holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More madamet Samsung AddWash Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für sharkmark2 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sharkmark2
Top-Rezensenten Rang: 567.009
Hilfreiche Bewertungen: 138

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
sharkmark2 "sharkmark2" (München, Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Inselgrab (Insel Krimi)
Inselgrab (Insel Krimi)
Preis: EUR 8,49

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spannender Lokalkrimi, 1. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Inselgrab (Insel Krimi) (Kindle Edition)
Bei Lokalkrimis kann man ziemlich danebengreifen, weil sich einige zu sehr darauf konzentrieren, ein Porträt vom jeweiligen Handlungsort zu zeichnen und dabei die Handlung völlig vernachlässigen. Bei Bent Ohles "Inselgrab" liegt der Fall zum Glück völlig anders.
Ich habe das Buch für einen Urlaub auf den nordfriesischen Inseln gekauft (Amrum/Sylt). Natürlich hat man einen ganz anderen Bezug zu dem Buch, wenn man selbst gerade am Ort der Handlung ist. Aber auch unabhängig davon würde "Inselgrab" gut funktionieren. Der Fall um eine Mordserie auf Föhr, Amrum und Sylt ist extrem spannend und - auch wenn manchmal schockierende Details beschrieben werden - nie übertrieben blutig.

Die handelnden Charaktere sind gut ausgearbeitet und man kann verstehen, warum sie so reagieren, wie sie es tun. Insgesamt war "Inselgrab" nach zähem Beginn ein großes Lesevergnügen und einer der besten Lokalkrimis, die ich gelesen habe.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es trotzdem: Der Autor spielt manchmal ein wenig zu viel mit den Emotionen seiner Figuren und gibt dem ganzen so eine melodramatische Note, die nicht nötig wäre. Im Buch stehen gefühlte einhundert Mal jemandem "Tränen in den Augen". Das ist ein wenig schade, ändert aber nichts daran, dass "Inselgrab" ein empfehlenswerter und höchst fesselnder Kriminalfall ist.


Marienplatz de Compostela
Marienplatz de Compostela
Preis: EUR 8,27

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Wie mangelhaftes Lektorat ein Buch verhunzen kann, 16. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Marienplatz de Compostela (Kindle Edition)
Dieses Buch ist ein Paradebeispiel dafür, wie mangelhaftes Lektorat eine an sich gute Story zunichte machen kann. Kommas sind meist willkürlich gesetzt (oder auch nicht), oft werden sogar die Namen der Figuren falsch geschrieben (Lara wird mal zu Lisa und Alfons Zenner zu Zeller). Dazwischen tummeln sich immer mal wieder "herkömmliche" Rechtschreibfehler. Das ist nicht nur extrem ärgerlich, sondern macht das Buch auch fast unlesbar.

Schade ist das deshalb, weil der Kriminalfall um eine verschwundene Münchnerin auf dem Jakobsweg an sich spannend aufgebaut ist. München-Liebhaber und -Bewohner finden ihre Stadt zudem detailreich und liebevoll beschrieben - auch wenn manche Figuren überzeichnet wirken und man fast den Eindruck erhält, in München laufen nur kernige bayrische Originale in Lederhosen herum (dem ist nicht so). Hilft aber alles nix: "Marienplatz de Compostela" leidet extrem unter der Schlamperei in Sachen Lektorat. So kann man das Buch eigentlich niemandem weiter empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 27, 2014 3:27 PM CET


Faschingsmord: Kommissar Wengler
Faschingsmord: Kommissar Wengler
Preis: EUR 3,49

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein wohltuend unaufgeregter Kriminalfall, 16. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ein sehr interessante Krimi-Geschichte, die nicht nur durch einen gut aufgebauten und aufgelösten Kriminalfall überzeugt, sondern auch durch die differenzierte Art, in der sie sich mit dem durchaus schwierigen Thema "Transsexualität" auseinander setzt. Die Klischees, die hier schnell aufkommen, vermeidet der Autor gekonnt.
Der Ton des Buches ist ein eher gemütlicher und wenig spektakulärer. Das passt natürlich gut zum Charakter des Kommissars und seines Assistenten. Ab und an hätten ein paar "Special Effects" der Geschichte aber vielleicht trotzdem gut getan. Aber auch ohne ist "Faschingsmord" ein äußerst lesenswerter Krimi. Wenn man selbst aus München kommt und die Schauplätze kennt, macht das Lesen gleich noch mehr Spaß ...


Limbo Messiah
Limbo Messiah

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der nächste Klassiker, 31. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Limbo Messiah (Audio CD)
Auf dem Nachfolger zum Durchbruchsalbum "Smack Smash" gehen die Beatsteaks ein gutes Stück härter zur Sache. Auch wenn auf den ersten Blick weniger potentielle Hitsingles und Ohrwürmer á la "Hand in Hand" oder "I don't care ..." am Start sind, entwickeln sich bei wiederholtem Hören so ziemlich alle Songs zu Perlen.

Laut und schnell geht es auf "Limbo Messiah" zu. Beste Beispiele sind "Demons Galore", das im Prügelpunk-Takt abgeht (wobei der Gesang einen anderen Takt hat - genial!), oder "Sharp, Cool and Collected", dessen Gitarren an frühen 80er-Hardcore-Punk aus den USA erinnern. "Bad Brain" rumpelt auch sehr kraftvoll und mit präzisen Gitarrenriffs daher. Und "Soljanka" verarbeitet in knapp dreineinhalb Minuten so viele verschiedene Rock- und Punk-Einflüsse, dass einem ganz schwindelig wird. Ein paar Songs fallen aber auch aus dem Schema und geben der Platte ihren abwechslungsreichen Sound. Da wären z.B. die Single "Jane became insane" und "Meantime", die beide noch am ehesten nach "Smack Smash" klingen und poppige Ohrwürmer sind. Dann noch das sehr düstere, mit Offbeat-Gitarren ausgestatte "Cut off the top" und der absolut abgedrehte Track "She was great", zu dem Arnim von Teutoburg-Weiß im Prince-mäßigen Falsett-Gesang über einen lässigen Basslauf singt.

Alles in allem haben die Beatsteaks mit dieser Scheibe ihren erfolgreichen Vorgänger noch deutlich getoppt. Statt die bewährte Formel einfach mit neuen Songs wiederzuverwerten, haben sie einfach alles verarbeitet, was ihnen gefällt und damit den nächsten Klassiker auf den Markt geworfen. Interessant wird sein, wie sie die Songs live rüberbringen.


Costello Music
Costello Music
Preis: EUR 7,99

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tanzen, Pogen und Headbangen auf einmal, 27. Februar 2007
Rezension bezieht sich auf: Costello Music (Audio CD)
The Fratellis sind eine Band aus Schottland, deren Debüt bei uns erst kürzlich erschien, in Großbritannien aber bereits letztes Jahr im September veröffentlich wurde. Dort wurde es sofort zum Hit, und es gibt keinen Grund, warum die Band nicht auch hier die Indierock-Szene durcheinanderwirbeln sollte. Denn auf dem Album "Costello Music" finden sich 13 grandiose, eingängie oder vor allem energiegeladene Perlen, die einen garantiert nicht kalt lassen. "Henrietta", "Flathead" und "Cuntry Boys and City Girls" prügeln mit Punkrock-Gitarren und ebensolcher Energie gleich drauflos, und vor allem das letztgenannte Lied ist ein tanzbarer Ohrwurm erster Güte, bei dem man ständig zwischen wildem Rumgehopse und Headbangen schwankt.

Doch auch wenn das Tempo etwas gedrosselt, wie beim melancholischen Schunkler "Whistle for the Choir", kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus über diese tolle Mixtur aus Melodie und Authentizität. Auch der Rest der Scheibe pendelt zwischen schnellen Nummern mit Rotzgitarren und reichlich Punk-Spirit und ruhigeren Schrammelnummern, die eines gemeinsam haben: Dass sie toll sind.


Vitalogy
Vitalogy
Wird angeboten von cdbearuk
Preis: EUR 14,50

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste Pearl-Jam Album, 26. Juli 2006
Rezension bezieht sich auf: Vitalogy (Audio CD)
Ja, es stimmt: Trotz "Ten", trotz "Vs." und auch trotz dem genialen neuesten selbstbetitelten Album, das beste Pearl Jam-Album ist und bleibt für mich "Vitalogy" von 1994. Denn trotz mancher experimenteller Ausflüge auf dieser Scheibe ist die pure Anzahl von Klassikern allein schon beeindruckend: das punkige "Spin the black circle", die traumhafte Akustikballade "Nothingman", dann "Curdoroy" und natürlich der ultimative Folk-Rock-Gassenhauer "Better man", für mich persönlich der beste PJ-Song überhaupt. Unsterbliche Songs allesamt.

Aber auch das drohende "Not for you", bei dem sich Eddie Vedder mehr und mehr in die Heiserkeit brüllt und das sich auf grandiose Art und Weise von einem gemäßigten Beginn in ein lautes, furioses Finale steigert sowie der druckvolle Speed-Rock von "Whipping" sind unglaubliche Nummern. Pearl Jam schöpfen auf "Vitalogy" ihr Potential noch mehr aus als sie das auf ihren beiden ebenfalls famosen ersten beiden Alben getan haben. Auf den darauffolgenden Alben sollten sie sich dann ein bisschen verirren, aber immer noch großartige Musik schaffen. Der Höhepunkt ist und bleibt aber "Vitalogy". Wer alles erleben will, was Pearl Jam zu so einer faszinierenden, intensiven Rockband macht, wird an dieser Scheibe nicht vorbeikommen.


Wolves in Wolves' Clothing
Wolves in Wolves' Clothing
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht das beste von NoFX, 27. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Wolves in Wolves' Clothing (Audio CD)
Eins vorweg: das Album rockt ohne Ende. Die Texte sind der Wahnsinn, vor allem bei den Songs "USA-Holes" und "The Marxist Brothers". Fat Mike ist einfach der Punk-Poet schlechthin, und die Band ist immer noch tight und kraftvoll.

Trotzdem ist "Wolves in wolves' clothing" nicht die beste Scheibe von NoFX. Im Vergleich zum genialen Vorgänger "War on Errorism" kommt sie deshalb ein bisschen schlechter weg, weil NoFX gegen Ende des Albums ein Song fehlt, der ein bisschen ausbricht. Vielleicht ist das aber auch nur eine Sache des reinhörens. Jedoch musste ich das bei der "War on Errorism" nicht.

Kurz gesagt: ein gutes NoFX-Album, das die Reihe der Kracher seit dem '94er-Album "Punk in Drublic" fortführt. Und der Beweis, dass NoFX ihren Heroen-Status in der Szene vollkommen zu Recht haben. Punkfans kommen hier wirklich nicht drum rum.


Pearl Jam
Pearl Jam
Preis: EUR 10,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Erfüllt die hohen Erwartungen, 27. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Pearl Jam (Audio CD)
Ein sehr gelungenes Pearl Jam-Album, das die Erwartungen definitiv erfüllt und Fans der rockigeren Alben wie "Vs." und "Yield" am besten gefallen dürfte. Die beiden ersten Tracks "Life wasted" und "World wide suicide" geben die Richtung vor und gehen gleich mal ordentlich ab. Ebenso das darauf folgende, sehr punkige "Comatose". Eddie Vedders Stimme ist wie stets ein Genuss, vor allem weil er bei den lauteren Tracks auch mal wieder ordentlich aus sich rausgeht. Ebenfalls sofort hängengeblieben ist der Track "Parachutes", eine sehr schöne, stellenweise fast schon beatles-artige Pop-Ballade.

Nicht nur für Pearl Jam-Fans kann man diese Scheibe schwer empfehlen. Die Band erlaubt sich auch nach 15 Jahren keine Schwächen und unterstreicht ihren Status als wichtigste Rock- und Alternativeband, die aus den 90ern übrig geblieben ist.


Johnny English
Johnny English
DVD ~ Rowan Atkinson
Preis: EUR 4,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Rowan Atkinson ist eine Klasse für sich, 20. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: Johnny English (DVD)
Also OK, zugegeben, die Handlung des Films ist eher dürftig und vorhersehbar, und John Malkovich spielt einen furchtbar stereotypen Franzosen, dessen Dialekt vor allem in der Englischen Originalversion grauenhaft schlecht ist. Was Johnny English dennoch äußerst sehenswert macht, ist der einmal mehr geniale Rowan Atkinson in der Hauptrolle. Seine bloße Präsenz und Mimik bringt einen schon zum Lachen, und sein komödiantisches Talent rettet auch die reichlich vorhandenen platten Gags. Allein die Szene, nachdem er versehentlich ein nervenlähmendes Gift geschluckt hat und dann versucht, zu reden, hat mir vor Lachen die Tränen in die Augen getrieben. Die Rolle des vertrottelten Geheimagenten ist ihm wirklich auf den Leib geschrieben und er allein lohnt es, den Film anzusehen. Auch sein Assistent Bough, gespielt von Ben Miller, liefert eine äußert gelungene Darstellung ab in der Rolle des Gehilfen, der seinen trotteligen Chef dezent auf dessen Fehler hinweist und ihn das ein oder andere Mal vor Peinlichkeiten bewahrt.
Wie gesagt, der Film gibt Handlungsmäßig nicht viel her und viele Gags sind eher platt, und außerdem hat Natalie Imbruglia außer wirklich gutem Aussehen nicht viel zu bieten, ABER: Johnny English ist es wegen Rowan Atkinson wert, ihn sich wenigstens einmal anzusehen. Aber bitte in der englischen Originalversion. Oder hätte sich jemand freiwillig Black Adder auf Deutsch angesehen, wenn er die Wahl gehabt hätte?


A Fistful Of Offbeat
A Fistful Of Offbeat
Wird angeboten von top-cds
Preis: EUR 9,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kurz, aber genial, 15. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: A Fistful Of Offbeat (Audio CD)
Diese EP der fantastischen Münchner Ska-Band ist die erste in einer Reihe von EPs, die bis zum nächsten Album die Lücke füllen sollen. Aber welche Lücke wurde je so toll gefüllt wie diese? Auf "A fistful of Offbeat" drehen die BeNuts die Gitarren ein bisschen auf, ziehen das Tempo an, geben der Bläsersection mehr Power und liefern 5 kraftvolle, tanzbare Kracher ab, die einen wahlweise zum mitsingen, grinsen oder tanzen aninimieren und den nächsten Output der "Nüsse" kaum mehr erwarten lassen.
Die Texte von Sänger Rob Johnson sind wie immer erfrischend lustig, selbst wenn er über komplizierte Themen wie den "perverted Grandpa" schreibt. Auf "Caribbean Band" wird der Redemption Song von Bob Marley angespielt, um dann in furiosen Ska-Punk mit Rap-Zwischenteil zu münden, der schließlich wieder in Ska übergeht. So explosiv gestalten sich alle fünf Songs auf dieser tollen EP. Ich hatte das große Glück, der Release-Party in München beizuwohnen und kann versichern, dass die BeNuts live noch mehr zünden als auf "A Fistful of offbeat". Auf weitere 12 Jahre!


Seite: 1 | 2 | 3