Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Schoobii > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schoobii
Top-Rezensenten Rang: 5.576.940
Hilfreiche Bewertungen: 22

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schoobii

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Need for Speed: Carbon
Need for Speed: Carbon

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Tolle Autos und gute Grafik, ansonsten der reinste Müll!!!!, 28. November 2006
Rezension bezieht sich auf: Need for Speed: Carbon (Videospiel)
Ich bin seit Underground ein großer Need for Speed Fan und habe seitdem alle Teile durchgespielt. Als ich von NFS Carbon hörte wollte ich auch diesen Teil spielen und war nach insgesamt 12 Spielstunden schon etwas enttäuscht.

Das Spiel an sich basiert auf einer tollen Grundstory. Der Held aus Most Wanted kehrt zurück in eine Stadt, wo er angeblich ein Rennen an die Cops verraten hat.

Die Stadt ist aufgeteilt in 4 große Bezirke (sieht auf der Karte jedenfalls so aus) und 4 verschiedene Crews beherrschen die Stadt.

Nun soll man als Spieler alle Bezirke nacheinander erobern und wenn man fast alle Rennen in einem Bezrik gewinnen konnte, fordert der jeweilige "Boss" einen heraus zu zwei Rennen: Das erste findet in der Stadt statt und das zweite im Canyon.

Ist auf den ersten Blick alles super, aber es gibt insgesamt nur 64 Rennen und alle sind sehr sehr einfach, selbst die hochgelobten Canyon Rennen sind unspektakulär!

Zum Vergleich zu Underground oder Most Wanted kann jeder diese Rennen beim ersten Versuch gewinnen, da man von Anfang an ein sehr gutes Auto hat und es keinen Verkehr mehr bei den Rennen gibt.

Die Grafik des Spiels ist klasse, endlich wieder Nachtrennen. Die Autos sind auch klasse, am besten man fängt mit einem Tuner Wagen an. Das blöde ist nur, das man nach einer gewissen Zeit einen neuen Wagen kaufen muss, da man für den Alten keine Tuningteile mehr bekommt und das ist schade.

Des Weiteren hatte ich mich wegen der Drift Rennen gefreut, da ich diese im Vorgänger vermisst hatte, aber die sind nicht gut gelungen. Es kommt eigentlich nicht auf den Drift selber an, sondern lediglich wie schnell man in die Kurve fährt und das ist schade.

Ein weiteres Manko sind die wenigen Zwischensequenzen. Man erfährt nur am Rande was eigentlich damals bei dem manipuliertem Rennen geschehen ist. Komisch ist auch, dass Cross in der Stadt ist und es dafür keine Erklärung gibt, genauso wer eigentlich Darius ist und woher man die Stadt ansonsten kennt.

Die Steurung ist die gleiche wie bei den anderen NFS Spielen, nur das man bei fast jeden Rennen ein Crew Mitglied dabei hat und dessen Fähigkeiten aktivieren kann oder nicht. Dabei gibt es ein weiteres Problem, da die eigenen Crew Mitglieder einen behindern beim Rennen. Diese bleiben einfach ohne jeglichen Grund in einer Kurve quer stehen und man muss anhalten oder sie zeigen einem z.B. angebliche Abkürzungen. Man fährt ohne die Abkürzugen wesentlich schneller.

Ein Witz bei NFS Carbon ist das Verhalten der Polizei. Ich wurde gerade mal bei 5 Rennen verfolgt, obwohl bei de meisten Rennen Fahndungsstufe 4 bestand! Die Polizei lässt sich innerhlab von 1-2 Minuten problemlos abschütteln.

Dadurch geht der Spielspaß verloren und erst recht durch die wenigen Rennen, die dazu noch viel zu einfach sind.

Das einzigste Rennen bei dem ich Probleme hatte, war das Canyon Rennen gegen Darius, da er einen Audi Le Mans Quattro fährt und dieser perfekt in den Kurven liegt.

Ein Pluspunkt für das Spiel ist die schöne Stadt, die alles, angefangen von einem Hochhäuser Dschungel, über ein riesiges Industriegebiet bis hin zum nachgebauten Vegas zu bieten hat.

Ich kann euch dieses Spiel nur bedingt empfehlen, da der Preis einfach zu hoch ist für so wenig Rennen!

Ich hoffe das der Nachfolger wieder spannender wird und vorallem mehr Rennen bietet!

Die 2 Sterne erhält das Spiel nur wegen der guten Grafik und den tollen Autos, ansonsten hätte es keinen einzigen Stern verdient!


Conflict: Global Storm
Conflict: Global Storm
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 39,88

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Conflict geht in eine neue Runde!, 23. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Conflict: Global Storm (Videospiel)
Endlich ist ein neuer Teil der Conflict Serie erschienen. Nach dem enttäuschenden dritten Teil haben es die Macher geschafft, das Spiel zu seiner alten Größe zurückzuführen.

Die Missionen sind anspruchsvoll und das Gebiet ist weiträumig zu betreten. Selbst auf der leichtesten Stufe können die Gegner harnäckig sein. Die K.I. hat sich sehr verbessert, allerdings nur bei den Gegnern selber. Das soll heißen, dass die K.I. der Panzer sehr gesunken ist. In den ersten Teil war es so, dass die Panzer sich in der Mission bewegt haben und die Figuren verfolgt haben. In diesem Teil ist es sehr einfach, mit Hilfe von Rauchgranten sich bis zum Panzer vorzutasten und dieser bemerkt einen nicht. Das ist schade!

Die K.I. der eigenen Figuren hat sich erheblich verbessert. Man kann sich auf sie verlassen, d.h. sie geben besseren Feuerschutz, laufen nicht mehr alleine in Minenfelder und sie zielen viel genauer.

Die Missionen sind sehr anschaulich. Der Spieler muss oft mit Infrarotsichtgeräten arbeiten um die Feinde zu entdecken, da diese häufig hinter Bäumen oder Steinen in Deckung gehen. Es wurden auch sehr schöne Verknüfungen zu den ersten beiden Teilen eingebaut. Das dürfte Emotionen bei Conflict Veteranen hervorrufen.

Kurz gesagt ist Conflict Global Storm ein sehr gutes und abwechslungsreiches Spiel, das nicht nur alten Fans gefallen wird!


Seite: 1