Profil für Monika Bohn > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Monika Bohn
Top-Rezensenten Rang: 313.882
Hilfreiche Bewertungen: 247

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Monika Bohn "www.gute-loesungen.de" (Oberursel)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lebenslang Lehrer?: Alternativen zum Lehrerberuf (Beltz Praxis)
Lebenslang Lehrer?: Alternativen zum Lehrerberuf (Beltz Praxis)
von Thomas Unruh
  Taschenbuch
Preis: EUR 19,95

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Visionen sind möglich und lebbar, 24. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dem renommierten Lehreraus- und fortbildner Thomas Unruh gelingt meines Erachtens mit seinem neuesten Buch erneut ein Glücksgriff. Dass die Berufsgruppe der Lehrerschaft zu der am meisten von Burnout und einer Vielzahl von Erkrankungen betroffenen Gruppe gehört, ist seit der Potsdamer Lehrerstudie unbestritten.
Dem Herausgeber des Buches gelingt es, Anstöße zur Selbstreflexion zu geben und anhand von Fallbeispielen Mut zur Veränderung zu machen. Allein das Wissen darum, dass man noch die Wahl hätte, sich beruflich zu verändern, kann schon zu einer veränderten Haltung führen, sich neu und anders, gesundheitsförderlicher auf das aktuelle Arbeitsfeld einzulassen.
Grob lässt sich das Buch in 2 Teile aufgliedern: 1 "Erfahrungsberichte", 2 " Infos und Tipps"
Beide Teile halte ich für hilfreich. Im 2. Teil seines Buches greift Thomas Unruh die wichtigsten Aspekte aktueller Informationen auf: Self-Assessments für Lehramtskandiodaten, Mögliche Alternativen zum Lehrberuf (sehr konkret und anwendbar), andere Möglichkeiten innerhalb des Schulsystems, Ausstieg - Anregungen zur kritischen Selbstreflexion, Hindernisse erkennen und bewältigen. Fragebögen und Denkimpulse finden sich hier sinnvoll eingebettet.
Ich kann das Buch guten Gewissens all denjenigen ans Herz legen, die selbst im Lehrberuf unzufrieden sind oder Lehrkräfte professionell begleiten. Allen, die sich auf das Buch einlassen, wünsche ich toi toi toi und gutes Gelingen in der Begegnung mit eigenen Wünschen und Zielen.


ADHS in der Schule: Strategien für den Unterricht
ADHS in der Schule: Strategien für den Unterricht
von Barbara Bargelé
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ADHS in der Schule. Strategien für den Unterricht., 25. September 2011
Das Manual "Barbara Bargele, Dr. Jürgen Bausch, Monika Bohn, Cordula Neuhaus, Dr. Jan-Hendrik Puls, Prof. Dr. Franz Resch, Gabriele Schmid sowie Prof. Dr. Schulte-Markwort: ADHS in der Schule. Strategien für den Unterricht" liegt mittlerweile in 4. Auflage (2010) neu überarbeitet vor. Ca. 33000 Exemplare der Broschüre wurden bis 2010 angefordert. Die Rückmeldungen aus Schulen, Praxen sowie von Betroffenen sind ausschließlich positiv.
Das Autorenteam setzt auf konkrete Informationen, die sich im Berufsalltag realistisch umsetzen lassen.
Anhand aktueller medizinischer Daten zu Ursachen, Diagnostik sowie Therapie von ADHS und Fallbeispielen erhalten die Leser im ersten Teil des Manuals das notwendige Hintergrundwissen zum Verständnis der Krankheit.
Im zweiten Teil des Manuals geht es um die konstruktive Bewältigung von typischen Belastungssituationen.
Bestellungen sind möglich unter der ISBN 3-935966-19-9.


Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste: Tipps und Tricks für kleine und große Probleme vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter
Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste: Tipps und Tricks für kleine und große Probleme vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter
von Filip Caby
  Broschiert

131 von 135 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wahre Kompetenz lässt sich nicht verbergen., 20. Mai 2009
Bereits der Titel des anregenden Buches "Die kleine Psychotherapeutische Schatzkiste" verspricht den interessierten Lesern Funde besonderer Art. Und - der Titel hält, was er verspricht.
Kurzweilig, ressourcen-, lösungs- und praxisorientiert stellt das Autorenehepaar Erfahrungen aus dem eigenen Arbeitsalltag mit Kindern, Jugendlichen sowie deren Familien nachvollziehbar dar.
Auf nur 165 Seiten werden in gerade einmal vier Kapiteln zunächst der auf Milton Erickson und Steve de Shazer fußende Ansatz lösungsorientierten Arbeitens pointiert und anregend erklärt (gute Ausnahmen, Reframing, Skalierung, Wunderfrage ...). Des Weiteren werden im Alltag der therapeutischen Praxis ebenso wie in den Familien umsetzbare Interventionen sowie Techniken konkret beschrieben. Besonders hilfreich mögen Lösungsideen für bestimmte Symptommuster (ADHS, Einnässen, Schulprobleme...) sowie für scheinbar aussichtslose Situationen sein.
Besonders gut gefällt mir persönlich der Aufbau der einzelnen Unterkapitel: Idee, Methode, kleine konkrete Beispiele, Tipp, Indikation, Kontraindikation und Setting.
Das handliche Buch ist hervorragend geeignet, immer wieder eine einzelne Intervention herauszugreifen, sich mit ihr zu beschäftigen und zu üben.
Dabei erheben die Cabys getreu dem systemisch-lösungsorientierten Ansatz keineswegs den Anspruch, das allein selig machende Rezept erfunden zu haben. Sie sprechen freundliche Einladungen aus, was daraus wird, bleibt jedem selbst überlassen.
Wahre Kompetenz lässt sich nicht verbergen. Deshalb mein Tipp:
Greifen Sie zu, lassen Sie die exzellenten Anregungen wirken und probieren Sie aus, was Ihnen schmeckt. Finden Sie ganz im Sinne Milton Ericksons die Lösungen, von denen Sie NOCH nicht wissen, dass Sie sie kennen!

Monika Bohn


MiniMax-Interventionen: 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung
MiniMax-Interventionen: 15 minimale Interventionen mit maximaler Wirkung
von Manfred Prior
  Taschenbuch

70 von 78 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Maximale Wirkung, 2. Juli 2006
Pointiert, knapp und zentriert und damit in kurzer Zeit lesbar, bringt Manfred Prior mit seinen MiniMaxInterventionen" die kleinen Feinheiten sprachlicher Kommunikation auf den Punkt. Wie man als BeraterIn oder TherapeutIn mittels lösungs- und zielorientierter Kommunikation den Fokus der KlientInnen auf nützliche Prozesse zu lenken vermag, wird in dem vorliegenden Buch des Carl Auer Systeme Verlags leicht nachvollziehbar dargelegt.

In 15 Kapiteln auf nur 95 Seiten beschreibt Manfred Prior einige sprachliche Erkenntnisse, die sich aus der Ericksonschen Hypnotherapie ableiten lassen und zielorientiert die KlientInnen in ihrer Problembewältigung unterstützen. So lehrt uns der Psychologe z.B., wie man durch so kleine Wörter wie bislang", in der Vergangenheit" oder sondern" Probleme in der Vergangenheit belässt, nützliche Suchprozesse initiiert und somit schrittweise Lösungen entstehen lässt.

Wer die MiniMaxInterventionen griffbereit und damit nachlesbar platziert (z.B. auf dem Schreibtisch, im Beratungsraum oder auf dem Nachttisch), wird eine kontinuierliche Verbesserung der eigenen Beratungsfähigkeit nicht verhindern können. Und dennoch: Vielleicht müssen Sie das Buch jetzt NOCH NICHT kaufen, auch wenn das dazu führen würde, dass sich die Qualität Ihrer Beratung verbessern könnte. Immerhin kann man Einladungen bekanntlich annehmen oder ablehnen oder ...

Ich hingegen profitiere gerne von den Erkenntnissen des Sprachkünstlers Manfred Prior, auch wenn sich die wenig geschäftsförderliche Nebenwirkung schneller Erfolge unweigerlich einstellt.


Beratung und Therapie optimal vorbereiten: Informationen und Interventionen vor dem ersten Gespräch
Beratung und Therapie optimal vorbereiten: Informationen und Interventionen vor dem ersten Gespräch
von Manfred Prior
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

36 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergebnsiorientierte Nebenwirkung, 13. Mai 2006
Wer erwartet, sich mit langweiligen Anleitungen zur Vorbereitung des therapeutischen oder beratenden Erstkontakts abplagen zu müssen, wird sicherlich enttäuscht werden.

Genial einfach erklärt Manfred Prior, wie �man� bereits vor den eigentlichen Beratungs-Terminen den Boden der Zusammenarbeit mit seinem Klientel so bereiten kann, dass ein lösungsfokussiertes und damit entwicklungsorientiertes Arbeiten erleichtert wird.

In nur sieben Kapiteln auf 185 Seiten des handlichen Büchleins aus dem Carl Auer Verlag bettet der Sprachkünstler Manfred Prior seinen reichhaltigen Erfahrungsschatz aus langjähriger hypno-therapeutischer Praxis in einen überschaubaren Rahmen. Nicht fehlen darf natürlich der bereits in anderem hilfreichem Büchlein des Autors zum Einsatz kommende Bär.

Wer bereits mit den MiniMax-Interventionen vertraut ist, weiß, dass die verschreibenden Erkenntnisse des Diplompsychologen auch Nebenwirkungen haben können, die geschäftsschädigend sind: Der sich bereits nach kurzer Zeit einstellende Beratungs-Erfolg lässt sich einfach nicht verhindern.

Deshalb sollten erfolgs- und zielorientierte TherapeutInnen, die diese Nebenwirkungen nicht scheuen, nicht länger zögern, sondern einfach zugreifen.


Seite: 1