Profil für akr > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von akr
Top-Rezensenten Rang: 3.824
Hilfreiche Bewertungen: 342

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
akr

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
pixel
deleyCON USB 3.0 Super Speed micro Adapter Kabel 3m - A-Stecker zu micro B-Stecker - bis zu 5.000 Mbit/s
deleyCON USB 3.0 Super Speed micro Adapter Kabel 3m - A-Stecker zu micro B-Stecker - bis zu 5.000 Mbit/s
Wird angeboten von *MEMORYKING*
Preis: EUR 9,95

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen in der 3m Variante keine stabile USB 3.0 Super Speed Verbindung, 21. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das deleCON Kabel habe ich zur Anbindung einer USB 3.0 Festplatte genutzt (WD Elements Portable USB 3.0).

Die Platte wird zunächst erkannt unter Windows 7/64
Als Stabilitätstest habe ich 500GB Daten kopiert:

Ergebnis: bei der Datenübertragung treten Fehler auf.
Das wird ersichtlich im Windows Event Log, hier sind hunderte Einträge im Modul disk.

Nach zu vielen Fehlern kommt auch eine Dialog-Meldung in der Art "Der Datenträger konnte nicht gelesen werden" und der Kopiervorgang bricht ab.

Mit einem 50cm USB 3.0 Kabel funktioniert es hingegen einwandfrei.

Das Kabel ist äußerlich gut verabeitet, aber dennoch scheint die Qualität für einen stabilen USB 3.0 SuperSpeed nicht auszureichen. Vermutlich liegt es an der Kabellänge von 3m - es kann gut sein, dass kürzere Kabel des gleichen Typs funktionieren.

Das Kabel habe ich umgetauscht. Nun habe ich ein 2m Kabel von Sharkoon im Einsatz - das funktioniert problemlos.


Atika 300657 Messerhäcksler AMA 2500
Atika 300657 Messerhäcksler AMA 2500
Wird angeboten von hbh24online
Preis: EUR 114,90

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Häckseln von Ästen und Stöcken klappt gut, für Laub und weiches Schnittgut weniger geeignet, 3. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der AMA 2500 ist schnell montiert - zwei Bügel und die Räder anbringen und es kann losgehen.
Über die Räder kann der AMA bequem bewegt werden - die Räder sind zwar aus Plastik aber erfüllen Ihren Zweck.

Der beiliegende Fangsack kann gleich in die Tonne, der ist absolut nicht zu gebrauchen.
Ich habe einen 250L Laubsack vom Discounter drunter gestellt.

Im ersten Einsatz habe ich Schnittgut von einer Trauerbirke und Koniferen gehäckselt. Die Äste sind sehr weich und tragen viel Laub. Die Einschuböffnung des AMA ist für Äste vorgesehen. Das Schnittgut in die Öffnung zu stopfen geht, aber dauert lange und ist mühsam. Hier wäre ein Trichter besser, aber dafür ist der AMA nicht konzipiert.
Nach und nach kommt der Grünschnitt kleingeschnibbelt im Laubsack an.

Nach einiger Zeit kommt Qualm aus der Häckselöffnung. Da mache ich mal lieber aus und ziehe den Stecker.
Zur Öffnung des Geräts ist eine Flügelschraube vorhanden, die sich auch mit Handschuhen ohne Werkzeug gut drehen läßt. Danach läßt sich die Verkleidung abnehmen und die Schnittmesser sind sichtbar.

Was war passiert? Das gehäckselte Birkenlaub hat den Auswurf verstopft - der ist nämlich recht schmal. Die Messerscheibe rotiert dann permanent am Laub -> Reibung -> Hitze. (siehe Bild). ;)

Die Reigung ist schnell erledigt und schon ist der Atika wieder einsatzbereit.

Im zweiten Einsatz habe ich Äste und Strauchwerk gehäckselt. Das geht deutlich besser und schnell. Sobald der Ast vom Messer gepackt ist, zieht er sich von selber rein und kommt schön klein wieder raus.

Die Lautstärke ist erträglich, ich habe ihn mir lauter vorgestellt. Häckseln von Ästen und Sträuchern klappt super, weiches Zeug und Laub ist nicht so toll - geht aber auch. Das sehe ich nicht als Mangel, denn er wird ja nicht als Laubzerkleinerer angeboten.
Da er keinen Auffangbehälter mitbringt (der beiliegende Sack kann nicht Ernst gemeint sein) ist er schön kompakt und nimmt nicht viel Platz weg - die meiste Zeit steht er ja eh im Schuppen. ;)
Die Nutzung von eigenen Laubsäcken klappt problemlos.

Der AMA 2500 war eines der günstigsten Geräte in der Auswahl, ingesamt bin ich sehr zufrieden.
Aufgrund des Preis/Leistungsverhältnis (~100 EUR.) gebe ich 5 Sterne.


NETGEAR Powerline Musik Stream Box - USB Netzwerk-
NETGEAR Powerline Musik Stream Box - USB Netzwerk-

5.0 von 5 Sternen XAUB2511 - Airplay via Powerline, 2. Oktober 2013
Airplay ist eine feine Sache und zur Anbindung meiner Anlage hatte ich bisher einen Airport Express im Einsatz. Das funktioniert prima - ist aber auch mit ~85 EUR recht teuer.
Durch Zufall bin ich im Rahmen eines Dealz auf den Netgear XAUB2511 gestossen. Ein Airplay-Receiver im Powerline-Adapter. Powerline habe ich bereits im Einsatz und so habe ich den Netgear XAUB2511 erworben, getestet und... wurde nicht enttäuscht!

Der Netgear XAUB2511 ist ein Set bestehend aus XAU2511 (Der Airplay/Readyshare-Adapter) und dem XAV1601 (ein normaler Powerline 200 AV Adapter).
Der XAUB2511 hat einen USB-Anschluss, über den im Netzwerk verschiedene Funktionen bereitgestellt werden können. Neben der Funktion als Airplay-Receiver besteht die Möglichkeit andere USB-Devices wie Drucker oder eine Festplatte anzuschließen und im Netzwerk bereitzustellen (NAS). Netgear nennt das Ganze ReadyShare und stellt die Software dafür bereit.
Für die Nutzung von Airplay liegt ein USB-auf-Cinch/Mini-Klinke-Kabel dabei.

Die Konfiguration der Powerline-Adapter und der ReadyShare ist nicht ganz intuitiv, weil die beiden Funktionen getrennt behandelt werden. Die Aktivierung von Airplay ist voreingestellt, zur Änderung des Airplay-Names und für die weitere Konfiguration steht ein Web-Interface bereit, welches auf dem Adapter läuft. D.h. der Adapter bekommt via DHCP eine IP und kann dann per http konfiguriert werden. Die Zugangsdaten sind übrigens: admin/password - das ist nicht sonderlich gut dokumentiert.

Als erstes habe ich die aktuelle Firmware Version 0.2.1.7 aufgespielt und dann den Airplay-Namen konfiguriert.
Anschließend war das Device als Airplay-Receiver im LAN sichtbar - die Wiedergabe klappt problemlos! Die Verzögerung bei Start/Stop ist etwas länger als beim Airport Express - vermutlich weil der XAU mehr Daten buffert.
Der Airplay Receiver ist bei mir nach etwa 1 Minute im Netzwerk sichtbar - auch mit Firmware Version 0.2.1.7!

Der XAU2511 hat einen On/Off Schalter am Gehäuse. Darüber kann die Powerline und Airplay/Readyshare Funktion abgeschaltet werden. Die Steckdose bleibt aber immer aktiv! Ein Software-Standby gibt es m.W. nicht. Der Stromverbrauch vom XAU2511 wird mit 9W dokumentiert. Für den Dauerbetrieb fällt das schon ins Gewicht, daher ist der On/Off Schalter sehr sinnvoll.

Der andere Powerline Adapter XAV1601 funktioniert problemlos und hat ebenfalls eine Steckdose mit Netzfilter. Ich betreibe ihn zusammen mit TP-Link 200 Adaptern und komme auf die gleichen Brutto-Werte. Gut finde ich, dass die LEDs abschaltbar sind - das bieten die TP-Link leider nicht.

Ingesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Powerline Airplay Receiver (von Netgear auch Powerline Music Extender genannt). Meines Wissen ist es der einzige Anbieter mit der Funktionalität - daher bin ich etwas verwundert, wieso nicht weitere Hersteller diese Funktion bieten. Evtl. sind hohe Lizenzzahlungen an Apple notwendig?

Nicht so gut gefällt mir die Software und Dokumentation. Man braucht zwar nur die Weboberfläche zu öffnen, aber das ist nicht gut beschrieben. Laut Doku muss der Netgear Genie installiert werden - dieser Softwareklotz macht aber auch nur einen Link zur Weboberfläche auf.

Zur Preis/Leistung: Das XAUB2511 habe ich in einem Sonderangebot erworben - für den Preis bin ich sehr zufrieden zumal noch der XAV1601 dabei liegt.
Für den XAU2511 alleine halte ich einen Preis von ~40 EUR für angemessen - damit liegt man etwa bei der Hälfte einer Airport Express.
Ideal ist dann natürlich, wenn man bereits Powerline 200/500 im Einsatz hat.

Insgesamt knappe 5 Sterne, weil Airplay gut funktioniert und Netgear hier als Einziger eine Alternative zu der guten aber sehr teuren Apple Airport Express bietet.
Leichte Abstriche für die etwas undurchsichtige Konfiguration.


20 Staubsaugerbeutel für AEG CE 2000, CE Power24, Größe 28, Vampyr CE Serie
20 Staubsaugerbeutel für AEG CE 2000, CE Power24, Größe 28, Vampyr CE Serie
Wird angeboten von jokafilter
Preis: EUR 12,30

5.0 von 5 Sternen sehr guter Fleece-Filter, 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Gegensatz zu den bisherigen Papierfiltern aus dem Drogerie-Discounter ist die Saugleistung mit den Fleece-Beuteln von McFilter deutlich besser. Sie sind vergleichbar mit den Swirl-Filtern und passen prima in unseren AEG Vampyr 5070.
Ein Staubfilter für den Motor liegt auch noch bei.

Preis/Leistung ist sehr gut.

Empfehlung und 5 Sterne.


MC Wecker 30278
MC Wecker 30278

5.0 von 5 Sternen farbenfroher und gut lesbarer Kinderwecker, 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: MC Wecker 30278 (Uhr)
Der MC Wecker ist farbenfroh auch für Kinder gut lesbar.
Gut gefällt mir, dass die bunte Optik die Elemente der Uhr (Zahlen, Zeiger, Stunden) unterstreicht und nicht davon ablenkt.

Über ein Drehrad können Uhrzeit und Weckzeit eingestellt werden.
Das Wecksignal ist ein typischer Piep-Piep-Piep-Piep Sound. Klang und Lautstärke ist angenehm (am frühen Morgen sieht man das aber manchmal anders ;) )

Um den Alarm zu aktivieren wird ein Schalter am oberen Rand hochgezogen.
Das könnte leichtgängiger sein - das Ausmachen durchs Runterdrücken geht aber umso leichter ;)

Weitere Funktionen wie Snooze o.ä sind nicht vorhanden.
Der Wecker konzentriert sich auf das Wesentliche, für einen Kinderwecker finde ich das genau richtig.

Die Verarbeitung und das Material ist ordentlich, wenn auch nicht sonderlich hochwertig.

Preis/Leistung stimmt - 5 Sterne.


Brennenstuhl 1164480  Steckdosen-Kinderschutz
Brennenstuhl 1164480 Steckdosen-Kinderschutz
Preis: EUR 3,59

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen effektiver Schutz - Handling besser als erwartet, 1. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Steckdosen sind für Babys und Kleinkinder immer interessant, umso wichtiger ist hier ein passender Schutz.
Die Steckdosen-Einsätze von Brennenstuhl lassen sich problemlos in Steckdosen einsetzen. Zum Herausnehmen wird nur ein Stecker benötigt - der wird in die Führungspunkte gesetzt und leicht gedreht. Damit klemmt der Einsatz am Stecker und kann herausgezogen werden.

Simpel und einfach genial und dazu noch günstig!

5 Sterne!


Netgear XAU2511-100PES Powerline-Netzwerkadapter (200Mbps über Stromleitung, integrierte Steckdose 1 Fast-Ethernet-Ports + USB Port mit Airplay)
Netgear XAU2511-100PES Powerline-Netzwerkadapter (200Mbps über Stromleitung, integrierte Steckdose 1 Fast-Ethernet-Ports + USB Port mit Airplay)
Preis: EUR 61,43

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen XAU2511 - Airplay via Powerline!, 1. Oktober 2013
Airplay ist eine feine Sache und zur Anbindung meiner Anlage hatte ich bisher einen Airport Express im Einsatz. Das funktioniert prima - ist aber auch mit ~85 EUR recht teuer.
Durch Zufall bin ich auf den Netgear XAU2511 gestossen - ein Airplay-Receiver im Powerline-Adapter. Powerline habe ich bereits im Einsatz und so habe ich den Netgear XAU2511 erworben, getestet und... wurde nicht enttäuscht!

Den XAU2511 gibt es einzeln oder als Bundle XAUB2511.
Der Netgear XAUB2511 ist ein Set bestehend aus XAU2511 und dem XAV1601 (ein normaler Powerline 200 AV Adapter).

Der XAU2511 hat einen USB-Anschluss, über den im Netzwerk verschiedene Funktionen bereitgestellt werden können. Neben der Funktion als Airplay-Receiver besteht die Möglichkeit andere USB-Devices wie Drucker oder eine Festplatte anzuschließen und im Netzwerk bereitzustellen (NAS). Netgear nennt das Ganze ReadyShare und stellt die Software dafür bereit.
Für die Nutzung von Airplay liegt ein USB-auf-Cinch/Mini-Klinke-Kabel dabei.

Die Konfiguration der Powerline-Adapter und der ReadyShare ist nicht ganz intuitiv, weil die beiden Funktionen getrennt behandelt werden. Die Aktivierung von Airplay ist voreingestellt, zur Änderung des Airplay-Names und für die weitere Konfiguration steht ein Web-Interface bereit, welches auf dem Adapter läuft. D.h. der Adapter bekommt via DHCP eine IP und kann dann per http konfiguriert werden. Die Zugangsdaten sind übrigens: admin/password - das ist nicht sonderlich gut dokumentiert.

Als erstes habe ich die aktuelle Firmware Version 0.2.1.7 aufgespielt und dann den Airplay-Namen konfiguriert.
Anschließend war das Device als Airplay-Receiver im LAN sichtbar - die Wiedergabe klappt problemlos! Die Verzögerung bei Start/Stop ist etwas länger als beim Airport Express - vermutlich weil der XAU mehr Daten buffert.
Der Airplay Receiver ist bei mir nach etwa 1 Minute im Netzwerk sichtbar - auch mit Firmware Version 0.2.1.7!

Der XAU2511 hat einen On/Off Schalter am Gehäuse. Darüber kann die Powerline und Airplay/Readyshare Funktion abgeschaltet werden. Die Steckdose bleibt aber immer aktiv! Ein Software-Standby gibt es m.W. nicht. Der Stromverbrauch vom XAU2511 wird mit 9W dokumentiert. Für den Dauerbetrieb fällt das schon ins Gewicht, daher ist der On/Off Schalter sehr sinnvoll.

Ingesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Powerline Airplay Receiver (von Netgear auch Powerline Music Extender genannt). Meines Wissen ist es der einzige Anbieter mit der Funktionalität - daher bin ich etwas verwundert, wieso nicht weitere Hersteller diese Funktion bieten. Evtl. sind hohe Lizenzzahlungen an Apple notwendig?

Nicht so gut gefällt mir die Software und Dokumentation. Man braucht zwar nur die Weboberfläche zu öffnen, aber das ist nicht gut beschrieben. Laut Doku muss der Netgear Genie installiert werden - dieser Softwareklotz macht aber auch nur einen Link zur Weboberfläche auf.

Zur Preis/Leistung: Das XAUB2511 habe ich in einem Sonderangebot erworben - für den Preis bin ich sehr zufrieden zumal noch der XAV1601 dabei liegt.
Für den XAU2511 alleine halte ich einen Preis von ~40 EUR für angemessen - damit liegt man etwa bei der Hälfte einer Airport Express.
Ideal ist dann natürlich, wenn man bereits Powerline 200/500 im Einsatz hat.

Insgesamt knappe 5 Sterne, weil Airplay gut funktioniert und Netgear hier als Einziger eine Alternative zu der guten aber sehr teuren Apple Airport Express bietet.
Leichte Abstriche für die etwas undurchsichtige Konfiguration.


Netgear XAUB2511-100PES Powerline-Netzwerkadapter KIT (200Mbps über Stromleitung, integrierte Steckdose 1x1 Port + 1x1 Fast-Ethernet-Ports + USB Port mit Airplay)
Netgear XAUB2511-100PES Powerline-Netzwerkadapter KIT (200Mbps über Stromleitung, integrierte Steckdose 1x1 Port + 1x1 Fast-Ethernet-Ports + USB Port mit Airplay)
Wird angeboten von Handyserie
Preis: EUR 74,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Netgear XAUB2511 - Airplay via Powerline!, 1. Oktober 2013
Airplay ist eine feine Sache und zur Anbindung meiner Anlage hatte ich bisher einen Airport Express im Einsatz. Das funktioniert prima - ist aber auch mit ~85 EUR recht teuer.
Durch Zufall bin ich im Rahmen eines Dealz auf den Netgear XAUB2511 gestossen. Ein Airplay-Receiver im Powerline-Adapter. Powerline habe ich bereits im Einsatz und so habe ich den Netgear XAUB2511 erworben, getestet und... wurde nicht enttäuscht!

Der Netgear XAUB2511 ist ein Set bestehend aus XAU2511 (Der Airplay/Readyshare-Adapter) und dem XAV1601 (ein normaler Powerline 200 AV Adapter).
Der XAUB2511 hat einen USB-Anschluss, über den im Netzwerk verschiedene Funktionen bereitgestellt werden können. Neben der Funktion als Airplay-Receiver besteht die Möglichkeit andere USB-Devices wie Drucker oder eine Festplatte anzuschließen und im Netzwerk bereitzustellen (NAS). Netgear nennt das Ganze ReadyShare und stellt die Software dafür bereit.
Für die Nutzung von Airplay liegt ein USB-auf-Cinch/Mini-Klinke-Kabel dabei.

Die Konfiguration der Powerline-Adapter und der ReadyShare ist nicht ganz intuitiv, weil die beiden Funktionen getrennt behandelt werden. Die Aktivierung von Airplay ist voreingestellt, zur Änderung des Airplay-Names und für die weitere Konfiguration steht ein Web-Interface bereit, welches auf dem Adapter läuft. D.h. der Adapter bekommt via DHCP eine IP und kann dann per http konfiguriert werden. Die Zugangsdaten sind übrigens: admin/password - das ist nicht sonderlich gut dokumentiert.

Als erstes habe ich die aktuelle Firmware Version 0.2.1.7 aufgespielt und dann den Airplay-Namen konfiguriert.
Anschließend war das Device als Airplay-Receiver im LAN sichtbar - die Wiedergabe klappt problemlos! Die Verzögerung bei Start/Stop ist etwas länger als beim Airport Express - vermutlich weil der XAU mehr Daten buffert.
Der Airplay Receiver ist bei mir nach etwa 1 Minute im Netzwerk sichtbar - auch mit Firmware Version 0.2.1.7!

Der XAU2511 hat einen On/Off Schalter am Gehäuse. Darüber kann die Powerline und Airplay/Readyshare Funktion abgeschaltet werden. Die Steckdose bleibt aber immer aktiv! Ein Software-Standby gibt es m.W. nicht. Der Stromverbrauch vom XAU2511 wird mit 9W dokumentiert. Für den Dauerbetrieb fällt das schon ins Gewicht, daher ist der On/Off Schalter sehr sinnvoll.

Der andere Powerline Adapter XAV1601 funktioniert problemlos und hat ebenfalls eine Steckdose mit Netzfilter. Ich betreibe ihn zusammen mit TP-Link 200 Adaptern und komme auf die gleichen Brutto-Werte. Gut finde ich, dass die LEDs abschaltbar sind - das bieten die TP-Link leider nicht.

Ingesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Powerline Airplay Receiver (von Netgear auch Powerline Music Extender genannt). Meines Wissen ist es der einzige Anbieter mit der Funktionalität - daher bin ich etwas verwundert, wieso nicht weitere Hersteller diese Funktion bieten. Evtl. sind hohe Lizenzzahlungen an Apple notwendig?

Nicht so gut gefällt mir die Software und Dokumentation. Man braucht zwar nur die Weboberfläche zu öffnen, aber das ist nicht gut beschrieben. Laut Doku muss der Netgear Genie installiert werden - dieser Softwareklotz macht aber auch nur einen Link zur Weboberfläche auf.

Zur Preis/Leistung: Das XAUB2511 habe ich in einem Sonderangebot erworben - für den Preis bin ich sehr zufrieden zumal noch der XAV1601 dabei liegt.
Für den XAU2511 alleine halte ich einen Preis von ~40 EUR für angemessen - damit liegt man etwa bei der Hälfte einer Airport Express.
Ideal ist dann natürlich, wenn man bereits Powerline 200/500 im Einsatz hat.

Insgesamt knappe 5 Sterne, weil Airplay gut funktioniert und Netgear hier als Einziger eine Alternative zu der guten aber sehr teuren Apple Airport Express bietet.
Leichte Abstriche für die etwas undurchsichtige Konfiguration.


Blaupunkt BT-10-BK Portable 2.1 Lautsprecher-System (Bluetooth)
Blaupunkt BT-10-BK Portable 2.1 Lautsprecher-System (Bluetooth)
Wird angeboten von Groß- und Klein Versandhandel(Preise inkl. Mwst)
Preis: EUR 39,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Einfach und solide - im positiven Sinne, 11. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Blaupunkt BT-10 Lautsprecher besticht durch seine Unkompliziertheit.
Er ist einfach und solide - im positiven Sinne:

+ Bluetooth Kopplung problemlos
+ Klinkenanschluss für universelle Nutzung
+ austauschbarer Li-Ion Akku - Typ BL-5c (gut verfügbarer Handyakku!)
+ kann sehr laut, wenn man ihn läßt ;)
+ gut zu tragen (Griffmulde) und zu stellen (breiter Fuß)

Der Klang ist okay, mit etwas Luft nach oben. Manchmal wirkt er etwas dumpf, ingesamt aber okay.
Aber alles steht und fällt mit der Preisklasse. Im Vergleich zur Hifi-Anlage macht er natürlich keine Schnitte.

Der Corpus aus Plastik wirkt nicht sonderlich hochwertig, die Lautsprecherfront mit dem Lochblech ist dafür besser.
Ich hatte zunächst ein Geräte aus den warehousedeals, wo der Corpus schief montiert war. Das jetzige Modell ist okay.

Insgesamt gute 4 Sterne mit Tendenz zu 5.
Dafür sollte aber der Klang noch besser sein.


TP-Link Nano TL-PA2010PKIT Powerline-Netzwerkadapter (200Mbit/s, integrierte Steckdose, Fast Ethernet) 2er Set weiß
TP-Link Nano TL-PA2010PKIT Powerline-Netzwerkadapter (200Mbit/s, integrierte Steckdose, Fast Ethernet) 2er Set weiß
Preis: EUR 30,89

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Steckdose mit Netzfilter verbessert die Datenübertragung erheblich, 11. September 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich die 200Mbit Powerline Adapter von Netgear XAVB-2001 im Einsatz. Die funktionierten soweit gut und verbinden den PC mit dem DSL-Router. Installiert waren die Adapter jeweils auf einer Steckdosenleiste zusammen mit anderen Geräten (PC, Monitor, DSL-Router, Telefon, Lampe, Netzteile etc.) Die erzielte Brutto-Bandbreite war laut Netgear Tool ~70Mbps TX/RX. Als Nettodurchsatz gehe ich von 25% aus. Für den Internetzugriff (DSL-6000) ist das ausreichend, für interne Zugriffe könnte etwas mehr nicht schaden.

Daher habe ich die TL-PA2010 Adapter getestet mit PassThrough-Steckdose und Netzfilter. Diese sind ebenfalls aus der 200Mbit Klasse und kompatibel mit anderen Herstellern. Zunächst habe ich den PL-Adapter am DSL-Router ersetzt und direkt in die Steckdose gesteckt. In die Steckdose vom Powerline-Adapter kommt die Steckdosenleiste mit allen anderen Verbrauchern.

-> Das Powerline Tool zeigt nun bereits 120Mbps TX/RX an. :)

Nun habe ich auch den Adapter am PC getauscht gegen die TPLink-Steckdosen-Version.

-> Das Powerline Tool zeigt nun 170Mbps TX/RX an. :) :) :)

Die Nettorate verbessert sich natürlich ebenfalls: Der Zugriff ist im LAN nun merklich schneller.

Fazit: Der Netzfilter und die Installation direkt an der Steckdose hat eine deutliche Performancesteigerung gegenüber der bisherigen Installation mit den Netgear Adaptern in der Mehrfachsteckdose gebracht!
Inbesondere wenn keine dedizierten Steckdosen für Powerline Adapter verfügbar sind, ist die angebotene Variante mit PassThrough Steckdose und Netzfilter eine tolle Sache!

5 Sterne


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6