Profil für The Bookworm > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von The Bookworm
Top-Rezensenten Rang: 490.871
Hilfreiche Bewertungen: 127

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
The Bookworm (Hofheim)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
AKKU 1100mAh (7.2V) passend für PANASONIC wie CGA-DU07 / CGA-DU12 / CGR-DU06 / VW-VBD070 / VW-VBD140 / VW-VBD210 Hitachi DZ-BP07s / DZ-BP14s
AKKU 1100mAh (7.2V) passend für PANASONIC wie CGA-DU07 / CGA-DU12 / CGR-DU06 / VW-VBD070 / VW-VBD140 / VW-VBD210 Hitachi DZ-BP07s / DZ-BP14s
Wird angeboten von vhbw - B & W Handelsgesellschaft mbH
Preis: EUR 7,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt!, 19. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Ersatzakku für meinen bereits vorhandenen Akku, hatte ich mich dazu entschieden, dieses Produkt zu bestellen. Das Gerät passt und weist eine sehr lange Laufzeit auf, so dass ständige Akkuwechsel nicht erforderlich sind. Ladezeit ist auch sehr schnell, so dass ich nichts auszusetzen habe.
Die Lieferung erfolgte problemlos und zügig.


Lob des Golfstroms
Lob des Golfstroms
von Érik Orsenna
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dieses Buch hat meine Erwartungen leider nicht vollständig erfüllt..., 13. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Lob des Golfstroms (Taschenbuch)
Als Freund naturwissenschaftlicher Literatur insbesondere auch zum Themenbereich Ozeanographie und Meereskunde, erhoffte ich mir durch den Kauf dieses Buches ausführliche Hintergrundinformationen zum Golfstrom, jener Strömung, die für das Klima auf unserem Planeten, und insbesondere unseren Regionen, von ausserordentlicher Bedeutung ist. Meine Erwartungen wurden durch die Lektüre dieses Buches nur bedingt erfüllt.

Aus populär-naturwissenschaftlicher Sicht, stellt der Autor leider nur auszugsweise Informationen rund um den Golfstrom vor und verfällt immer wieder zur Schilderung von, meines Erachtens teilweise themenfremden Schilderungen von Personen und Sachverhalten, die nur sehr entfernt mit dem Golfstrom in Verbindung stehen. Das Buch liest sich zwar so recht unterhaltsam und flüssig, jedoch auf Kosten einer ausführlicheren Darstellung und Erklärung des Phänomens dieser Strömung. Auffällig ist die Gliederung in sehr viele kurze Kapitelchen, die das Buch so eher zur Sammlung von Kurzgeschichten rund um den Themenbereich Golfstrom werden lässt.

MEIN FAZIT: Meine Erwartungshaltung bei Kauf des Buches war eine leicht abweichende, da ich mehr Fachinformationen zum Thema Golfstrom erwartet hatte. Stattdessen ist das Buch eine unterhaltsame Lektüre mit Bezug zum Golfstrom. Leider geht dies auf Kosten des fachlichen Anspruches des Buches.


Sichere Siege: Fußball und organisiertes Verbrechen Oder wie Spiele manipuliert werden
Sichere Siege: Fußball und organisiertes Verbrechen Oder wie Spiele manipuliert werden
von Declan Hill
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Über die dunkle Seite der schönsten Nebensache der Welt...., 1. Oktober 2008
Nach der Lektüre dieses Buches kommt man leider doch immer mehr zur Überzeugung, dass, auch bei großen internationalen Fussballspielen, leider nicht immer alles sauber und fair abläuft. Der Autor selber prognostiziert im Vorwort, dass sich das Weltbild über den Fussball seitens des Lesers nach der Lektüre eintrüben wird. Glaubt man den in diesem Buch aufgeführten Indizien und Sachverhalten, so kann man dieser Prognose leider nichts entgegensetzen.

Hill führt den Leser hinter die Kulissen der internationalen Wettmafia. Er zeigt Praktiken der Spielmanipulation auf und belegt durch umfangreiche Indizien anhand tatsächlich stattgefundener Spiele, auf welche Weise diese manipuliert worden sind. Hierbei handelt es sich auch um Spiele der WM 2006, die nach Ansicht von Hill Opfer von Wettmanipulatoren waren.

Der Mut des Autor, der seine Doktorarbeit zu diesem Thema schrieb, ist bewundernswert. Durch die Offenlegung der in diesem Buch aufgeführten Sachverhalte, dürfte er sich mit Sicherheit in bestimmten Kreisen nicht unbedingt mehr Freunde gemacht haben. Auch wenn ein Großteil der aufgeführten Personen anonymisiert wurden, so zeigt er doch schonungslos Praktiken und Geschäftsgebahren der Wettmanipulatoren auf. Interviews mit Personen aus der Branche runden das Buch ab. Einzig der Sachverhalt, dass es sich überwiegend "nur" um Indizien hinsichtlich der angeblich manipulierten Spiele handelt, hinterlässt einen kleinen Beigeschmack bezüglich der Glaubwürdigkeit aller dargestellten Sachverhalte.

MEIN FAZIT: Das Buch führt den interessierten Leser hinter die Kulissen der Wettmafia und gibt hier einen umfassenden und sehr guten Einblick. Empfehlenswert!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 20, 2014 8:32 PM MEST


StatusAngst
StatusAngst
von Alain de Botton
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider ziemlich einseitige Behandlung des Themas Statusangst, 10. September 2008
Rezension bezieht sich auf: StatusAngst (Taschenbuch)
Der Autor nähert sich dem Thema Status und die damit verbundene Angst des Verlustes jener, auf eine philosophische und historische Herangehensweise. De Botton führt den Leser in das Thema Status ein, und zeigt welche Rolle der Status einer Person in historischen Gesellschaften bedeutete.
Das Buch ist sehr flüssig zu lesen und wirkt durchaus unterhaltend. Was ich leider doch vermisste, war die noch intensivere Behandlung des Phänomens Statusangst und dessen Auswirkung auf einer persönlichen Ebene. Gerade der Bezug auf die aktuelle Gesellschaft kommt meines Erachtens auf Kosten der historischen Betrachtung dieses Phänomens deutlich zu kurz.
Als Leser erhält man durchaus interessante Informationen zum Thema aus historischer und philosophischer Sicht. Wer allerdings einen praxisorientierten Wegweiser sucht, ist mit diesem Buch nicht optimal bedient.

Auch das Ende des Buches erschien mir ein bisschen zu abrupt. Irgendiwe fühlte ich mich am Ende ein bisschen "alleine gelassen", als plötzlich das Buch sein Ende fand, meinerseits aber noch nicht alle Aspekte des Themas abgehandelt erschienen.

MEIN FAZIT:
Unterhaltsame und interessante Lektüre. Jedoch fehlte mir hier durchweg auch der Praxisbezug zum Thema "Statusangst".


Dickicht: Thriller
Dickicht: Thriller
von Scott Smith
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen "Dickicht" stellt sich als Unkraut heraus..., 9. Mai 2008
Rezension bezieht sich auf: Dickicht: Thriller (Taschenbuch)
Das Cover dieses Buches verspricht eine spannende Abenteuerstory in tropischer Atmosphäre. Ein bisschen hatte mich der Umschlag auf eine spannende Geschichte a la "Der Strand" (The Beach) von Alex Garland erinnert. Doch mit dieser Voreinschätzung des Buches lag ich leider vollständig daneben.
Die Story, die sich der Autor hier ausgedacht hat, ist wirklich absolut wirklichkeitfremd und wirr. Nachdem ich mehrmals im Laufe des Buches überlegt hatte, dieses zur Seite zu legen und abzubrechen, mich letztlich aber doch durchgerungen habe, das Buch fertig zu lesen, musste ich feststellen, dass der Autor es schafft verdammt wenig Handlung auf über 400 Seiten auszudehnen. Respekt hierfür! Die Story hätte problemlos auch auf 150 Seiten erzählt werden können, ohne irgendwelche Details zu vernachlässigen. Auffallend ist, dass Scott Smith anscheinend ein Faible für die detailierte Schilderung von "Toilettengeschichten" der handelnden Personen hat. Teilweise waren diese Passage eher ecklig und definitv absolut überflüssig.
Bei diesem Buch frage ich mich ernsthaft, wie dieses Buch es geschafft hat in die Regale der Buchhandlungen zu kommen. Die Story ist dünn und wirr und das Buch aus literarischer Sicht leider wenig wertvoll.
Lediglich das Ende der Geschichte ist eher unkonventionell und rechtfertigt letztlich die Vergabe von einem Stern. Ansonsten hätte man diesem Buch leider die Bewertung "Zero Points" geben müssen.

MEIN FAZIT:
Finger weg! Dieses Buch ist wohl absolute Geschmackssache und aus meiner Sicht definitiv nicht weiterzuempfehlen.


Tokio: Roman
Tokio: Roman
von Mo Hayder
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Für den Bücherbasar..., 4. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Tokio: Roman (Taschenbuch)
Sehr gespannt war ich auf dieses Buch, welches in der Presse und in Kritiken mit Lob und Vorschusslorbeeren überschüttet wurde. Die meinerseits aufgebaute positive Erwartungshaltung, hat sich allerdings dann beim Lesen des Buches von Seite zu Seite in Luft aufgelöst.
Die beiden parallel erzählten Handlungsstränge werden sehr langatmig dargestellt. Die Story kommt leider nicht in Gang und immer wieder hatte ich die Erwartungshaltung, das in diesem Buch doch alsbald der "Knoten platzen müsste", welcher dann das Lesen des Buches erträglicher und flüssiger werden läßt. Doch dem war leider nicht so, so dass ich nach der Hälfte des Buches, dieses dann zur Seite gelegt habe und als Bücherspende auf den nächsten Bücherbasar geben werde. Hoffentlich kann sich der neue Besitzer des Buches mit der Story besser anfreunden....

MEIN FAZIT: Leider konnte mich die Autorin mit diesem Buch nicht erreichen und mir ihre zu vermittelnde Botschaft mitteilen. Mangelnde Spannung ließ das Lesen eher zur Qual werden. Ein gewöhnungsbedürftiges Buch, welches meinen Geschmack leider gar nicht getroffen hat.


Eine kurze Geschichte von fast allem
Eine kurze Geschichte von fast allem
von Bill Bryson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Antworten auf Fragen, die wir uns alle schon einmal gestellt haben, 19. Oktober 2007
Bill Bryson schafft es mit diesem Buch dem Leser einen sehr guten und aktuellen Überblick über die Geschichte des Universums, unseres Planeten und dessen (ehemaligen und momentanen sowie sichtbaren und unsichtbaren) Bewohnern zu vermitteln. Auch komplexe wissenschaftliche Sachverhalte, die leider in anderen Büchern staubtrocken dargestellt werden und entsprechend uninteressant herüberkommen, vermittelt der Autor mit Witz und auf eine auch für den Laien verständliche Weise.

Man merkt deutlich, dass der Autor sich unter hohem Einsatz, sehr intensiv und mit Hilfe der Unterstützung namhafter entsprechender Fachexperten, in eine breite Palette interessanter populärwissenschaftlicher Fragestellungen aus den Bereichen der Astronomie, Biologie und Geologie eingearbeitet hat. Mit Witz macht er sich dann an die Beantwortung entsprechender Fragen, die sich ein jeder von uns wahrscheinlich schon einmal gestellt hat (Wie schwer ist die Erde?, Kann man die Erde überhaupt wiegen?, (Inwiefern) stammt der Mensch vom Affen ab?...).

Durch das Lesen dieses Buches wird deutlich, dass die Geschichte (insb. die Entstehung des Homo sapiens) keinesfalls eine statische und vollständig erforschte Wissenschaft ist, sondern dass wir Menschen uns hier noch in einem Frühstadium der Forschung befinden. Zum Nachdenken regt Bryson`s Kritik an der Verhaltensweise unserer Zivilisation auf dem Planeten Erde an.

Insgesamt ist dieses dicke Buch durchweg spannend geschrieben. Lediglich die sehr ausführliche Darstellung der Biographien unterschiedlichster Forscher, die Bryson vorstellt, hätte im Einzelfall auch ab und zu etwas kürzer ausfallen können.

MEIN FAZIT: Dieses Buch gibt interessante und aktuelle Antworten auf eine Vielzahl populärwissenschaftlicher Fragestellungen. Für den interessierten Laien, der ein bisschen besser die Entstehungsgeschichte und das "Funktionieren" seiner Umwelt verstehen möchte, ist dieses Buch bestens geeignet.


Das siamesische Dorf: Roman (suhrkamp taschenbuch)
Das siamesische Dorf: Roman (suhrkamp taschenbuch)
von Eva Demski
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,90

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nur bedingt empfehlenswert, 10. Oktober 2007
Die Story des Romans hörte sich für mich anfangs sehr interessant an. Insbesondere die Verbindung eines Krimis vor einer exotischen Kulisse (Thailand) und einer für uns eher fremden Kultur (Buddhismus) gab für mich den Kaufanreiz für dieses Buch.

Leider wurden meine Erwartungen nur bedingt erfüllt. Die Story selber ist durchaus spannend umgesetzt. Eher weniger anfangen, konnte ich mit dem Schreibstil der Autorin. Nicht nur, dass im ganzen Buch die Konversation in indirekter Rede erfolgt, was anfangs durchaus irritierend wirkt, sondern auch sehr häufige Gedanken- und Handlungssprünge der Autorin, wirkten auf den Spannungsbogen und den Lesefluss nicht gerade förderlich. Des öfteren musste man Passagen ein zweites Mal lesen, da ein Wechsel des Handlungsstranges erfolgte ohne dass man dies sofort mitbekommen hatte.

Eva Demski arbeitet mit sehr vielen stereotypischen Beschreibungen sowohl der europäischen Touristen in einer fremden Umgebung, als auch der Verhaltensweise der einheimischen Bevölkerung. Insbesondere die Darstellung des Landes Thailands sowie seiner Einwohner, wirkte auf mich teilweise zu arg überspitzt.

MEIN FAZIT: Das Buch hat meine Erwartungen leider nicht ganz erfüllt. Aufgrund der oben beschriebenen Sachverhalte kann ich dieses Buch nur eingeschränkt weiterempfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2007 5:10 PM CET


Scherenschnitte: Roman
Scherenschnitte: Roman
von Walter Satterthwait
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Krmis, die ich in letzter Zeit gelesen habe!, 7. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Scherenschnitte: Roman (Taschenbuch)
Ein wirkliches Lesevergnügen für jeden Krimi-Fan. Bis zur letzten Seite läßt der Autor das Ende offen und läßt somit nicht nur die als Charaktere gut gewählten Ermittler, sondern auch seine Leser bis zum Schluss im Zuge der Identifizerung des Täters und seines Motives im Dunkeln tappen. Eine gruselige Story, bei der es der Autor schafft, den Spannungsbogen bis zum Ende der Story aufrecht zu erhalten.

MEIN FAZIT: Jeder der auf der Suche nach einem spannenden Buch, das einen nicht loslassen läßt, sucht, kann hier bedenkenlos zugreifen!


Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
Ich bin dann mal weg: Meine Reise auf dem Jakobsweg
von Hape Kerkeling
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hape's Achterbahn der Gefühle auf dem Jakobsweg, 31. August 2007
Hape Kerkeling schildert unterhaltsam und in einem sehr amüsanten Stil seine persönlichen Erlebnisse, Gefühle und Eindrücke im Rahmen seiner Wanderung auf dem Jakobsweg. Das Buch inspiriert einen selber auch einmal, eine in dieser Form etwas andere Auszeit aus dem Alltag in Betracht zu ziehen.
Die direkte Art der Beschreibung seines (stets wechselnden) Gemütszustandes, läßt den Leser die Wanderung gut im Geiste miterleben. Teilweise zu lange Rückblenden zu Episoden aus dem Leben des jungen Hape Kerkeling, machen das Buch leider zwischendurch ab und zu ein wenig langatmig. Stattdessen hätte Kerkeling lieber die eine oder andere Hintergrundinformation zu den Etappen seiner Wanderung vermitteln sollen. Wer weiterführende historische und kulturelle Informationen zum Jakobsweg sucht, ist mit diesem Buch hingegen nicht optimal bedient.
Auch als Routenführer für alle, die sich einmal selber auf diesen Weg machen wollen, ist das Buch nur bedingt empfehlenswert. Doch diese Intention hatte Kerkeling auch gar nicht, sondern er führt dem Leser vor Augen, wie der Mensch durch die Wanderung auf diesem Weg, letztlich nicht nur mit einem Muskelkater, sondern vor allen Dingen auch mit einem Plus an geistiger Frische und Spiritualität sein Ziel Santiago de Compostela erreicht.

MEIN FAZIT: Unterhaltsame Lektüre, die den Leser Eindrücke eines Pilgers auf dem Jakobsweg vermittelt. Auch wenn das Buch in der Mitte gelegentliche Länge aufweist, kann ich es guten Gewissens weitermepfehlen. Durchaus auch eine Lektüre, die zum Nachdenken animiert.


Seite: 1 | 2 | 3