ARRAY(0xaaae6f9c)
 
Profil für Thomas Neu > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Thomas Neu
Top-Rezensenten Rang: 2.894.074
Hilfreiche Bewertungen: 16

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Thomas Neu "Caroline Neu" (Schwelm)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Tom und die Schimpfwortpolizei
Tom und die Schimpfwortpolizei
von Philip Militz
  Gebundene Ausgabe

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fluchen will gelernt sein!, 20. August 2009
Diese Situation dürften fast alle Eltern kennen: Ihr Kind hat im Kindergarten Schimpfwörter aufgeschnappt und benutzt sie hemmungslos. Wie soll man darauf reagieren? Tom und die Schimpfwortpolizei greift diese oft peinliche Situation auf. Der Autor Philip Militz schildert zunächst anschaulich, dass Kinder die schockierte Reaktion der Erwachsenen auf ihre Schimpfworttiraden durchaus genießen. Die Kontrollinstanz tritt in Form von Kommissar Bitterbeck vom Dussel-Dezernat der Schimpfwortpolizei auf, der dem kleinen Tom das Fluchen abgewöhnen möchte. Statt jedoch zu drakonischen Strafen zu greifen, lässt sich der Kommissar selbst dazu verleiten, seinem ganzen Ärger Luft zu machen, indem er selbst einmal kräftig flucht. Danach fühlt er sich besser. Junge Leser bekommen auf diesem Wege vermittelt, dass Fluchen durchaus heilsam sein kann.
Der Verlag empfiehlt dieses Buch für Kinder ab 4 Jahren ' eine Altersempfehlung, die unangemessen ist, wenn man Kindern vermitteln möchte, dass der Gebrauch von Schimpfwörtern sorgfältig überlegt sein will. Wann und wie darf man denn nun fluchen? Wann ist Fluchen angemessen? Diesen Aspekt greift Tom und Schimpfwortpolizei leider nicht ausführlich auf. Toms Großmutter, die alte Frau Brakelmann, weiß zwar um die Kunst des Fluchens und setzt sie auch kontrolliert ein. Zu dieser Erkenntnis kommt dann auch Tom, aber das dürfte dreijährigen Lesern nur schwer verständlich sein.
Eltern sollten dieses Buch deshalb unbedingt gemeinsam mit ihren Kindern lesen, damit ihnen 'die Moral von der Geschicht'' verständlich wird. Dann allerdings kann es großen Spaß machen, gemeinsam die Schimpfwörter zu entschlüsseln, die allesamt liebevoll und humorvoll gezeichnet und nicht ausgeschrieben sind.


Seite: 1