Profil für F_HB > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F_HB
Top-Rezensenten Rang: 220.624
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F_HB

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Prinz Max von Baden: Der letzte Kanzler des Kaisers
Prinz Max von Baden: Der letzte Kanzler des Kaisers
Preis: EUR 25,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die letzten Tage des Kaiserreichs - spannend und fundiert erzählt!, 15. November 2013
Lothar Machtan gelingt mit seinem Werk eine umfassende Darstellung der damaligen politischen Verhältnisse und rückt dabei mit dem Prinzen Max von Baden eine in der geschichtswissenschaftlichen Literatur bisher kaum rezipierte Gestalt in den Fokus. Detailliert wird die Herkunft des Prinzen als Mitglied des Hauses von Baden, sein Werdegang, persönliches Umfeld und Privatleben in all seinen Facetten und schließlich die titelgebende Reichskanzlerschaft geschildert. Anhand der Person des Prinzen gelingt Machtan eine Darstellung der dynastischen Machtverhältnisse sowohl in Deutschland als auch auf europäischer Ebene, wobei im Besonderen die Betrachtung der letzten Tage des Deutschen Kaiserreiches spannende Einblicke auf das Handeln des Protagonisten in den Friedensverhandlungen gewähren. Der Verfasser liefert so eine präzise Schilderung der Ereignisse, die in letzter Instanz zum (unfreiwilligen) Rücktritt des letzten deutschen Kaisers, Wilhelm II., führten und wie diese Entscheidung und der Weg dorthin den Prinzen Max emotional, aber auch physisch belasteten und wie aus ihm letztendlich der „Totengräber der Monarchie in Deutschland“ wurde. Auch wird an dieser Stelle die höchst interessante Frage nach den Handlungsoptionen des Reichskanzlers angesichts des kaiserlichen Rücktritts aufgeworfen, und ob die Wurzeln für die schicksalshaften Ereignisse ab 1933 möglicherweise bereits in diesem Winter 1918 zu suchen sind.

Der Stil des Buches richtet sich dabei nicht nur an ein Fachpublikum, sondern überzeugt durch seine flüssige und ansprechende Schreibweise, bei der dennoch alle Mittel geschichtswissenschaftlicher Fachlektüre eingehalten werden. Erwähnenswert ist auch das Bildmaterial und der umfassende wissenschaftliche Apparat.

Fazit: Mit der Biographie über Prinz Max von Baden gelingt Machtan ein spannendes Dokument über eine bislang kaum rezipierte Person, ihren Werdegang und den status quo der deutschen Monarchie und politischen Kreisen zum Ende des ersten Weltkriegs!


Samsung L18200MB Objektiv 18-200mm F3.5-6.3 ED OIS
Samsung L18200MB Objektiv 18-200mm F3.5-6.3 ED OIS

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solider Reisezoom mit starker Abbildungsleistung - bestes NX-Video-Objektiv!, 24. Mai 2013
Vorab: Das Samsung NX Tele 50-200mm machte ebenfalls top Bilder, was mich allerdings im Alltagsbetrieb störte, war der Anfangsbereich von 50mm, was bspw. beim Sightseeing schon "sehr nah dran" ist und das Objekt oftmals eben nicht ganz erfasst. Da ich aber ungerne auf Reisen drei oder mehr Objektive mitnehmen wollte, entschied ich mich für das L18200MB, auch wenn viele einem ja generell von Reise-Zooms abraten, v.a. wegen der unscharfen Randbereiche (die ich allerdings so nicht erlebe oder wahrnehme).

Das Objektiv: Das Objektiv ist mit seinen knapp 600g sicherlich nicht das leichteste und mit einer UVP von 799 € auch nicht das Billigste. Allerdings ist der Amazon Preis für das Objektiv mittlerweile auch bei rund 600 € angekommen, was dahingehend im Vergleich zu der 18-55mm + 50-200mm Lösung immer noch teurer ist, aber eben den Objektivwechsel erspart. Das Objektiv verfügt über drei Schiebeschalter (Lock, MF-AF, OIS) und den für die NX-Serie obligatorischen iFN Knopf; Sonnenblende und Lederbeutel befinden sich im Lieferumfang. Da ich recht wenig Ahnung von der `professionellen' Materie habe, kann ich jetzt lediglich meine persönlichen Eindrücke wiedergeben: bei Tageslicht liefert das Objektiv durchweg gute Ergebnisse, bei Dämmerung zeigen sich die Schwächen der hohen Blende je nach Brennweiten-Bereich umso stärker. Auf einem Stativ lassen sich im Bereich 18-100mm bei den richtigen Einstellungen auch noch vernünftige Ergebnisse erzielen, die meiner Meinung nach durchweg besser als die des Kitobjektivs (auch in der aktuellen Version III mit OIS) sind und der Tele-Leistung nur minimal nachstehen. Der generell langsame Auto-Fokus der NX-1000 zeigt sich bei diesem Objektiv mit zunehmender Abnahme des Lichts besonders deutlich, so dass ich hier mittlerweile den manuellen Fokus bevorzuge. Bei Tageslicht ist der AF aber definitiv schneller als beispielsweise beim Kit-Objektiv! Da ich die Kamera gelegentlich auch zum Filmen benutze, freue ich mich über die sehr leisen Kamerageräusche, gerade im Vergleich zum 50-200mm Tele, welches doch sehr laut war. Auch Samsung listet dieses Objektiv als "optimiert für Video".

Fazit:

+ praktischer Reisezoom, Objektivwechsel entfällt
+ sehr leise beim Zoomen (für Film)
+ wenig Unschärfe im Randbereich
+ schnellerer Autofokus als Samsung Kit-Objektiv
+ besonders schöne Bilder mit MF

+/- schwer

- Schwächen bei Dunkelheit, dann v.a. im AF


The Hobbit: An Unexpected Journey (Limited Deluxe Edition inkl. 6 Bonustracks)
The Hobbit: An Unexpected Journey (Limited Deluxe Edition inkl. 6 Bonustracks)
Wird angeboten von Rio-Hamburg
Preis: EUR 39,90

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikalischer Geniestreich - zurück nach Mittelerde!, 11. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der HOBBIT Soundtrack in der Deluxe Edition

Bereits seit gestern liegt der offizielle Soundtrack zum ersten HOBBIT Film in den Läden aus. Dieser erscheint dabei als "Standard Soundtrack" und als "Deluxe Edition". Die "Deluxe Edition" bekam dabei neben einer aufwändigeren Verpackung noch einige verlängerte Versionen und drei Bonus Tracks im Vergleich zum Standard Soundtrack spendiert. Doch auch dieser hat es bereits in sich, wählten Komponist und Label doch die Variante, den Soundtrack mit seinen 26 Titeln (!) auf zwei CDs zu veröffentlichen. Gerade im Bereich des Soundtracks, wo es oftmals nur verstümmelte Musikfragmente auf eine Disc schaffen, eine willkommene Abwechslung!

Die Musik selber erfüllt - auch bereits ohne den zugehörigen Film gesehen zu haben - sämtliche Erwartungen. Wie kein anderer (Film-)Komponist unserer Zeit greift Howard Shore seine eigenen Themen aus der "Herr der Ringe" Trilogie wieder auf, verschmilzt diese mit neu entstandenen Motiven - wie dem bereits aus dem ersten Trailer bekannten und Ohrwurm verdächtigen neuen Leitmotiv - und kreiert musikalisch doch eine gänzlich andere Schwerpunktsetzung als dieses noch bei "Herr der Ringe" der Fall war. Die Gründe dafür sind klar, so scheint der erste HOBBIT Film recht unbeschwert daher zu kommen und spiegelt dies auch musikalisch wieder - anders als bei "Herr der Ringe" wo der Ringkrieg und die omni-präsente Bedrohung auch im treibenden Soundtrack allgegenwärtig war. Und dennoch bleibt Mittelerde ein Ort, der neben wundersamen Kreaturen auch zahlreiche Gefahren birgt, so klingen in Tracks wie "An Ancient Evil" bereits erste Klänge des "Mordor" Themes und "Riddles in the Dark" greift bereits das Thema des "einen Ringes" auf. Besonders schön und fast nostalgisch bekannt sind natürlich die zahlreichen Variationen des "Auenlandes" Themas, die insbesondere auf Disc I dominieren. Die zwergischen Elemente, die vom "Herr der Ringe" Soundtrack unter anderem aus Moria bekannt sind, werden musikalisch ausgewitet, neben den dunklen Chor-Gesängen der Tiefe entfalten aber auch die Zwergendarsteller in ihren beiden Songs "Blunt the Knives" (nur Deluxe Edition) und der aus dem Trailer bekannten Ballade "Misty Mountains" die ganze Komplexität zwischen humorvollen Kneipengesängen und trauriger Klage um die verlorene Heimat. Der etwas gewöhnungsbedürftige Folklore-Song des Abspanns von Neil Finn "Song of the Lonely Mountain" greift schließlich weitere Strophen des Zwergen-Liedes auf inhaltlicher Ebene und musikalisch das Leitmotiv aus. Wie dieser und andere Tracks im Kontext des Films dann endgültig wirken, bleibt abzuwarten.

Fazit: Howard Shore entfaltet mit dem HOBBIT Soundtrack das musikalische Spektrum der "Herr der Ringe" Trilogie ein weiteres Mal, setzt aber neben den vertrauten Themen auch auf neue Akzente und kreierte erneut ein Leitmotiv mit Kultcharakter. Entstanden ist so ein beeindruckendes Werk, was im Bereich der Soundtracks zu den absoluten Highlights gehört!


Herzensangelegenheit
Herzensangelegenheit
Preis: EUR 18,49

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschön melodisches Debüt-Album!, 20. März 2012
Rezension bezieht sich auf: Herzensangelegenheit (Audio CD)
Wie beschreibt man den Stil und das Genre von Oliver Schories? Schwierig, denn Schories hat seinen ganz eigenen Stil, der sich wirklich nur als emotional mitreißend und wunderschön melodisch beschreiben lässt. Schories produziert dabei seit Jahren schon eigene Tracks und remixed auch für andere Künstler (u.a. auch Aka Aka) - auf seinem Debütalbum übertrifft er sich dabei aber selbst. Wem die Hörproben gefallen, der sollte sich das Album kaufen - wer die Single "Wildfang" mochte, MUSS dieses Album haben!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 23, 2012 12:36 AM CET


Acacia 2: Die Fernen Lande
Acacia 2: Die Fernen Lande
von David Anthony Durham
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange genug hat es gedauert!, 11. August 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Acacia 2: Die Fernen Lande (Taschenbuch)
Nach dem überwältigenden ersten Band "Acacia: Macht und Verrat" dauerte es lange, viel zu lange, bis die Fortstezung erschien. Klar war diese im englischsprachigen Raum längst erschienen, doch der Verlag bestätigte, dass eine deutsche Veröffentlichung nicht vorgesehen sei. Bitter, schließlich endet der erste Band der Saga mit einem klassischen Cliffhanger,der Lust auf mehr machte. Einmal an die deutschen Namen und die wirklich gute Übersetzung gewohnt, wollte ich diese nicht mehr missen - um so größer die Freude, als Acacia Band II. plötzlich auf der Amazon Bestellliste auftauchte. Das Buch beginnt mit einer guten Zusammenfassung des ersten Bandes, es empfiehlt sich trotzdem, diesen vorab noch einmal zu lesen. Zu viel über das Buch soll an dieser Stelle nicht verraten werden, nur so viel:

Ein würdiger Nachfolger!


Seite: 1