Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Woodpecker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Woodpecker
Top-Rezensenten Rang: 746.893
Hilfreiche Bewertungen: 66

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Woodpecker

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Soehnle 61350 PWD SilverSense Digitale Personenwaage
Soehnle 61350 PWD SilverSense Digitale Personenwaage
Preis: EUR 28,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Völlig unbrauchbar, da ständig wechselnde und stark abweichende Messergebnisse, 23. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Personenwaage zeigte bei Messungen hintereinander über eine Stunde verteilt unter identischen Bedingungen stark abweichende Messergebnisse an. Insgesamt sind die Werte zwar schmeichelhaft, aber zu niedrig. Teilweise gab es völlig irrige Messungen. Ein Gepäckstück wog die Waage überhaupt nicht. Fazit: Völlig unzuverlässig und daher unbrauchbar. Ein nahezu preisidentisches Produkt von der Firma TFA (BigStep) konnte mich dagegen bzgl. Messgenauigkeit und Verlässlichkeit voll überzeugen. Es bietet zudem viele weitere Vorteile, sodass ich meinen Kauf bei Amazon positiv abschließen konnte.


TFA Dostmann 50.1010.54 Personenwaage bis 200 Kg mit extra breiter Trittfläche, XXL, silber
TFA Dostmann 50.1010.54 Personenwaage bis 200 Kg mit extra breiter Trittfläche, XXL, silber
Preis: EUR 22,99

5.0 von 5 Sternen Genaue und solide Personenwaage, sehr empfehlenswert, 23. April 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich eine digitale Personenwaage, die verlässliche Messergebnisse anzeigt. Dazu solide Verarbeitung. Keine Mängel erkennbar. Zuvor hatte ich ein nahezu preisidentisches Produkt von Soehnle (Silver Dense). Es war ein Irrsinn: Ständig wechselnde und stark abweichende Ergebnisse bei Messungen hintereinander. Die Waage war völlig unbrauchbar und schmeichelte mit zu niedrigen Messwerten. Weitere Vorteile der TFA Big Step: Großes beleuchtetes Display, das noch ca. 10 Sekunden nach Verlassen der Waage das Ergebnis anzeigt. Auch Gepäckstücke können gewogen werden (ab 6 kg). Trittfläche und Standfüße machen einen hervorragenden und langlebigen Eindruck. Die Waage ist zwar etwas höher als die SilverDense, aber sie passt problemlos unter den Waschbeckenunterschrank. Die Tiefe ist identisch. Fazit: Uneingeschränkte Kaufempfehlung.


Kein Titel verfügbar

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Macht keine Freude, 28. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Lautsprecher sind von unterirdisch schlechter Klangqualität.
Das Dubbing, also Kopieren von Musikkassetten, funktionierte zwar, aber das Ergebnis waren jeweils sehr dumpf klingende Bänder, die keine Hörfreude aufkommen ließen. Auch die Variante über den MP3-Umweg mit anschließendem Kassetten-Recording brachte keine Besserung. 15 Jahre alte und häufig gehörte MCs klingen deutlich besser als die nagelneu bespielten. Verwendet wurden leere, frisch ausgepackte Markenkassetten.
Die Verarbeitung ist äußerst billig. Das Kassettenfach musste mehrfach zum Schließen angedrückt werden, bis es einrastete. Mahlende Laufgeräusche begleiteten das Abspielen. Das CD-Fach ist ebenfalls von wackliger Anmutung.
Den Plattenspieler habe ich nicht mehr ausprobiert.
Fazit: Für mich leider keine Freude. Vielleicht erfreut das Gerät beim Digitalisieren alter Plattenbestände.


Hitachi Travelstar 0J11563 750GB interne Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 8MB Cache, SATA II)
Hitachi Travelstar 0J11563 750GB interne Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), 5400rpm, 8MB Cache, SATA II)
Wird angeboten von Xtreme Drives
Preis: EUR 61,40

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast so leise wie alte Hitachi - Umzugsfrage: Kopieren statt Klonen?, 26. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kritik auf höchstem Niveau: So leise wie die alte Hitachi-HDD mit 320GB und 7200rpm ist diese Platte trotz ihrer reduzierten Umdrehungsgeschwindigkeit leider nicht. Ausprobiert hatte ich zuvor die WD Scorpio black als auch die Seagate Momentus XT (Hybridplatte) und bleibe nun bei Hitachi.
Nach dem Klonen der alten Platte lief alles perfekt, allerdings bleibe ich zunächst noch bei der alten superleisen Platte, solange die Kapazitätsgrenze nicht definitiv erreicht ist. Hierzu meine Frage an kundige User: Ich möchte, wenn der Tag X kommt, nicht wieder die gesamte Disk klonen, muss aber die in der Zwischenzeit auf C: stattgehabten Änderungen auf die 750er-Platte umziehen. Wie mache ich das am besten? Reicht es, C: auf die externe 750er-Platte rüberzukopieren und damit das mittlerweile veraltete C: aus dem heutigen Klonen zu überschreiben? Bei mir (Win7) sind für System und C: zwei Partitionen angelegt. An der Systempartition hat sich ja in der Zwischenzeit nichts geändert. Richtig Ahnung habe ich aber nicht. Bevors beim Booten und Laden von Windows am Tag X hakt, besser mal vorher gefragt. Dank an die Community!


HMDX HX-P230GRA-EU Jam Bluetooth Portabler Lautsprecher grün
HMDX HX-P230GRA-EU Jam Bluetooth Portabler Lautsprecher grün

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 1. Gerät kein Ton - 2. Gerät unbrauchbare Bluetooth-Wiedergabe, 25. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Große Enttäuschung beim ersten Gerät: Keine Funktionalität weder über Bluetooth noch über das beiliegende Kopfhörerkabel. Im Netz und auf Amazon.com einige Rezensionen, dass es mit Windows 7 Probleme geben könnte. Allerdings hatte ich keine Probleme, beim Herstellen der Bluethooth-Verbindung, und seltsam erschien mir auch, dass selbst die Kabelverbindung keinen Sound lieferte.

Nun aber, nachdem ich dem Jam eine zweite Chance gegeben habe, folgendes Resultat: Bereits beim Einschalten kam ein Quittierungston aus dem Lautsprecher, damit war mir bereits klar, dass ich beim ersten Gerät ein defektes erwischt hatte. Ein Pairing mit Code war nicht mehr vorgesehen: neueres Produktionsdatum. Bluetooth-Verbindung mit Windows 7 erneut ohne Probleme hergestellt, aber nun das: Ein permanentes Brummen aus dem Lautsprecher, obwohl dicht am Notebook platziert. Bereits nach drei bis vier Metern Störungen der Bluetooth-Konnektivität bis hin zu Abrissen. Fünf Meter leicht um die Ecke geht gar nichts mehr. Resultat: Zweites Gerät zwar mit Ton, aber über Bluetooth unbrauchbar.


HMDX HX-P230GYA-EU Jam Bluetooth Portabler Lautsprecher silber
HMDX HX-P230GYA-EU Jam Bluetooth Portabler Lautsprecher silber
Preis: EUR 25,99

2.0 von 5 Sternen 1. Gerät kein Ton - 2. Gerät unbrauchbare Bluetooth-Wiedergabe, 24. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Große Enttäuschung beim ersten Gerät: Keine Funktionalität weder über Bluetooth noch über das beiliegende Kopfhörerkabel. Im Netz und auf Amazon.com einige Rezensionen, dass es mit Windows 7 Probleme geben könnte. Allerdings hatte ich keine Probleme, beim Herstellen der Bluethooth-Verbindung, und seltsam erschien mir auch, dass selbst die Kabelverbindung keinen Sound lieferte.

Nun aber, nachdem ich dem Jam eine zweite Chance gegeben habe, folgendes Resultat: Bereits beim Einschalten kam ein Quittierungston aus dem Lautsprecher, damit war mir bereits klar, dass ich beim ersten Gerät ein defektes erwischt hatte. Ein Pairing mit Code war nicht mehr vorgesehen: neueres Produktionsdatum. Bluetooth-Verbindung mit Windows 7 erneut ohne Probleme hergestellt, aber nun das: Ein permanentes Brummen aus dem Lautsprecher, obwohl dicht am Notebook platziert. Bereits nach drei bis vier Metern Störungen der Bluetooth-Konnektivität bis hin zu Abrissen. Fünf Meter leicht um die Ecke geht gar nichts mehr. Resultat: Zweites Gerät zwar mit Ton, aber über Bluetooth unbrauchbar.


Seagate Momentus XT ST750LX003 Interne Festplatte 750GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 8 GB Hybrid-FlashSpeicher, 7200 rpm, SATA 6Gb/s, NCQ, 32MB Cache) bulk
Seagate Momentus XT ST750LX003 Interne Festplatte 750GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 8 GB Hybrid-FlashSpeicher, 7200 rpm, SATA 6Gb/s, NCQ, 32MB Cache) bulk
Wird angeboten von Xtreme Drives
Preis: EUR 84,00

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schnell, aber zu laut - kein Akustik-Management (AAM), 16. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vergleich der Platte mit einer Hitachi, 320 GB, ebenfalls 7200 rpm:

Die Momentus XT hat im Betrieb eine um ca. 4-5°C höhere Temperatur. Auf den Stromverbrauch des Notebooks wirkt sich dies jedoch nicht aus.

Zugriffsgeräusche oder Vibrationen kann ich nicht feststellen. Hier ist alles bestens. Das Grundrauschen der Platte liegt jedoch deutlich über der Geräusch-Emission der Hitachi-Platte. Hier kommt es nun darauf an, in welcher Umgebung man arbeitet und v.a. wie laut der Notebook-Lüfter ist. In meinem Fall übertönt die Momentus XT leider den Lüfter. Auf die Dauer und in ruhiger Umgebung stört das Arbeitsgeräusch der Platte, da es sich zu sehr in den Vordergrund drängt.

Über Akustik-Management lassen sich Festplatten in der Geräusch-Emission verändern. Nicht jedoch die Momentus XT: In den entsprechenden Tools (e.g. CrystalDisk Info) bleibt das Feature AAM ausgegraut. Via Internet lässt sich in Erfahrung bringen, dass AAM wegen Patentstreitigkeiten vor Jahren von der Firma Seagate aus ihren Festplatten entfernt wurde. Auf Anfrage sei vom Kundendienst aber ein Tool bereitgestellt worden. Dies gehört der Vergangenheit an: Mir wurde ein solches Tool nicht zur Verfügung gestellt. Schade! Es hätte ansonsten der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein können mit der schnellen, in ihrem Hybrid-Konzept von mir sehr geschätzten und ausreichend großzügig dimensionierten HD.

Was die Geschwindigkeit betrifft, war ich mit der Hitachi sehr zufrieden. Ich stieß aber an die Kapazitätsgrenze und glaubte, in der Momentus XT das ideale Replacement gefunden zu haben. Für viele Notebook-Freunde wird sie ein solches sein.

Eine Anmerkung noch zur von Seagate und einigen Kunden hier empfohlenen Clone-Software "Seagate Disk Wizard", hinter der ein Acronis-True-Image steckt. Nach erfolgreich getaner Arbeit hatten sich die beiden vom Hersteller des Notebooks belegten Partitionen "Recovery" und "Tools" verdoppelt. Es gibt Freeware, die zuverlässig und ohne dieses "Extra" arbeitet, beispielsweise in Produkten der Firma EaseUs. Vorteil u.a. hier: Man kann weiter arbeiten, während der Clone-Prozess abläuft.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 10, 2012 8:29 AM CET


20 Patronen MIT CHIP kompatibel zu PGI-525BK , CLI-526C , CLI-526M , CLI-526Y und CLI-526BK
20 Patronen MIT CHIP kompatibel zu PGI-525BK , CLI-526C , CLI-526M , CLI-526Y und CLI-526BK
Wird angeboten von Tintendienst - Druckerverbrauchsmaterial
Preis: EUR 21,90

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zunächst sehr positiver Eindruck, dann Eintrübung, 18. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Verwendet werden die Patronen in einem Canon Pixma MG5250.
Zunächst überwog ein sehr positiver Eindruck: Lieferung und Verpackung zur vollsten Zufriedenheit, problemloser Wechsel, sofortige Erkennung und Tintenstandsanzeige.

Als es daran ging, hochwertige Textdrucke in der Qualitätsstufe "Hoch" zu erstellen, erkannte ich deutliche Abweichungen zu den Originalpatronen: Statt elegant-präzise sind die Buchstaben fett-plump gedruckt. Wer keinen Vergleich hat oder v.a. Konzeptdrucke macht, wird es nicht bemerken, oder es stört ihn nicht. Ich muss deutliche Abstriche in diesem Bereich hinnehmen.

Was aber meinen zunächst so positiven Eindruck nachhaltig trübte, war folgendes: Nach einem Standardreinigungvorgang, der in regelmäßigen Abständen vom Gerät durchgeführt wird, sank die Tintenstandsanzeige bei Cyan und Magenta um einen und bei der großen Schwarz-Patrone um zwei Balken! 1x Routine-Reinigung und gleich die halbe Patrone leer. Ich habe wenig gedruckt und werde bereits nach kurzer Zeit auf einen baldigen Patronenwechsel bei der großen Schwarzen hingewiesen. Die Original-Patronen hatten hier eine deutlich größere Reichweite. Die Preisersparnis reduziert sich somit merklich.

Interessant für mich zu wissen wäre, wann die kleine und wann die große Schwarz-Patrone von dem Canon-Gerät verwendet wird. Vielleicht weiß das hier jemand und schreibt einen Kommentar. Es würde mich sehr freuen. Bislang ist als einzige der Original-Patronen die kleine Schwarze noch drin. Ich wähle beim Drucken und Kopieren fast nie "Schwarz" aus bzw. gehe direkt auf die Schaltfläche "Drucken", daher wundert mich das ein wenig.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 11, 2012 3:16 PM CET


BIGtec Aluminium USB 3.0 High Speed externes Festplattengehäuse 6,35cm (2,5") für SATA, schwarz
BIGtec Aluminium USB 3.0 High Speed externes Festplattengehäuse 6,35cm (2,5") für SATA, schwarz
Wird angeboten von lets-sell!
Preis: EUR 10,50

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hier kann man nichts falsch machen, 28. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Keine Kritikpunkte. Top-Preis-Leistungsverhältnis. Einfachster Einbau, sofortige Erkennung und volle Funktionsfähigkeit. Alles funktioniert, die winzigen Schräubchen sind je nach Platte gar nicht nötig, sofern man das Gehäuse nicht ständig transportiert und vorsichtig beim Einstecken des USB-Kabels behandelt. Ein USB-3.0-Kabel ist verwindungssteifer als ein USB-2.0-Kabel, dies ist daher kein Mangel, sondern technisch bedingt. Die Rechnung kommt unaufgefordert per E-Mail von lets-sell. Wie schon zuvor in einer der Rezensionen bemerkt: Die Einbauhöhe für HDDs beträgt max. 9,5mm. Die Schutzhülle ist brauchbar. Mehr kann man für diesen Preis auch nicht erwarten. Daher fünf Sterne ohne Abzug.


HP EliteBook 8560P 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5-2540M, 2,6GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Radeon HD 6470M, DVD, Win 7 Pro)
HP EliteBook 8560P 39,6 cm (15,6 Zoll) Notebook (Intel Core i5-2540M, 2,6GHz, 4GB RAM, 320GB HDD, Radeon HD 6470M, DVD, Win 7 Pro)

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Grundsolides Notebook mit feinem Display und fehlender Tastatur-Beleuchtung, 3. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Pferd von hinten aufgezäumt: Die im Displayrahmen sitzende und herausklappbare LED als Tastatur-Beleuchtung ist ein Witz. Was sich HP hier gedacht hat, zumal bei einem Businessmodell? Von einer Tastaturbeleuchtung kann jedenfalls keine Rede sein. Ich hätte mir bei diesem Modell, zu diesem Preis eine Tastatur-Hintergrundbeleuchtung gewünscht. Und stecke nun wieder die USB-Schwanenhals-Beleuchtung ein, wenn ich sie dabei habe. Uncool hoch drei.

Das Display ist brillant und schön anzusehen. Manchmal flackert es in der Einstellung "ambient light sensor", wobei ich nicht weiß, ob das normal ist. Auf keinem Fall sollte man mit der geringeren Auflösung von 1366x768 liebäugeln. Zwar sind hier Symbole und Schrift größer, die Farben jedoch verwaschen, die Schrift jenseits von brillant und das Ganze keine Freude.

Das Netzteil bei diesem Modell mit separater Grafik ist größer und schwerer als beim Intel-HD-3000-Modell. Auch der Stromverbrauch liegt höher, im Netzbetrieb zum Beispiel liegt die Differenz bei ca. 5 Watt. Entsprechend auch ein 90-Watt-Netzteil beim vorliegenden Modell, dagegen ein 65-Watt-Netzteil bei der Intel-Konfiguration.

Der Lüfter läuft immer. Im BIOS besteht die Möglichkeit, das Häkchen bei "fan always on" zu entfernen. Dies hat auch Auswirkungen, jedoch nur, wenn man still betrachtend vor dem Gerät sitzt. Dann schaltet sich der Lüfter tatsächlich aus, aber nur kurz. Das anschließende Einschalten stört mich mehr als ein kontinuierliches und sehr dezentes Lüfterrauschen. Da es niederfrequent ist, jenseits von Aufjaulen, wird es vielen vermutlich überhaupt nicht auffallen. Bei Hintergundgeräuschen merkt man nichts davon und selbst unter Last kenne ich ganz andere Geräuschkulissen von Laptops.

Wer als Linkshänder vor dem Gerät arbeitet, dessen Hand wird zuweilen ordentlich heiß angepustet. Schade, dass in der Notebook-Architektur die Lüftungsschlitze zumeist nicht mehr hinten sitzen. Trotz herausnehmbarem Akku fände ich diese Lösung die bessere. Positiv in diesem Zusammenhang: Immerhin ermöglicht die Anordnung der Anschlüsse linshändiges Arbeiten ohne USB-Stick-Kollisionen.

Die Tastatur mit kurzem Hub und hartem Anschlag ist etwas gewöhnungsbedürftig. Winzig geraten sind die Enter- und die vertikalen Pfeiltasten. Wer arbeitet eigentlich noch mit einem Touchstick? Der Nippel stört im Zehn-Finger-System beim Zugriff aufs "B". Die Gummikappe lässt sich aber leicht abnehmen und schon ist gut. Das Touchpad ist ein feines, mit der Synaptics-Software perfekt zu konfiguriendes.

Bei den Lautsprechern war ich doch einigermaßen entsetzt, als die ersten Windows-Töne blechern daraus erklangen. Daran gewöhnt habe ich mich immer noch nicht. Es klingt billig und überhaupt nicht nach Business-Laptop.

Sehr gut ist der Zugang zum Innenleben. Ohne Schrauben und in 1 Minute sitzt der neue Arbeitsspeicher. Es macht Spaß, hier auf- oder umzurüsten.

Die Quick-Launch-Tasten mit WLAN, Quick-Web, Lautsprecher stumm/an und Kalkulator hätte ich gerne anders programmiert. Das scheint nicht zu gehen.

Hätte das Gerät eine brauchbare Tastatur-Hintergrundbeleuchtung und bessere Lautsprecher, wäre ich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden und mit Freuden damit bei der Sache. Die schwer zu findende Auswurf-Taste des DVD-CD-ROM-Laufwerks ist hier nur eine kleine, wenn auch unnötige Ärgerlichkeit. Die Bewertung schwankt sich vier und drei Sternen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 25, 2012 9:50 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3