Profil für AngelvsMadman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von AngelvsMadman
Top-Rezensenten Rang: 109.924
Hilfreiche Bewertungen: 61

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
AngelvsMadman

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 1
Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 1
Preis: EUR 29,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen X-Files im Marvel Universum, 18. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Titel hört sich zuerst vielversprechend an, jedoch erreicht Agents of SHIELD zu keiner Zeit die Qualität welche X-Files (zumind. die ersten Staffeln) hatte.
Während man die oft sehr seichten Story's dank einer durchgehenden Haupthandlung die immer wieder fortgesetzt wird noch verkraften könnte und auch die eher schwachen Spezialeffekte nunmal dem Format gedingt sind, ist die schauspielerische Leistung hier dafür fast das Begräbnis der Serie.
Abseits Clark Gregg ist hier leider kaum Talent vorhanden und zusammen mit den schwachen Drehbüchern will man schon nach wenigen Folgen abschalten.
Wo zB aktuell Daredevil dank kleinerem Rahmen, überlegten Plots und vor allem guten Schauspielern als Serie voll auftrumpfen kann, hält sich Agents of SHIELD mit der Einbindung der Marvel Kinofilme und einigen durchaus interessanten Plottwists über Wasser.
Außerdem gerät man nie so stark in den Kitsch wie Warner/DC aktuell mit ihren Serien (Flash, Arrow, Gotham).

Das ist vor allem schade weil man hier immer wieder Potential spürt, welches jedoch nie ansatzweise ausgelotet wird.
Figuren und Setting sind prinzipiell in Ordnung und Daredevil zeigt auch dass man kein fettes Budget braucht um eine Comicserie zu schaffen.
Vlt. schafft man in Zukunft mehr, Staffel 1 dient jedoch lediglich als Lückenbüßer zwischen den Kinofilmen.


Little Big Planet 3 Extras Edition (exkl. bei Amazon.de) - [PlayStation 4]
Little Big Planet 3 Extras Edition (exkl. bei Amazon.de) - [PlayStation 4]
Preis: EUR 46,43

3.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung, nervige Bugs, 7. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Spielerisch gibt es bei Little Big Planet 3 kaum etwas zu meckern.
Story, Gameplay, Technik alles besser als noch bei Teil 2. Vor allem die Steuerung fühlt sich eine Spur direkter an, die neuen Charaktere spielen sich erfrischend anders und der flüssige Übergang der Ebenen bremst das Gameplay nicht mehr ein wie früher.

Trotzdem ist das Spiel mit zahlreichen Problemen an den Start gegangen. Abstürze während der Story, nahezu unspielbarer 4-Spieler Onlinemodus, defekter Spielstand, usw.
Einige dieser Fehler wurden bis heute noch nicht vollständig behoben und so kann ich das Spiel auch nicht (wie noch der Vorgänger) uneingeschränkt empfehlen.


Halo - The Master Chief Collection Steelbook Edition (exkl. bei Amazon.de) - [Xbox One]
Halo - The Master Chief Collection Steelbook Edition (exkl. bei Amazon.de) - [Xbox One]

3.0 von 5 Sternen Sehr gute Spiele, leider etwas lieblos "remastered", 7. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Halo 1 bis Halo 4 sind sind einige der wohl besten First-Person-Shooter die man auf PC und Konsolen kaufen kann, entsprechend hoch sind auch die Erwartungen, welche man an die Master Chief Collection hat.
Leider ist die Umsetzung etwas schwach. Klar für den Preis erhält man SEHR viel Inhalt und wer die Halo-Reihe bis jetzt gemieden hat, sollte ohne lange zu Überlegen zugreifen.
Gerade Veteranen/Fans sind vermutlich aber etwas enttäuscht. Gerade mal Halo 2 wurde wirklich überarbeitet. Das Spiel hat damals die erste Xbox an ihre Grenzen und darüber hinaus gebracht. 60fps und neue Texturen sind also DIE beste Gelegenheit das Spiel nochmal zu geniesen.
Leider sind die anderen Teile nicht so liebevoll überarbeitet worden. Die Auflösung wurde auf 1080p erhöht und die Framerate großteils auf 60fps verdoppelt. Leider schwankt aber gerade die Framerate bei Halo CE Anniversary und Halo 4 (den nach Halo 2 Anniversary schönsten Spielen) und Halo 3 wirkt gerade in den Zwischensequenzen teils wirklich hässlich (hier hätte ein neues Texturgewand ebenfalls Wunder bewirkt).
Um den Mehrspielermodus zu starten muss man sich auch gleich mal ein 20GB Update laden, da auf eine 2te Disc verzichtet wurde und bis März 2015 lief die Spielersuche teilweise katastrophal. Hinzu kommt auch noch dass der MP nicht pro Spiel in seiner Gänze verwendet werden kann, sondern nur über spezielle Playlists, was dazu führt dass man hier nicht alle Teile in vollem Umfang wie beim ursprünglichen Release geniesen kann.
Auch recht nervig ist der ständige Verweise auf die Halo Xbox App, selbst wenn man sich mal ein paar freigeschaltete Zwischensequenzen oder Bonusmaterial anschauen will. Liegt alles auf der Blu-Ray nur wird man so gezwungen es sich von einer externen Applikation zu laden.
Positiv ist dass nun endlich die englische Sprachausgabe auf der Disc ist, gerade Halo 3 wirkt stellenweise SEHR schlampig synchronisiert und die dt. Stimmen sind kein Vergleich zur den engl. Stimmen. Leider muss man dazu das ganze Xbox-OS auf englisch stellen (ACHTUNG: hier wechselt man auch den Store, nicht vergessen dies nach dem Spielen wieder zu ändern!!!), eine Option im Spiel ist nicht vorhanden.

Einerseits freut mich es als Fan alle wichtigen Halo-Teile auf einer Disc und mit der englischen Sprachausgabe nutzen zu können (lediglich das phantastische Halo Reach vermisse ich schmerzlich), andererseits bin ich von der Umsetzung etwas enttäuscht. Gerade dass ich so lange den Onlinemodus nicht nutzen konnte hat mir damals den Release etwas verdorben und die ständigen Updates welche kaum Verbesserungen brachten, haben die Situation damals für mich noch verschlimmert.

Das Steelbook ist hübsch und sollte bei gleichem Preis vorgezogen werden, ansonsten gibt es jedoch keinen Mehrwert.


Bloodborne - Nightmare Edition - [PlayStation 4]
Bloodborne - Nightmare Edition - [PlayStation 4]
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 179,95

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniales Spiel, gute Sammleredition, 7. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Spiel brauche ich nicht mehr viel sagen, hier leisten schon jede Menge Reviews ihren Teil (Metacritic-Schnitt bei 93%: [.....]).
Ich bin zugegeben ein Souls-Neuling. Artdesign und Setting der bisherigen Teile haben mich zusammen mit der fragwürdigen Technik immer abgeschreckt.
Da sich Bloodborne aber mehr an das Viktorianisches Zeitalter statt dem klassischen Mittelalter-Setting der indirekten Vorgänger hielt gab ich der Reihe noch eine Chance und habe es bis jetzt nicht bereut.
Ja die Grafik ist für einen Exklusivtitel keine Referenz und ja die Ladezeiten sind gerade für so ein Spiel viel zu lange. Aber abgesehen von einem leichten Stottern können die 30fps im Singleplayer meist gehalten werden und Art/Soundesign setzen neue Genre-Standards.
Ich habe schon lange kein Spiel mehr gesehen welches mit so unverbrauchten Leveln/Gegnern/Musik daherkam wie Bloodborne.
Dazu noch das knüppelharte aber auch für jeden kleinsten Erfolg belohnende Gameplay. Selbst wenn man ständig alleine ohne Onlineanbindung spielt erlebt man hier etwas das man sonst in kaum einen anderen Spiel geboten bekommt. Wenn Jemand wirklich an einer Stelle nicht und nicht weiterkommt, gibt es dann immer noch die Abhilfe durch einen zufälligen Koop-Partner und der Großteil der Community hinterlässt sinnvolle Hinweise an vielen Stellen des Spiels.

Zur Nightmare Edition:
130€ sind nicht wenig, gerade wenn man solche Editionen eher kauft um Sammelfiguren zu erhalten.
Auf den ersten Blick wirkt diese Edition etwas dürftig:
- kleines Artbüchlein
- Soundtrack nicht vollständig und nur als DL aus dem PS Store (ACHTUNG: die Soundtrack-App kann auf einen USB-Stick die MP3s exportieren!!! Man ist also nicht auf die PS4 begrenzt)

Gerade das kleine Art"buch" schmerzt etwas, immerhin ist das eine DER Stärke des Entwicklers From Software.
Aber man erhält dafür 2 sehr einzigartige Objekte:
- Metallbox welche sich gerade in einem dunklen (Holz-)Bücherregal SEHR schick macht
- hochwertiges Schreibset: die Feder wirkt authentisch, die verschiedenen Federn, die rote Tinte und ein (schwerer) Toten-Schädel als Federhalter machen mehr her als eine simple Figur

Als Bonus gibt es noch ein ein Notizbuch und ein Steelbook für das Spiel.

Die Nightmare Edition ist jetzt nichts was man haben MUSS als Fan, gerade aufgrund des gehobenen Preises. Der Inhalt ist jedoch trotz einer Schwäche (Artbook) sehr einzigartig unter diesen Editionen und durchaus hochwertig.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Die Pinguine aus Madagascar
Die Pinguine aus Madagascar
DVD
Preis: EUR 4,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Leider nur Durchschnitt, 7. April 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meine Erwartungen waren hoch, immerhin hat es die Madagascar-Filmreihe bis jetzt geschafft ein gewisses Level an überzeugender Optik, guter musikalischer Untermalung und nicht zuletzt gelungenen Gags zu halten.
Leider vermisse ich dieses Niveau bei "Die Pinguine aus Madagaskar". Die Story wirkt wie eine aufgeblasene Version der Serie, hätte für eine Doppelfolge gereicht, aber nicht für einen vollen Film. Die Animationen wirken leider auch nicht so wertig wie in den Hauptfilmen und einige Synchronstimmen sind unglücklich gewählt (die dt. Stimme von Cumberbatch zB,).
Man kann sich den Film ansehen, mehr als eine längere Episode der Pinguine-Serie sollte man sich aber nicht erwarten.


Seagate Backup Plus Slim (STDR2000200) externe portable Festplatte, 2TB (2,5 Zoll), USB 3.0; Schwarz
Seagate Backup Plus Slim (STDR2000200) externe portable Festplatte, 2TB (2,5 Zoll), USB 3.0; Schwarz
Wird angeboten von Adurprise
Preis: EUR 105,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen einzige 9,5mm HDD mit 2TB, 23. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Seagate Backup Plus Slim ist derzeit die einzige Möglichkeit an eine 9,5mm HDD mit 2TB zu kommen. Wer also eine solche Platte für den Einbau in eine Konsole (PS3/4) oder Macbook sucht muss hier zugreifen.
Die Öffnung des Gehäuses ist recht einfach, da der "Deckel" nur aufgeklebt ist. Aufpassen: nicht mit einem Messer aufschneiden, sonst beschädigt man die Klebestreifen oder die Klebefolie an der Festplatte.
Kann danach auch wieder für eine andere HDD verwendet werden, WENN man beim Öffnen vorsichtig ist.
Garantie auf das Gehäuse geht dabei natürlich verloren.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 16, 2014 5:01 PM MEST


Killzone Shadow Fall [PlayStation 4]
Killzone Shadow Fall [PlayStation 4]
Wird angeboten von Blitz-Versand-Deutschland
Preis: EUR 33,00

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Launch-Titel mit Referenz-Optik, 10. Dezember 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man sich die meisten Tests zu Killzone Shadow Fall durchliest könnte man meinen, einen typisch hektisch zusammengeschusterten Launchtitel zu erhalten. Entsprechend gering waren meine Erwartungen. Entwickler Guerilla Games hatte schon in der Vergangenheit so einige Schwächen, über die man aber dank der Qualität des Gesamtproduktes hinwegsehen konnte.
Entsprechend überrascht war ich als ich nach gut 10h das Spiel begeistert beendete und sogar den Mehrspieler-Modus derzeit Battlefield 4 vorziehe.
Klar das ist vlt. nicht der erhoffte Must-Have Titel, den Viele erwartet haben. Auch die aus dem Wald(demo)level angedeutete offene Missionsfreiheit (wie man es aus der Crysis-Reihe kennt) sucht man im Großteil der Kampagne vergebens.
Kurzum das Shooter-Genre erfindet Shadow Fall nicht neu, wer das verlangt wird enttäuscht.

Aber von einem unterdurchschnittlichen FPS ist der nun 4te Teil der Killzone-Reihe weit entfernt!
Während die Story anfangs noch vor sich hinplätschert und nur wie die SciFi-Version eines Call of Duty wirkt, macht sie ab der Hälfte eine Kehrtwende und zeigt die Helghast-Seite der Geschichte und zeigt so erstmals auch Graustufen und interessante Charaktere. Auch die linearen und durchgestylten Levelschläuche der Vorgänger sind Geschichte.
Stattdessen kämpft man sich durch recht großzügig gestaltete Areale die sich in dieser Beziehung von Halo 4 nicht groß unterscheiden.
Man wird eingeladen selbst den Weg zum Ziel zu finden, selber die beste Taktik auszuwählen und kann mit etwas Geduld und Umsicht oft genug Gefechten aus dem Weg gehen.

Essentiell ist in Shadow Fall die ständig begleitende Drohne. Sie kann ein Schutzschild vor dem Spieler aufbauen, Feindgruppen per EMP lähmen, oder per Seil alternative Routen eröffnen.
Mit der Echo-Fähigkeit kann man außerdem in einem begrenzten Radius (und auch nur für kurze Zeit) Feinde sogar durch Wände orten und so seine Angriffe besser planen, oder flankieren.

Zusätzlich haben es die Entwickler geschafft mit der Referenz-Grafik nicht nur eine teils perfekte Atmosphäre zu schaffen (das beste Beispiel ist ein verlassenes Schiff, wo man sich dank perfektem Licht & Schattenspiel fast wie in der Dead Space-Reihe versetzt fühlt), sondern dies auch mit durchgehen flüssigen 30fps+.

Der Mehrspielermodus dagegen kombiniert das von Teil 2 bekannte Gameplay mit (dank 60fps) stets flüssigem Gameplay.
Ich habe selten einen so gut ausbalanzierten MP gesehen, wo keine Waffe oder Ausrüstung zu stark oder zu schwach wirken.
Gegenüber Anfängern hat man auch als Veteran keinen Vorteil, da alles von Beginn an frei geschaltet ist.
Und obwohl die Karten optisch sehr gut aussehen sind sie groß genug um selbst bei vollen 24 Spielern immer einen alternativen Weg zu zulassen.
Hauptmodus ist Warzone, bei welchem es gilt mehrere dynamische Ziele zu erledigen. Dabei stehen 3 Klassen zur Verfügung mit jeweils einer anderen Palette an Waffen und Gadgets. Der Angriffssoldat kann mit seinem Schild und den Sturmgewehren die Front halten, der Kundschafter unterstützt die Leute mit Scharfschützenfeuer, oder greift im Tarnmudus von der Flanke an und der Unterstützungssoldat stellt Minigun-Türme auf oder heilt verletzte Kollegen. Das sind natürlich nur ein paar Beispiele, die Klassen bieten SEHR viel Spielraum den persönlichen Spielstil zu finden.
Wer auf dieses sehr teamplay-lastige Gameplay keinen Bock hat, passt sich den MP völlig nach seinen Bedürfnissen an, oder wählt TDM.

Fazit:
Shooter- und vor allem Killzone-Fans sollten dem Spiel eine Chance geben. Vor allem wenn man in der Kampagne nicht ständig mit der Hand von A nach B geführt werden will und den MP wegen dem Spaß zockt und nicht um XYZ frei zu schalten, wird man mit Shadow Fall seine Freude haben.


God of War: Ascension - Collector's Edition
God of War: Ascension - Collector's Edition
Wird angeboten von studio101-shop
Preis: EUR 64,99

4.0 von 5 Sternen gute jedoch teure CE, 12. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst zur Collector's Edition: die Figur ist wirklich hochwertig, das Steelbook sieht schick aus, der Umfang ist für den Preis jedoch etwas dürftig. Abgesehen von den genannten Objekten bekommt man sonst nur Download-Codes inkl. des Soundtracks.
Zum Spiel selbst: God of War Ascension ist ein gutes Spiel, jedoch ein schwaches God of War. Gerade die erste Hälfte wirkt eher wie eine Sammlung over-the-top Momente der letzten Teile und lässte eigenständige Elemente vermissen.
Ab der zweiten Hälfte legt das Spiel jedoch deutlich zu. Die Abschnitte sind rätsellastiger als noch God of War 3, das überarbeitete Kampfsystem zeigt langsam seine Vorzüge und selbst die Story nimmt etwas Fahrt auf.
Erstmals gibt es auch einen Mehrspielermodus. Mit 2-4 Spielern macht dieser auch durchaus Spaß, auch wenn man sich erstmal etwas einspielen muss (die Steuerung unterscheidet sich leicht vom Singleplayer), bei den vollen 8-Spielern entsteht jedoch zu oft nur Chaos, weil die Übersicht verloren geht.
Netter Bonus, sollte aber für Niemanden als Kaufgrund dienen.

Fazit: ein Prequel mit schwacher Story, das erst ab der Hälfte richtig Fahrt aufnimmt. Als Fan wird man gut unterhalten, wer jedoch ähnliche Qualität wie bei Teil 1-3 erwartet, wird vermutlich enttäuscht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 22, 2014 10:25 AM MEST


Halo 4 (100% uncut) - Limited Edition
Halo 4 (100% uncut) - Limited Edition

4.0 von 5 Sternen gutes Spiel, schwache CE, 14. Dezember 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
zur Limited Edition:
Erstmals hat mich eine Halo Sammleredition enttäuscht. Das Steelbook sieht verdammt gut aus und auch der ca.20€ teure SeasonPass ist dabei, aber ansonsten lässt der Inhalt zu wünschen übrig.
Der Kurzfilm Forward Unto Dawn wird nur als Stream für den App Halo Waypoint freigeschaltet. Hier hätte man zumind. auf einen Download aus dem Marketplace oder Xbox Video setzen können.
Die restlichen Downloadsachen sind zwar nett, aber nichts was eine Erwähnung wert wäre, das Poster eignet sich auch nicht wirklich zum Aufhängen und das Infinity-Handbuch ist kein vernünftiger Ersatz für ein Artbook, oder das wirklich liebevoll gestaltete Tagebuch von Dr. Halsey in der Reach LE.
Zum anfänglichen Preis von 70-80€ kann man durchaus zugreifen, da man ein schickes Steelbook und den Warpass erhält, mehr sollte man jedoch nicht ausgeben.

zum Spiel:
343 Ind. hat wirklich ein rundum gelungenes Halo abgeliefert. Mit den neuen Gegnern, Waffen, der überarbeiteten Steuerung, der deutlich verbesserten Grafik-Engine, den referenzwürdigen Soundeffekten und dem gelungenen neuen Soundtrack fühlt sich Halo 4 deutlich frischer an, ohne jedoch Veteranen vor den Kopf zu stoßen.
Die Gefechte sind immer noch so spannend und dynamisch wie im ersten Teil, gelegentlich lockern Fahrzeugeinsätze das Geschehen auf und auch dieses Mal kann die Story mehr überzeugen als in den meisten Shootern.
Durch den Fokus auf die Beziehung zwischen Cortana und Master Chief wirken die Figuren deutlich überzeugender, was auch von einer guten deutschen Synchro unterstützt wird. Auf der Negativseite stehen nur die kurze Spieldauer (6-8h sind für Halo-Verhältnisse merklich weniger), die (vermutlich grafikbedingten) lineareren Levels und der etwas blasse Gegner.
Auch der Mehrspielermodus hat eine dringend notwendige Frischzellenkur erhalten. Der Firefight-Koop wich dem Spartan Ops-Modus. Hier bekämpft man mit bis zu 3 Freunden (auch die Kampagne kann mit 4 Spielern gezockt werden) nicht mehr Gegnerwelle um Gegnerwelle, sondern erfüllt recht simple Missionen, welche wöchentlich erweitert werden und mit einer kurzen Introsequenz auch die Story der Kampagne fortsetzen.
Die Idee ist gut und auch nicht schlecht umgesetzt, bietet aber weniger Langezeitmotivation als Firefight.
Der bekannte Versus-Modus erhält nun erstmals ein Klassensystem und freischaltbare Waffen/Ausrüstung wie man es es CoD kennt. Auch ausgeliehen wurde ein dem Prestige ähnliches Spezialisierungssystem und Killstreaks, durch welche man spezielle Waffen oder Booster mitten im Spiel erhält.
Der Multiplayer gewinnt dadruch an Motivation, aber auch hier werden Fans nicht verschreckt, denn das eigentliche Gameplay ist gleich geblieben.

mein Fazit: ein gutes Halo, welchem lediglich die bombastischen Höhepunkte und die offene Levelstruktur früher Teile fehlen.


Call of Duty: Black Ops 2 - Care Package Edition  (100% uncut)
Call of Duty: Black Ops 2 - Care Package Edition (100% uncut)

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen schicke CE & gelungens Spiel, 13. Dezember 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Inhalt der Care Package Edition:
190€ sind schon im oberen Preisbereich von Sammlereditionen angesiedelt, darum gleich zur wichtigen Frage: ist es diese CE wert?
Ja, selbst wenn man kein Diehard Call of Duty-Fan ist, bekommt man ein rundes Packet. Die Box macht optisch was her und die Drohne macht im Regal eine bessere Figur als noch das "Plastikauto" aus der Black Ops 1 Prestige Edition.
Die Materialwahl macht zuerst einen skeptischen Eindruck, jedoch sind auch vergleichbare Quadrocopter in ähnlichem Preisbereich aus Styropor. Die "Drohne" kann durchaus auch zum Fliegen eingesetzt werden, wobei die Leichtbauweise auch erste "Bruchlandungen" verzeiht. Die Fernsteuerung hätte durchaus etwas wertiger und genauer ausfallen können, erfüllt aber ihren Zweck und es sind sogar die notwendigen Batterien inkludiert (der Quadrocopter kann via USB oder über die Fernsteuerung aufgeladen werden).
Dazu gibt es noch die gesamte Hardened Edition mit schickem Steelbook, zweier Münzen im Spieldesign und jeder Menge Downloadcodes.

Zum Spiel selbst:
Es handelt sich um mein erstes CoD seit MW2, welches ich mir zum Release gekauft habe und auch online zocke. Dieses hat mich damals mit einer netten aber nicht überragenden Kampagne und einem teils ziemlich unausgeglichenen Mehrspielermodus sehr enttäuscht. Hier machte mich die Kampagne mit seinen futuristischen Elementen und der durchaus interessante Mehrspielermodus aus Black Ops 1 neugierig.
Tatsächlich handelt es sich bei Black Ops 2 um den ersten Versuch neue Elemente in die Serie zu bringen seit Call of Duty 4.
An einigen Stellen in der Kampagne entscheidet man entweder durch bewusste Aktionen oder Leistungen wie sich die Geschichte entwickelt. Auch einige Level bieten mehr Abwechslung bzw. mehr Freiheiten als man es von der Serie gewohnt ist, was den Wiederspielwert deutlich steigert.
Selbst der Antagonist ist ungewohnt interessant und hat verständliche Motive, was der Geschichte sehr zugute kommt.
Weniger gelungen sind dafür die Strikeforce-Missionen. Dabei handelt es sich um optinale Einsätze, die sich wie ein simples Echtzeitstrategie-Spiel steuern. Dabei ist die Steuerung jedoch in Anbetracht der Möglichkeiten etwas kompliziert geraten und die KI-Einheiten wirken sehr unbeholfen, so dass man im Endeffekt die Kontrolle über eine Einheit selbst übernimmt.
Der Zombiemodus ist dieses Mal auch mit der dt. Version international spielbar und wurde deutlich erweitert, verlangt jedoch mehr Teamplay als früher und sollte eher mit Freunden angegangen werden, wo dies leichter möglich ist.
Das traditionelle Herzstück der Reihe, der Versus-Mehrspielermodus ist hingegen eine Verbesserung in allen Bereichen. Man kann durch das Pick 10 System seine Ausrüstung viel leichter auf die persönliche Spielweise anpassen, die Maps sind gut durchdacht, der Netzcode ist eine deutliche Verbesserung gegenüber MW3 und Waffen/Streaks wirken bis auf einige Ausnahmen sehr gut abgestimmt. Ein regelrechter Luftkampf wie in MW2 erlebt man trotz zahlreicher techn. Spielereien hier nicht.

Mein Fazit: dank der Neuerungen und des gelungenen Mehrspielermodus ein sehr gutes Call of Duty, dass zwar nicht MW1 in die Schranken weist, aber in vielen Belangen deutlich mehr Spaß macht als die Teile der letzten Jahre.


Seite: 1 | 2