Profil für Sascha Lammers > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sascha Lammers
Top-Rezensenten Rang: 3.171.990
Hilfreiche Bewertungen: 39

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sascha Lammers
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Die Axt im Chrysanthemenwald - 50 Wege sich in Japan zu blamieren
Die Axt im Chrysanthemenwald - 50 Wege sich in Japan zu blamieren
von Kerstin Fels
  Broschiert

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Witzige Fettnäpfchen-Tour, 10. November 2008
Der arme Herr Hoffmann! Auf seiner Japanreise bleibt ihm wirklich gar nichts erspart... Aber das ist auch gut so, denn es ist doch ziemlich lustig, Herrn Hoffmanns Fettnäpfchen-Tour mitzuverfolgen. Gut, da ich schon mal in Japan war, kannte ich einige Benimmregeln schon und auf so ner japanischen High-Tech-Toilette hab ich auch schon mal gesessen. Aber viele andere Themen waren dann auch für mich neu. Bei meinem nächsten Besuch in der Karaoke-Bar bin ich nun auf jeden Fall bestens vorbereitet.

Aber auch abseits von den Blamagen liefert das Buch ziemlich viel Hintergrundwissen zum Leben in Japan. So erfährt man ganz nebenbei einiges über Pachinko, Manga, Selbstmörder, den Ausnahmezustand während der Kirschblüte oder über das besondere Verhältnis der Japaner zur Religion.

Gekauft hatte ich mir das Buch übrigens, weil ich von denselben Autoren auch schon den Bildband "Japan" zuhause hab und mir da die Texte schon gut gefallen haben. Aber "Die Axt im Chrysanthemenwald" ist noch um einiges lustiger. Außerdem kann man hier die Kapitel besser in kleinen Häppchen lesen - immer mal zwischendurch. Insgesamt hat sich der Kauf auf jeden Fall total gelohnt und ich werde das Buch bestimmt noch oft verschenken.


Japan
Japan
von Kerstin Fels
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fantastische Fotos sowie interessante Texte mit spannenden Zusatzinfos, 3. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Japan (Gebundene Ausgabe)
Obwohl ich schon einige Japan-Bildbände habe, hab ich mir diesen Band auch noch gegönnt. Und ich muss sagen: es hat sich wirklich gelohnt. Die Fotos sind fantastisch! Die Motive hat man natürlich schon tausendmal gesehen - Geishas, Reisfelder, Tokio, Mt. Fuji und so weiter. Aber Hans Sautter hat es wirklich geschafft, diese Dinge noch einmal so abzulichten, dass ich sagen würde, besser geht es gar nicht.

Hinten im Buch steht noch als Hintergrundinfo, dass Herr Sautter während der Arbeiten an diesem Buch an Krebs erkrankt ist (inzwischen geht es ihm besser) und daher so fotografiert hat, als wäre jedes Bild sein letztes. Und das sieht man auch.

Ergänzend zu den tollen Fotos liefern die Texte einige spannende Zusatzinfos, die man auf den Fotos nicht sieht. So erfährt man zum Beispiel, dass die Ampeln in Tokio ein künstliches Vogelgezwitscher ertönen lassen und dass Teile von Tokio auf einer Insel aus Müll stehen. Außerdem hab ich einiges zur Geschichte von Japan erfahren.

Jedenfalls hat mich dieser Bildband noch einmal mehr davon überzeugt, dass ich unbedingt noch einmal in dieses faszinierende Land reisen muss.


Seite: 1