Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für KlOis > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von KlOis
Top-Rezensenten Rang: 51.497
Hilfreiche Bewertungen: 102

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
KlOis (Thüringen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Rollei NGA-54 - Einbeinstativ mit Schnellspannhebel - Grün
Rollei NGA-54 - Einbeinstativ mit Schnellspannhebel - Grün
Preis: EUR 37,00

4.0 von 5 Sternen Für Hobbyfotografen, 8. Januar 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ist ein Preis/Leistungs Stativ.
- für nicht Carbon leicht und Stabil
- mit der Tasche und dem Gürtelhalter sehr gute Transportmöglichkeiten
- für alle gängigen Stativköpfe kompatibel
- schnell aufgestellt oder wieder zusammengebaut

Ich hatte schon meine 6D mit dem Sigma C 150-600mm drauf, war kein Problem.
Etwas höher hätte es maximal ausgefahren noch sein können.
Ich kann das Einbeinstativ für den ambitionierten Hobbyfotografen empfehlen!


Triforce Logo, Legend of Zelda inspirert Gedruckt Hoody - Pullover - grau/schwarz M= 96/101 cm
Triforce Logo, Legend of Zelda inspirert Gedruckt Hoody - Pullover - grau/schwarz M= 96/101 cm
Wird angeboten von Brand 88
Preis: EUR 23,40

4.0 von 5 Sternen Triforce Pulli, 3. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Pulli passt, das Material fühlt sich gut an. Leider ist das Triforce nur so ein Thermoaufdruck, ich befürchte der hält nicht all zu lang.
Dennoch n schicker Pulli.


Kein Titel verfügbar

5.0 von 5 Sternen Super Kapuzenpulli, 17. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Passt genau, ist super flauschig, der Druck, Material und Nähte sehr gut.
Insgesamt ist der Eindruck sehr hochwertig.
Sehr zu empfehlen!


SteelSeries H Wireless Gaming Headset
SteelSeries H Wireless Gaming Headset
Wird angeboten von Ninja Technology
Preis: EUR 255,00

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Xbox One und SteelSeries H Wireless Gaming Headset [Update Wii U], 22. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Sound:

Ich war von dem Sound von Anfang an positiv angetan. Man hört bei jeder Lautstärke alle Details (Film wie auch Games). Ich habe es per optischen Kabel an meine One angeschlossen (mehr zur One siehe unten). Ich habe bisher Madden NFL 16, Witcher 3 und NHL 15 damit gespielt. Hier wurde schon manchmal der mangelnde Bass angesprochen, stimmt IMO nicht. Meine EQ Einstellung am Mix-Amp ist 'Immersion'. Ist ist ein Preset, wovon es einige (gute) gibt. Sonst kann man den EQ auch komplett individuell anpassen.
Auch das Raumgefühl wird hier perfekt simuliert.
Ich denke ich bin kein Audiophiler alles Wisser oder Spezialist, aber ich habe auch schon seit Jahren eine sehr gute Soundanlage mit KEF Boxen und ich behaupte mal zu wissen was gut klingt.

Material und Anmutung:

Das ganze Set wirkt sehr wertig, von der Verpackung bis zu den Kleinteilen. Der kleine Amp-Mixer und das Headset sind durch die Klavierlack Oberfläsche sehr anfällig was Kratzer, Staub und Fingerabdrücke angeht, sehen aber eben auch sehr gut aus. Das ganze Headset ist eher dezent gehalten, keine knallenden Farben, nur die orangenen Nähte und die orangenen Innenpolster. Alles Plaste, aber Imo auch gut so, ich bracuhe keinen Stahl an meinem HS und Leuchten wie ein Christbaum braucht es auch nicht.

Komfort:

Die Ohrhörer sitzen sehr gut auf dem Kopf und komplett über den Ohren, auch nach einigen Stunden Gamesession spürt man sogut wie nix. Einzig das Kunstleder kann zum Schwitzen führen, macht es aber bei MIR nicht. Die Muscheln sind groß genug das die Ohren komplett darunter verschwinden, so drücken die Polster nicht auf die Ohren.

Vielfältigkeit und Akku:

Das HS lässt sich an alles geläufige anschließen, außer Bluetooth Pairing, es unterstützt es einfach nicht. Es gibt folgende Input Möglichkeiten:
- anlaog (Klinke)
- digital mittels optischen Kabel
- digital mittels USB
Als Output gibt es auch noch ein analogen (Klinke) und einen digitalen (opt.) Ausgang.

Am HS selber lässt sich ein Chatkabel (2.5mm Klinke) und ein analoges Ausgangssignal (Klinke 3.5mm) anschließen. An diesem kann sich ein Zuschauer mittels eines 2. HS anschließen und mithören.
Das HS hat 2 austauschbare Akkus, einer ist im Normalfall im HS, der andere lädt im Mix-Amp. Die Laufzeit habe ich nicht gemessen, ist aber sehr ausreichend und zur Not schnell tauschbar. Sehr Gelungenes Konzept!

Xbox One:

Viele Fragen ob es denn auch an der One funktioniert. JA! Das tut es. Über den optischen Ausgang erhält man den Sourround Sound (Dolby Digital). Dieses Sollte man dann auch als Signal in den Einstellungen der One einstellen (Dolby Digital bei opt. Ausgang).
Wenn man auch über das Wireless H Chatten (Voice) möchte, dann braucht man zusätzlich (nicht beim HS enthalten) ein PS4 Chatkabel, ich habe dies von bigben ( http://www.amazon.de/dp/B00HWHY4KG ). Ja ich weiß, es heißt PS4 Chatkabel, aber die hatte Anfangs einfach ähnliche Probleme wie die One, es wurden kaum alte HS unterstützt, da kein Bluetooth Support mehr, warum auch immer.
Dieses PS4 Chatkabel wird an das H Wireless und an den Controller (Chatadapter http://www.amazon.de/dp/B00I41H7US ) angeschlossen. Am Adapter stellt man noch die ganze Lautstärke auf Chat, da man sonst eine Art Hall Effekt hat, da sonst 2 Soundquellen (Chatkabel und opt. Kabel) eingestellt sind.
Ich habe es in der Party und im Skype getestet und wurde hervorragend verstanden, sowie ich auch auch die gegenüber sehr gut verstanden habe.

Mikro:

Auch das Mikro ist für InGame, Party und Skype sehr gut und verständlich, es lässt sich wenn man es nicht benötigt gut verstecken im HS selber (Steelseries typisch halt).

Fazit:
Ich wollte ein Sourround fähiges HS, welches einen guten Klang hat und an meiner One funktioniert. All das kann das H Wireless bieten. Der Tragekomfort, der Wechselakku und das gute Mikro können beim Gaming und bei Filmen überzeugen. Ganz wireless geht es an der One nicht, wenn man Chatten will, was leider sehr schade ist, aber den gesamt Eindruck nicht trügt oder zum Punktabzug führt. Volle Punktzahl für ein Highclass HS.

---------------------------------------------------------------------------------------
Update 4.1.2016 --> Anschluss Wii U

da ich mir mit Xenoblade mal wieder Futter für die U geholt habe, wollte ich auf mein HS nicht an der U verzichten. Ich nutze es nicht als HS, viel mehr als kabel lose Kopfhörer Lösung, Mic wird bei Xenoblade nicht benötigt (mit Mic einfach an den Tabletcontroller anschließen).
Kurze Anleitung um das SteelSeries H Wireless als kabellose Kopfhörer an der U zu nutzen:

- Komponentenkabel für die Wii U kaufen und anschließen (http://www.amazon.de/dp/B000MDY8T4)
- Y-Kabel von Cinch auf Klinke an das Komponentenkabel (http://www.amazon.de/dp/B00HJUD7H2)
- Die Klinke vom Y-Kabel in den MixAmp ("Analog In") des HS
- neue Quelle einrichten ("Analog In" als Quelle)
- in den Systemeinstellungen der U auf den Unterpunkt TV
- dann auf TV-Audio-Wiedergabe
- X drücken für Einstellungen Ausgangskabel
- kein HDMI auswählen --> FERTIG!

der Sound ist sehr gut und man kann auf der U kabellos mit Kopfhörern zocken und muss das Spiel nicht allein auf dem PAD zocken (war bei mir ein Problem, wenn ich auf dem TV aber mit Kopfhörern zocken wollte, kam aus dem PAD kein Sound bei Xenoblade X).
Außerdem brauche ich so für meine 3 Konsolen nur ein HS, was genial ist!
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben [Blu-ray]
The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben [Blu-ray]
DVD ~ Benedict Cumberbatch
Preis: EUR 8,90

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben, 17. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben

Ein Film und eine Geschichte die mich stark interessiert. Ich mag (Anti-)Kriegsfilme und ich mag die Informatik und Mathematik. In dem Film geht es um dies alles. Ein Mathematiker der die Verschlüsselungsmaschine der Deutschen im 2. Weltkrieg knackt. Aber das Beste, es ist nach eine wahren Geschichte!
Der Film beginnt 1951, es wurde in Aalen Turings Haus eingebrochen und er wird verhört und erzählt seine Geschichte, wie er Enigma entschlüsselte. Damit begibt sich der Film in die 2. Handlungsebene 1939 und folgend. Selten wird in die Zeit Turings im Internat zurückgeblickt (1927). Die Handlungsebenen sind leicht zu erkennen und nicht verwirrend wie in manch anderen Filmen. Turing weist Ansätze zum Autismus auf und dies wird von Cumberbatch hervorragend gespielt. Durch diese Züge und seine Homosexualität steht er weit im sozialen Abseits und selbst Kollegen habe es schwer sich ihm zu nähren. Einzig Joan Clarke (auch sehr gut gespielt von Keira Knightley) schafft es sich ihm zu nähren und mit ihm zusammenzuarbeiten.

SPOILER

Das Prinzip von Enigma haben die Nerds schnell erfasst und auch entschlüsselt, jedoch wird jeden Tag der Schlüssel der Enigma umgestellt und es gibt 2·10²³ Möglichkeiten (variiert je nach Stand der Enigma). Die Zeit reicht nicht aus um per Hand und Stift den Schlüssel des Tages zu ermitteln. Also baut Turing die Turing Bombe (im Film Christopher). Dies ist eine Maschine die alle Möglichkeiten durchgeht. Aber auch sie schafft es nicht in den 24h den Schlüssel zu ermitteln. Erst die Idee nach Cribs zu suchen (wahrscheinliche Wörter) verkürzte die Prozedur gewaltig. Wörter wie „Heil Hitler“ , „Wetter“ und „OBERKOMMANDODERWEHRMACHT“ kamen sehr häufig in den Nachrichten vor und so konnte Enigma von den Engländern entschlüsselt werden.
Auf der Seite der Deutschen gab es eigentlich die Anweisung keine wiederholenden Wörter zu verwenden, jedoch hielt sich niemand daran. Erst in den 70ern erfuhren die Deutschen von der Entschlüsselung. Das lag auch daran das die Alliierten überlegten was sie mit den Informationen anstellten. Sie wollten auf keinen Fall das die Deutschen wussten das Enigma entschlüsselt ist. Obwohl es genug Verdachtsfälle dafür gab, stellten die Deutschen den Engländern nie eine Falle um es zu überprüfen.
Das Krasse ist die Überlegung „hätte hätte Fahrradkette“. Hätten die Engländer nicht ab ’40 die U-Boot Positionen und die Angriffe der Luftwaffe gewusst, wäre England vielleicht gefallen, die USA und die UdSSR nie dem Krieg beigetreten. England war zu diesem Zeitpunkt ausgehungert, da die deutschen U-Boote alle Versorgungsschiffe nach England versenkten. Vielleicht hätten die USA den Siegesmarsch der Deutschen mit der Atombombe auf Deutschland beendet.
In dem Film nicht behandelt, aber auch wissenswert: Turing hat mit der Turing-Maschine die Grundlage für Konrad Zuse und alle heutigen Computer gelegt.
Da seine Arbeit streng geheim war, konnte er auch öffentlich nicht entsprechen gewürdigt werden. Ein Gericht verschrieb ihm eine Hormontherapie um seine Homosexualität zu heilen (1952). Diese Therapie veränderte ihn. In Anlehnung an Schneewittchen biss er in Cyanid vergifteten Apfel (1954).
Erst 2013 wurde Turing rehabilitiert und begnadigt. 2014 wurde er in die Hall of Honor der NSA aufgenommen.

SPOILER ENDE

Ein großes Schauspiel und großartige Schauspieler in einer überzeichneten wahren Geschichte über einen Mann der unsere jetzige Welt stark geprägt hat und entehrt in den Suizid getrieben wurde.
Der Film wurde für 8 Oscars nominiert.


City Of Life And Death [Blu-ray]
City Of Life And Death [Blu-ray]
DVD ~ Yuanyuan Gao
Wird angeboten von Anverkauf
Preis: EUR 4,50

5.0 von 5 Sternen City of Life and Death – Das Nanjing Massaker, 5. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: City Of Life And Death [Blu-ray] (Blu-ray)
City of Life and Death – Das Nanjing Massaker

Ist ein chinesischer Film aus dem Jahr 2009 und handelt das unglaubliche Massaker der Japaner in den ‘30igern ab.
Mein erster Gedanke nach dem Film war: „Meine Fresse, dagegen ist Schindlers Liste Kindergeburtstag“. Und wird den Film um den Holocaust kennt, weiß das ein sehr bedrückender Film ist.
Der 2. Chinesisch – Japanische Krieg ging 1937-1945. Japan hatte wie alle anderen auch unter der Wirtschaftskrise (1929) zu leiden. Politiker und Militärs sahen ihr Heil in dem Betreiben ihre Kolonial Herrschaft auszubauen und Krieg zu führen. In einem fingierten Vorfall (Zerstörung einer Bahnstrecke) erklärte Japan China für den Schuldigen und rechtfertigte so sein militärisches Vorgehen. China war aufgrund von des ersten Kriegs gegen Japan (Ende 19Jahrhundert) und Konflikt mit Russland schon stark geschwächt. Hinzu kamen andauernde Bürgerkriege unterschiedlicher Klans Kommunisten gegen Kuomintang).
Um das geschichtliche kurz zusammenzufassen aus Wikipedia:
„Um den 8. Dezember erreichten die japanischen Truppen Nanjing, die Hauptstadt der Kuomintang. Sie schlossen die Stadt ein und warfen Flugblätter ab, die die Verteidiger zur Übergabe aufforderten. Die Japaner bombardierten Nanjing bei Tag und bei Nacht. Am 12. Dezember um 17 Uhr befahl der chinesische Stadtkommandant den Rückzug der Truppen. Der Rückzug verlief ungeordnet. Die Soldaten entledigten sich ihrer Waffen und Uniformen. Zum Teil überfielen sie Zivilisten, um an zivile Kleidung zu gelangen. Die Panik ergriff auch die Bevölkerung und so versuchten Soldaten und Zivilisten zum Jangtsekiang zu fliehen. Dabei wurden sie sogar von eigenen Truppen beschossen. Am Jangtsekiang standen kaum Transportmittel zur Verfügung, so dass ein Abtransport der Truppen kaum möglich war. Bei den panischen Versuchen, die Boote zu besteigen, ertranken viele Menschen in dem kalten Fluss.
Am 13. Dezember besetzten die japanischen Truppen Nanjing. In dem darauf folgenden, drei Wochen andauernden Massaker von Nanking wurden vermutlich mehr als 300.000 chinesische Zivilisten und in Zivil gekleidete Soldaten ermordet.„
Das was da in ein paar Zeilen zusammengefasst ist streckt sich in dem Film auf über 2h und ist schlicht schwer zu ertragen. Bis zu diesen Film wusste ich von Massaker nichts, was auch daran liegt das es bis heute in Japan und der westlichen Welt nicht behandelt wird. In Japan wird es zum Teil noch immer abgestritten oder geleugnet. Der verantwortliche General/Oberst (oder was auch immer) verstarb später mit über 90 Jahren ohne je zur Verantwortung gezogen wurden zu sein. Das Militär handelt zum Teil ohne politische Zustimmung und Befehl auf eigene Faust. Einzig der „Erfolg“ der Operation und der aufkommende Hass der japanischen Bevölkerung gegen China lies dieses Verbrechen zu Hause wie ein Erfolg und nötigen Krieg dastehen.
Die Bilder dieses Films sind gewaltig. Man ist stehts bedrückt und wie unter Schock. Vieles kann und will man nicht begreifen, die japanischen Soldaten misshandeln die ungeschützte Zivilbevölkerung, vergewaltigt und tötet. Das der Film in einem blassen schwarz/weis gehalten ist passt zu der ganzen Stimmung. Der einzige Lichtblick in dem Film ist der deutsche Kaufmann John Rabe (den es so tatsächlich gab), der als Geschäftsführer von Siemens in Nanjing arbeitete. Er richtet eine Schutzzone (2x2km) ein um chinesische Bevölkerung vor den Japanern zu retten. Er soll so ca. 200.000 Menschen gerettet haben und gilt deshalb auch als „Schindler Chinas“, „deutsche lebende Buddah“ oder „der gute Deutsche von Nanjing“. Aus heutiger Sicht etwas verwirrend, lies Rabe große Hakenkreuzflaggen aufhängen, damit er, die Schutzzone nicht bombardiert wird. Dank des Antikommunismus Paktes der Japaner und Deutschland ging dieser Plan auf.

Wie ich Eingangs schon erwähnte, dies ist kein Film für einen ruhigen Filmabend. Man sollte sich danach nicht auf Party verabreden, der bedarf einer Weile Bedenkzeit, der muss sacken. Schaut ihn euch an und lasst euch von der Schwere dieses Films tragen. Aufgrund der gezeigten Gräueltaten kann man hier nur klar von einem ANTIkriegsfilm sprechen.


Waltz with Bashir
Waltz with Bashir
DVD ~ Zeichentrick
Preis: EUR 7,49

5.0 von 5 Sternen Waltz with Bashir, 2. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Waltz with Bashir (DVD)
'Waltz with Bashir'

In dem Film wird der erste Libanon Konflikt 1982 als Haupt Zeitstrang dienen. Der Konflikt bestand zwischen mehreren Ländern und Milizen.
Auf der einen Seite war Israel mit der Südlibanesischen Armee und Forces Libanaises. Auf der anderen Seite kämpften die PLO, Syrien Murabitun Miliz, Amal Miliz und die Libanesische Kommunistische Partei.

Aus Wikipedia folgende kurze Zusammenfassung:
'Der Libanonkrieg oder Libanon-Feldzug war eine militärische Auseinandersetzung im Jahr 1982 im Libanon zwischen der israelischen Armee und verbündeten Milizen auf der einen sowie Kämpfern der PLO und syrischen Truppen auf der anderen Seite. Es war der erste größere Arabisch-Israelische Konflikt, den Israel begann, ohne dass seine Existenz unmittelbar bedroht war. Israel nannte die Operation 'Frieden für Galiläa'.[1] Die israelische Offensive wurde jedoch, auch von vielen Israelis,[2] als Angriffskrieg gewertet.[3]
Der Libanonkrieg 1982 fand vor dem Hintergrund des Libanesischen Bürgerkriegs statt; dieser trug nicht unwesentlich zur Eskalation bei und wurde durch Israels Eingreifen maßgeblich beeinflusst.'

***SPOILER***
Der Regisseur Ari Folman war an diesem Krieg als Israelischer Soldat beteiligt. Der Film ist als Zeichentrick produziert wurden. Am Anfang des Filmes sieht man wie eine Horde wilder Hunde durch Israel rennt und unter dem Fenster eines Mannes stehen bleiben und auf diesen warten. Es ist ein immer wieder kehrender Traum eines alten Freundes des Regisseurs. Dieser trifft diesen in einer Kneipe und berichtet diesen von diesen Träumen. Beide kommen sehr schnell darauf das es sich dabei um eine Verarbeitung des vergangenen Libanonkrieges handeln muss. Er erschoss während dieses Konfliktes 26 Hunde die sonst die einfallende Truppe verraten hätten.
Dabei entdeckt der Regisseur, dass er kaum bis gar keine Erinnerung mehr an diese Zeit hat und beschließt seine alten Kameraden zu besuchen und zu befragen/interviewen. Man besucht mit Folman seine alten Kameraden in der Jetztzeit und taucht mit diesen immer wieder in die Vergangenheit, in den Krieg ein. Von seinem ersten Tag bis zum Schluss. Immer wieder hat Folman Visionen über das Ende des Konfliktes wie er ihn erlebt hatte, kann es aber nicht auflösen und hat aber die beklemmende Angst an etwas schlimmen beteiligt gewesen zu sein.
Die Erzählweise des Films ist ruhig und aufgrund seines Interview Charakters Reportagen lastig. Aber dennoch taucht der Film immer wieder mit Folman in seine Erinnerung lebhaft und auch surreal ein. Der Trickfilm ist farbarm und dunkel gehalten und spiegelt so gut die bedrückende Form wieder.

Die Interviews wurden auch wirklich geführt und gefilmt. Der Film sollte auch in diesem Format produziert werden. Jedoch verweigerten im Nachhinein wichtige Wegbegleiter später die Ausstrahlung und Veröffentlichung ihrer Interviews und Namen. Deshalb wurde die Idee umgesetzt, das alles als Trickfilm zu produzieren. Der Regisseur und einige ehemalige Kameraden haben ihren echten Namen und sind nach ihrem Ebenbild gezeichnet, die anderen wurden verfälscht im Namen und aussehen, doch ihre Geschichten sind alle wahr.

Der Film endet mit einem Übergang des Trickfilms in echte Zeitzeugen Aufnahmen.

***SPOILER ENDE***

Für mich ist dieser Film in Wirkung und Machart einzigartig. Wie nach den meisten Kriegsfilmen sitzt man danach sehr bewegt vor dem Flimmerkasten und fragt sich viele Dinge und wie immer nach dem Warum und Wieso. Würde ich ein Ranking machen, dann wäre der Film sehr spät gekommen, da er auf meiner Liste weit oben steht.


Lone Survivor [Blu-ray]
Lone Survivor [Blu-ray]
DVD ~ Mark Wahlberg
Preis: EUR 8,99

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Lone Survivor, 2. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor [Blu-ray] (Blu-ray)
Lone Survivor

Ist ein amerikanischer Kriegsfilm aus dem Jahr 2013 und damit sehr aktuell. Die Handlung spielt im Afghanistan Krieg der Amerikaner und ist nach einer wahren Begebenheit, die einer der beteiligten Seals (Luttrell) in einem Buch niederschrieb.
Der Film wurde für 2 Oscars nominiert und war in den USA ein riesen Erfolg an der Kasse.

Der Pathos eines Soldaten James Ryan wird hier nochmals übertroffen. Es werden die Seals gefeiert wie sie technisch, strategisch, körperlich und moralisch den wilden Taliban überlegen sind.
Nachdem ich dieses erwähnt habe, werde ich darauf nicht mehr eingehen, wer so etwas nicht sehen kann, der ist bei dem Film tatsächlich schlecht beraten.

Die Schauspieler überzeugen der Weilen in ihrer Rolle und nehmen einen mit auf ihre tödliche Reise.

Zur Story, Achtung [SPOILER]!

Eingestiegen wird mit Bildern aus der Ausbildung der Navy SEALS der amerikanischen Streitkräfte. Da lernt der zukünftige SEAL das es keine Schmerzen gibt und das nicht aufgegeben wird.
Danach beginnt die eigentliche Geschichte, 4 SEALS in Afghanistan im Stützpunkt. Der tägliche Schwanzvergleich beginnt, es wird gegenseitig provoziert und die Männlichkeit zur Schau gestellt. Andere kommunizieren mit ihren Frauen, die das sauer verdiente Geld in Renovierung oder teure Hochzeiten stecken.
Per Briefing werden die SEALS informiert das Ahmad Shah, Talibanführer, in einem Dorf verweilt und angreifbar ist. Er war für die Ermordung von vielen Menschen verantwortlich. Vier der SEALS sollen per Hubschrauber abgesetzt werden, sich zum Dorf vorarbeiten und Ahmad und seine Rechte Hand töten. Angekommen bei dem Dorf wird schnell klar das es sich um mehr Taliban handelt als angenommen. Als einer der Scharfschützen Ahmad im Visir hat, bekommt der Kommunikationsoffizier keine Verbindung zur Zentrale und keine Freigabe zum Schuss. Die SEALS ziehen sich auf einen Berg weiter zurück und Versuchen eine Funkverbindung herzustellen, leider ohne Erfolg. Als auf einmal Geräusche wahrgenommen werden und Ziegen auftauchen, verstecken sich die SEALS auf die Schnelle im Gebüsch so gut wie Möglich. Dennoch tritt einer der Ziegenhirten auf einen SEAL. Diese fesseln alle Afghanen und diskutieren was sie machen sollen.
1. Gefesselt zurück lassen mit der Gefahr das sie gefunden werden oder erfrieren.
2. Erschießen und so die Operation nicht gefährden.
Jedoch wird da auch in den Raum geworfen, das sich das auf CNN nicht so gut verkaufen wird: „SEALS töten unbewaffnete Kinder und Alte“
3. Die Zivilisten gehen lassen, sich zurück ziehen und später wieder kommen
diese Variante wird entschieden, mit den Wissen das die Taliban schnell kommen wird, informiert durch die Hirten
Als sich die SEALS weiter auf den Berg zurück gezogen haben und wieder erfolglos versucht haben eine Verbindung herzustellen, stellen sie sich auf eine „wilde Schießerei“ ein. Die Taliban sind schneller als erwartet. Durch schnelle Schwenks durch die die Visier-Optik der Soldaten wird eine Unruhe beim Zuschauer aufgebaut.
Anfangs noch sehr geordnet wird mittels Move and Fire schnell ein Afghan nach dem anderen eliminiert. Es wird jedoch schnell klar das diese in ihrer Anzahl stark überlegen sind und auch durch ständige Bewegung den SEALS immer mehr zusetzt. Diese erleiden auch alles samt erste Verletzungen (Schusswunden werden zum Teil mit Dreck vollgestopft!). Aus der offensiven Strategie der Ammis wird schnell eine defensive, zurückziehende Taktik. Jedoch haben sie das Problem, das Gelände gar nicht gut zu kennen und sie stürzen zum Teil gefährliche Hänge hinab, wobei sie sich weiter verletzen. Der Plan der SEALS die Afghanen in eine offenes Gelände zu locken und sie da auszuschalten ist nur Zweckoptimismus, da es kein offenes Gelände gibt in diesem Gebirge. Da die Situation immer auswegloser und die Verletzungen immer schlimmer werden, opfert sich einer der SEALS und kämpft sich mit letzten Kräften auf ein Plato und informiert die Zentrale, danach wird er erschossen. Auch ein anderer SEAL wird von Afghanen kurze Zeit später schon in Gefangenschaft geraden hingerichtet.
Die herbeigerufene Hilfe in Form eines Transport Hubschraubers wird mittels einer RPG vom Himmel geholt, alle 16 Insassen verstarben beim Absturz. Die 2 verbliebenen SEALS sind getrennt und auch der 3 stirbt kurz darauf.
Der letzte Amerikaner, Luttrell, wird nicht gefunden, die Taliban durch Appache Hubschrauber vertrieben. Als er am nächste Morgen aufwacht hat er mehrere Frakturen im linken Bein und versucht die herausragenden Knochen wieder halbwegs in ihre ursprüngliche Form zu pressen.
Bei der Flucht durch den Wald wird er von Afghanen aufgenommen und gepflegt. Selbst als die Taliban kommt und ihn Köpfen will, stellt sich das gesamte Dorf gegen die Taliban. Ein Läufer informiert die amerikanische Leitung. Während dessen wird das Dorf heftigst von Taliban angegriffen und als der Kampf verloren scheint, kommen die amerikanischen Streitkräfte und können die Taliban überrennen. Luttrell überlebt und ist seinen Rettern auf ewig dankbar → ENDE
[/SPOILER]

Was bleibt zu sagen? Ich denke es ist nach einer wahren Begebenheit, aber die Vorkommnisse doch stark überzeichnet. Ich bin kein SEAL, aber was verträgt ein Mensch bis er umkippt? Mit Knochenbrüchen und Kopfschusswunden weiterkämpfen scheint stark übertrieben.
Die Kameraführung, die Bilder sind auf der BluRay auf sehr hohem Niveau. Der Ton (hat auch die Oscarnominierung) ist Klasse!
Wirklich kritisch geht der Film mit dem Thema Krieg nicht um.

FAZIT:
Es gibt weit bessere Kriegsfilme, aber wer Kriegsfilme mag sollte mal einen Blick riskieren.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2015 5:02 PM MEST


American Sniper [Blu- ray] [Blu-ray]
American Sniper [Blu- ray] [Blu-ray]
DVD ~ Bradley Cooper
Preis: EUR 7,93

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen American Sniper, 2. Juli 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
American Sniper

Wieder mal ein amerikanischer (Anti-)Kriegsfilm. Bradly Cooper als Hauptdarsteller ist überzeugend und Eastwood als Regisseur umso mehr. Wieder mal schafft es der alte Mann ohne wilde, wackelnde Kamerafahrten und ohne meinungsbildente Musikuntermahlung ein Kriegsdrama zu erzählen.
Quasi habe ich diesmal mit dem Fazit angefangen. Was folgt ist eine genauere Analyse. Die Geschichte basiert auf einer wahren Geschichte ohne diese Detailgetreu wieder zu geben. Ich halte mich an die filmische Geschichte, es sei denn ich erwähne was Gegenteiliges explizit.

***SPOILER***

Chris Kyle ist ein Navy Seal, ein Sniper, ein Scharfschütze. Schon von Kindesbeinen an hat er einen ausgeprägten Beschützerinstinkt, beschützt seinen kleinen Bruder. Auch lernt er durch seinen Vater schon sehr früh den Umgang mit dem Gewehr bei der Jagd. Er schlägt sich eine Weile als Cowboy (Rodeo etc.) durch, will dann aber doch mehr erreichen, Leuten helfen bzw. sie beschützen. Nachdem er Nachrichten über einen Überfall auf eine amerikanische Botschaft sieht, beschließt er mit knapp 30 der Armee beizutreten, den Navy Seals. Noch während der Ausbildung lernt er seine zukünftige Frau kennen, kurz nach der Heirat muss er zum Ersten Einsatz in den Irak (was aus irgendwelchen mir unbekannten Gründen mit 9.11. in Verbindung gebracht wird???). Mit seinem ersten Schuss tötet er ein Kind, mit seinem Zweiten dessen Mutter, beide wollten mit einer Granate Marines töten. Während Kyle im ersten Einsatz immer mal wieder seine Frau vermisst, wird er mehr und mehr zur lebenden Legende. Auch in der Realität werden Chris Kyle 160 Abschüsse bestätigt, manchmal sind von 255 die Rede. Als Kyle nach Hause kommt, kommt sein erstes Kind zur Welt. jedoch schafft er es nicht sich in der zivilisierten Welt einzuordnen. Er versteht nicht mit welchen banalen Problem sich die Menschen rumschlagen, was alles eine Meldung bei CNN wert ist, während woanders Krieg herrscht, was wohl keinen interessiert, wie es wohl auch keinen interessiert das er die Freiheit dieser Banalitäten verteidigt hat. Hier gelingt es Eastwood sehr gut die Sichtweise des einfachen texanischen Patrioten (Kyle) darzustellen. Dieser will nur die Anerkennung seiner Leistung und keine Diskussion über deren Richtigkeit. Aber die kritischen Stimmen um ihn herum werden lauter, bei jedem seiner 4 Einsätze im Irak, bei deren er insgesamt über 1000 Tage im Irak war. Selbstverständlich will seine Frau das er nicht immer wieder geht, aber auch seine Kammeraden hinterfragen langsam den Sinn und ihr Handeln. Seine Frau muss am Telefon live mit anhören wie er beschossen wird, sein Bruder kehrt aus dem Irak ernüchtert und geläutert zurück, erklärt alles für sinnlos. Aber Chris sein Weltbild bleibt dabei unerschütterlich. Um dramaturgisch den Zuschauer bei Laune zu halten wurde ein Scharfschützen Duell a la „Enemy at the Gates“ dazu erfunden. Ein syrischer Exolympiasieger macht Jagd auf die Marines und speziell auf Kyle. Er bringt ein paar seiner engeren Kammeraden um und Kyle und seine Seals fühlen sich auf einmal verwundbar. In seinem 4. und letzten Einsatz kann Kyle den gegnerischen Scharfschützen mit einem unmöglichen Schuss über 1000m ausschalten. Dafür verrät er seine Position inmitten von Feinden. Er kann sich und seine Kammeraden dramatisch retten und kehrt darauf für immer in die Heimat zurück.
Dort kann er sich lange nicht zurechtfinden. Er sagt die, die er tötete machen ihn keine Sorgen, nur die, die er nicht beschützen konnte. Bis ein Psychiater ihm rät andere Veteran zu helfen um sein Helferinstinkt zu dienen. Der Film endet damit das Kyle von seiner Frau und Kindern mit einen Veteran wegfährt, um diesen mit auf den Schießstand zu nehmen und so Postdramatischen Probleme zu bewältigen. Dieser schießt Kyle nieder. Auch in Wirklichkeit starb Chris Kyle so. Danach laufen noch ein paar reale Aufnahmen von der Fahrt Kyles Leichnam ins Footballstadion der Cowboys, wie tausende ihm zuwinken, mit USA Flacken und wie die offizielle Trauerfeier in dem Stadion abgehalten wird.

***SPOILER ENDE***

Es gibt viele negative Stimmen bezüglich des Films. Vor allem soll der Film vor Patriotismus strotzen. Ja das tut er, aber er zeigt auch das der Patriot an sich selber scheitert. Der Held der alle beschützt und rettet schafft es nicht für seine Familie da zu sein oder mit sich selbst klar zu kommen. Mit all sein Wohlwollen und Schaffen hat er die Welt nicht ein Deut besser gemacht.
Ich werde Eastwood als Regisseur vermissen, seine Art Filme zu machen finde ich großartig!


VAUDE Herren Jacke Mens Drop Jacket III, Teal Blue, M, 04979
VAUDE Herren Jacke Mens Drop Jacket III, Teal Blue, M, 04979
Preis: EUR 79,80

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen kompakte leichte Regenjacke, 28. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: VAUDE Herren Drop Jacke III (Sports Apparel)
Habe mir die Regenjacke geholt um immer was dabei zu haben, beim alltäglichen Weg auf Arbeit und auch bei Touren. Sie ist sehr leicht, und lässt sich in einem ca. Faust großen Sack (wird mitgeliefert) verstauen.
Dazu habe ich mir auch die Mens Drop Pants II Hose geholt, auch diese lässt sich schnell leicht und klein verstauen.
Beide sind Atmungsaktiv, aber natürlich schwitzt man ohne weniger ;)
Sie ist auch gut wasserdicht, allerdings wenn man länger als eine halbe Stunde im Dauerregen fährt, merkt man doch langsam was.

Ich denke in der Summe eine gute Jacke die ihre Aufgabe im Bereich des Möglichen gut macht.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5