Profil für Wortwerkstatt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wortwerkstatt
Top-Rezensenten Rang: 23.167
Hilfreiche Bewertungen: 593

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wortwerkstatt (Würzburg)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
1Q84. Buch 1&2: Roman
1Q84. Buch 1&2: Roman
von Haruki Murakami
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 32,00

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Murakami wie man ihn liebt, allerdings mit einigen Längen, 18. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: 1Q84. Buch 1&2: Roman (Gebundene Ausgabe)
Eigentlich lernen wir nur von Büchern, die wir nicht beurteilen können". Dieser kluge Satz von Goethe beschreibt zutreffend die Bücher des japanischen Autors. Eine der großen Fähigkeiten Murakamis ist es sicherlich, in einer klaren, ästhetischen und schlichten Sprache mythische Stoffe und Motive (z.B. das Melusinenmotiv seiner überirdischen Frauenfiguren) in eine moderne und gleichzeitig zeitlose Welt einzubetten. Dabei gelingt es ihm kunstvoll eine Realität zu erschaffen, in der der Leser keine strikte Trennung mehr zwischen Intellekt und Empfindung erlebt. Und genau daher beziehen Murakamis Bücher ihre Sogwirkung: Im Spannungsfeld zwischen den unbewussten und manchmal traumgleichen Erlebniswelten der Figuren und den kafkaesken rätselhaften Darstellungen des Realen ist alles jederzeit möglich und nichts lässt sich vorhersehen. Im Vordergrund stehen die zwei Handlungsstränge um die beiden Hauptfiguren Aomane und Tengo, die sich dabei gekonnt zu einer spannenden Kriminalhandlung verdichten.
Aomame ist Fitnesstrainerin und Auftragskillerin. Bei der Recherche über eines ihrer Opfer, einem soziopathischen Frauenschänder, stößt sie auf Berichte über eine militante Sekte, mit der sich die Polizei mehrfach blutige Kämpfe lieferte.
Tengo, ein verkappter Intellektueller, möchte eigentlich gerne Schriftsteller werden, lehrt aber Mathematik an einer Schule für Nachhilfe. Er jobbt nebenbei als Lektor in einem Verlag. Ein bestsellerverdächtiges Romanmanuskript erreicht den Verleger und fasziniert den Leiter des Verlages dermaßen, dass Tengo trotz moralischer Einwände, diesen Roman Die Puppe aus Luft" redigiert.
So begegnet Tengo der seltsamen und schönen jungen Schriftstellerin Fukaeri. Genauso unheimlich und unmerklich wie sich diese beiden Haupterzählstränge Aomames und Tengos, miteinander verweben, schleicht sich im Laufe der Vorfälle die Parallelwelt 1Q84 in das Bewusstsein seiner Protagonisten. Und der Leser erahnt eine Metaebene des Erzählten.
Murakamis Roman, dessen Handlung nicht zufällig im Jahre 1984 spielt, zieht mal wieder alle Register seines Könnens. 1Q84 beinhaltet alles was diesen japanischen Autor auszeichnet und so populär macht. Die affektarme und nüchterne Sprache, die aus der Zen-Literatur entlehnt scheint und die Begebenheiten, die von einer ebenso unheimlichen wie unübersichtlichen und chaotischen Welt erzählen. IQ84" ist packend geschrieben, klug durchkomponiert und lässt den Leser bangend, hoffend aber auch fragend zurück. Das Leitmotiv Murakamis ist auch in diesem Roman vertreten. Die Tristesse, Leere und Desillusioniertheit der Figuren verführt sie dazu sich mit Konsum zu betäuben, das wirksamste Gegengift aber ist die Hoffnung auf echter Liebe.

Zen-Meditation kann das Zeitempfinden verändern, Haruki Murakami lesen auch und auch hier kann die Geduld auf die Probe gestellt werden.Aber eigentlich lernen wir nur von Büchern, die wir nicht beurteilen können."


James Blake
James Blake
Preis: EUR 13,77

13 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Dont believe the Hype, 10. Februar 2011
Rezension bezieht sich auf: James Blake (Audio CD)
Ich schließe mich da dem Rezensenten aus dem Spiegel an. Die Musik empfinde ich als seelenlos, ideenlos, vor allem die ständige Vocoderstimmensimulation nervt gewaltig. Da lobe ich mir Jamie Lidell: "Compass", die souligere und ideenreichere Variante!! Ich empfinde da überhaupt keine innovative und feinfühlige Ästhetik, alles ist kalkuliert und hat für mich keine Tiefe. Es ist für mich ein rein technokratisches Projekt, genauso unscharf und schwammig und substanzlos wie das Cover. Ich weiss ja Geschmäcker sind verschieden, aber im Vergleich dazu ist Sufjan Stevens: "The Age of Addz" Kunst!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2011 12:11 PM CET


Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim: Roman
Die ungeheuerliche Einsamkeit des Maxwell Sim: Roman
von Jonathan Coe
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen The Day of the "Rising Sun", 17. Januar 2011
Maxwell Sim führt ein isoliertes Leben. Frau und Tochter haben ihn verlassen. Bei seinem Arbeitgeber, einem Londoner Kaufhaus, ist er seit sechs Monaten krankgeschrieben. Er ist mit seinen 48 Jahren völlig ausgebrannt. Als er von einer Reise zu seinem Vater in Australien zurückkehrt, fühlt er wieder dieses, seit seiner Kindheit bestehende, unpersönliche und kalte Verhältnis zu ihm. Über seine Mutter weiß er nur, dass sie viel zu früh an Brustkrebs verstorben ist. Zuhause in der leer stehenden Wohnung sichtet Maxwell sofort seine E-Mails und seinen Facebookaccount, doch keiner scheint ihn vermisst zu haben; die ungeheuerliche Einsamkeit wird spürbar. Von den über hundert Mails ist die Nachricht seines realen Freundes Trevor die einzige, die ihm nützt und zum Handeln bewegen kann. Für eine Werbekampagne startet er wenig später im Firmenwagen zu den entlegenen Shetland-Inseln. Mit einer neuen Ökozahnbürste im Gepäck ist Max nun als Vertreter unterwegs.

Diese raffinierte Schilderung einer Reise ist der Beginn der Suche nach einer Identität, einer Vergangenheit und gleichzeitig der Beginn einer nicht ganz schmerzfreien Desillusionierung: Selbsterkenntnis durch Reisen und Lesen. Während der langen Autofahrt ist er auf sich allein gestellt, das digitale soziale Netz ist nicht verfügbar und er beginnt immer häufiger Zwiegespräche mit der Frauenstimme seines Navigationsgerätes zu halten.

Gekonnt hat der Brite Jonathan Coe in diesen Roman vier Schriftstücke eingebettet, in denen der verlorene Protagonist und Antiheld Maxwell Sim eine Menge wahre und unbequeme Dinge über sich selbst erfährt. Dabei schildert der Autor humorvoll und warmherzig das Schicksal Maxwell Sims genauso wie die verhängnisvollen und paradoxen Verwicklungen der heutigen Gesellschaftsstruktur im digitalen Zeitalter. Die ständige Erreichbarkeit durch moderne Medien und die Verbreitung des Privaten im öffentlichen Raum, lassen kaum noch wirkliche menschliche Nähe zu. So wird dieses Leben des Maxwell Sim klug, tiefgründig und dennoch unterhaltsam beschrieben. Es ist ein unruhiges Leben im Überholvorgang, fragmentarisch, verzerrt durch flüchtige Begegnungen, Ablenkungen durch Konsum und gehetzt durch die Suche nach Nähe und der Unfähigkeit zu einem echten Gespräch, einem mitfühlenden, zwischenmenschlichen Austausch. Dennoch ist diese Schilderung der trostlosen Alltäglichkeit aus der Ich-Perspektive eines Durchschnittsverlierers keine frustrierende Lektüre. Es ist ein tragikomisches Bravourstück, eine außergewöhnliche Leseerfahrung, die durch gekonnt gesetzte Pointen zu überraschen weiß und einen lächelnd aber auch nachdenklich zurücklässt.


The Age of Adz
The Age of Adz
Preis: EUR 21,06

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Richard Wagner trifft Syds Pink Floyd, 29. November 2010
Rezension bezieht sich auf: The Age of Adz (Audio CD)
Es ist eine gewaltige Space-Pop-Oper mit viel Pathos und Tiefgang, daher treffen in diesem Fall alle Attribute zu: Es ist nervig, es ist fantastisch, es ist elektronisch, es ist akustisch, es ist schön, es ist anstrengend, es ist vor allem eins, gewagt und deshalb hörenswert!!! die Musik ist technikbesoffen, kitschig, schön, drogoid, klar und doch psychedelisch, wenn der Schleier der Zeit sich darauf niederlässt, werden wir wissen ob meisterwerk oder nicht? Aber auf alle Fälle ist es sehr kreativ und der definitive Umkehrschub aus einer Schaffenskrise, erinnert manchmal sehr an das "ten" von clouddead.


Süßstoff
Süßstoff
von Christoph Süß
  Audio CD
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Süsses oder es gibt Saures!!!, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Süßstoff (Audio CD)
Ein Sprichwort sagt: Alles Schöne im Leben hat einen Haken: Es ist unmoralisch, illegal, macht süchtig oder dick". Nicht so dieser Süßstoff. Nur süchtig machen, das kann er schon. Aber dagegen hilft ja Quer" im TV, oder Orange" im Radio auf BR2. In kleinen Portionen wird uns der Wahnsinn dieser Welt samstags punktgenau und entlarvend kommentiert. Die Themen sind stets bunt gemischt, von der Münchner Bussi-Bussi-Gesellschaft über Kernkraftdiskussionen bis hin zu Migrationsdebatten. Besonderes Augenmerk hat er dabei natürlich auf unsere Politiker, wo er den Wahnsinn am stärksten ausgeprägt findet. So entlarvt er nur allzu gerne Hohlredner und schubladendenkende Lobbyisten. Philosophisch und ausgeklügelt schaut er dabei hinter die Fassade und denkt so manches politisches Gedankengeschwurbel konsequent zu Ende.
Gelegentlich geht er dabei vom Text zum Lied über, denn Christoph Süß ist nicht nur Moderator, Kabarettist, sondern auch Musiker und Sänger. Dabei verliert er aber niemals die Satire aus dem Blickfeld. Seine bissigen und geistreichen Kommentare zum Weltgeschehen sind nicht laut und effektheischend, sondern tiefgründig und hellsichtig. Mit dieser Zusammenstellung seiner satirischen Radiokolumnen gibt es nun auf siebzig Minuten Länge den besten Süßstoff aller Zeiten in einem Hörbuch. Hier kann man nachhören, was diesen Münchener Kabarettisten auszeichnet und bekannt gemacht hat: ein wunderbar ironischer, kluger Kommentator. Da ist es auch wurscht, wenn die Kommentare aus BR2 Radio" aus der Zeit von März 2009 bis Mai 2010 sind und manchmal nicht mehr brandaktuell, aber stimmen tut's immer noch und wohltuend ist es allemal. Hier gibt's eben was auf die Ohren! Es lebe der gesunde Menschenverstand.


Der Leuchtturm
Der Leuchtturm
von Jean P Abraham
  Gebundene Ausgabe

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ein Glücksfall, 10. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Leuchtturm (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch ist ein Sturm und zugleich ein beeindruckendes Dokument der Stille. Ein Psychogramm des Rückzugs, der Verweigerung und eine Hymne an die Gezeiten. Wie einst Thoreau mit Walden beherrscht der Autor, der selbst lange in dem Leuchtturm lebte, die Betrachtungen und Reflexion über das Leben mit den Naturgewalten. Für mich hat dieser Text etwas zutiefst Meditatives, denn hier wird die Auflösung der Grenzen von Zeit und Raum, die Bewußtmachung des Augenblicks und die Aufweichung der Linien zwischen
"Innen" und "Außen" spürbar. Ein Buch der Selbstfindung und der Stille!!! Der Leuchtturm ist hier als Metapher und Allegorie zu verstehen! Der Leuchtturm durchleuchtet den "Schein des Lebens", das Blendwerk der zivilen Gesellschaft!


Der Master von Ballantrae: Eine Wintergeschichte
Der Master von Ballantrae: Eine Wintergeschichte
von Robert Louis Stevenson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 29,90

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ein Klassiker wie er im Buche steht!!!, 9. November 2010
Wer kennt sie nicht, die Klassiker der Abenteuerliteratur, wie Die Schatzinsel" oder Dr. Jekyll und Mr. Hyde"?
Nun endlich liegt die deutsche Neuübersetzung eines weiteren Klassikers von Robert Louis Stevenson vor. Der Master von Ballantrae" schildert den erbitterten Kampf zweier ungleicher Brüder im Schottland des 18. Jahrhunderts.

Es ist die Zeit des zweiten Jakobitenaufstands. Unter den Fahnen des jungen Bonnie Prince Charlie zieht der unerschrockene James Durie in den Krieg. Die mittlerweile bis auf fünftausend Mann angewachsene Hochlandarmee marschiert über Schottland in England ein, wo sie sich noch größeren Zulauf von den englischen und irischen Jakobiten erhoffte. Doch wie so oft in der Geschichtsschreibung wird der Aufstand in einer Schlacht brutal zerschlagen. Bonnie Prince Charlie wie auch sein ergebener Soldat James Durie müssen fliehen. Derweil nimmt Henry den Platz seines Bruders James auf Schloss Durrisdeer ein. Henry ist der englischen Krone treu ergeben und ehelicht die für seinen Bruder James bestimmte Frau.
Doch eines Tages kehrt der tot geglaubte James zurück und ein beispielloser und lebenslanger Kampf der beiden Brüder beginnt. Verbittert durch das harte und entbehrungsreiche Leben eines Freibeuters fordert er vehement sein Erbe zurück.
Der Master von Ballantrae" ist eine psychologisch dichte Nacherzählung des alttestamentarischen Mythos von Jakob und Esau und schildert, voller Symbolik und Anspielungen, den elementaren Kampf zwischen Gut und Böse.

Es ist erstaunlich, wie modern diese fesselnde und gut lesbare Geschichte heute noch zu lesen ist. Dies liegt vor allem an der gekonnten Mischung von psychologisch feinen Charakterbildern und den abenteuerlichen Schilderungen. Mit diesem Amalgam war Stevenson seiner Zeit voraus. Hier findet sich alles, was einen klassischen fulminanten Abenteuerroman ausmacht: Seereisen, Begegnungen mit Piraten, Liebesintrigen, exotische Kulissen, ein vergrabener Schatz und eine schockierende Entdeckung in der amerikanischen Wildnis. Nicht umsonst hat dieses Werk Autoren wie Joseph Conrad, Jack London und Arthur Conan Doyle beeinflusst.

Diese bibliophile Ausgabe enthält nicht nur den Entwurf eines Vorworts von Stevenson selbst, sondern liefert neben ausführlichen Anmerkungen auch noch ein Nachwort der Herausgeberin. Mit diesem im Schmuckschuber erschienenen Klassiker hat man wieder mal so ein richtiges zum Lesen animierendes Buch in den Händen, das sich hervorragend für den Weihnachtsgabentisch eignet.


Brainwashed
Brainwashed
Preis: EUR 15,97

1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen OM, 20. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Brainwashed (Audio CD)
Diese Songs sind eigentlich schlicht und direkt, wie das Leben von George nach seiner Konvertierung zum Hinduismus. Sehr schade, dass dieser E.L.O. Master, Lynne, dem posthumen Werk "Brainwashed" dermaßen seinen Stempel aufgedrückt hat, dass es diese Zartheit und Schlichtheit erdrückt. Harrison hat in einem seiner letzten Interviews beteuert, dass er dieses Album gerne wie ein Demoalbum produziert gehabt hätte!!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 10, 2013 1:20 PM MEST


Be Here Now (2006 Digital Remaster)
Be Here Now (2006 Digital Remaster)

5.0 von 5 Sternen Long Live George!!!, 20. Oktober 2010
Zugegebenermaßen habe ich mich als Beatles-Fan nicht sehr viel mit dem Solowerk von George Harrison beschäftigt. Ich kannte bis vor einem halben Jahr nur All Things must Pass, Cloud Nine und Brainwashed, das posthume Album. Umso überraschter war ich über Living in the Material World, alles was diesen Künstler und großen Suchenden auszeichnet, ist hier vertreten. Wer solche Songs wie Something oder Here comes the Sun liebt, wird hier bestens belohnt. Wunderschön und ergreifend! Nur gut dass dieses Album nicht nochmals von Jeff Lynne remasterd wurde. Denn dieses Werk ist schlicht und direkt, wie das Leben von George nach seiner Konvertierung zum Hinduismus. Sehr schade, dass dieser E.L.O. Master, Lynne, dem posthumen Werk "Brainwashed" dermaßen seinen Stempel aufgedrückt hat, dass es diese Zartheit und Schlichtheit schlichtweg erdrückt. Harrison hat in einem seiner letzten Interviews beteuert, dass er dieses Album gerne wie ein Demoalbum produziert gehabt hätte!!!


Lean on Pete: Roman
Lean on Pete: Roman
von Willy Vlautin
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Meister der "Schöntrauer", 15. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Lean on Pete: Roman (Taschenbuch)
Charley, gerade mal fünfzehn, zieht mit seinem Vater fluchtartig in die neue Stadt Portland. Dort schiebt der Vater Nachtschichten und Charly ist völlig alleine auf sich gestellt. Die Mutter ist vor etlichen Jahren abgehauen. Selten kommt sein Vater nach Hause. Charlys einzige Ablenkung sind Joggingrunden und Sit-ups, um sich für die Aufnahmeprüfung für das Footballteam fit zu halten. So lernt er auf seinen einsamen Laufrunden die neue Stadt kennen. Auf der Suche nach einem Job kommt er eines Tages an einer heruntergekommenen Pferderennbahn vorbei. Dort nimmt er bei dem abgewrackten Del einen Job an. Del, Trinker und Griesgram, hält sich mit illegalen Pferderennen und Wetten über Wasser. Er schindet seine Pferde bis aufs Blut und wenn sie nichts mehr einbringen, werden sie an einen mexikanischen Schlachthof verkauft. Charley schließt Freundschaft mit dem kurz vor der Ausmusterung stehenden Hengst Lean on Pete. Als sein Vater eines Tages nicht mehr zurückkehrt und auch niemals mehr zurückkehren wird sucht Charley Unterschlupf in der Scheune, in der Lean on Pete steht. Als Del damit das Pferd bald zu erschießen, haut Charley mit dem Pferd ab. Er will zu seiner Tante nach Wyoming. So beginnt eine beispiellose Odyssee durch herunter gewirtschafteten Kleinstädte und unwirtlichen, vom Menschen ausgebeuteten Landschaftsstrichen.
Wieder einmal gelingt es Vlautin ohne Sozialkitsch und Gefühlsduselei von den Verlieren dieser Gesellschaft zu erzählen, vom trotzigen Lebensmut und Durchhaltevermögen. Er gibt den geschundenen Menschen da draußen eine Stimme und erzählt mit echter Anteilnahme von Menschen, die sich in einer unmenschlichen und gierigen Welt ihren Stolz und ihre Würde bewahren. Mit erzählerischer Dringlichkeit, schnörkellos und geradlinig erzählt er von den Menschen am Rande der Gesellschaft, schonungslos und ungeschminkt, hart und doch warmherzig.
Lean on Pete ist ein bewegendes und intensives Leseerlebnis, welches lange nachhallt.
Es kann guten Gewissens mit der Erzähltradition eines Mark Twains, Raymond Carvers oder Cormac McCarthys verglichen werden.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8