Profil für T. R. Koehler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. R. Koehler
Top-Rezensenten Rang: 177.171
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. R. Koehler "TK" (München)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
LogiLink BT0021 bluetooth Mini Receiver für Apple Dock connector, Kabellose music streaming
LogiLink BT0021 bluetooth Mini Receiver für Apple Dock connector, Kabellose music streaming
Wird angeboten von okluge
Preis: EUR 21,04

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktioniert bei mir nicht..., 27. Januar 2013
Habe mir - trotz der Rezensionen hier - das Gerät gekauft.
Immerhin habe ich die gleiche Stereoanlage wie auf dem Datenblatt des Herstellers(!) Da sollte man meinen, dass es schon funktionieren wird.
Meine Erfahrung war leider anders: Ich kann zwar eine Kopplung herstellen (klappt mit unterschiedlichen getesten Geräten sofort). In keinem Fall kommt aber Ton aus dem Lautsprecher.

!!!???

Schade dass man keine "0 Sterne" vergeben kann...


Leben im Schwarm
Leben im Schwarm
von Markus Lause
  Broschiert

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wer hat es geschrieben?, 6. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Leben im Schwarm (Broschiert)
Ich darf vorwegschicken: Ich habe dieses Buch nicht gekauft, sondern als Präsent eines grossen Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmens erhalten. Auch bin ich durch eigene Erfahrungen in der Internetwirtschaft "vorbelastet". Umso spannender finde ich, was ein renommierter Trendforscher wie Peter Wippermann zu den "Spielregeln der Netzwerkökonomie" zu sagen hat...

Kurz gesagt: Nicht viel neues. Leider.

Am meisten in Erinnerung bleiben wird mir die Seite 11. Dort wird von kundenindividuellen Produkten gesprochen (a.k.a. "Mass Customization") und was den Autoren als einziger Vorteil dazu einfällt ist, dass der Kunde das bestellte nicht zurückschicken kann: "... Das volle Risiko trägt der Kunde. Das ist die neue Wertschöpfungskette der Netzwerkökonomie."

Für Neueinsteiger in die Thematik sicher interessant, weil flüssig und lesbar (daher 3Sterne), wenngleich stilistisch auch etwas uneinheitlich geschrieben. Für Fortgeschrittene ist es nur bedingt brauchbar, da vieles im ungefähren bleibt, und die darin aufgestellten Thesen nur teilweise mit Zitaten unterlegt werden. So hilft vielfach nur der Glaube an die Autoren - der Titel listet neben Wippermann noch Markus Lause und Seite 254 liefert gleich noch ein halbes Dutzend weitere "Mitarbeiter" (was den etwas uneinheitlichen Stil erklären könnte). Hier könnte man schon von einem Schwarm sprechen, aber ob sogleich sowas wie Schwarmintelligenz entsteht möchte ich hier nicht beurteilen ;-)


Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren
Data Unser: Wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren
von Björn Bloching
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,99

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Big Data aus Beratersicht, 1. Mai 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
In diesem Fall waren die Voraussetzungen eigentlich gut: Big Data ist momentan ein IT-Hype-Thema und der Titel ist mehr als griffig. Mit Blick auf das Oberthema habe mir das Buch nach einem Beitrag im "Capital" gekauft.

Leider kann das Buch über weite Strecken, den eigenen Ansprüchen, beschreiben zu wollen "wie Kundendaten die Wirtschaft revolutionieren", nicht folgen.
An vielen Stellen, an denen es konkreter wird, sind die Beispiele nicht mehr ganz frisch (in Einzelfällen wird auf Mitte der 90iger Jahre kapriziert!) oder nachweisbar nicht mehr ganz gültig: Dem US-Electronic-Retailer "BestBuy" geht es alles andere als gut und Walmart kam über den Heimatmarkt nie wirklich hinaus (Handelskundige erinnern sich an das Deutschland-Desaster!).
Gerne wird auch mal - neben namenlosen und vom leser nicht weiter nachprüfbaren Beispielen aus der Beraterpraxis - Wikipedia oder die Süddeutsche Zeitung als Quelle angeben. Ob das dem als Hauptautor fungierenden Prof. Bloching so recht wäre, wenn seine Studenten auf dieser Basis argumentieren würden?

All das mag man einem auf ein zeitgeistiges Thema fokussierten Buch ja vielleicht noch nachsehen aber an anderen Stellen wird es dem gutwilligsten Leser wirklich zuviel, wie etwa auf Seite 79. Dort steht "Im Ergebnis sind wir seitdem in der Lage, alle Kunden mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent aufgrund ihres Kaufverhaltens den richtigen Werten und Bedürfnissen zuzuordnen und entsprechend differenziert anzusprechen". Faszinierend! Aber wo ist der Nutzwert für den Leser, der das ganze weder nachvollziehen noch für seine eigenen Ideen rund um Big Data nutzbar machen kann?

Etwas naiv und ebenfalls dem antizipierten Reflektionsvermögen der hochangesehenen Autorenschaft unangemessen scheint die im Eingangskapitel mitgeteilte Auffassung, dass die Verbraucher ihre Daten gerne freiwillig teilen: "...Niemand wird zu(m)...Facebook-Profil gezwungen" (S.18). Dass es in bestimmten Altersgruppen einen sozialen Zwang zur Mitgliedschaft gibt, will man nicht als Aussenseiter dastehen, scheint den Autoren nicht geläufig zu sein. Stattdessen muss das Scheitern von Second Life (S.19) als Beispiel dafür herhalten, dass die Onlinenutzer gerne sie selbst wären, wenn sie online sind.

Andere Märchen der Businesswelt werden dafür ungeprüft nacherzählt, wie auf Seite 61 die längst als Legende enttarnte Aussage, dass die intelligentesten Mitarbeiter in der Finanzbranche arbeiten. Die Autoren dieses Buches sprechen diesen "Quants" darüber hinaus pauschal "Hochbegabung" zu.

An zwei Stellen leistet das Buch dennoch einen guten Job (daher 3 Sterne): Beim Erläutern der CRM-Thematik (für in diesem Bereich unkundigen Lesern) und vor allem im finalen Kapitel 3.3 "Die Daten der anderen"(S.189-208). Dieses hätte mit seinen Perspektiven und Schlussfolgerungen für sich ein hervorragendes Whitepaper (o.ä.) gegeben und entspricht den Erwartungen, die ich an das gesamte Buch hatte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 13, 2012 10:56 AM MEST


CocktailAudio X10 Micro-HiFi Anlage (8,9 cm (3,5 Zoll) LCD, MP3/WMA/FLAC/M4A-Navigation, Internet Radio, 2x USB) schwarz
CocktailAudio X10 Micro-HiFi Anlage (8,9 cm (3,5 Zoll) LCD, MP3/WMA/FLAC/M4A-Navigation, Internet Radio, 2x USB) schwarz
Wird angeboten von hifimedia
Preis: EUR 297,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Produkt mit kleinen Schwächen, 3. April 2012
Ich habe das Gerät als CD-Ripper und Musikspeicher für meine CD-Sammlung erworben, da mir der Weg über den Rechner zu mühsam ist. Nach (sehr einfachem) Einbau einer 1,5TB HDD und Installation der Datenbank sowie des neuesten Updates lief alles auf Anhieb so wie gewünscht (inkl. Rippen von CDs am Stück). Sicher könnte die Gehäusequalität besser sein (und vor allem im 43er Rastermass) aber verglichen mit anderen Audioservern (Olive!) scheint mir das Gerät ein Schnäppchen zu sein. Die Bedienung ist nicht unbedingt immer intuitiv, trotz des hervorragend ablesbaren Displays (man muss sich nur klarmachen dass das KEIN Touchscreen ist, so sehr lädt es zum "Drücken" ein). Sehr gut funktioniert auch die Internetradiofunktion. Deswegen habe ich das Gerät zwar nicht gekauft, da diese aber auf dem X10 besser bedienbar ist als bei meinem ONKYO 5007 Receiver nutze ich es inzwischen für diesen Zweck.

Fazit: Wer mit den Schwächen (Gehäuse, Lüfter, siehe auch andere Rezension) leben kann erhält ein faszinierendes Gerät für kleines Geld.


Big Apple - Das Vermächtnis des Steve Jobs
Big Apple - Das Vermächtnis des Steve Jobs
von Carsten Knop
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Braucht es noch ein Buch (dieses hier) über Apple/Steve Jobs? JA!, 22. Oktober 2011
Nicht wenige Bücher beschäftigen sich mit Steve Jobs, seinem Unternehmen, seinen Produkten, Ideen und Konzepten. Warum also noch eins, war mein erster Gedanke, als ich das Buch in den Händen hielt (Geburtstagsgeschenk). So sehr ich anfangs skeptisch war, so gut gefällt mir der Ansatz des "persönlichen Tagebuches" zumal der Autor fundiertes Wissen über technische und wirtschaftliche Zusammenhänge mitbringt und diese auch noch gut lesbar verpackt. Selbst "Apple-Insider" werden darin noch einiges überraschendes über den verstorbenen Visionär und seine Ideen erfahren.

Dass das Buch gerade zum Tod von Steve Jobs erschienen ist und ausgerechnet den Titel "Vermaechtnis des Steve Jobs" trägt ist - kennt man die Produktionszyklen im Buchgeschäft (normalerweise Monate zwischen Manuskriptabgabe und Erscheinen) - ein ganz besonderer Zufall. Übrigens: Bei diesem Buch bezieht sich das "Vermächntis" im Titel auf die Stabübergabe an Tim Cook vor einigen Monaten (und nicht etwa auf seinen Tod).


Mobilizing the Enterprise: From People through to Business Processes
Mobilizing the Enterprise: From People through to Business Processes
von Henning Dransfeld
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Alles wesentliche zu Enterprise Mobility, 18. November 2010
Ich hatte Gelegenheit, eine Vorabversion des Buches zu lesen und war beeindruckt: Auf knapp 100 Seiten schaffen es die Autoren den wesentlichen Sachstand zur gerade aufkommenden Debatte rund um "Enterprise Mobility" gut verständlich zusammenzufassen.
Anders als andere Bücher zu dem Thema verstrickt sich dieses Buch nicht in technische Details sondern behält immer den Leser (Verantwortliche/Fachverantwortliche im Unternehmen) im Auge.
Einziger Nachteil aus meiner Sicht: Das Buch ist gibt es (bisher) nur in englischer Sprache.


Unified Communication - Praxisleitfaden: Vereinigte Kommunikationsdienste planen, implementieren und erfolgreich einsetzen
Unified Communication - Praxisleitfaden: Vereinigte Kommunikationsdienste planen, implementieren und erfolgreich einsetzen
von Jörg Fischer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 49,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein fundiertes Buch zum Thema UC-endlich!, 15. Mai 2010
Zu einem der wesentlichen Themen im Konvergenzfeld zwischen Telekommunikation und Informationsverarbeitung - Unified Communications - gab es bis dato kein wirklich praxistaugliches deutschsprachiges Buch. Diesen Missstand haben die Autoren Liesenfeld und Fischer nun abgestellt. Auf 450(!) Seiten beleuchten Sie alle möglichen Aspekte die für eine UC-Einführung im Unternehmen relevanz haben können.

Beide Autoren sind Mitarbeiter von Alcatel-Lucent. Eine tendenziöse Darstellung ist im Buch aber nicht festzustellen, auch wenn man bei der in Kapitel 3 vorgetragenen Markteinschätzung teilweise anderer Meinung sein kann. Für eine erste Orientierung ist dieses Segment jedoch sehr hilfreich, auch wenn es vermutlich der erste Teil ist, der an dem Buch veraltet sein wird. Unvermeidlich, aufgrund der schnellen Änderungen in diesem Bereich.

Recht breiten Raum findet das Thema Mobilität (wichtig) und auch das Thema Sicherheit (sehr wichtig).

Die umfangreiche Praxiserfahrung der beiden Autoren wird später im Buch - insbesondere in den Kapiteln rund um den UC-Betrieb (inklusive Aufstellung der aktuell denkbaren Betriebsmodelle) - mehr als deutlich.

Die 450 Seiten sollte man indes nicht als Abschreckung sehen. Durch die sauber Strukturierung der Inhalte ist es möglich gezielt einzelne Kapitel mit Relevanz für die eigene Arbeit anzusteuern und nur diese zu lesen.

Ein Buch was ich meinen Mitarbeitern und Kunden empfehlen werde.


Confessions of a Public Speaker
Confessions of a Public Speaker
von Scott Berkun
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitzen-Titel fuer den erfahrenen Redner, 27. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ob Public Speaking nun hierzulande bereits ein "Beruf" ist. Na, ich weiss nicht. Dennoch ist das Buch wichtig.

Trotz meiner fast 15 Jahren Sprechererfahrung im Technologiebereich habe ich einige neue Erkenntnisse daraus ziehen können.
Auch die ganz offensichtlichen Dinge nennt der Autor beim Namen. Ein Buch das auch Redeprofis noch weiterbringt.


Sonos Connect (Wireless Musik, Radio, Podcasts streamen) weiß
Sonos Connect (Wireless Musik, Radio, Podcasts streamen) weiß
Preis: EUR 339,00

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich ein Mediaplayer der auf Anhieb funktioniert!, 27. Dezember 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich verwende den ZP 90 mit einem iPod Touch und der (kostenlosen) Controller-App als Zuspieler zur Stereoanlage im Wohnzimmer. Meine CDs sind auf einem Windows Home Server gespeichert. Die SONOS Inbetriebnahme war absolut unproblematisch. Ein tolles Stueck Technik! Musikhoeren macht damit wieder Spass. Warum kriegen die etablierten HIFI-Unternehmen sowas nicht hin?

Was (mir) fehlt: USB-Anschluss zur direkten Wiedergabe von Audiofiles am Geraet.


Fujitsu  Esprimo Mobile U9200 30,7 cm (12,1 Zoll) WXGA Notebook (Intel Pentium T2390 1,8 GHz, 2GB RAM, 120GB HDD, Intel X3100 , DVD +-DL RW, ohne Betriebssystem)
Fujitsu Esprimo Mobile U9200 30,7 cm (12,1 Zoll) WXGA Notebook (Intel Pentium T2390 1,8 GHz, 2GB RAM, 120GB HDD, Intel X3100 , DVD +-DL RW, ohne Betriebssystem)

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Für den Preis unschlagbar, 3. März 2009
Für Nutzer die bereits ein Betriebsystem haben ist der Esprimo Mobile U9200 (12Zoll, mattes Display) eine interessante Alternative zu den preisklasseüblichen 15Zoll-Notebooks. Das interessanteste an diesem Geraet ist der Dockinganschluss ("Port Replicator"). Die für etwas mehr als 100 Euro separat (samt Zusatznetzteil) zu kaufende Dockingstation (inkl-DVI-Ausgang!) erlaubt dann den Betrieb als vollwertiges System. Der etwas schwaechere Prozessor dieser Ausführung (gegenueber viel teureren Varianten des U9200 bzw nun U9210) ist fuer den Praxisbetrieb unter XP vollständig ausreichend. Die Akkulaufzeit ist etwas knapp (auch dem Prozessor geschuldet), laesst sich aber mit einem besonderen Zusatzakku aufwerten. Im Unterschied zu den Lifebook-Modellen von FSC wird dieser aber nicht gegen das optische Laufwerk getauscht, sondern (á la HP-Reiseakku) auf der Unterseite angeklemmt. Kurz gesagt: Habe mir den U9200 als Arbeitsrechner geholt, verwende XP Pro und bin sehr zufrieden!


Seite: 1 | 2