Profil für neuspotter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von neuspotter
Top-Rezensenten Rang: 11.831
Hilfreiche Bewertungen: 285

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
neuspotter "Neuromantiker"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
My Hotel Year
My Hotel Year
Preis: EUR 16,19

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen NO-MAN is Tim Bowness ;), 19. Januar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: My Hotel Year (Audio CD)
Mit "My hotel year" sieht man erneut ganz deutlich, welchen wichtigen Part Tim Bowness bei NO-MAN innehat. Ohne seine wundervoll warme,
charismatische Stimme, wäre NO-MAN nicht denkbar. Das ist jedoch bei Weitem nicht alles. Auch was die Sounds angeht, wird hier Großes
geboten. Neben dem langjährigen Weggefährten Peter Chilvers sorgen David Picking (Drums, Drumprogramming), Roger Eno (Harmonium),
Markus Reuter und andere hochrangige Gäste für den musikalischen Hintergrund.

Ob es sich um triefend-melancholische, minimalistisch arrangierte Popsongs handelt ("Last years tattoo" oder "Sleepwalker"), surrealistisch
anmutende, todtraurige Klavier-Balladen ("World afraid"), fast schon nihilistisch zu nennende Experimente mit Stille ("The me I knew"),
ganz in Eno'scher Tradition, oder auch mal für seine Verhältnisse fast "lärmige" Ausbrüche ("Making a mess in a clean place"),
es hat alles Hand und Fuß und berührt einen zutiefst im Inneren.

Ein wunderbar warmes, intimes Album voller Melancholie, bei dem Stimmungen/Athmosphäre wichtiger sind als Effekte.
Wer NO-MAN generell, den frühen David Sylvian, einen Mark Hollis oder eine Anja Garbarek (in ihren stillen Momenten) mag,
der kann hier bedenkenlos zugreifen.

Absolut verdiente 5 Sterne.


Nil Recurring
Nil Recurring
Preis: EUR 58,44

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Leinen los !", 5. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Nil Recurring (Audio CD)
Was man nach dem durchwachsenen FOABP kaum für möglich gehalten hätte, tritt mit "Nil recurring" doch noch ein: PT besinnen sich auf ihre alten Tugenden. Knapp 33 Minuten voller Musik, die man wirklich wieder "progressiv" nennen kann. Klingt alles wieder leidenschaftlicher und nicht so glattgebügelt wie auf dem letzten Album. Das ist also die sogenannte "B-Ware" (neudeutsch: "Outtakes" ) ? Aha (?!).

"Nil recurring" - Ein Instrumental, das roh und wild daherkommt. Wehe, wenn sie losgelassen. Aufregend frisch !

"Normal" - Die eindeutig bessere Version des eh schon sehr guten "Sentimental". Länger, interessanter, mit mehr Abwechslung.

"Cheating the polygraph" - Sehr schönes Drumming (der Rote Faden des Stücks) + wilde Ausbrüche, gefolgt von entspannenden Ruhephasen. Feine Gitarre auch.

"What happens now ?" - Wiederum stark geprägt von G. Harrison's genialem Percussionspiel. Der Mann avanciert so nach und nach zu meinem PT-Liebling ;)
Dazu Barbieri's traumhafte Keyboard-Flächen. Bestes Stück. Klasse !

Alles in Allem ist "Nil recurring" kompromißloser als das meines Erachtens nach recht brave + "standardisierte" FOABP. 4 Sterne kann man da schon mal vergeben. Es geht bergauf !


Mezzogiorno Sulle Alpi
Mezzogiorno Sulle Alpi
Wird angeboten von center21
Preis: EUR 24,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musik wie ein gehaltvoller Rotwein., 22. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Mezzogiorno Sulle Alpi (Audio CD)
Charakterstark, mit Nachdruck und Persönlichkeit, dabei die feingliedrigen Verästelungen nicht unterschlagend.
Für mich das beste Alice-Album. Gehört mit "Park Hotel", "Il sole nella pioggia" und "Charade" zu den stärksten Alben, die italienische Musik je hervorgebracht hat.
Wer einem früheren David Sylvian (bis inkl. "Beehive" ) nicht abgeneigt ist oder auch einen Battiato, Gabriel oder eine Kate Bush zu seinen Favoriten zählt, der kommt an Alices Musik sowieso nicht vorbei.
Die Liste der beteiligten Musiker ist dabei wieder einmal das Sahnehäubchen: Gavin Harrison an den Drums, Danny Thompson am Kontrabass, Paolo Fresu an der Trompete, Richard Barbieri an den Keyboards, dazu Jakko Jakszyk, die langjährigen Wegbegleiter Francesco Messina & Pino Pischetola uva.

Das Ergebnis ist ein herbstlich-melancholisches, introvertiertes Album, das unter die Haut geht. Der Begriff der "Pop-Musik" ist hier nicht anzuwenden, denn "Mezzogiorno sulle alpi", also dieser Mittag in den Alpen, hat damit längst nichts mehr zu tun.

In höchstem Maße empfehlenswert !


The Joshua Tree (20th Anniversary Edition / 2 CDs)
The Joshua Tree (20th Anniversary Edition / 2 CDs)
Preis: EUR 27,18

21 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Dezent ernüchtert :|, 7. Dezember 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Für den Inhalt und die Gestaltung der Doppel-CD gibt es ohne Zögern volle 5 Punkte. Die Verpackung ist absolut hochwertig/edel und der Umfang/Inhalt stimmt mich vollends zufrieden. Ein stabil gearbeiteter Schuber, in dem ein im CD-Format gehaltenes Hardcover-Büchlein steckt, das neben reichlich Information auch die prall gefüllten CD's beinhaltet. Alles schön im puristischen Mattschwarz gestaltet. Einfach Klasse !

Doch vom Mastering bin ich etwas enttäuscht. Die Aufnahme klingt zwar schon besser als die bisher erhältliche Fassung, doch hatte ich mehr erwartet. Höhen sind immer noch zu sparsam und das ganze Klangbild klingt leider auch noch sehr "breiig". Hier ist noch viel Luft nach oben.
Vielleicht geben die Masterbänder auch einfach nicht mehr her ?

Zumindest aber hätte man nicht The Edge die Verantwortung für's Mastering überlassen sollen. Sein Gehör wurde, angesichts des klanglichen Resultates, wohl doch bereits zu sehr in Mitleidenschaft gezogen (die vielen, lauten Konzerte).

Inhalt/Verpackung: 5
Klangbild: 3

Dennoch Best Buy. Es gibt halt keine bessere Aufnahme davon.


BaByliss E700XTE Haarschneidemaschine dunkelblau
BaByliss E700XTE Haarschneidemaschine dunkelblau

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschung auf ganzer Linie :(, 7. Dezember 2007
Tja...Rezensionen gelesen, Gerät gekauft, langes Gesicht gemacht. Die Fakten, die bei mir jeden Anflug von "Freude" im Keim erstickt haben:

1. Gerät viel zu schwer und unhandlich.

2. Gerät viel zu laut.

3. Dämlicher "Turbo-Knopf" an unmöglicher Stelle, wo er bloß stört (man kommt oft unbeabsichtigt drauf).

4. Schneidleistung nicht zufriedenstellend, zumindest bei meinen Haaren (wohl etwas dicker).

5. Kabel zum Netzgerät viel zu kurz.

6. Akkulaufzeit gemessen an Ladedauer ein Witz.

7. Seitliche Verriegelungen für Aufsätze geben sehr leicht nach, was ein Verstellen (Durchrutschen) in eine andere Länge mitten im Schneidvorgang hervorrufen kann. Oft ärgerlich, wenn man von 9 auf 3 mm mal plötzlich so durchrutscht. Dann heißt es Schadensbegrenzung betreiben mit 3 mm ;)

8. Führungs-"Zapfen" der Schneidaufsätze viel zu klein dimensioniert und da die Aufsätze aus Kunststoff sind (wie üblich), brechen diese sehr schnell ab. Folge: Aufsätze unbrauchbar. Die größte Schwachstelle am Gerät. Fehlplanung in der Entwicklung nenne ich das !

Ich schneide seit nunmehr 16 Jahren meine Haare selbst und kann hier nur raten: Finger weg !


Complete Susan [2cd]
Complete Susan [2cd]
Wird angeboten von samurai_media_JPN4DE
Preis: EUR 29,99

5.0 von 5 Sternen YMO mit Sängerin, 2. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: Complete Susan [2cd] (Audio CD)
Susan hieß die Sängerin, die Anfang der 80er zwei Alben veröffentlicht hat, die einem hier in remasterter Form als Doppel-CD vorliegen (die Vinyl-Scheiben schafften es seinerzeit auch bis nach England). Dazu noch Single-A- und B-Seiten als Boni.
Lockerer, teils auch recht seichter Elektropop im typischen YMO-Gewand (a la Multiplies und Solid State Survivor). Kein Wunder, denn hier musiziert die komplette YMO-Riege inklusive des gesamten Anhangs (also Hosono, Sakamoto, Takahashi, Tachibana, Umebayashi, Matsutake, Itoi, Keiichi Suzuki, Kenji Ohmura, Masami Tsuchiya von IPPU-DO usw. ).
Die Piepsestimme ist auch teils gewöhnungsbedürftig.

Frühe, verspielte Synthie-Sounds, wo man nur hinhört (alleine deshalb hat diese Doppel-CD schon dokumentarischen Wert). Dazu jedoch auch wirklich bahnbrechende (für damalige Verhältnisse) Elektronik-Perlen wie "I only come out at night" oder auch die pumpenden/blubbernden, von Takahashi geschriebenen "Screamer" und "My love".

Kurz: Wer auch nur entfernt mit früher japanischer Elektronik etwas anfangen kann ( YMO bis 1980 etwa), kann hier zugreifen.

Für mich als Fan volle 5 Punkte wert !


Closer (Collector's Edition)
Closer (Collector's Edition)
Preis: EUR 16,64

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Album einer Generation !, 30. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Closer (Collector's Edition) (Audio CD)
Über dieses Jahrhundert-Album braucht man keine Worte mehr verlieren, es ist bereits alles gesagt.
Hervorragend gelungene Sound-Politur des bahnbrechenden Werkes. Die Trostlosigkeit/Rohheit/Verzweiflung ist komplett erhalten geblieben, wird nun sogar noch deutlich intensiver übermittelt. Klasse gemacht !

Schickt Eure alte Version in Rente. Es lohnt sich !


Dark Circles
Dark Circles
Wird angeboten von Music-Club
Preis: EUR 69,50

5.0 von 5 Sternen Eighties., 7. September 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dark Circles (Audio CD)
Für dieses Album fanden sich die beiden Ex-Duran Duran-Mannen Stephen "Tin Tin" Duffy + Nick Rhodes wieder zusammen.
Und sie bieten/boten uns einen NewRomantic/NewWave-Diamanten erster Güte. Die 80er in Reinkultur und nicht peinliche Retro-Plagiate a la Hacker/Miss Kittin' u.a.

Pop-Perlen, Ohrwürmer und kleine Instrumental-Miniaturen im Analogen Synthie-Gewand (das Equipment dazu würde ich gerne mal sehen!).
Natürlich mit einer gehörigen Portion Soul und Dance garniert, aber immer auf die charmante Art der 80er.
Hier merkt man eben auch, wer sich auf den wichtigsten Aspekt guter Musik, nämlich dem Songwriting, versteht und wer nicht.

Leider total untergegangen. Mit entsprechender Vermarktung wäre da sicherlich mehr drin gewesen.
"Big Store" oder "Dark Circles" hätten locker das Zeug zum Nr.1 - Hit gehabt.

Anspieltips gibt es keine, denn das Album bewegt sich durchweg auf hohem Niveau.

Eine weitere Episode in unserer Reihe "Unbeachtete Pop-Meisterwerke".


2001: Odyssee im Weltraum
2001: Odyssee im Weltraum
DVD ~ Keir Dullea
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 29,98

18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Inbegriff des SF-Films !, 22. August 2007
Rezension bezieht sich auf: 2001: Odyssee im Weltraum (DVD)
Habe den Film zum ersten Mal an einem Sonntag Vormittag um das Jahr 1985 herum im Kino gesehen. Ein Freund schleifte mich hinein mit den Worten "Den mußt Du gesehen haben !"
Und was soll ich sagen, seit diesem denkwürdigen Sonntag ist mir ein Licht aufgegangen, ich bin ein anderer Mensch als vorher, habe eine völlig andere Auffassung von "Film" bekommen, ja von "Erzählung", von "Visualisierung" und von so vielem mehr.
Es gibt eine Zeit VOR 2001 und eine NACH 2001. Kubrick hat ein grandioses Meisterwerk geschaffen, das den Film auf eine völlig neue Stufe stellte und, es tut mir leid, von keinem anderen Film je wieder erreicht wurde.

Vielleicht ist das alles nicht sachlich genug, was ich hier schreibe, das ist gut möglich. Vielleicht bin ich geblendet, voreingenommen, fanatisch, intolerant gegenüber anderen (bestimmt auch großartigen) Filmen, engstirnig, ein Fanboy etc.
Das mag sein. Doch dieser Film hat soviel in mir bewirkt (und tut es immer noch), dass alles andere als eine so überschwengliche Lobeshymne diesem Werk nicht gerecht würde.

2001 ist für mich der Inbegriff des Films und steht unangefochten an oberster Stelle. Gehört für mich definitiv zum Weltkulturerbe.

Harald, ich danke Dir hiermit nachträglich für Deine Beharrlichkeit mir gegenüber.
Damals, vor 22 Jahren. Du hattest Recht ;)


Somewhere Along the Highway
Somewhere Along the Highway
Preis: EUR 13,12

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keiner kommt hier lebend raus !, 21. August 2007
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Somewhere Along the Highway (Audio CD)
Ein grob gehauener, gigantischer Monolith aus Post-Rock, - Grunge und -Doom, der die Sonne verdunkelt und einen winzig klein und machtlos im ewigen Schatten stehen läßt. Eine sich langsam bewegende, alles zermalmende Walze aus Schmerz und Melancholie.
Beeindruckend !


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8