Profil für H. Bozkurt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von H. Bozkurt
Top-Rezensenten Rang: 1.722.449
Hilfreiche Bewertungen: 91

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
H. Bozkurt "AJ68169" (Mannheim)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Der unglaubliche Hulk (ungeschnittene US-Kinoversion)
Der unglaubliche Hulk (ungeschnittene US-Kinoversion)
DVD ~ Edward Norton
Preis: EUR 5,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Das Gefühl, man hat nichts verpasst, 12. Dezember 2008
Als begeisterter Anhänger der ersten Verfilmung durch Ang Lee, die ich mehr als persönliche Interpretation Lees betrachte, weswegen sie letztendlich von der Fan Community und Kritikern zerrissen wurde, ging ich mit einer entsprechenden Erwartungsstellung in diesen "neuen" Hulk. Chronologisch setzt der neue Film grob am Punkt an, wo der erste Film aufhört, ist aber keine Fortsetzung, sondern eine Neuverfilmung des gleichen Motivs. Das schreibe ich nur, weil ich vermehrt Rezensionen gesehen habe, in denen von einer Fortsetzung gesprochen wird. Ist es eben nicht.
Die Besetzung ist gegenüber dem 1. Teil leicht im Vorteil, Eric Bana hat einfach nicht die düstere Klasse eines Edward Norton, der auch ohne Mutation im Film permanent den Eindruck erweckt am seelischen Hungertuch zu nagen... Allerdings ist mit Liv Tyler leider eine unpassende Betty gecastet worden... auch wenn sie toll glasig gucken kann... an ihre Vorgängerin kommt sie nicht mal im Entferntesten ran...
Die Kritik sprach von mehr Action, der Film lebt aber letztendlich nur von 3 Actionszenen und dem Bindegewebe dazwischen, hat also im Vergleich zum alten Film nur marginal mehr Action(in Minuten) zu bieten, zumal die Action im ersten Teil einfach pompöser wirkte, schließlich wirft der Hulk Panzer durch die Gegend, wird von Comanches gejagt und hängt an einer F-22... die Action wirkte schlicht überzeugender im Vorgänger... was allerdings komplett eingebrochen ist, ist die Story zwischen den Effekten... Obwohl Edward Norton geradezu die Gefühlswelt des verzweifelten flüchtenden Wissenschaftlers ausstrahlt, ist das Drumherum einfach so angelegt, daß es die Emotionen kaum befördert... Liv Tyler hätte man genauso weglassen können, das hätte den Film 5 min Story gekostet und man würde sich nich drüber ärgern, daß sie so platt spielt, daß es schon beinahe wehtut... Der General und Blomsky taugen soweit, daß sie ihren Part erfüllen, aber brilliant ist das Spiel nicht.
Es ist schade, daß einer der umstrittensten Charaktere des Marvel Universums so platt neu verarbeitet wurde, nur um das Material für die Zukunft so aufzubereiten, daß es in Marvel' offensichtliche Pläne reinpasst, die aus den Comics bekannten Crossovers auf die Leinwände zu bringen. Einen anderen Sinn hatte diese Neuverfilmung nicht, dank dem mäßigen Erfolg von Ang Lee's Variante konnte Marvel sich da gekonnt freischaufeln und die Rechte wieder komplett einverleiben an der filmischen Verwertung. Was bei Spiderman ein Riesenproblem darstellen dürfte, der aufgrund seines Erfolges unter Sony wohl entweder zum Crossover nicht antreten kann, oder teuer erkauft werden muß... oder neuverfilmt in Form von "Spiderman & his amazing friends", so oder so stehen noch massive Marvel Abenteuer für die Zukunft aus, solange die Marvel Studios den Atem dazu haben und die Fan-Community begeistert genug ist...
Für diesen "neuen Hulk" gibt es von mir 2 Punkte, einen für Edward Norton, der fähig sein Charakter ausfüllt, aber leider nicht viel spielt... und 1 für die doch sehr ansehnlichen Actionsequenzen... den Vergleich mit dem "alten" Hulk hat dieser Film aber für mich eindeutig verloren... trotz nähe zum comic wirkt er einfach unausgegoren... da hat Iron Man wohl einfach zuviel Energie gefressen beim Studioneuling Marvel... So fristet der Hulk nachwievor sein Schattendasein im Marvel Franchise Universum, obwohl gerade er auf Merchandising Produkten immer am besten aussieht(Ich selbst besitze ein überdimensioniertes T-Shirt mit Volldruck des Hulk über alle Seiten und Flanken...)

Schade eigentlich


Harold & Kumar - Flucht aus Guantanamo (Unzensiert)
Harold & Kumar - Flucht aus Guantanamo (Unzensiert)
DVD ~ John Cho
Preis: EUR 4,97

9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Merke: Niemals Kiffen in einem Flugzeug!!!, 18. August 2008
Was gibt es zu diesem Meisterwerk zu sagen?
Wer den ersten Teil kennt, weiß, was ihn erwartet... 2 mehr oder weniger erfolgreich studierende/arbeitende Wochenend- / Durchschnittskiffer, die durch einige unglückliche Zufälle durch eine verzwickte Story durchsteigen müssen um ihr Ziel zu erreichen... Klingt nach der Story einiger anderer Filme? Ja. ABER: Ein Heidenspaß...
Wenn man sich auf das Niveau des Filmes begibt, das nicht fernab von Filmen wie "Ey Mann, wo ist mein Auto" oder "Jay & Silent Bob" liegt, eine Kiffer-Odysee eben, dann unterhält "Harold & Kumar 2" köstlich... das bekannte Team aus Harold, dem teilweise schon recht spießigen Koreaner und Kumar, dem hochintelligenten indischen "Fast"-Punk zieht los um Harold's Liebe aus dem ersten Teil wie per Cliffhanger angekündigt in Amsterdam zu suchen... Leider verläuft die Anreise nicht ganz wie geplant und nach einem kurzen Intermezzo in Guantanamo Bay, wo den beiden ein Sandwich angeboten wird, geht eine Hetzjagd mit zahlreichen Haltestellen los, gejagt durch einen gnadenlos hirnverbrannten Regierungsfanatiker, während der dann auch noch die alte Liebe Kumars gerettet werden muss...
Obwohl Teil 2 nicht ganz den ersten Teil erreicht, unterhält der Film Fans des Genres auf jeden Fall und gehört so eigentlich in jede Sammlung von Filmen, die sehr seichte Unterhaltung bieten sollen...
Ich für meinen Teil habe den Film im OT gesehen und sehr genoßen... Womit wir auch schon beim einzigen Manko wären... Teil 1 war dermaßen grottenschlecht synchronisiert und hat in keiner Weise den Flair des Originaltons getroffen, daß man das schon als rufschädigend bezeichnen kann... Neben "Ali G in da House"(dem man den gesamten Stil der Stil-Anti-Ikone Ali G durch die Synchro entrissen hatte) wohl eine der schlechtesten Synchros aller Zeiten und vor allem in diesem Genre...
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 10, 2008 6:55 AM CET


Jumper
Jumper
DVD ~ Hayden Christensen
Preis: EUR 7,97

30 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Atemberaubend schlecht..., 18. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Jumper (DVD)
Als ich das erste Mal von der Basisidee dieses Filmes gehört hatte, dacht ich nur "Wow", denn die Idee ist für jeden, mindestens einmal in seiner Jugend eine lebensrettende Maßnahme im Schulunterricht gewesen... Also malte ich mir ein groß angelegten Actionreißer aus, mit einer packenden Story, guten Darstellern, guten Effekten und einem überraschenden Ende...

2 Jahre gingen ins Land, der Film erschien und bis auf die Effekte und ein gelegentliches Aufblitzen von Action, fehlt diesem Film alles, was ihn für die Kategorie "Muß man sehen" tauglich machen könnte...

Die Story ist in ihrer Tiefe mit einem Fingerhut Wasser gleichzusetzen, zuviele Fragen, zuwenige Antworten, ein schlecht platzierter Schuss Mythologie(Paladine jagen Jumper seit Jahrhunderten) und die Abstinenz jeglicher Ansätze für die Aktionen des Helden im Film(sinnfreie Heimkehr, wo er gerade jetzt verschwinden sollte) verschließen einem die Story... War Hayden Christensen in Star Wars 3 regelrecht aufgeblüht, erreicht er in Jumper ein darstellerisches Niveau, daß selbst seine Gefühlsduselei in SW 2 noch unterbietet... Samuel L.Jackson glänzt im Vergleich als Bösewicht... allerdings auch nur im Vergleich... verglichen mit anderen Rollen, die er gespielt hat, ist diese hier geradezu peinlich simpel...
Einzig die raren Actionsequenzen trösten über die Mängel des Filmes hinweg...

Fazit:
Eine an sich so geniale Idee, die man sicherlich hätte unglaublich weit ausbauen können(mir kommen da Matrix-ähnliche Größen in den Sinn) bis hin zum Epos, so pompös in den Sand zu setzen, ist an sich schon ein unglaublicher Kunstgriff für den ich den Regisseur nebst Produzent und Drehbuchautor nur bewundern kann... Die Androhung einer Fortsetzung ist beängstigend und angesicht der Enttäuschung über Teil 1 wirklich ene Drohung...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 19, 2008 3:43 AM CET


Bülent Ceylan - Halb Getürkt
Bülent Ceylan - Halb Getürkt
DVD ~ Bülent Ceylan

14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monnem wie es tatsächlich is...., 18. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Bülent Ceylan - Halb Getürkt (DVD)
Ich muß zugeben als langjähriger Anhänger Bülents, der wie ein Pilgerer regelmäßig seine Live-Shows im Mannheimer Capitol besucht und als unverbesserlicher Mannheimer Patriot(Monnem, des is des beschte do, was es gibbt!) bin ich von seinen Werken von vornherein leicht zu überzeugen... Von daher kann ich nicht verstehen, wie einer der anderen Rezensenten von "Brunnenvergiftern" sprechen kann, ist Bülent doch ein Paradebeispiel einen integrierten Türken(Halb Türken, wie der Titel schon sagt), der 100% angekommen ist und trotzdem seine Herkunft zu würdigen weiß... Leider entzieht sich einiges des Humors, den Bülent hier bietet dem Verständnis von Nicht-Mannheimern oder Anwohnern eben dieser eigentümlichen Region... Die Darstellung seiner verschiedenen Charaktere entspricht dem Mannheimer Alltag, von Realität zu sprechen, könnte da grotesk erscheinen... Harald, Manfred, Hassan, Hakan... ich kenne sie selber persönlich(im übertragenen Sinne als Stereotypen)... sind sie doch meine Nachbarn, wenn nicht sogar Freunde... Wenn also Harald in seinen Hasstiraden gegen die Menschheit einen "Dreckstürken" fallen lässt, dann ist das typisch monnemerisch einfach eine bunte Ausdrucksweise ohne politischen Hintergrund...
Hier liegt denke ich auch die grosse Stärke dieses Programms... Bülent arbeitet sich durch den Alltag der Mannheimer, egal aus welchem Teil der Bevölkerung sie stammen, vom Ur-Monnemer-Vieh bis zur Möchtegern High Society Dame, die mit ihrem Akzent und dem Hochdeutschen kämpft... das Programm greift nicht nach fremden Welten um zu unterhalten, sondern bleibt da wo es hingehört: In Monnem...
Was aber in Monnem für hysterische Lachanfälle sorgt(wie ich bei meinem letzten Live Besuch beim aktuellen Programm feststellen konnte), sorgt anderorts oder im TV(wie bei Otti oder Quatsch Comedy) für mäßigen Beifall... Was ihn zum Diplomat Mannheims macht, scheint gerade bei 5minütigen TV-Auftritten ein Manko zu sein... Hier müßte der foine Herr vielleicht etwas mehr Richtung Comedy Mainstream arbeiten, damit das nächste Programm sich schlichtweg auch dem letzten Insulaner als großartige Langzeitanalyse eines eigentümlichen Volkes offenbart...


Kein Titel verfügbar

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen John Rambo wie man ihn bisher noch nicht gesehen hat..., 18. August 2008
Was war First Blood für ein guter Film, selbst Teil 2 und 3 gingen als us-pop-propaganda der 80er wenigstens als interessantes Popcorn Kino durch... Mit jedem Film wurden die Klischées um den Charakter John Rambo noch stärker, noch deutlicher, noch markanter... Teil 4 nun, schafft es, Rambo wie einen Asketen darzustellen mit einer minimierten sozialen Interaktion und einer Mimik, die nicht über 3 Gesichtausdrücke hinausgeht... Erstaunlich wie weit man einen plattgewalzten Charakter noch weiter plätten kann, bis die "Charaktertiefe" gleich 0 gesetzt wird...
Der Plot ist weit entfernt davon als trivial bezeichnet zu werden, damit würde man allen anderen Filmen Unrecht tun, die das von sich behaupten dürfen... Die Birmesen sind wie die Bösewichter in Teil 2 und wie übrigens in 80% aller US-Kriegsfilme(basierend auf der Darstellung der Vietnamesen in der US-Propaganda der Kriegszeit) dermaßen stereotyp ausgefallen, daß es einem schon weh tut... Mit Abbildung der Realität in Birma hat das nicht viel zu tun, auch wenn das hier einige andere in ihren Rezensionen so rühmen, man sollte sich da eher an Quellen halten, die die Sachlage vor Ort wirklich beurteilen können, statt sein "Hintergrundwissen" auf das Making Of zu stützen... Birma ist sicherlich kein angenehmer Ort, was man den Medien in letzter Zeit sogar entnehmen durfte, aber es ist eben auch nicht das Birma aus Rambo 4...

Die aufgeführten Greueltaten hingegen sind ein tolles Mittel die Bösewichter dingfest zu machen und dem Film wenigstens als Fassade eine Rechtfertigung zu geben für 1,5 Std sinnfreie Verkettung von Gewaltdarstellungen... Angefangen von der Bootspatrouille(die mich just an Hot Shots 2 erinnert hat), über das Minenspiel vor dem Dorf, der Befreiung der Geiseln bis hin zur finalen "Wir machen Schnitzel mit einem schweren MG" Show, bietet der Film nur hirnfreie Gewaltdarstellung, die ihren Teil dazu beitragen wird, daß Kids in diesem Land weiter verrohen... Detailtreue bringt da leider auch nicht viel, denn letztendlich ist da keine Message, die man damit bekräftigen könnte... Zumal einige der Effekte leider über das Ziel hinausschießen... Auch einer der wesentlichen Kritikpunkte seitens tatsächlicher Soldaten, die die Darstellungen teilweise als realitätsfern überzogen bezeichnet haben...
Mein Fazit:
Noch nie war ein Rambo flacher als in "John Rambo"... Stereotyper Held, stereotype Bösewichter, stereotyper Helden in zweiter Reihe, ganz zu schweigen von den stereotypen "Missionaren", die ihr Seelenheil in der Hilfe im Kriegsgebiet suchen(vollkommen unvorbereitet und dermaßen blauäugig, daß sie den Tod schon verdient haben)... und einer der schlechtesten Soundtracks/scores, die ich in den letzten Jahren gehört habe... Ein Stern gibt es für die tollen Gewaltexzesse, die ich teilweise dann doch recht unterhaltend fand, da kam das Biest in mir hoch ;-] ... Aber ein Film von dem der Darsteller und Regisseur hochtrabend sagt, daß er reale Verhältnisse wiedergeben und kritisieren soll ist von "JR" so weit entfernt wie die Sonne von der Erde... Schade eigentlich... Als Stallone Fan eine herbe Enttäuschung, was er so treibt.........


Aliens vs. Predator 2 - Century3 Cinedition (3 DVDs, Extended Version)
Aliens vs. Predator 2 - Century3 Cinedition (3 DVDs, Extended Version)
DVD ~ Reiko Aylesworth
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 19,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Film, aber viel zu kurz, 1. Juni 2008
AvP2 ... Das große Problem beider AvP Filme ist wohl die falsche Erwartungshaltung seitens der Fans der originalen Franchises "Alien" und "Predator"... Beide Originalvorlagen waren genrebestimmend und haten eine ganz bestimmte Athmosphäre entwickelt und setzten auf ähnliche Stilelemente(man sieht in beiden Filmen die Kreaturen erst im späteren Verlauf der Filme) und gerade ihre offene Überlegenheit gegenüber den menschlichen Kontrahenten machte den direkten Vergleich in einem Joint Venture praktisch unausweichbar...
Der Grundstein dafür wurde in Predator 2 gelegt, eher als humoristische Wink mit dem Zaunpfahl seitens der Predator-Produzenten Richtung Alien-Camp(im Einvernehmen übrigens)... Aus dieser Idee entstanden Comics, die sich mit der Idee beschäftigten Space Marines aus Alien 2 gegen Predator und Aliens antreten zu lassen.... Diese Comics bereiteten den Weg für die Computerspiele, ein relativ interessantes Rollenspiel und letztendlich für die beiden Kinofilme... Leider fehlt das Wissen um die Vorgeschichte dieser Entwicklung bei Fans beider Original-Franchises oftmals, so daß die Fans grundsätzlich etwas erwarten, was den Originalen ähnelt.
Auch die Produzenten der Filme plagen sich mit diesem Dilemma und so entstanden 2 grundverschiedene Filme... Teil 1 versucht tatsächlich eine Athmosphäre zu schaffen, die den Originalen ähneln soll, die Story ist zwar interessant, aber letztendlich zu sehr auf die menschlichen Protagonisten fixiert, was es dem Camp der jüngeren AvP Fans(die den Background zu AvP eher kennen) erschwert wirklich Begeisterung zu empfinden. So wurde nach Teil 1 die Kritik laut, daß der Film nicht die erwarteten Alien gegen Predator Kämpfe enthalte und tatsächlich sind das zusammengenommen 10 Min Film, in denen tatsächlich aktiv gegeneinander vorgegangen wird. Der Rest besteht hauptsächlich aus mysterymäßiger Erforschung der Tempelanlage bzw. dem Versuch rauszukommen. Auch für meinen Geschmack leider nicht ausgewogen genug.
Teil 2 ist nun die komplette Kehrtwende. Die Storyline, wenn man sie so nennen darf, greift den Cliffhanger aus Teil 1 auf und geht direkt über in die erste Actionsequenz... und viel mehr Story erhält man im Film nicht... Aliens greifen eine US-Kleinstadt an, dicht gefolgt von einem Predator und mit einer Horde von Darstellern, die im Verlauf des Filmes masakriert werden bis auf einige Personen, die erfolgreich entkommen. Der Fight zwischen Aliens und Predator wird zum Hauptthema des Filmes, die menschlichen Darsteller füllen die Lücken dazwischen und wahren einen letzten Anschein einer Storyline. Und genau an dieser Stelle beginnt die Spaltung der Zuschauer... Die alteingesessenen Fans leiden unter dem Manko, daß die Elemente der alten Filme fehlen, die Fans der AvP Idee dagegen finden den Film so ganz toll aber leider, ebenso wie ich das tue, für viel zu kurz...
Die Idee von Massenschlachten in denen sich Aliens und Predator kriegsgleich angreifen(wie es in den Comics wie auch im PC-Game) wurde leider nicht aufgegriffen, die Idee eine US-Kleinstadt einzuebnen nicht kreativ genug umgesetzt, hier finden sich wesentlich interessantere Beispiele in Form von Zombie-Filmen oder im Sci-Fi Genre mit den "Critters", die neben dem Kleinstadt-Element auch eine gehörige Portion Humor mitbrachten ohne die eigentl. Hauptakteure die Critters ins lächerliche zu ziehen...

Auch das extrem neutrale Ende des Filmes hinterläßt einen fahlen Nachgeschmack. Klar, man will keins der beiden Fanlager verschrecken(die eigentl. eines sind, ich kennen keinen Alien-Fan, der nicht auch Predator-Fan wäre), aber das Ende der beiden letzten Krieger in einer Atomexplosion, dazu auch noch in der jeweils tödlichen Umarmung des anderen, kam dann doch zu theatralisch, zu gekünselt und einfach zu unentschlossen herüber. Objektiv betrachtet(wenn man bei Fiktion von etwas sprechen kann) ist der Predator seinem Gegner überlegen und man hätte das ruhig auch zugeben können. Aliens treten eben in Heerscharen auf, aber einzeln scheinen sie nicht wirklich ein Problem darzustellen für einen Predator, was auch mehrfach demonstrativ exerziert wird.

3 Sterne für einen Film, der mich im Gegensatz zu vielen anderen hier mehr überzeugt hat als der 1.Teil, aber in vielerlei Hinsicht unausgegoren wirkt und vorallem am fehlenden Budget und der damit fehlenden Laufzeit zu kränkeln scheint.


Star Trek - The Next Generation - 20th Anniversary Box [49 DVDs]
Star Trek - The Next Generation - 20th Anniversary Box [49 DVDs]
DVD ~ LeVar Burton
Wird angeboten von Rossbacher Sandstrahl
Preis: EUR 298,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tolle Serie, mittelprächtiges Jubiläumspack, 22. April 2008
Den Inhalt übergehe ich, der sollte den meisten bekannt sein, wem nicht, Schande über dich...!!!

Als jemand der Star Trek erst mit TNG entdeckt hat(die deutsche Erstaustrahlung fiel just in die Zeit, in der ich begann fernzusehen) und TOS erst später gesehen hat, ist mir TNG besonders ans Herz gewachsen. Man sieht der Serie ihr Budget in jeder Staffel genau an, war es anfangs Paramounts Experiment ein altes Franchise nochmal zu verwerten, wurde TNG mit den späteren Staffeln der Grundstock für die Expansion der gesamten Franchise. Der gesamte Erfolg der Marke Star Trek beruht auf dem Erfolg von TOS und TNG, DS9(mein Favorit unter den ST Serien) etablierte sich zwar, konnte aber den Kreis der Fans nicht vergrößern, ebensowenig wie die darauffolgenden Serien und so scheint bis auf die Ankündigung des neuen Films Star Trek im Moment auf Sparflamme zu laufen...
Zurück zur Box... Die Verpackung wirkt recht billig, aber durchaus akzeptabel in Anbetracht des Preises. Aber die DVDs rauszunehmen ist ebenso wie bei den alten Boxen eine gefährliche Sache, beim Rausnehmen macht man schnell mal das Mittelloch der DVD kaputt oder bricht feine Risse rein... Deswegen ziehen die DVDs in eine entsprechende Tasche um(ebenso wie meine DS9 und TOS DVDs) und die Verpackung kommt in den DVD-Schrank...
1 Pkt Abzug gibt es für die Preispolitik. Dass die absolut identische Box in England über ein Drittel günstiger angeboten wird und eine Bestellung dort den deutschen Preis trotz Lieferung aus dem Ausland um über 90 Euro unterbietet, halte ich für eine Frechheit. Da das allerdings in allen Produktnischen das typische Schicksal deutscher Käufer seit fast 2 Jahrzehnten ist(mein Adobe Creative Suite ist auch aus den USA und hat mich mehr als ein drittel weniger gekostet, von meinem Auto deutscher Marke nebst Reimport ganz zu schweigen), habe ich die Box ohne großes Zögern in England bestellt... Trotzdem eher traurig, daß wir so über den Tisch gezogen werden können(und das was alle Käufe im Allgemeinen angeht)

Wer also günstig eine TNG Box ergattern will, sollte bei Amazon.Co.Uk zugreifen und sich das ganze unkompliziert(Amazon erledigt die Steuerabwicklung) zusenden lassen...


New York Taxi
New York Taxi
DVD ~ Jimmy Fallon
Preis: EUR 9,97

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muß man nicht gesehen haben..., 11. Juni 2007
Rezension bezieht sich auf: New York Taxi (DVD)
Als Fan der französischen Vorlage, hatte ich bei diesem abgekupferten Movie(trotz Luc Bessons Teilnahme) nicht wirklich viel erwartet. Streckenweise sind die Dialoge der beiden Hauptcharakter ganz gut, aber der Film ist ansonsten mit den Original nicht im geringsten vergleichbar... Naceri und Diefenthal funktionieren in Taxi einfach perfekt und geben den Filmen das gewisse Etwas, was trotz viel Humor Queen Latifah(die an sich ne Superkomödiantin ist) und Fallon einfach nich rüberbringen...

Alles in allem ein netter Versuch, allerdings gescheitert an der Umsetzung...


Sein oder Nichtsein
Sein oder Nichtsein
DVD ~ José Ferrer
Wird angeboten von Coconut99
Preis: EUR 9,98

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk, 5. November 2003
Rezension bezieht sich auf: Sein oder Nichtsein (DVD)
Sein oder Nichtsein ist wohl einer der eher unbekannten Brooks Filme. Die ganze Geschichte spielt in Polen kurz vor dem Einmarsch des 3.Reichs bzw während der Besetzung durch selbige. Mel Brooks spielt den weltbekannten Theaterdarsteller Bronski, den allerdings viele nicht kennen(worauf er immer erstaunt reagiert während des Filmes). So wird das Bronski Theater durch die Deutschen geschlossen, Bronski gerät in eine Spionage-Geschichte und verhilft dutzenden Juden am Ende zur Flucht...
Neben der Brooks-typischen Seitenhiebe auf Nazi-Deutschland, die man in jedem seiner Filme entdecken kann, wirft er mit mehreren Doppelrollen um sich, die ihn im Finale sogar in Hitler selbst verwandelt. Das ganze ist gewürzt mit Einwürfen aus einigen Shakespeare Werken und ich kenne wohl kein besseres "Sein oder Nichtsein" ...
Alles in allem ein Superfilm mit garantiert guter Unterhaltung.
Allerdings sollte man sich dieses Werk nur im englischen Original zu Gemüte führen, denn genauso wie alle anderen Brooks-Movies verliert das ganze an Sinn, Elan und Humor in der Übersetzung oder wird abgewertet zu sinnlosem Klamauk.......


X-Men 2 [Special Edition] [2 DVDs]
X-Men 2 [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von Tradinio
Preis: EUR 14,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahnsinnsfilm!!!, 3. Mai 2003
Rezension bezieht sich auf: X-Men 2 [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
X-Men 2 hat es geschafft, dem Image eines 2.Teils erfolgreich zu entrinnen...
Die Schwächen von Teil 1, die für Hänger in der Story sorgten, sucht man hier vergeblich. Die Story packt einen in den ersten 5 Minuten und läßt erst am Ende wieder los.
Das langsame Einbringen weiterer X-Men Comic Charaktere wie Iceman, Pyro, den unglaublichen Nightcrawler und einem leider viel zu kurz geratenen Auftritt von Colossus(die Szene beim Angriff auf die X-Men-Schule, in der ein doch sehr kräftiger Kerl eine Metallhaut ausfährt), gibt dem Film Stoff für die event. Fortsetzungen oder andere Filmprojekte........
Alles in allem abgerundeter Comic-Spass...Hoffentlich geht es denn auch in Teil 3 so weiter............


Seite: 1 | 2