Profil für Kaeufer123424 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kaeufer123424
Top-Rezensenten Rang: 14.327
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kaeufer123424

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Incipio IM-241 Non-Retina Federn Snap-On Case für Apple MacBook Air 33 cm (13 Zoll) schwarz
Incipio IM-241 Non-Retina Federn Snap-On Case für Apple MacBook Air 33 cm (13 Zoll) schwarz
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 33,37

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Teuer und gut, 1. Januar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es war etwas gewagt, denn es gab nicht nur positives Feedback zum diesem Artikel im Internet. Der Kauf hat sich gelohnt. Mir kam es darauf an, das Apfellogo zu verbergen, ohne das mein Macbook Air wesentlich schwerer wird. Die beiden Teile dieses Cases sind in wenigen Sekunden montiert und sehen hochwertig aus. Es klappert nichts, es steht nichts über. Es ist zwar richtig, dass man Finger auf dem Case sieht, aber mit einem Microfasertuch lässt es sich reinigen. Obwohl der Preis happig ist, wenn man die Material- und Herstellungskosten zugrunde legt, erfüllt dieses Produkt voll seinen Zweck, ist leicht, sieht gut aus und bekommt daher die volle Empfehlung.


AC/DC - Live at River Plate [Blu-ray]
AC/DC - Live at River Plate [Blu-ray]
DVD ~ AC/DC
Wird angeboten von dodax-online
Preis: EUR 14,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Grandioses Publikum, 6. Mai 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ostern 1980 habe ich mir meine erste ACDC-LP gekauft. Was die Band 31 Jahre später abliefert, das ist - mit Abstrichen - schon beeindruckend. Die neue ACDC - Live Blue Ray lebt allerdings vom schier unglaublichen Publikum in Argentinien. "Wer nicht hüpft ist Engländer" sagen die Argentinier in Fußballstadion und sie nehmen es sich auch bei diesem ACDC Konzert zu herzen. Mehr noch beeindruckt mich, dass die Leute diese Musik immer noch sehen und hören wollen. Als eingeschworener ACDC-Fan muss aber auch eine leise Kritik gestattet sein: Angus Young spielt bei vielen Soli sehr schlampig und teilweise einfach "falsch". Er bricht die Soli ab, schreddert zwischen zwei Seiten herum und findet dann am Ende die letzten 3 Noten für den Wiedererkennungswert. Wenn man sich dagegen seine Virtuosität in "Paris 1979" anschaut, dann liegen mehr als 32 Jahre dazwischen. Das Publikum scheint es im MP3-Zeitalter nicht zu stören, es klingt ja schon wie es klingen soll - irgendwie. Abgesehen davon ist die Bild- und Tonqualität hervorragend und an der Regie gibt es auch nichts auszusetzen. Tanzbär Brian singt sich routiniert durch und der Rest der Band stampft den ACDC Sound in den Boden. Wer sich eine gierige Party mit altbekannten Nummern anschauen möchte, für den ist dieses Konzert auf jeden Fall zu empfehlen.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 7, 2011 2:26 PM MEST


Acer Aspire Timeline 4820TG-624G16Mns Il Diavolo 35,6 cm (14 Zoll) Notebook (Intel Core i7 620M, 2,6GHz, 4GB RAM, 160GB SSD-HDD, ATI HD 5650, Win7 HP, DVD) schwarz
Acer Aspire Timeline 4820TG-624G16Mns Il Diavolo 35,6 cm (14 Zoll) Notebook (Intel Core i7 620M, 2,6GHz, 4GB RAM, 160GB SSD-HDD, ATI HD 5650, Win7 HP, DVD) schwarz

5.0 von 5 Sternen Bestes Notebook, 4. Januar 2011
Ich habe das Notebook im Juni 2010 gekauft, weil es bei Chip an Rang 1 geführt wurde und ich ein Gerät mit SSD-Platte haben wollte. Der Preis war damals 1299,- und ist heute immer noch (6 Monate später) bei 1199,- und das Gerät ist nach wie vor an Platz 1 bei Chip.

Nach 2 Wochen war ein RAM - Baustein defekt, was sich durch plötzliche bluescreens zeigte. Montags über Acer abholen lassen, am Freitag derselben Woche war das Gerät wieder da und repariert. Das nenne ich schon mal einen super Service, denn ich hatte keine zusätzlichen Garantien (24 Std. Service o.ä.) abgeschlossen.

Seither läuft das Gerät im Vollbetrieb und wird 5 Tage die Woche beruflich genutzt. Es gab bisher keine weiteren technischen Probleme.

Stärken:
1. geringes Gewicht und gutes Handling, gute Tastatur, gutes Display
2. Sehr schnelle Festplatte, dadurch äußerst geringe Bootzeit und schnelle Programmstarts
3. Sehr schnelle Grafikkarte, das Umschalten zwischen zwei Grafikkarten ist genial, denn im Office Betrieb reicht die Intel
4. Sehr leise, da keine herkömmliche Festplatte, der Lüfter springt ab und zu an, ist aber sehr leise.
6. geringe Abwärme, Geräteunterseite bleibt angenehm, kann man also auch auf dem Schoß mit arbeiten

Negativ:
1. Nur scheppernder Sound aus den Lautsprechern
2. Es ist mir nicht gelungen, das interne Bluetootk dauerhaft eingeschaltet zu bekommen, es muss nach dem Neustart über FN-Taste aktiviert werden.

Fazit:
Bei Anschluss an einen externen Monitor, Tastatur/Maus und Lautsprecher erhält man zuhause ein vollwertiges Desktopsystem, das keinerlei Einschränkungen aufweist. Selbst normale Spiele laufen in guter Geschwindigkeit und problemlos (z.b. F1 2010).

Zur Software kann man noch sagen, dass das 64bit Windows 7 keine Probleme bereitet, es laufen auch alle gängigen 32bit Anwendungen problemlos bisher.

Das Aspire Timeline "Il diavolo" ist das beste Notebook, dass ich bisher hatte und bringt ein Preis-/Leistungsverhältnis, dass kein anderer Hersteller aufzeigt. Ein Macbook mit vergleichbaren Specs kostet ca. 2000,-€, der Wettbewerb von Lenovo, HP etc. ist einige hundert Euro teurer und bietet nicht mehr Leistung für das Geld.

Die vermeintlich schlechtere Verarbeitungsqualität beim Acer hat sich nicht bewahrheitet, das Notebook ist absolut alltagstauglich und wird voll beruflich eingesetzt. Der Service beim Speicherproblem war Spitzenklasse.

Eine Empfehlung auch und besonders für professionelle Anwender.


Seite: 1 | 2 | 3