Profil für Georg Geismann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Georg Geismann
Top-Rezensenten Rang: 62.644
Hilfreiche Bewertungen: 33

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Georg Geismann
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Freiheit und Determinismus bei Kant: Die Unvereinbarkeit zweier philosophischer Konzepte
Freiheit und Determinismus bei Kant: Die Unvereinbarkeit zweier philosophischer Konzepte
von Bernd Kuhle
  Broschiert
Preis: EUR 28,00

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen „Philosophischer Ikarus attackiert die Sonne“ oder „Jetzt red i“., 3. Mai 2015
Der Autor schmückt sein Buch mit einem Motto aus Kants Werken: „Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!“ Er scheint aber Mut mit waghalsiger Tollkühnheit verwechselt und überdies das von Kant empfohlene Tun nicht nur als eine notwendige, sondern auch als eine hinreichende Erkenntnisbedingung verstanden zu haben. Und so schnuppert er in Kants Werke hinein und denkt dann drauf los - im mutigen Vertrauen auf die Kraft seines eigenen Verstandes.
Einen auf die Kantforschung bezogenen Erkenntnisfortschritt bringt das Buch nicht. Zu empfehlen ist es allenfalls für Schulungszwecke, um aufzuzeigen, welche Fülle von Fehlern bei der Kantlektüre möglich sind. Die wesentlichen fasst der Autor selber, wenn auch ohne Absicht, am Schluss auf gut zwei Seiten zusammen, die er mit „Schwachpunkte“ überschreibt (wobei er freilich an Kant denkt). In der Sekundärliteratur kann man zahlreichen Arbeiten entnehmen, warum das intellektuelle Wachs, das Kuhle bei seinem Gedankenflug benutzt, für den Versuch, sich Kant zu nähern, ganz ungeeignet ist. Hier seien nur zwei genannt: 1) Michael Wolff, Kant über Freiheit und Determinismus; in: Werner Euler und Burkhard Tuschling (Hrsg.), Kants „Metaphysik der Sitten“ in der Diskussion, Berlin 2013, S. 27-42; 2) Michael Wolff, Warum der kategorische Imperativ nach Kants Ansicht gültig ist; in: Dieter Schönecker (Hrsg.), Kants Begründung von Freiheit und Moral in Grundlegung III, Münster 2015, S. 257-330.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 19, 2015 9:01 AM MEST


Krieg und Frieden
Krieg und Frieden
von Lew Tolstoi
  Taschenbuch
Preis: EUR 29,90

3.0 von 5 Sternen Fontane anstatt Tolstoi, 9. April 2015
Rezension bezieht sich auf: Krieg und Frieden (Taschenbuch)
Die steif-trockene Übersetzung mag das Ihre dazu beigetragen haben. Jedenfalls bekommt man den Eindruck einer Mischung von solider Kriegsberichterstattung und Schilderung der russischen aristokratischen Gesellschaft und deren Alltagssorgen; angereichert mit wissenschaftlich anmutenden Argumenten zur historischen Analyse. Und das Ganze ausgewalzt auf mehr als 2000 Seiten! Ganz selten aber schwingt sich der Roman auf das erzählerische Niveau von Weltliteratur des Kalibers Flaubert, Manzoni, Proust oder Austin. Als Erholung von dem Lektüre-Marathon und zum Vergleich empfehle ich den ziemlich unbekannten Roman "Vor dem Sturm" von Theodor Fontane, der historisch ungefähr da einsetzt, wo Tolstoi den Leser abgesetzt hat: beim Rückzug der Truppen Napoleons aus Russland. Ein Leseschmaus!


Hitlers Helferinnen: Deutsche Frauen im Holocaust
Hitlers Helferinnen: Deutsche Frauen im Holocaust
von Wendy Lower
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,90

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Beteiligung deutscher Frauen an Nazi-Verbrechen, 9. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man muss der Autorin dankbar sein, dass sie diesem ebenso wichtigen wie vernachlässigten Thema eine umfangreiche Arbeit gewidmet hat. Leider aber erfüllt das Ergebnis nicht die geweckten Erwartungen. Die geschilderten, zum Teil grauenhaften Fälle sind allzu sehr auf den Beispiel-Charakter eingeschränkt und lassen angesichts sowohl ihrer geringen Zahl als vor allem des vorgelegten Daten- und Beweismaterials gar keine Verallgemeinerungen zu. So bleibt es bei einer Art von Kaleidoskop, manchmal bis ins Anekdotische abgleitend, wobei nicht selten sogar bloß mit Vermutungen gearbeitet wird. Auch kann man sich nicht immer des Eindrucks erwehren, als habe das erzielte Ergebnis schon vorher festgestanden. Das Thema hätte eine solidere, gründlichere und systematischere Behandlung verdient. Aber vielleicht wird mit dem Buch ja das Interesse an einer solchen geweckt.


Musikhören.
Musikhören.

5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Musikhören. (Gebundene Ausgabe)
Ich kenne kein Buch, das einen an Musik interessierten Menschen besser das Musik-Hören lehren kann als dieses, geschrieben von dem früheren Leiter der renommierten Hochschule für Musik Köln. Ausgehend vom Lied und immer wieder zu seiner Form zurückkehrend kommt Mersmann zu den periodischen Ablaufsformen der Instrumentalmusik, zur Variation, zur Suite, zur Polyphonie, zu den Instrumentalformen des alten und des neuen Stils, zu Oper und Musikdrama bis hin zur Musik des 20. Jahrhunderts. In Bezug auf alle diese Bereiche führt Mersmann an vielen gut ausgewählten Beispielen vor, wie man eine Partitur aus ihrer rein musikalischen Struktur verstehen und entsprechend hören kann, ja, muss. Das Buch ist eine Quelle, reich an Belehrung und ebenso reich an Vergnügen.


Die lebenden und die Toten - Man wird nicht als Soldat geboren [3 DVDs]
Die lebenden und die Toten - Man wird nicht als Soldat geboren [3 DVDs]
DVD ~ Oleg Jefremow
Preis: EUR 16,76

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empathisch und anrührend, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kriegsfilme? Nein: Filme über Menschen im Krieg. Die beiden zusammen gehörigen Filme zeigen, dass auch zu Sowjetzeiten großartige, von aller Sowjet-Ideologie unberührte Filme gemacht wurden. Sie spielen im Zweiten Weltkrieg auf sowjetischer Seite, der erste während der ersten drei Monate des Krieges gegen die Sowjetunion, der zweite während der Schlacht um Stalingrad. Unbedingt kaufen!


Andrej Tarkowskij [6 DVDs]
Andrej Tarkowskij [6 DVDs]
DVD ~ Andrej Tarkowski
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Lauter große Filmkunst, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Andrej Tarkowskij [6 DVDs] (DVD)
Die fünf Filme, beginnend mit "Iwans KIndheit", zeigen, dass auch zu Sowjetzeiten großartige, von aller Sowjet-Ideologie unberührte Filme gemacht wurden. Unbedingt kaufen!


Gesamtausgabe. 4 Abteilungen: Gesamtausgabe 2. Abt. Bd. 53: Hölderlins Hymne "Der Ister" (Sommersemester 1942)
Gesamtausgabe. 4 Abteilungen: Gesamtausgabe 2. Abt. Bd. 53: Hölderlins Hymne "Der Ister" (Sommersemester 1942)
von Walter Biemel
  Taschenbuch
Preis: EUR 29,00

0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Die Vergewaltigung Hölderlins, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In der in diesem Band abgedruckten Freiburger Vorlesung Heideggers vom Sommersemester 1942 über Hölderlins Hymne „Der Ister“ (die deutschen Truppen standen vor Leningrad und Moskau und näherten sich der Wolga; ein halbes Jahr zuvor hatte Deutschland auch den USA den Krieg erklärt) heißt es: „Wir wissen heute, dass die angelsächsische Welt des Amerikanismus entschlossen ist, Europa, und d. h. die Heimat, und d. h. den Anfang des Abendländischen, zu vernichten. Anfängliches ist unzerstörbar. Der Eintritt Amerikas in diesen planetarischen Krieg ist nicht der Eintritt in die Geschichte, sondern ist bereits schon der letzte amerikanische Akt der amerikanischen Geschichtslosigkeit und Selbstverwüstung. Denn dieser Akt ist die Absage an das Anfängliche und die Entscheidung für das Anfanglose. Der verborgene Geist des Anfänglichen im Abendland wird für diesen Prozess der Selbstverwüstung des Anfanglosen nicht einmal den Blick der Verachtung übrig haben, sondern aus der Gelassenheit der Ruhe des Anfänglichen auf seine Sternstunde warten.“ (S. 68) Was an diesem gestelzten Wortgetöse verständlich ist, ist schlicht abstoßend; es zu kommentieren, dürfte wohl kaum notwendig sein.
Natürlich wird hier nicht von der Lektüre abgeraten, im Gegenteil. Man sollte wissen, was ein weltweit bekannter und einflussreicher deutscher Denker so alles von sich gegeben hat. Umso leichter wird man sich zwischen – sagen wir – Kant und Heidegger entscheiden können.


Unsühnbar
Unsühnbar
von Marie von Ebner-Eschenbach
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,79

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weltliteratur, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Unsühnbar (Taschenbuch)
Es handelt sich um ein Buch von großer Sprachkraft und einem ungewöhnlichen psychologischen Spürsinn. Man muss dazu nicht viel schreiben. Man muss nur empfehlen: unbedingt kaufen und lesen!


Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit
Kein schöner Land: Die Zerstörung der sozialen Gerechtigkeit
von Heribert Prantl
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Inormativ für den Laien, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch gibt einen guten Überblick über den in den letzten Jahrzehnten zu beobachtenden Abbau des Sozialstaats in Deutschland. Es ist journalistisch und für den Laien geschrieben und gut lesbar. Einen wissenschaftlichen Anspruch erhebt es nicht.


Gelduntergang: Wie Banken und Politik unsere Zukunft verspielen
Gelduntergang: Wie Banken und Politik unsere Zukunft verspielen
von Ursula Weidenfeld
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Informativ für den Laien, 6. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch gibt einen guten Überblick über die Krise(n) der letzten 15 Jahre und die vielen Fehler bei den Versuchen, sie zu bewältigen. Es journalistisch und für den Laien geschrieben und gut lesbar. Einen wissenschaftlichen Anspruch erhebt es nicht.


Seite: 1 | 2