Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Erste Wahl sommer2016 Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für B. Reichert > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von B. Reichert
Top-Rezensenten Rang: 3.735.874
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
B. Reichert (Berlin)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
10,000 Lepes (US Import)
10,000 Lepes (US Import)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Omega-Alum 10000 Lepes, 7. Januar 2012
Rezension bezieht sich auf: 10,000 Lepes (US Import) (Audio CD)
Das zweite Album von Omega (1969). Von den drei Frühwerken mit Gabor Presser und Joszef Laux nach meinem Geschmack das beste Album. Der Titelsong Tizezer lepes (Zehntausend Schritte) ist eine Frühform des Hard-Rock mit von Elephant (György Molnar) sehr schneidig gespielter Gitarre. Und mit dem Perlanhaarmädchen enthält das Album die OMEGA-Hymne schlechthin, die zig mal von anderen gecovert wurde.

Wer Omega mag, muss dieses Album haben. Bei Youtube gibt es einen herrlichen Filmclip zum Titelsong unter der ID zHBKDO6d-VA.


Blue Syndicate
Blue Syndicate
Wird angeboten von forever_rock-de
Preis: EUR 22,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Moderner Hardrock eines Gitarren-Virtuosen, 31. Oktober 2011
Rezension bezieht sich auf: Blue Syndicate (Audio CD)
Ich habe dieses Album 1999 in Budapest gekauft und bin abolut begeistert gewesen. Tamas Szekeres ist ein ungarischer Gitarrist, der technisch und musikalisch auf einer Stufe mit den Top-Gitarristen der Rockwelt, wie z. B. Ritchie Blackmore oder Jimmy Page auf einer Stufe steht. Kennengelernt hatte ich Szekeres beim OMEGA-Konzert im September 1999 in Budapest, bei dem er ebenfalls mit dabei war.


Pilze sicher bestimmt
Pilze sicher bestimmt
von Katharina Bickerich-Stoll
  Broschiert

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Beschreibung der anatomischen Merkmale der Wulstlinge (Knollenblätterpilze), 9. September 2010
Rezension bezieht sich auf: Pilze sicher bestimmt (Broschiert)
In keinem anderen Pilzratgeber habe ich bisher eine so klar strukturierte und leicht verständliche Beschreibung der arttypischen anatomischen Unterscheidungsmerkmale zwischen den wichtigsten unterschiedlichen Wulstlingsarten vorgefunden wie in diesem. Die Kenntnis dieser Merkmale ist für jeden Pilzsammler unter Umständen überlebenswichtig. Mit Hilfe der Darlegungen in diesem Buch habe ich die tödlich giftigen grünen und weißen Knollenblätterpilze so kennengelernt, dass ich sie jederzeit sicher bestimmen kann. Ebenso habe ich gelernt, Perl- und Pantherpilze jederzeit sicher voneinander zu unterscheiden, auch dann, wenn infolge unterschiedlicher Standortbedingungen die Farbausprägung durchaus differiert.


Egi Jel
Egi Jel

4.0 von 5 Sternen Wird wohl das letzte OMEGA-Album sein, 6. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Egi Jel (Audio CD)
Nach dem eher mäßigen 15. Album "Egy eletre szol" (1998) ist "Egi jel" ("Himmelsglocken") auf jeden Fall noch einmal ein würdiges Abschlussalbum der mehr als 40-jährigen Rocklegende aus Ungarn. Für alte OMEGA-Fans unbedingt zu empfehlen. Mein persöhnlicher Toptitel ist der erste "Meghivas" ("Einladung").


Berlin und seine S-Bahn. Ein Bildband über eine Bahn und ihre Menschen
Berlin und seine S-Bahn. Ein Bildband über eine Bahn und ihre Menschen
von Fritz Borchert
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zeitdokument der achtziger Jahre, 27. Januar 2009
Das Buch ist 1987 anlässlich des 750-jährigen Jubiläums von Berlin beim Transpress-Verlag in (Ost-)Berlin erschienen und enthält eine ganze Reihe interessanter (Graustufen-)Fotos. Es ist daher eher als Bildband denn als Dokumentation einzustufen.

Die Geschichte der Berliner S-Bahn wird nur sehr kurz angerissen, wobei insbesondere die Epoche nach dem Weltkrieg sozialistisch ideologisch verbrämt dargestellt ist. Kein Wort vom S-Bahn-Streik 1980. Die Nachkriegsgeschichte der S-Bahn findet in diesem Buch fast nur im Ostteil Berlins statt, auch die Fotos aus der Nachkriegszeit beziehen sich fast vollständig auf Ostberlin. Dargestellt wird u. a., wie die Berliner S-Bahn auf das Leben der Menschen in Ostberlin Einfluss nimmt und umgekehrt. Es war Ziel der Autoren, das Verhältnis der Ostberliner zu Ihrer S-Bahn im Kontext der sozialistischen Gesellschaft darzustellen, was ihnen auch gelungen ist. Insbesondere wegen der ideologischen Färbung des Buches dokumentiert es in wesentlichem Maße auch die gesellschaftlichen Verhältnisse in der DDR in den achtziger Jahren.

Der Autor Günter Götz war von 1974 bis 1985 Leiter der Verwaltung der S-Bahn bei der Reichsbahndirektion Berlin.


...Pamietnik Karoliny
...Pamietnik Karoliny
Wird angeboten von buy smart -24-
Preis: EUR 19,01

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Echte Skrzek-Balladen, 20. September 2007
Rezension bezieht sich auf: ...Pamietnik Karoliny (Audio CD)
Die Musik von Józef Skrzek, dem Frontmann von SBB, ist sicher nicht jedermanns Sache. Aber dieses Album reiht sich nathlos ein in die Reihe toller Balladen-Alben von Skrzek wie "The War Of The Worlds" oder "Dominique's Godfather".

Thema des Albums ist offenbar das Werden und Wachsen von Karolina, einem jungen Mädchen, vermutlich Skrzeks Tochter. Das Album ist zugleich auch eine Liebeserklärung, wirkt aber keineswegs schnulzig.

Für Freunde der leiseren Töne von SBB ("Ze slowem ...", "Pamiec") ist dieses Album auf jeden Fall zu empfehlen.


The Dark Side Of The Moon - Remastered
The Dark Side Of The Moon - Remastered

1 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pink-Floyd-Klassiker, 20. September 2007
Ich habe ca. 1975, da war ich 14 Jahre alt, "Time" das erste Mal im Radio gehört. Diesen Titel empfand ich damals als absoluten Hammer, auch des Textes wegen. Er weckte damals mein Interesse an Pink Floyd.
Irgendwie bin ich dann ca. 1 oder 2 Jahre später auch an eine LP herangekommen "The dark side ..." gekommen, was im Osten damals ja eine Rarität war (die AMIGA-Edition erschien erst etwas später und in geringer Auflage).

Auch aus heutiger Sicht ziehe ich vor der Leistung von Pink Floyd in den siebziger Jahren den Hut, Ihre Musik, ganz besonders die Alben "The dark side ..." und "Wish You were here", war richtungweisend für viele weitere Rockbands, auch östlich des eisernen Vorhanges.

Ernüchternd dann jedoch, wie schnell es dann mit Pink Floyd bergab ging, "The Wall" war der Anfang vom Ende.


Seite: 1