Profil für Schneider > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schneider
Top-Rezensenten Rang: 6.200
Hilfreiche Bewertungen: 761

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schneider

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
I Forget Where We Were
I Forget Where We Were
Preis: EUR 14,99

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen all these small things..., 17. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: I Forget Where We Were (Audio CD)
Meine Güte, sitze schon seit letztem Winter wie auf Kohlen, da für Februar (!) 2014 das neue Werk angekündigt worden war. Schließlich wurde es Oktober. In den letzten Monaten wurde jeder, der suchte, zumindest teilweise fündig, denn Ben hat einige seiner neuen Songs bereits hier und da LIVE gespielt. Zusätzlich gastierte er in unterschiedlichen Radioshows.

Das Besondere an Ben Howard ist, dass er ein sehr authentische Musiker zu sein scheint, der nicht nur Texte schreibt und Melodien komponiert, weil es kann und liebt, sondern der sie (vielleicht unbewusst?) zur Selbsttherapie einsetzt, um sich mit seinen teilweise schwermütigen Erlebnissen, Gedanken und Gefühlen auseinander zu setzen um diese zu verarbeiten. Manchmal möchte man ihn einfach nur drücken und sagen: Hey, I know oder Yes, I can relate, I have been there too.

Es ist beeindruckend, wie Ben Howard seine eigenen Songs immer wieder in leicht abgewandelten Versionen vorstellt. So kommt es, dass ich schon VOR Erscheinen des neuen Albums etliche Songs in 3 oder 4 Fassungen hörte und ich für mich jeweils meine persönliche Lieblingsfassung habe.

Und nun ist sie da: die OFFIZIELLE Scheibe - und in meinem Kopf wirbeln alle diese VERSIONEN herum und machen mich ganz nervös.

Wer den Charme und die Atmosphäre britischer Landschaften, Kultur und Filme mag, der findet in Ben Howard's Musik in etwa dieselben Emotionen wieder - eine Komposition aus Detektiv-Straßen und sonnendurchflutenden Salons antiker Herrenhäuser. Herbstfarbene Blätter oder grünes Moos an steilen Meeresküsten, rauhe See und dem Sturm trotzende Möwen. Salzluft, ein Pub an der Ecke und der Duft eines Baileys Kaffee.

Das Album ist wunderschön stimmig. Es gibt einfach kein Lied, dass nicht gefällt.

Ständig versuche ich, irgendwie eine Favoritenliste zu erstellen, aber dann merke ich, dass sich 8 von 10 Lieder um den 1. Platz streiten - also lassen wir das.

Dennoch sticht ein Song wegen seiner lyrisch-akkustischen Dramatik besonders hervor:

All is now harmed

Wer weiß, wie es ist, wenn Musik die inneren Seiten so sehr zum Schwingen bringt, dass einem das Herz förmlich aus dem Leib springen möchte, weil es so weit und groß wird und nicht weiß wohin...diesen Effekt hat All is now harmed auf meine Seele.

Für Ben Howard lege ich mir nach einigen Jahren plattenspielerfreien Lebens nun tatsächlich wieder einen zu!

Ben Howard ist - seit ich ihn vor ca. 3 Jahren per Zufall entdeckte - für mich der MUSIKER meines Lebens. Ich mag "Nischen-Musiker", von denen man NICHT in der Zeitung liest und die wenig Interviews geben, die einfach nur (gute) Musik machen und dann wieder von ihrem Anrecht auf Privatleben Gebrauch machen. Ich mag Musiker, die Musik machen, weil es sie innerlich drängt und NICHT weil sie berühmt oder reich werden wollen oder weil sie für den Mainstream-Geschmack passend abgepackt werden.

Ich wünsche Ben Howard vor allem, dass er sich seine Individualität bewahren möge und weiterhin so schöne Musik schreibt.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 2, 2014 11:50 AM CET


Xscape [Deluxe Edition]
Xscape [Deluxe Edition]
Preis: EUR 14,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen ...die Sache mit den vielen Köchen, 14. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Xscape [Deluxe Edition] (Audio CD)
Als ich las, dass es die DEMOS sowie die aufmöblierten Versionen gab, habe ich bewusst erst einmal NUR die Demos angehört. Sie gefallen mir sehr gut. Seine Stimme klingt eben speziell.

Mit dem Album Dangerous begann eine Zeit, in welcher Michael Jackson zunehmend Lieder in einer leicht aggressiven Weise sang. "She Drives Me Wild", "I can't let her get away" und später dann "2000 Watts" und weiter grooven nicht, sie klappern und rattern. Songs dieser Art finden sich auch auf Xscape. Es ist einfach so, dass ich bei einem Lied wie "Man in the mirror" oder "All the lost children" das "echte" MJ Gefühl bekomme. Die aggressiver gesungenen Lieder strengen mich bei öfterem Zuhören an.

TROTZDEM gefallen mir die Demos im Großen und Ganzen.

Was ich überhaupt nicht mag, ist das Überbügeln, welches andere vermeintliche Genies besorgt haben. Ich weiß nicht, warum man so ein Theater um J. Timberlake macht. Das Letzte, was ein MJ-Song benötigt, ist ein Anpassen an das inzwischen sehr einheitlich vermatschte R&B Gedudel, wo alles ähnlich klingt und es fast egal ist, WER welches Lied singt. Manche Instrumentalisierung leidet unter der Verwendung von zu viel Weichspüler. Aber das war auch nicht anders zu erwarten.

Beide Alben - Michael und Xscape - sind insgesamt nicht schlecht, aber eben auch nicht großartig. Man vermisst den Michael-Schliff...that knocks you off of your feet now baby.


Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
Das erstaunliche Leben des Walter Mitty
DVD ~ Kristen Wiig
Preis: EUR 4,97

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lange nicht mehr so einen guten Film gesehen..., 24. Januar 2014
Rezension bezieht sich auf: Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (DVD)
Tagträumer. Vielleicht. Vielleicht auch ein wenig introvertiert und schüchtern?

Es gibt bestimmt viele Menschen wie Walter Mitty - scheinbar langweilig, weil sie nicht standing lauthals sich selbst propagieren, die still sind, nicht diesen übertriebenen Wettbewerbsgeist zum Ausdruck bringen, die einfach leben können, ohne sich standing profilieren zu müsse. Dabei schlummern große Dinge in ihnen. Das tolle an Mitty ist, dass ihn seine Erlebnisse bereichert haben, er ist selbstsicherer geworden - und dennoch liebenswürdig und bodenständig geblieben - ein erholsamer Kontrast zur lächerlichen oder gar bemitleidenswerten Figur des Narziss-Managers.

Da ich vor einigen Jahren selbst Island besucht habe, hatte der Film für mich zusätzlich eine ganz persönliche Note.

Die musikalische Untermalung hätte nicht besser umgesetzt werden können.

Große Arbeit, Ben Stiller!

Schön, dass es doch noch sinnvolle Filme gibt!


Epic - Verborgenes Königreich
Epic - Verborgenes Königreich
DVD ~ Colin Farrell
Preis: EUR 4,97

3 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen nicht neu aber schön, 6. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Epic - Verborgenes Königreich (DVD)
Ob es sein so muss, weiß ich nicht, aber bestimmte Elemente, Wendungen und Klischees tauchen auch hier wieder mit auf: Kampf zwischen Gut und Böse, wobei Böse sich oft aus skrupellosem Anführer und naiven Nachfolgern zusammensetzt. Dann gibt es die "Guten Naiven", die irgendwie auch ihren Platz finden, obgleich sie mitunter mehr nerven als alles andere (die Schnecken).

Mir gefiel die Idee des Eintauchens in die Welt der Gräser und Kleintiere. Die vielen sehr detaillierten Blüten- und Insektenzüge haben mich am meisten fasziniert. Es tat den Augen gut. Sehr, sehr fein wird hier natürlich auf die Verantwortung der Menschheit in Bezug auf den Umgang mit der Natur hingewiesen...wir sind die Stampfer.

Das Prinzessin-Klischee wurde glücklicherweise nur sehr kurz bedient.

Der wirre Professor-Vater wurde gut dargestellt: die Besessenheit in Bezug auf ein Projekt und die sicherlich ungewollte Distanzierung zur Familie und Außenwelt. Der Tochter wurde geholfen zu verstehen, dass ihr Vater trotzdem gute Seiten hat.

Insgesamt ein sehr positiver Film mit herrlichen Farbspielen!


I Awake
I Awake
Preis: EUR 12,06

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verlässlich, 20. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: I Awake (Audio CD)
Sarah Blasko gehört zu den wenigen mir bekannten Künstlern, bei denen man quasi ein Album blind kaufen kann und immer positiv überrascht wird.
Das, was mir an ihrem Vorgängerwerk schon aufgefallen war, trifft erneut zu: die Instrumente köcheln leise vor sich hin und verbreiten atmosphärische Düfte, die sich mit der unverwechselbaren Stimme der Sängerin zu einem abgerundeten Ohrenschmaus vereinen.

Ihre Texte schluckt man nicht eben herunter sondern kaut langsam...und darf verdauen.

Die Hauptzutaten Jazziges Schlagzeug, leises Piano und ein paar Streicher sorgen dafür, dass die Musik nicht anstrengt, sondern wärmt und stellenweise ein wenig ins Romantische abrutscht.

Einziger Mangel: Das Cover passt meines Erachtens nicht zu dem, was man zu Hören bekommt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 20, 2013 10:07 PM MEST


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 12,98

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Surprise, Surprise..., 1. April 2013
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Die neue Scheibe von Alanis, naja. Die neue Scheibe von Dido, naja. Zugegeben, nach SOTU hatte ich auch arge Bedenken, was Delta Machine betrifft. Das fing an mit einem ziemlich ausdruckslosen Cover (nein, darum geht es nicht, aber manchmal harmoniert's mit dem, was man innen findet) und setzte sich fort mit "Heaven" als einer nicht gerade prickelnden Erstauskopplung. Bei "Precious" seinerzeit konnte ich mich noch begeistern.

Gut, ich habe das Album noch nicht gekauft, sondern bin noch am wiederholten Testen. Zu meiner Überraschung muss ich sagen: auf den ersten Blick klingt das Album erstaunlich GUT. Es mag nicht mit dem Esprit von MFTM oder V daher kommen, aber dafür bietet es einige sphärische Melodien, die mir auf PTA und SOTU mehr oder weniger fehlten. Auch hat man auf Ohrenschmerzen verursachende Quietscher und Kratzer verzichtet...es wurde erfreulicherweise an Klangtiefe zugelegt.

Momentan kann ich mich besonders anfreunden mit:

Welcome to My World
Secret to the End
My Little Universe
Slow
Broken
Should Be Higher
Soothe My Soul

Hinzu kommen die 4 ausnahmslos hervorragenden Bonus Tracks, welche ich am liebsten auf dem Album gesehen hätte.

Dave Gahan als Songschreiber macht sich.

Einige führten bereits an, dass Delta Machine hier und da an die 80er erinnert...Retro stilecht ohne Verkrampfung...ich fürchte, genau deswegen gefällt es mir so gut. Also, endlich mal eine POSITIVE Überraschung! Es wird wohl Zeit, langsam den buy button zu betätigen.


Girl Who Got Away
Girl Who Got Away
Preis: EUR 6,99

5 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es wird doch wohl..., 4. März 2013
Rezension bezieht sich auf: Girl Who Got Away (Audio CD)
nicht so sein wie bei Alanis Morissette, deren Musik NACH der Babypause irgendwie ihren Kick verloren hat. "Let us move on" hält sich noch am ehesten da auf, wo Dido her kam. Und natürlich reiht sich hier auch "Day before we went to war" ein, was wohl mit an Brian Eno liegt. Aber ansonsten klingt alles tatsächlich nach 80er Pop... und zwar zweitklassigem. Die Rap-Einlagen empfinde ich eher als störend.

Vielleicht braucht die Scheibe ein paar Umdrehungen...auf Safe Trip Home hatte ich auf Anhieb ein paar Lieblingslieder..hier suche ich etwas länger.

Dido's Stimme ist immer noch schön, aber die Instrumentalisierung haut mich dieses mal nicht vom Hocker. Schade, aber ok.


Hänsel und Gretel - Sechs auf einen Streich - ARD Märchen
Hänsel und Gretel - Sechs auf einen Streich - ARD Märchen
DVD ~ Anja Kling
Preis: EUR 7,97

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Reformhaus lässt grüßen, 6. Februar 2013
So richtig richtig gut schneidet bei mir keine einzige der vielen Märchenfilm-Neuproduktionen ab, bis auf den Gestiefelten Kater...aber eines fiel mir bei der kürzlich erschienen Reihe auf...es wurde unerhört viel Humor mit hinein gelegt. Hinzu kommen auch ENORME Abwandlungen vom Original, was aber nicht weiter stört. Nun also zur Fassung von Hänsel und Gretel...

Einerseits finde ich es gut, dass der Film nicht so gruselig ist bzw. die Hexe relativ hübsch aussieht, DENN es zeigt, dass hässlich=schlecht und hübsch=gut keine anwendbare Formel im Leben ist, auch wenn Menschen sich häufig von Äußerlichkeiten blenden lassen.

Mir gefiel die Gretel-Darstellerin gut, obwohl ich im Nachhinein feststelle, dass die Kinder gar nicht so viel "zu tun" hatten, denn die Zwillingsschwester der Hexe (die ich zuerst nicht als solche erkannte) nahm für meinen Geschmack zu viel des Geschichtsverlauf ein.

Als dann die "gute" Zwillingsschwester dem kindersuchenden Vater erklärte, dass ihre Heilmittel alle aus "eigenem Anbau" sind...war es zu spät.

Ja, wie auch schon bei Schneeweißchen/Rosenrot und Die Schöne und das Biest liegt hier ein wirres, obgleich nicht schlechtes Drehbuch im Ansatz vor. Der Humor ist teilweise so ungewollt komisch, das er schon wieder gut ist. Es fehlen leider oft Zusammenhänge. Da steht man mit zig Warum-Fragen und findet im Film keinen AntwortANSATZ.

Wer jedoch nach einer stilvollen Verfilmung sucht...sucht hier vergebens.


Allerleirauh - Sechs auf einen Streich - ARD Märchen
Allerleirauh - Sechs auf einen Streich - ARD Märchen
DVD ~ Henriette Confurius
Preis: EUR 7,97

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Unausgewogen, 21. Januar 2013
Zum Vergleich liegen vor: "Die Prinzessin mit dem goldenen Stern" (CSSR) und "Eselshaut" (Frankreich).
Die ARD hat sich nun an die Verfilmung dieses eher weniger bekannten Märchens gewagt und das Ergebnis weist Stärken und Schwächen auf. Kulissen und Musik wecken das Märchengefühl. Das Drehbuch jedoch und die Darstellung oder Entwicklung der Charaktere machen gute Vorsätze durch ihre Unbeständigkeit schnell zunichte.

Wie ein Vorredner erwähnte, fragt man sich, warum eine Prinzessin sich von einem Königssohn angesprochen fühlt, der ganz offensichtlich jähzornig und hochmütig ist und seine Untertanen schikaniert...weil er auf einem weißen Pferd sitzt? Ein sehr fragwürdiges Vorbild, wenn es denn eines sein soll. Der krampfhafte Versuch, Emanzipationsgedankengut in moderne Märchen einzubauen, kommt in diesem Film sehr unglaubwürdig und hölzern herüber...in Form einiger bissiger Wiederreden, was wiederum den Märchencharakter verdrängt. Ob patzige Widerrede das Bild einer selbstbewussten Frau in richtiger Weise widergibt, sei dahin gestellt.

In einem Moment wirft der König den Stiefel nach Allerleirauh und urplötzlich dreht er sich mit ihr im Tanz. Ein Märchen muss nicht logisch sein, aber die Entwicklung eines Charakters in so mutwilligen Sprüngen macht einen regelrecht nervös. Dem gegenüber stehen die widerum zu überzuckerten Tanzszenen, in welchen Allerleirauh ihre Glitzerkleider vorführt. Aber wo bleiben inhaltreiche Dialoge? Da bleiben zu viele Warum-Fragen offen. Die Rolle der Königssohn-Schwester war etwas überflüssig. Irgendwie scheinen überhaupt viele Königssöhne "fremdgesteuert" oder zumindest auffallend beeinflusst von ihren Schwestern. Ist das Absicht?

Dann gäbe es da noch die vereinsamte Küche mit nur einem Koch, der unmöglich die Bewirtung einer ganzen Festgemeinschaft bewältigt haben dürfte.

Die Schauspieler waren größtenteils gut gewählt, aber die Oberflächlichkeit der modernen Filme lässt den Charme alter Filme vermissen. Da die Moderne wenig Platz für Tugenden lässt, wird verständlich, dass man das Hervorbringen derselbigen auch nicht besonders propagiert. Den Film allein wegen der Kulisse zu schauen, macht die dünne Geschichte nicht besser.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 3, 2014 4:02 PM CET


Sun (Amazon Exclusive Version)
Sun (Amazon Exclusive Version)
Preis: EUR 9,49

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht jeder fährt in den Süden, 15. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Sun (Amazon Exclusive Version) (MP3-Download)
Einige Stimmen bezeichnen das neue Album als kühl. Das mag sein. Aber vielleicht kann man es auch als erfrischend bezeichnen, und Frische belebt und wärmt von innen auf.

Bisher kenne ich zum Vergleich nur YOU ARE FREE und fand dies ein sehr schön erdiges Werk.

Sun bringt nun Elektro mit ein, aber es ist dezent und gleichzeitig akzentuiert und wirkungsvoll eingebracht, dass es überhaupt nicht negativ wirkt. Sun ist definitiv sphärisch und abgerundet. Ich habe über einen längeren Zeitraum immer wieder mal "gehörprobt" und mich schließlich entschlossen, dass es Wert ist, das Album zu kaufen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20