earlybirdhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More praktisch Siemens Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket Autorip SummerSale
Profil für JaredK > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von JaredK
Top-Rezensenten Rang: 1.806.703
Hilfreiche Bewertungen: 485

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
JaredK "J.K." (Hamburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Der Löwe von Sparta
Der Löwe von Sparta
DVD ~ Richard Egan
Wird angeboten von Flohpreis
Preis: EUR 6,97

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sparta kämpft - Gelungener Historienfilm, 22. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Löwe von Sparta (DVD)
Der vor allem als Kameramann bekannt gewordene Rudolph Maté wagte sich im Laufe seiner Karriere auch an den Regiestuhl und bannte innerhalb der 50er Jahre gut und gerne 20 Filme auf Zelluloid.

Dabei war viel Massenware, allerdings auch der ein oder andere Achtungserfolg wie Der jüngste Tag" (1951) oder auch Raue Gesellen" im Westernbereich.

1962 wagte er sich an ein historisches Großprojekt heran, es sollte die Nacherzählung der Geschichte der Schlacht an den Thermopylen zwischen Griechen und Persern sein.

Hierbei war sein eigener Anspruch, möglich getreu der bekannten Fakten die Erzählung aufzubauen.

Mit den durchaus zu dieser Zeit bekannten Darstellern Richard Egan (als Leonidas von Sparta) und Sir Ralph Richardson (als Thermistocles von Athen ) ging er das Projekt an.

Die Story setzt beim Aufmarsch der Perser ein, die sich mit einem gewaltigen Heer unter der Führung des Königs Xerxes (David Farrar) endlich für die Niederlage bei Marathon rächen wollen.

Hier wird sehr genau geschildert, wie die Griechen eigentlich mehr oder weniger ohnmächtig dieser Bedrohung gegenüber stehen und sich nur Wenige ein Widerstehen dieses Ansturm zutrauen.

In aller erster Linie ist es Leonidas von Sparta, der mit seinem kampferprobten und auch todesverliebten Volk den Kampf sucht. Hierbei ist es der Pass der Thermopylen, der taktisch eingesetzt vielleicht die gnadenlose Übermacht der Perser stoppen kann.

Und so sollen eigentlich alle Griechen dort kämpfen, doch durch politische Grabenkämpfe stehen im Endeffekt dort nur 300 Spartaner und einige weitere Griechen den Persern gegenüber.

Es kommt, wie es kommen muss und so setzt der Film an dem realen Denkmal dieser Kämpfer ein und endet auch dort.

Der Film kann grundsätzlich eigentlich vom Aufbau her der damaligen Sandalenfilm" Fraktion zugeordnet werden, ist aber durch seinen sehr realen Geschichtsbezug doch etwas Besonderes.

Natürlich sind die Effekte dieser Zeit entsprechend und vermögen heute alleine nicht mehr zu fesseln.

Trotz dessen zieht der Film den Interessierten in seinen Bann und man identifiziert sich sehr schnell mit den wagemutigen und kampferprobten Spartanern. Hier kann man zwar auch die Kritik ansetzen, werden hier doch sehr deutlich die Klischees über dieses Volk bedient, dies ist aber der Ansatz des Filmes und deswegen durchaus verzeihbar und für den Ablauf auch nicht störend.

Richard Egan kann in seiner Rolle überzeugen und überträgt die vermeintliche Denkweise der Spartaner gut an die Zuschauer, eigentliches Highlight ist aber David Farrar als Xerxes. Dieser ist hier zwar ein sehr reduziertes Abbild der Geschichte, fühlt die Rolle des überheblichen und arroganten Herrschers aber vorbildlich aus.

Der Zahn der Zeit ist an diesem Werk natürlich nicht vorbeigegangen und so ist das heutige Betrachten durch stilistische und technische Mängel getrübt. Trotz dessen ein durchaus beeindruckender Film, der die geschichtlichen Fakten in ein ansprechendes Bild verpackt.

Die sehr einseitige Verzerrung und Darstellung der Charaktere sei verziehen, schließlich kann man ein Gegenteil eh nicht beweisen. Ganz so eine einfache Schwarz / Weiß Konfrontation wird es aber wohl eher nicht gewesen sein.

Das nach den geschichtlich bekannten Fakten die Konstellation natürlich nicht ganz so war, wie sie hier dargestellt wird, muss man wohl schon allein den damaligen Darstellungsmöglichkeiten zusprechen und somit auch den Initiatoren verzeihen. Wobei das eigentliche Verhältnis durchaus stimmig ist, schließlich sollen nach en Aufzeichnungen von Herodot dort ca. 7.000 griechische Verbündete einer Übernacht von annähernd 5 Millionen (!) Persern gegenüber gestanden haben.

Wobei zumindest in der Schlussphase dieser Schlacht tatsächlich nur noch die 300 Spartaner den Rückzug der Griechen geschützt haben und auch tatsächlich alle dabei umgekommen sind.

Angemerkt sei noch, dass dieser Film einer der Auslöser und die Grundlage für die neue Verfilmung des Stoffes durch Zack Snyder (2006) und des Comics von Frank Miller war und von beiden sehr geschätzt wird.

Dieser Bewertung schließe ich mich an. Für den gewillten Zuschauer dieser Art von Filmen, kann man Der Löwe von Sparta" nur empfehlen.

Die DVD ist rein technisch in Ordnung, man darf natürlich von Bild und Ton keine Meisterleistungen mehr erwarten.

Die hier angebotene DVD der Fox Klassiker Reihe wurde in einem netten Schuber verpackt, Motiv ist das originale Kinoplakat. Dieses liegt noch zusätzlich als Postkarte bei.

Ebenfalls enthalten ist ein nettes Booklet mit Informationen zum Film, den Schaffern und einigen der Schauspieler.

Gerade im Bezug auf Alter des Filmes eine durchaus solide Veröffentlichung, leider hat aber kein Bonusmaterial Einzug gefunden.


Feind im Dunkel
Feind im Dunkel
DVD ~ Mark Stevens
Wird angeboten von Flohpreis
Preis: EUR 8,97

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hollywoods "Film Noir" Vertreter der besseren Art, 24. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Feind im Dunkel (DVD)
Mit "Feind im Dunkel" von 1946 hat Henry Hathaway einen typischen Vertreter der Hollywood "Film noir" Phase geschaffen.

Der für diese Vertreter charakteristische Privatdetektiv mit dunkler Vergangenheit (hier: Mark Stevens) wird hier zu einem Spielball einer Intrige, die ihn zum Mörder abstempeln und auf den elektrischen Stuhl führen soll. Dazu kommt das Mädchen, welches dem dunklen Helden nicht von der Seite weicht, obwohl alle Indizien gegen ihn sprechen (hier eine grandiose Lucille Ball).

Hathaway steckt hier noch in seiner frühen Phase (obwohl er schon über 30 Filme gemacht hatte), seine allgemein als Klassiker bezeichneteten Filme kamen erst später mit z.B. "Niagara" (1953), "Prinz Eisenherz" (1954) oder auch "Land der 1000 Abenteuer" (1960).

Seine größte Qualität Schauspieler zu Ausnahmeleistungen zu bringen, kann man aber auch schon hier erkennen.

Mark Stevens war selten in einer Rolle besser als hier und auch Lucille Ball spielt weit über ihrem durchschnittlichen Engagement.

Der klassische Aufbau der "Film noir" Elemente ist nahezu perfekt und wird durch eine pessimistische Grundhaltung des Helden und eine gelungene düstere Optik noch verstärkt.

So hat "Feind im Dunkel" zu Recht seinen Platz neben den aus dieser Zeit stammenden Genregrößen wie "Der Malteser Falke"(1941), "Tote schlafen fest"(1946) oder "Schrei in der Großstadt"(1948) eingenommen.

Für Liebhaber dieses Filmbereiches ein Pflichttermin, für Freunde und Interessierte des Genre immer noch schwer zu empfehlen.

Die DVD ist für einen Film diesen Alters durchaus vertretbar. Bild ist zwar 4:3 sw (normal für das Alter), aber ok, Ton in Ordnung (Deutsch leider nur mono)und als Extra immerhin der Trailer.

Dargebracht zumindest in der Erstauflage mit einem schicken Schuber, einem informativen Booklet und einer Postkarte mit dem Motiv des Originalkinoplakats (Covermotiv).

Da kann man als Liebhaber eigentlich nicht vorbei gehen. ;-)


Straße ohne Namen
Straße ohne Namen
DVD ~ Mark Stevens
Wird angeboten von gubo9de
Preis: EUR 14,85

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klassiker im "Film Noir" Bereich mit hervorragendem Richard Widmark, 11. Januar 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Straße ohne Namen (DVD)
William Keighley hat 1948 mit Straße ohne Namen" einen der ersten modernen" Filme zum Thema Undercovereinsätze" der Polizei auf Zelluloid gebannt. Seine Vorliebe für das amerikanische FBI hatte er bereits früher in seinen Filmen ausgelebt (Spezial Agent", Der FBI-Agent"), hier bekam er nun auch noch massive Unterstützung durch das FBI selbst. So ist auch die Grundstory auf einen realen Fall zurückzuführen.

Der Film zeigt den Gangster Alec Stiles (Richard Widmark), der nicht nur eine kleine Verbrecherorganisation leitet, sondern auch in mind. zwei Fällen des Mordes verdächtigt wird.

Deshalb entschließt sich das FBI einen Agenten (Mark Stevens) ausgerüstet mit falscher Identität in die Organisation einzuschleusen. Dies gelingt. Doch Stiles verfügt über gekaufte Informanten und kommt hinter die wahre Identität seines Neuzuganges. Er entsinnt einen tödlichen Plan, um sich dieser undichten Stelle zu entledigen...

Der in noch in schwarz-weiß gedrehte Film verfügt über einen heute bekannten Spannungsaufbau, der aber immer noch fesseln kann. Die Story ist in sich solide konstruiert und die Abläufe sind nachvollziehbar und spannend gestaltet. Zu einem auch heute noch wirklich ansprechendem Film machen ihn die Hauptdarsteller.

Mark Stevens als FBI Agent überzeugt auf ganzer Linie und stellt auch den zweigesichtigen Agenten hervorragend dar. Richard Widmark kann hier als gemeiner Schurke sein gesamtes Können ausspielen und stellt den Unterschied zu ähnlichen Filmen dieses Alters und Themas dar. Allein seine Mimik im Film ist großartig und zieht den Betrachter genauso an wie es ihn abstößt. Eine Glanzleistung, die Widmark zu Recht zu dieser Zeit auf den Weg zu einer Filmgröße brachte.

Für Liebhaber dieser alten Noir" Filme des amerikanischen Films der 40er und 50er Jahre sollte ein Anschauen Pflicht sein.

Zur DVD von Fox kann man nur anmerken, das sie für das Alter des Films durchaus akzeptabel ist, man sollte allerdings keine Wunder erwarten. Die Tonspuren sind teilweise ziemlich blechern, hier ist die deutsche sogar ein wenig besser als die Englische. Das Bild hat teilweise gelitten und wird durchgängig von Verschmutzungen und Rauschen begleitet. Als Extras wurde nur ein Trailer mit auf die DVD gebannt, leider hat man den auf der RC1 vorhandenen Audiokommentar von zwei Filmhistorikern nicht übernommen.

Insgesamt ist die DVD aber noch als Durchschnitt bei einem Film aus dieser Zeit zu bezeichnen. Aufgrund der hohen Qualität des Filmes an sich, sollten Liebhaber den Kauf nicht scheuen, stellt der Film doch ohne Zweifel ein Stück Filmgeschichte dar.

Aufgewertet wird die DVD noch in der liebevollen Darbringung von Fox mit Schuber, Postkarte des Kinoplakates und einem kleinen informativen Booklet in der "Grosse Film Klassiker" Reihe.

Geb ich dem Film noch 4 Sterne, ist durch die DVD eine Wertung allerdings trotzdem nur mit drei Sternen möglich.


Operation Amsterdam
Operation Amsterdam
DVD ~ Tony Britton
Wird angeboten von brandsseller
Preis: EUR 12,99

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Solider Agenthriller im II. Weltkrieg, 11. Januar 2007
Rezension bezieht sich auf: Operation Amsterdam (DVD)
Operation Amsterdam" ist einer der vielen Agententhriller, die sich den II. Weltkrieg als Schauplatz aussuchen. Hier wird allerdings die eher unspektakuläre Besetzung Hollands durch die Deutschen als Rahmen genutzt.

Die Story spielt an einem der letzten Tage des freien Hollands im Mai 1940.

Die Deutschen gehen bereits gegen holländische Stellungen vor und die totale Besetzung ist nur noch eine Frage von Stunden.

Im englischen Kriegsministerium ist man sich der Gefahr bewusst, es gibt allerdings auch noch einen Nebenbereich, der erhebliche Sorgen bereitet. In Amsterdam lagern große Mengen von Industriediamanten, diese sind nicht nur sehr wertvoll und somit für die geplagten Kriegskassen von Bedeutung, sondern haben auch eine Verwendung in der Rüstungsindustrie für die Herstellung von Flugzeugen und Panzern.

Somit sollen diese auf keinen Fall den Deutschen in die Hände fallen.

Der englischer Offizier Dillon (Tony Britton) und die zwei Holländer Walter Keyser (Alexander Knox) und Jan Smit (Peter Finch) werden nach Amsterdam geschickt, um die Diamanten nach England zu bringen.

Dort angekommen versuchen die Drei mit Hilfe des Vater von Smit die Diamantenlobby zur Abgabe ihrer Diamanten zu bewegen. Unterstützung bekommen Sie von der Holländerin Anna (Eva Bartok), welche für das holländische Kriegministerium arbeitet.

Doch es gibt erhebliche Probleme. Ein Großteil der Diamanten ist in einer Bank verschlossen, welche auch nicht mehr schnell genug öffnet und deutsche Spezialeinheiten operieren bereits verdeckt in Amsterdam, um ihre Aktion zu verhindern. Zusätzlich hat Keyser noch einen Spezialauftrag, der nur mit der Hilfe des holländischen Widerstands zu bewältigen ist. Und die deutsche Armee kommt Amsterdam immer näher.

Die Zutaten des Filmes sind für das Genre klassisch und wurden von Michael McCarthy gekonnt in Szene gesetzt (anzumerken ist hier noch, dass es sich um McCarthys letzte Regiearbeit handelt. Er verstarb noch vor der Erstaufführung des Filmes im Alter von 57 Jahren). Hierbei erwarten einen keine großen Überraschungen und der Verlauf ist wie ja durchaus für diese Filme typisch sehr vorhersehbar, trotzdem ist der Ablauf sehr flüssig und in großen Teilen auch schlüssig gestaltet.

Für Genrefans ist dieser Beitrag durchaus zu empfehlen, auch wenn man kein Meisterwerk erwarten darf.

Für entspannte Unterhaltung aber uneingeschränkt zu empfehlen.

Ein kurzes Wort zu der deutschen Amco DVD. Es ist anzumerken, dass das Bild stellenweise fehlerhaft ist und es zu kleinem Stocken im Ablauf kommt. Der Bildformatwechsel nach dem Vorspann ist weniger tragisch, wobei eine Fortführung des 1.66:1 natürlich wünschenswert gewesen wäre.

Der Monoton ist unspektakulär, was bei einem Film des Alters nicht weiter verwunderlich ist, aber auch nicht wirklich stört.

Da auch keine Extras auf der DVD zu finden sind, ist diese also als unterdurchschnittlich zu bezeichnen, was bei Amco allerdings auch nicht verwundert. Leider aktuell die einzig verfügbare deutsche DVD.

Dem Film könnte man durchaus noch drei Sterne geben (bei entsprechender Vorliebe für das Genre), durch die DVD ist eine Bewertung allerdings nur mit zwei Sternen möglich.


Keine Gnade für Ulzana
Keine Gnade für Ulzana
DVD ~ Burt Lancaster
Wird angeboten von gubo9de
Preis: EUR 19,85

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ulzana's Raid - Durchaus herausragend, 12. Dezember 2006
Rezension bezieht sich auf: Keine Gnade für Ulzana (DVD)
Nach vielen Jahren mit erfolgreichen Hollywoodproduktionen kehrte Altmeister Robert Aldrich 1972 wieder in ein Genre seine frühen Karriere zurück, dem Western.
Nach den beeindruckenden Produktionen wie z.B. Der Flug des Phönix" (1965) oder Das dreckige Dutzend" (1967) besann er sich auf seine Anfangserfolge wie Vera Cruz" (1954) und begab sic in die Fertigstellung von Keine Gnade für Ulzana", wobei er wiederum auf seinen alten Weggefährten Burt Lancaster als Hauptdarsteller setzte.
Er erzählt die Geschichte des Apachenhäuptlings Ulzana, der mit seinen 10 treusten Kriegern aus dem Reservat ausbricht und dann mordend durch die Lande zieht. Daraufhin wird eine Kavallerieeinheit unter der Führung des jungen Leutnant DeBuin (Bruce Davison) und der Unterstützung des erfahrenen Indianerkenners McIntosh (Burt Lancaster) auf Ulzana angesetzt, um diesen aufzuhalten. Eine mörderische Hetzjagd beginnt, in deren Verlauf sich die Rolle von Jäger und Gejagtem mehrmals ändert. Und auch die Weltanschauung der Beteiligten wird durch das Verhalten aller Beteiligten in Frage gestellt...
Aldrich stellt hier die Charakterfrage an seine Figuren und kann sich auf die exzellente Darstellung seiner Hauptdarsteller verlassen. Der Gewissenskonflikt des jungen Leutnant ist eine der Schlüsselentwicklungen im Film. Diese wird durch den McIntosh in seiner Richtung gelenkt und forciert. Hier lässt Lancaster sein ganzes Können spielen und gibt diesem Western den kleinen Anstoß, der ihn von der Masse hervorhebt.
Keine Gnade für Ulzana" ist natürlich unter heutiger Sicht rein technisch nicht perfekt. Im Verhältnis auf sein Alter kann man aber auch diese Kritik nur bedingt stehen lassen. Wer sich auf Filme dieses Alters einlassen kann und will und vielleicht auch noch das Genre Western mag, sollte hier auf jeden Fall einen Blick riskieren.
Für mich als Genrefan ein wirklich guter und gelungener Vertreter des Genre, der zu seiner Zeit im amerikanischen Western allenfalls durch Peckinpahwerke wie z.B. Wild Bunch" oder Pat Garrett jagt Billy the Kid" Konkurrenz hatte.
Aufgrund der stellenweise etwas rüden Charakterentwicklung und einiger kleinen inhaltlichen Schwächen gibt es sehr gute 4/5 Sternen.
Zur DVD ist zu sagen, dass sie zum einen sehr wohl ungeschnitten(bezieh sich auf die alte Universal VHS, die CIC VHS war hingegen geschnitten).Die 10 min. längere WDR Fassung ist nachträglich zustande gekommen und war so nicht mal im amerikanischen Kino. Das ist also eine Langfassung mit Nachsynchronisation. Diese ist bedauerlicherweise nicht auf dieser DVD.
Das Bild ist aufgrund des Alters nicht wirklich gut, aber noch akzeptabel. Der Ton ist mono, aber auch hier kann man damit leben. Der Film ist schließlich über 30 Jahre alt.


Das Phantom
Das Phantom
DVD ~ Jürgen Vogel
Wird angeboten von rezone
Preis: EUR 24,99

38 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Politikthriller zur RAF - Respekt Herr Gansel., 21. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Das Phantom (DVD)
Dennis Gansel hat mit diesem einer seiner ersten Werke auch gleich für Aufsehen gesorgt. Er nahm sich eines hochbrisanten Stoffes der BRD an, den er in Form eines wirklich außergewöhnlich stimmigen und fesselnden Thrillers umgesetzt hat.
Seine Hauptfigur Polizist Leo Kramer wird während einer Standardobservierung Zeuge eines brutalen Mordes an seinen zu beobachtenden Personen. Sein Kollege und bester Freund wird dabei getötet.
Bereits selbst in Beschuss durch seine Vorgesetzen gekommen, wird auch versucht, ihn selbst umzubringen. Ohne Hilfe und mittlerweile selbst zur Verhandung ausgeschrieben kommt Leo einem gewaltigen Skandal auf die Schliche, der einige hohe Funktionäre der politischen Führung des Landes in einen RAF Mord verwickelt...
Gansel hat sich eines sehr brisanten Themas angenommen. Die Morde der 3. Generation der RAF hinterlassen noch heute viele Fragen und gerade das Attentat auf Herrhausen, das hier Modell stand, wurde mit vielen offenen Fragen zu den Akten gelegt. Gansels fiktiver Thriller bietet hier dem gewillten Zuschauer nicht nur spannende Unterhaltung, sondern regt auch zum Nachdenken und Hinterfragen der Ereignisse des 30. November 1989 an.
Hierbei leisten Jürgen Vogel und vor allem Mathias Herman wirklich hervorragende schauspielerische Arbeit und setzen der in sich schon sehr spannenden und Geschichte damit noch ihren Stempel auf. Zudem wird der Film durch einen schon fast gigantisch guten Soundtrack begleitet, hier hat sich Rainer Kühn wirklich als Meister seines Fachs bewiesen.
Der mit dem Grimme Preis ausgezeichnete Film lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft schauen, da Dennis Gansel hier schon gerade für deutsche Verhältnisse außergewöhnliches Talent durchblicken lässt, welches er mittlerweile ja noch durch „Napola“ (2004) untermauert hat.
Kleinere Schwächen in der Nebenbesetzung und einige kleinere Längen stören das positive Gesamtbild nicht wirklich. In der Betrachtung darf man nur Fiktion nicht mit Realität verwechseln, sondern sollte den Thriller höchstens als Denkanstoß verstehen. Dann wird man aber wirklich gut unterhalten und hat gerade zu nicht endende Vielfalt an Gesprächsthemen für die Zeit nach dem Film.
Empfehlenswert ist noch die DVD zu erwähnen, da hier sowohl Regisseur und Schauspieler zu Wort kommen und interessante Hintergrundinfos vermitteln.


Duell im Atlantik
Duell im Atlantik
DVD ~ Robert Mitchum
Wird angeboten von Joe2000
Preis: EUR 39,95

15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Showdown Mitchum vs. Jürgens, 30. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Duell im Atlantik (DVD)
Kriegsplatz Südatlantik in den letzten Jahren des II. Weltkrieg. Ein amerikanischer Zerstörer und ein deutsches U-Boot liefern sich ein Katz und Maus Spiel, in dem keiner mehr sagen kann wer jagt und wer gejagt wird. Doch auch diese Geschichte hat ein Ende...
Der Film beruht auf den Erlebnissen D.A. Rayner, ein amerikanischer Kommandant eines Zerstörers im II. Weltkrieg.
Dieser Film stellt ein Juwel der Kriegsfilme dar. Spannend inzenierte Verfolgungsjagden mit für diese Zeit atemberaubenden Spezialeffekten.
Der eigentliche Clou sind aber die Hauptdarsteller. Curd Jürgens und Robert Mitchum spielen zwei Gegner, die sich auf ihre Art ähnlicher nicht sein können und sich trotz großer Achtung des Gegner wirklich nichts schenken.
Trotz seines Alters kann dieser Film locker mit dem Großteil der heutigen Nachfolger mithalten.
Dick Powell verstand es ausgezeichnet, den Zuschauer in den Bann der beiden Hauptfiguren zu ziehen und nach einer halben Stunde weiss man nicht mehr, wem man von den beiden den Sieg wünscht.
Wirklich großes Kino aus einer anderen Zeit, dass aber immer noch fesselt. Absolut sehenswert !!!
Diese Neuauflage des Films als DVD entspricht inhaltlich 1:1 der alten Auflage. Allerdings wurde hier als Cover das alte Kinoplakat gewählt, welches als kleines Bonbon noch als Postkarte beiliegt.
Das dürfte für echte Fans sogar einen Neukauf rechtfertigen, wer den Film noch nicht hat, sollte diese Fassung wählen.
Ein Prachtexemplar für jede Sammlung.


Die drei Musketiere
Die drei Musketiere
DVD ~ Charlie Sheen
Preis: EUR 6,97

9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Klassiker im neuen Gewand - Gelungen!, 27. Januar 2006
Rezension bezieht sich auf: Die drei Musketiere (DVD)
Stephen Hereks Adaption des wohl mit am häufigsten verfilmten Stoffes von Alexandre Dumas ändert natürlich nichts an der eigentlichen Geschichte.
Immer noch werden die Musketiere benötigt, um eine Verschwörung gegen den König zu verhindern und kriegen dabei Verstärkung durch den vierten Musketier „D’Artagnan“.
Allerdings hat Herek (bisher eigentlich nur durch „Critters“ und „Ted & Bills verrückte Reise durch die Zeit“ größer in Erscheinung getreten) hier den Stoff nicht nur etwas zeitgemäßer aufgemotzt, sondern hat durch einige sehr humoristische Einlagen und sehr überspitzt bissige Kommentare dem Film zu einer wirklich gelungene Abenteuerkomödie mit einer sehr gelungen Actionanreicherung verholfen.
Ohne den Klassikern dieses Themas zu Nahe zu treten, ist dies zeitgemäß aus der heutigen Sicht mit Abstand die beste Darstellung dieser Legende.
Unterstützt wird er dabei durch die wirklich einzigartig gute Besetzung des Films. Auch wenn mit Chris O‘Donnell ein guter D’Artagnan gefunden wurde, der der jugendlichen Rolle auch gerecht wird, ist die Highlightbesetzung das eigentliche Trio der Musketiere.
Kiefer Sutherland, Charlie Sheen und vor allem Oliver Platt sind eindeutig die besten Darsteller, die man für diese Rollen finden konnte. Platts Darbringung des Portos bringt den Zuschauer aus dem Lachen nicht mehr heraus.
Hinzu wurde mit Tim Curry ein wirklich gemeiner Richelieu gefunden, der das überaus positive Gesamtbild noch eine Spur besser macht.
Und so überrascht die ein oder andere Storywendung bzw. Darstellung auch noch den mit dem Stoff vertrauten Zuschauer.
Rundum gelungene Darbringung eines bekannten Romans und somit eindeutig ein echter Spass für jeden Filmfan. Für Fans der Darsteller eine Pflichtveranstaltung.
Die DVD an sich kann mittlerweile in der 3. Auflage zu mindestens technisch überzeugen, Bild und Ton sind in Ordnung. Leider gibt es keine Extras, was dem Film eigentlich nicht gerecht wird.
Mangels Alternative sollte man trotzdem zugreifen, der Film allein rechtfertigt den Besitz ohne Probleme.
Aufgrund der Thematik und der teilweise ansatzweise übertriebenen Komik gibt es leichte Punktabzüge inhaltlich, für die laue DVD ebenso.Trotzdem eine klare Empfehlung.
Viel Vergnügen!


20.000 Meilen unter dem Meer [Special Edition]
20.000 Meilen unter dem Meer [Special Edition]
DVD ~ Kirk Douglas

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verne Klassiker der den Namen verdient, 12. Januar 2006
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieser Klassiker nach dem Roman von Jules Verne besticht vor allem dadurch, dass er von den mittlerweile unzähligen Verfilmungen dieses Stoffes wohl die ist, die sich mit am nahesten an der Vorlage orientiert und die Geschichte um die Geschehnisse auf der "Nautilus" buchgetreu wiedergibt.
Der geniale Richard Fleischer hat sich hier ein Denkmal gesetzt.
In Zusammenhang mit der Zeit der Entstehung gesehen, ist diese Verfilmung bis heute unerreicht und wird als so ziemlich einzige Umsetzung auch nur annähernd der Vorlage gerecht.
James Mason und Kirk Douglas bringen ihre Charaktere überzeugend an den Zuschauer und die Effekte wirken auch noch heute überzeugend, auch wenn sie natürlich nicht mit dem heutigen Standard mithalten können.
Dies wird aber durch die hervorragenden Darstellung der Schauspieler (James Mason als Nemo unerreicht) und einen einwandfreien Spannungs- und Storyaufbau kompensiert.
Wer also in Jules Verne Nostalgie schwelgen will, sollte sich die Walt Disney DVD zulegen.
Diese bietet mit dem Film ein am Alter gemessenes hervorragendes Bild und einen guten Ton.
Die Extras (wenn auch wenig) sind sehr informativ und somit gehört die DVD in jede Disney-Sammlung.


High Crimes
High Crimes
DVD ~ Ashley Judd
Wird angeboten von cinecitta69
Preis: EUR 4,70

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 08/15 Gerichtsthriller, leider sehr vorhersagbar. Nett!, 13. Juli 2005
Rezension bezieht sich auf: High Crimes (DVD)
Carl Franklin führte für seinen Gerichtsthriller eigentlich keine neue Ideen zusammen, sondern bediente sich quer durch die bereits erschienen Filme mit gleicher Thematik und würtzte das Ganze dann mit jeder Menge Vorbehalte und Klischees über das Militär.
Inhalt:
Die Anwältin Claire Kubik muss an einem Tag sehr brutal ihr bisheriges Traumleben begraben.
Ihr Mann wird festgenommen und soll sich für Verbrechen gegen die Menschlichkeit (9-facher Mord) vor einem Militärgericht verantworten. Ihn erwartet die Todesstrafe.
Claire braucht dringend Hilfe, da das Militär nach anderen Richtlinien verhandelt und Unbekannte bedrohen Ihr Leben. Da findet sie in einem alten Ex-Trinker die Hilfe, die sie braucht....
Das Erfolgsduo Freeman/Judd rettet den Film, der von seiner Story sehr oberflächlich und vorhersehbar ist. Das Ende hingegen ist klasse und passt in den Verlauf.
Aber man hätte vielleicht nicht nur bei anderen Filmen klauen sollen, sondern lieber mal in eine neue Richtung gehen sollen.
So ist der Film nett (und zwar fast ausschließlich aufgrund von Morgan Freeman und Ashley Judd, die ohne Qualitätseinbusse an ihre hervorragende Zusammenarbeit in "... denn zum Küssen sind sie da" anknüpfen), aber leider nur das und nach einmal anschauen hat man leider nicht das Gefühl, diesen Film wieder sehen zu wollen.
Die DVD ist qualitativ in Ordnung, Bild und Ton sind ansprechend.
Für kleines Geld kann man als Fan der Darsteller zugreifen, richtig Neues darf man allerdings nicht erwarten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 9, 2014 4:03 AM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5