weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos Kamera16 Learn More Spirituosen Blog HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Autorip GC FS16
Profil für WS > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WS
Top-Rezensenten Rang: 468.357
Hilfreiche Bewertungen: 172

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WS "Schneiderhahn"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Chopin Klavierwerke (Box)
Chopin Klavierwerke (Box)
Preis: EUR 23,79

8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chopin-Welle, 11. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Chopin Klavierwerke (Box) (MP3-Download)
rollt inzwischen mächtig.

Die Archive werden geöffnet und zu Boxen zusammengefasst. Neben den vielen Neuerscheinungen.

Welche der Boxen sollte man nehmen ?

Auch in dieser finden sich hervorragende Interpreten wie Michelangeli oder Argerich. Manche Spitzenaufnahmen fehlen, wie die Etüden,gespielt von Pollini. Aber die sind halt in einer Box verarbeitet.

Für 1,88 pro CD kann man sich wirklich nicht beschweren. Auch wenn in dieser Box mehr Aufnahmen versammelt sind, zu denen man nicht unbedingt als erstes greifen würde.

Aber, wie geschrieben, für 1,88.

Jedenfalls handelt es durchweg um gute Pianisten.

Also annehmbar insgesamt.


CD Player Portabel tragbar mit Anti Shock + Anti Rolling + MP3 diverse Formate abspielbar inkl. LCD Display und Bass Boost System, NEU + OVP
CD Player Portabel tragbar mit Anti Shock + Anti Rolling + MP3 diverse Formate abspielbar inkl. LCD Display und Bass Boost System, NEU + OVP
Wird angeboten von bmf-versand Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 50,37

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nach dem Hindernislauf, 28. Januar 2010
doch nach ca. 20 Tagen angekommen, kann ich klanglich gegen den Player nichts einwenden.

Zusammen mit einem guten Kopfhörer. in ear triple 10,gibt es ein befriedigendes Klangbild.Natürlich darf ich ein solches Gerät nicht mit einem Standgerät aus einer Anlage vergleichen. Da stehen Player drin, die sicher von tausend Euro an aufwärts kosten. Aber verglichen mit dem häufigen Gebrauch von mp3-Playern ist dies ein Vorteil.

Das Angebot an CD-Playern ist ja ziemlich geschrumpft. Ich weiss nicht, wieviele ich in meinem Leben bereits verbraucht habe, früher lagen die ja deutlich höher, ich erinnere mich an teure Sony-Geräte.

Das Äussere interessiert mich weniger. Man wird sehen, wie lange die Mechanik vorhält, wann der Laser nicht mehr korrekt abliest.

Momentan ist der Eindruck gut.


Johannes Brahms: Das gesamte geistliche Werke für Chor und Orgel
Johannes Brahms: Das gesamte geistliche Werke für Chor und Orgel
Preis: EUR 12,19

4.0 von 5 Sternen Entdeckung, 26. Januar 2010
Sicher weiss man, dass op. 122 sein letzes Werk war, für die Orgel. Ansonsten stehen die Orgelwerke von Johannes Brahms eher im Schatten. Sie konnte nie die Berühmtheit seiner sonstigen Werke erringen.

Für mich waren diese eher eine Entdeckung. Ganz reizvoll, Stücke eines Komponisten ein weniger näher kennen zu lernen, den ich sonst ganz gut kenne.

Da mir keine Vergleichseinspielungen vorliegen, muss die Beurteilung des Orgelspiels sachkundigeren Menschen vorbehalten bleibenö

Die Chorwerke sind dann deutlich bekannter, und sie wurden auch von verschiedenen hochqualifierten ensembles eingespielt, wie etwa op. 109 und 110 von Eric Ericsson.

Jörg Straube führt eine hochqualifizierten Chor. Er kann "oben" mit dabei sein. Für die geistliche Chormusik von Johannes Brahms durchaus eine Empfehlung, zumal diese Version ja auch recht preiswert ist. Nur Matt konkurriert in bezug auf den Preis. Es gibt einzelne Stücke, die höre ich von anderen Interpreten lieber, wie etwa den Begräbnisgesang op. 13 von Norrington mit dem Schütz choir.

Aber ansonsten eine lohnende Anschaffung.


Beethoven - Fidelio (Walter Felsenstein Edition)
Beethoven - Fidelio (Walter Felsenstein Edition)
DVD ~ Don Fernando: Erwin Gross
Preis: EUR 14,15

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Fidelio", 14. Januar 2010
Nu mit "". Die Oper ist sehr bearbeitet,teilweise grausam gekürzt. Vielleicht einfach eine schlechte Kopie. Wäre es so, dürfte so etwas allerdings nicht auf den Markt gebracht werden, selbst wenn es preiswert, ja billig wäre.

Die Bild-Ästhetik ist eher interessant als überzeugend. Sozusagen Pathos von "links". Erinnert ein wenig an Eisenstein und Pasolini. Die Schreckensherrschaft einerseits dämonisiert, andererseits in Bildern, wie man aus Filmen des Expressionismus kennt und von daher unfreiwillig komisch.

Musikalisch ist vorab auf die schlechte Ton-Qualität zu verweisen. Die Protagonisten überzeugend in keinem Fall. Aus em Beiheft kann man wissen, dass Felsenstein andere wollte, aber nicht bekam. War es mangelndes Geld ?

Für den Laien ist diese Produktion überhaupt nicht zu empfehlen, vielleicht als Studienmaterial für diejenigen, die Geschichte des Kinos, Geschichte der Regie studieren, wobei dies ja keine Inscenierung des Fidelio ist, sondern ein Film, der nach vielen Querelen 1956 auf den Markt kam.

Als Material für Oberseminare vielleicht zu gebrauchen, zum einfach Anschauen eher nicht.


Fidelio. Texte, Materialien, Kommentare.
Fidelio. Texte, Materialien, Kommentare.
von Dietmar Holland
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Bedarf, 12. Januar 2010
Fidelio kam -ein wenig überraschend- bei dem Wettbewerb vom 3SAT, theaterkanal und classica aufs " Treppchen". Ein dritter Platz.

Diese Oper ist beliebter als Carmen oder Tosca. Eine Überraschung, wie geschrieben.

Nun, in Deutschland hatte sie immer wie den Charakter einer Festoper. Wiedereröffnungen werden mit dem Fidlio gefeiert,zB 1955 in Wien.

Es gibt unzählige , speziell historische Aufnahmen dieser Oper.

Deswegen ist es traurig, dass Rowohlt diese im Prinzip schöne Reihe eingestellt hat, viel besser als die Bücher von Pahlen. Traurig ferner, dass es keine Neuauflage dieses Buches von Holland gibt.

Immerhin kann man es antiquarisch erwerben. Wie immer recht informativ.
Zwei Anmerkungen allerdings: über die Rolle des Fidelio im dritten Reichs findet sich definitiv zu wenig im diesem Buch, ausser einer Äusserung von Thomas Mann, der nicht verstehen konnte, wie so diese Oper bei den Nazis gespielt wurde.

Die Diskographie von Holland ist nicht nur veraltet, sondern auch sehr unvollständig. Es gibt live Aufnahmen von Friscay ( mit Peter Anders) von Furtwängler und Karajan, die alle auf dem Markt sind. es vielleicht damals nicht waren, als das Buch erschien ?

Umso erstrebenswerter wäre eine Neuauflage.


ARCHOS 2  MP3-Player 16 GB (UKW-/MW-Tuner, USB 2.0) schwarz
ARCHOS 2 MP3-Player 16 GB (UKW-/MW-Tuner, USB 2.0) schwarz

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Derzeit, 11. Januar 2010
Schon öfters hatte ich mit mp3 Playern, die mehr als 4 GB haben, diverse Probleme.

Dies kann ich bei diesem Archos nicht feststellen. Der Preis ist sehr in Ordnung, die Bedienung ziemlich idiotensicher, das Gerät, mit einem wirklich guten Kopfhörer betrieben, funktioniert.

Die Laufzeit der Akkus finde ich jetzt nicht besonders lang, Man wird sehem, wie lange die Dinger halten. Und was macht man dann mit einem solchen Gerät? Wegschmeissen ?

Aber derzeit bin ich mit dem Teil rundum zufrieden.


Toscanini Conducts Beethoven: The Nine Symphonies
Toscanini Conducts Beethoven: The Nine Symphonies
Preis: EUR 5,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brio, 8. Januar 2010
Schon unglaublich, welches Feuer ein Mann von um achtzig und darüber entfachen kann.

Toscanini hat sein Orchester total im Griff.Man kennt seine berühmte Wutausbrüche.

In der Furcht des Herren spielten diese einen Beethoven voller Leidenschaft. Anders als bei Furtwängler wird aber daraus kein Klangbrei, sondern Toscanini lässt sehr durchsichtig spielen.

Deswegen ist das Klangbild dieser Aufnahmen,obwohl nun um sechzig Jahre alt, im Prinzip durchsichtig. Manchmal in den ff-Stellen klingt es etwas lärmig, aber das ist wahrscheinlich der Tribut an das Alter der Aufnahmen.

Wenn ich nur ein Wort zu dem Zyklus schreiben dürfte, wäre es das Wort "zackig".
Diese fast militärische Zugang zu Beethoven betont die Leidenschaft des Komponisten, ist auf der anderen Seite Ausdruck einer gewissen Starre.

Hört man moderne Zugänge, wie etwa Brüggen,Norrington oder Järvi, hört dann, wie diese etwa die Scherzi der "kleinen" Sinfonien spielen und dann Toscanini, dann fällt auf, Toscanini ist schnell, präzise, aber nicht federnd, da schwingt nichts, da wird durchmusiziert.

Einen weiteren Vergleich kann man mit dem ersten Satz der fünften machen, Toscanini auf der einen, Immerseel oder Järvi auf der anderen Seite. Die beiden letzteren differenzieren, wo Toscanini einfach seiner Leidenschaft nachgibt und die Musiker vor sich hertreibt.

Immerhin, für diesen sensationellen Preis eine grosse Bereicherung, das Beethovenbild dieses grossen Musikers kennenzulernen.


Ultimate Ears triple.fi 10 Ohrhörer blau
Ultimate Ears triple.fi 10 Ohrhörer blau

3 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Überschätzt, 7. Januar 2010
Zugegeben, wenn der Tragekomfort so schlecht ist, fällt es nicht leicht, einen Kopfhörer zu estimieren.

Selten einen Kopfhörer besessen, der so schlecht sitzt,so oft herausfällt, egal mit welchem Gummiaufsatz( daran liegt es also nicht).

Entscheidend ist das Klangbild. Klar. Ich habe ihn nur mit klassischer Musik überprüft. Natürlich liefert dieser Hörer mehr als ein handelsüblicher zu 30 bis 60 Euro. Aber der Unterschied, der zu hören ist, kann keinesfalls diesen Preis rechtfertigen.

Historische Aufnahme verarbeitet der Hörer vielleicht deswegen schlecht, weil er zu sehr wie ein Röntgengerät arbeitet. Man hört alles,auch die schlechte Qualität, da wird nichts geschönt. Dadurch werden historische Aufnahmen mit diesem Hörer nur schwer anhörbar. Als Referenz für meine Meinung verweise ich auf:Brahms : Ein Deutsches Requiem, Klavierkonzert No.2 in B Dur Op.83 - Haydn : Variationen Op.56 a mit Furtwängler.
Um mit neueren Aufnahmen fortzufahren, hier bekomme ich nicht die Klangfülle, die ich erwartete und von der Aufnahme kenne, nochmals Brahms, erstes Klavierkonzert mit Richter Haaser.
Bei alter Musik grosse Transparenz, aber auch eine gewisse Schärfe im Klangbild. Hinweis: Vivivca Genaux mit Vivaldi.
Ebenso das Klangbild bei Klavier. Hinweis: Zylberstein mit Brahms.

Um nicht nur zu meckern, die Aufnahme der Pires mit den Mozartsonaten bei der CD hat mir mit diesem Hörer gut gefallen. Aber schon bei den Aufnahmen der Konzerte mit dieser Pianistin kommt eine unangenehme Schärfe ins Klangbild.

Ich könnte die Hörproben vermehren, mein vorläufiges Urteil steht fest: überschätzt, das Geld würde ich dafür nicht nochmals ausgeben.

Nun ,zwei Wochen später, kann man erfahren, dass der Hörer wieder deutlich billiger geworden, was die Freude noch ein wenig mehr trübt.


Soul Kitchen
Soul Kitchen
DVD ~ Adam Bousdoukos
Preis: EUR 7,49

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vital, 6. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Soul Kitchen (DVD)
Woran merke ich, ob es einer im Filmgeschäft geschafft hat ? Wenn berühmte Schauspieler selbst kleine Rollen spielen, um dabei zu sein, ist das ein sicheres Anzeichen.

Wir kennen das von Woody Allen, aber auch Akin hat schon einen solchen Status.
Peter Lohmeyer taucht ebenso in einer klitzekleinen Rolle auf wie Wöhler oder Monika Bleibtreu.

Akin erzählt reinstes Kino. Und unterhält uns mit noch immer subtilen Witz, der aber immer wieder Freude macht. Es fallen ihm einfach gute Sequenzen ein: zuviel aphrodisierendes Pulver im Pudding führt letztendlich dazu, dass der Mistkerl im Gefängnis landet, nachdem er die Prüferin vom Finanzamt genommen hatte und dann das Finanzamt ihn ( wegen der hier herrschenden Zensur erfolgt kein Originalzitat).

Akin führt einen Menschen in die Katastrophe und wieder hinaus, das alles mit immer wieder herrlichem Witz und guten Einfällen, die die Story vorwärtstreiben. Einfach göttlich, dass ein Knopf als Pille dem "Helden" sein Restaurant wieder verschafft. Wie genau ? Selber sehen.

Fatih Akin hat zu einer frühen Meisterschaft geunden. Ausgezeichnete Unterhaltung.


Chopin: Piano Concertos
Chopin: Piano Concertos

6 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Très doux, 5. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: Chopin: Piano Concertos (MP3-Download)
Mit Sampfötchen über das Klavier.

In den jeweils zweiten Sätzen so richtig schön melancholisch.

Ein Chopin ohne wirklichen Kern.

Wie das klingt, hat uns Krystian Zimerman vorgeführt.

Diese Version kann unter den ungezählten weniger überzeugen.

In diesem Jahr werden noch viele Interpretationen folgen. Man darf von den wenigsten annehmen, dass sie einen positiv überraschen können. Das Niveau vorhandener Aufnahmen ist einfach zu hoch. Wer will einen Rubinstein, eine Pires, einen Zimerman, einen Katsaris toppen, andere schätzen sehr Arrau oder Ashkenazy oder Perahia.

Dies ist ,gleich zu Beginn des Chopin-Jahres, eine, die gewogen und zu leicht befunden wurde.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 12, 2010 7:41 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3