ARRAY(0xa0cade94)
 
Profil für neuspotter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von neuspotter
Top-Rezensenten Rang: 11.157
Hilfreiche Bewertungen: 281

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
neuspotter "Neuromantiker"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
So Red the Rose (Special Edition)
So Red the Rose (Special Edition)
Preis: EUR 19,76

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eighties-Perle !, 12. April 2010
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: So Red the Rose (Special Edition) (Audio CD)
Was soll man zu diesem Meilenstein noch Großartiges schreiben ?

Der Inhalt ist bekannt: Umfangreich bis ins Letzte. Absolute Spitze !
Der Sound: Dermaßen fett und trocken, kristallklare Höhen und wummernder Bass. Astreines Hörerlebnis und beispielhafte Soundpolitur !

Wenn...ja WENN es etwas gibt, das man kritisieren KÖNNTE, dann das äußerst magere Booklet mit seinen mickrigen 8 Seiten. Da muß es doch noch mehr an Fotos geben, an Covermotiven, an Presse-Artikeln usw.
Und ich hätte mir auch lieber so eine Art Digibook gewünscht. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau, denn letzten Endes ist es die Musik, die zählt.

Diese Neuauflage muß jedes "Kind der 80er" im Regal stehen haben. Ohne ARCADIA ist die Sammlung nicht komplett.

5 feinziselierte und gleichzeitig knochentrockene Sterne !!!


Dusk And Desire
Dusk And Desire
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 24,95

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klassiker des Synth-Pop !, 14. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Dusk And Desire (Audio CD)
Großartige Synthi-Band der 80er, die ihrer Zeit stets etwas vorraus war. Elektronik dominiert hier natürlich, aber auch ein teils hervorragernd gespielter (funky) Bass.
Das Songwriting stimmt, die Jungs haben das Gefühl für die Melodie und die Athmosphäre. Ein Ohrwurm jagt den Nächsten. Hier sogar noch mit Sängerin (Michela Arrichiello heißt die Dame mit der fantastischen Stimme !), die später komplett fehlen sollte. Die Band war eh einer dauernden Metamorphose unterworfen und daher nie leicht einzuordnen.
Dave Ogilvie ("Rave") hat mitproduziert (Skinny Puppy, NIN, Marilyn Manson,.....).
Wer an "Dusk and desire" Gefallen findet, sollte auch "Yeah whatever" und "Head down" hören, denn diese stehen "Dusk and desire" in nichts nach.
Leider blieben MOEV hierzulande eher unbeachtet und bekamen nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient hätten. Ein Trauerspiel, wie so oft.

Für mich neben Severed Heads, Skinny Puppy und Front 242 wie wichtigsten Wegbereiter elektronischer Musik der 80er und frühen 90er.

Achja: Grandioses Design wieder mal von Stephen R. Gilmore !

Für ein Album wie dieses, das auch nach über 25 Jahren begeistern kann, gibt es nur eine Bewertung: 5 absolut fette Punkte !!


California Norfolk
California Norfolk

5.0 von 5 Sternen Melancholie pur., 15. Januar 2010
Rezension bezieht sich auf: California Norfolk (Audio CD)
Auch hier gilt: Höchst fragile, minimalistische, hochmelodische und jederzeit warmherzige "Kammerpop-Miniaturen", die einen nicht kalt lassen.

Hervorheben möchte ich "Chant One", das quasi nur aus Piano und Stimme besteht und so unglaublich unter die Haut geht.
Oder "Post-its", das einen ebenso tief im Innern berührt.
Oder das 10-minütige "Winter with you" oder "Days turn into years".......oder......
Das ganze Album ist für Berufsmelancholiker wie geschaffen !
Ein Muss !!

5 Sterne. Und keinen Hundertstel Stern weniger !


Epoch De Techno'technojidai'19
Epoch De Techno'technojidai'19
Wird angeboten von samurai_media_JPN4DE
Preis: EUR 42,80

5.0 von 5 Sternen Japanische LIO ;), 5. Dezember 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Epoch De Techno'technojidai'19 (Audio CD)
Und wieder heißt es Dank zu sagen an SONY MUSIC für die Veröffentlichung dieses Technopop-Klassikers. Genau genommen dieser ZWEI Klassiker. Diese Doppel-CD beinhaltet "Tutu" von 1983 und "Parallelisme" vom darauffolgenden Jahr. Seinerzeit beim YEN-Label erschienen.

Produziert hat Haruomi Hosono (YMO, Sketch Show, HAS/Human Audio Sponge,...), zusammen mit Yasuhiko Terada (dürfte Insidern ein Begriff sein). Und der Magier Hideki Matsutake schnippelt ebenfalls einige Zutaten ins synthetische Süppchen hinein.

Heraus kommt ein buntes Potpourri aus Electropop und Chanson, mal verschmitzt und verspielt, mal ruhig und bedächtig. Aber immer mit Miharu Koshi's zuckersüßer Stimme garniert (Ohrwürmer sind's obendrein). Gesungen wird Japanisch, Englisch, Französisch. Auch Hosono selbst murmelt/brummelt ab und an mit ;)

Remastered, zwei Bonustracks (einer pro CD), ein ganz schön dickes Booklet (alle Texte) inklusive Abbildungen der Originalcover und einer aktuellen Miharu Koshi (ui !).

Anspieltips: Laetitia, Scandal nights, Parallelisme, Fugitif.


Computerwelt (Remaster)
Computerwelt (Remaster)
Preis: EUR 20,98

11 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen DAS soll es gewesen sein ??, 31. Oktober 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Computerwelt (Remaster) (Audio CD)
Tut mir leid, aber auch hier muß ich wieder meiner Enttäuschung über den Sound Luft machen.
Das klingt alles so unspektakulär, so bieder, so brav, so gedämpft wie die alte Version, nur halt im Pegel angehoben. Wo sind die Höhen ?
Klar, das Rauschen ist reduziert. Aber damit hat man die komplette Aufnahme auch gleich gehörig mit kastriert.

Hallo ??! Das hier ist keine mittenbetonte Klaviermusik mit vielen ruhigen Passagen, in denen Rauschen stören würde. Auf diesem Album geht die Post ab ! Da kann man schon mal etwas mehr Brillianz mit einbringen, ohne dass das Rauschen sofort als störend empfunden würde !

Wieso gelingt das bei den remasterten OMD-Alben oder bei Icehouse, bei Duran Duran, Human League, Ultravox, Heaven 17 usw. ?

Nene, das stellt mich nicht zufrieden. Da wäre deutlich (!!) mehr drin gewesen. SO ist das alles nur 3 Sterne wert.
Kommentar Kommentare (26) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 9, 2013 9:23 PM MEST


Sinfonie 7
Sinfonie 7

5.0 von 5 Sternen Pure Ausweglosigkeit !, 1. Oktober 2009
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sinfonie 7 (Audio CD)
Harter Tobak, diese 7., wie eigentlich alles von ihm.
Selten so ein dunkles, düsteres Werk gehört wie dieses. Null Hoffnung, kein Ausweg, kein Licht, nur dunkle und bedrückende Schwere.
Unglaublich intensiv, wie schon mein Vorgänger hier geschrieben hat.

Eigentlich sollte diese CD mit einem Warnhinweis ausgestattet werden "Vorsicht ! Suizidgefahr!"

Wer aber der Melancholie zugeneigt ist und gerne in Schwermut "badet" (so wie ich), der dürfte in dieser Symphonie ein Meisterwerk sehen, was sie zweifellos auch ist.


Murder By the Music [Remastere
Murder By the Music [Remastere
Preis: EUR 26,71

5.0 von 5 Sternen Beeindruckendes Frühwerk !, 28. Juni 2009
Rezension bezieht sich auf: Murder By the Music [Remastere (Audio CD)
Von Februar bis April 1980 aufgenommen, klingt "Murdered by the music" sehr verspielt und experimentierfreudig.
Synthies und Drumcomputer werden in all ihren Möglichkeiten ausgelotet (Hideki Matsutake hilft dabei). Typisch für diese Zeit.
Könnte ein frühes YMO-Album sein. Klasse Songwriting, gute Texte.

Auch hier wieder mit dabei: Ryuichi Sakamoto, Haruomi Hosono, Makoto Kubota & Sandii (ohne Sunsetz), Kenji Omura, Sheena (ohne Rokkets), Hajime Tachibana (ohne Plastics) und einige andere mehr.

Anspieltips: Das geheimnisvolle "Numbers from a calculated conversation", "Mirrormanic" und das fantastische "The core of eden".

Astreiner Klang auch (Remastered).


Wireless-Live Arnolfini,Bristol
Wireless-Live Arnolfini,Bristol
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Großer Zauber live !, 26. Mai 2009
Rezension bezieht sich auf: Wireless-Live Arnolfini,Bristol (Audio CD)
Ein Live-Album von BIOSPHERE. Gab es bisher nicht (von der Biosphere/HIA-Kollaboration "Polar sequences" abgesehen).

Natürlich eine Art Best Of-Album. Das erwartet man aber auch !

Der Sound ist hervorragend ( BJ Nilsen saß am Mischpult bzw. führte die Nachbearbeitung aus) und die Stücke variieren teils doch etwas von den Studio-Versionen (Kobresia anhören !).

Empfehlenswert !


Oltre
Oltre
Wird angeboten von Orangtruthahn2011
Preis: EUR 15,99

5.0 von 5 Sternen Perfektes Pop-Album !, 10. Januar 2009
Rezension bezieht sich auf: Oltre (Audio CD)
"Oltre" von Altmeister Baglioni ist ein wunderschönes Album voller edel klingender Popsongs, mal forscher, mal eher ruhig und balladesk.
Unterstützung kommt dabei von allerhand Gästen, bei deren Namen es für den Kenner "klingeln" muß:
Youssou N'dour (der im traumhaft schönen "Le Mani E L'Anima" die Vocals übernimmt), Paco de Lucia (mit fantastischer Gitarre in "Domani Mai"), Pino Daniele (Vocals in "Io Dal mare"), Phil Palmer + David Rhodes (Gitarren auf fast allen Stücken), Manu Katche + Charlie Morgan (für die gesamten Drums zuständig) sowie Pino Palladino, Tony Levin und John Giblin, die sich am Bass abwechseln. Dazu gesellen sich die grandiosen Keyboards von Celso Valli. Sagenhaft und genial arrangiert!

Klasse Songs, eingängig und hochmelodisch. Durchweg auf allerhöchstem Niveau. Die Single "Vivi" lief seinerzeit sogar hierzulande im Radio.

Für mich eines DER Top-Alben Italienischer Popmusik !

5 Sterne, was sonst ?

P.S. Ich beziehe mich auf die Version mit dem blauen Cover, auf dem der Meister selbst abgebildet ist ;)


Tomb Raider: Underworld
Tomb Raider: Underworld
Wird angeboten von karunsode
Preis: EUR 15,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Durch und durch Tomb Raider !, 27. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Tomb Raider: Underworld (Videospiel)
Habe TRU letzte Nacht zu Ende gespielt (auf PS3) und bin mal wieder begeistert ! Würde knapp 90% vergeben

Habe mich von all den Reviews nicht abschrecken lassen und mir meine eigene Meinung gebildet. Und die fußt auf langjähriger Erfahrung. Habe seit dem Ur-TR auf dem Saturn jedes Abenteuer durchgespielt (einige mehrfach) und hatte jeden Teil am Releasetag zuhause stehen. Nur mit TRU habe ich zum ersten Mal etwas abgewartet (ich hatte und habe noch soviel Spiele hier). Vielleicht hatten einige Reviews auch DOCH einen Einfluss auf mich ;)

Für mich ist TRU der zweitbeste Teil der "Neuen", gleich nach ANNIVERSARY. "Neu" heißt bei mir ab bzw. begonnen mit AoD auf der PS2 damals.

Warum ?

1. Grandioses Leveldesign. Es gibt IMO keine einzige Reihe da draußen, die es mit TR aufnehmen kann, was die komplexen, in sich schlüssigen und oft weiträumigen Levelkonstruktionen angeht. Atemberaubende Szenarien mit detaillierter Vegetation + großräumige "Arenen" wechseln sich mit engen Korridoren ab. Alle haben sie eins gemeinsam: Man fühlt sich wie der Erste, der diese Arreale betreten darf und das darf man ruhig als TR-typisch ansehen. Teils ist man schier überwältigt von den Ausmaßen und kommt aus dem Stauen nicht mehr heraus. Oft sieht man "den Wald vor lauter Bäumen nicht" und erst nach und nach kristallisiert sich ein Pfad/ein Weg heraus, der einen weiterbringt (Thailand-Level). Genau DAS stelle ich mir von einem TR vor ! Akribisches Erkunden von ausgeklügelt erstellten Arrealen.
Und gerade Mexiko erinnert mit seinen Wegen und Pfaden sowie den Schluchten, welche man nur per Motorrad überwinden kann, an den großartigen 2. Teil.

2. Logische + umfangreiche Rätsel. Wieder trumpft TR mit einigen Kopfnüssen auf, die zunächst recht sinnlos erscheinen bis irgendwann dann der Groschen beim Spieler fällt. Auch hier heißt die Devise: Abstand und erst einmal einen Überblick gewinnen und dann ans Werk. Klasse gemacht !

3. Perfekte Steuerung (inkl. Motorrad). Ich hatte zu keinem Zeitpunkt der geschätzten 15-20 Stunden irgendwelche Steuerungsprobleme. WENN ich denn einmal irgendwo herrunterfiel oder danebensprang, dann war ICH es, der die Schuld trägt, nicht die Steuerung. Die ist gewohnt eingängig und souverän zu meistern, wie schon in AoD, LEGEND und auch ANNIVERSARY.
Wer mit dem Motorrad in TRU Probleme hat, sollte sich mal fragen, ob nicht eine Zugsimulation besser für ihn ist. Das Ding fährt sich schon beinahe wie auf Schienen ! 100% Kontrolle garantiert.

4. Gute bis sehr gute Kamera. Die ist nicht perfekt, zugegeben. Aber sie ist zu 100% gleich wie in den anderen, erwähnten Teilen zuvor auch. Ab und zu "zickt" diese etwas herum, doch in 99% aller Situationen behält man sicher den Überblick. Hier gibt es unterm Strich keinen Anlass zu verstärkter Kritik.

5. Klasse Sounduntermalung. Wie gehabt, sehr stark. Ruhig und bedächtig in stilleren Momenten und etwas dramatischer bis hektisch in Kämpfen oder ähnlichen Situationen. Auch das kennen wir bereits von der gesamten TR-Reihe.

6. Erneut gelungene Story. Hier hat man es wieder mit einem Mythologiemix zu tun (diesmal nordisch ), der erneut gegen Ende etwas ins "Esoterische" abdriftet, samt fantasiereichem Bestiarium. Das kann man mögen oder auch nicht. Fakt ist, dass dies in jedem Teil der Fall war und ich sowas eigentlich inzwischen erwarte. Mir gefällt es. TR war ohnehin nie der Typ "Tiefgehende Story".

7. Umfang. Der Umfang des neuesten TR-Abenteuers ist recht groß. Vergleichbar mit ANNIVERSARY und nicht so kurz wie z.B. in LEGEND, das ich persönlich für den schwächsten Teil halte (ja, noch schwächer als AoD).
Auf "schwer" habe ich in etwa 15-20 Stunden benötigt. Habe dabei nicht von der Hilfe-Funktion Gebrauch gemacht. Wer sich Rätsel-Lösungen anzeigen läßt, kann hier wohl etwas Spielzeit abziehen.

Alles in Allem kann ich den durchschnittlichen bis negativen Reviews nicht zustimmen. Sicher gibt es auch einige Glitches zu betrachten (Lara versinkt in einem Felsen oder "zuckt" seltsam, wenn sie zu nah an gewissen Objekten steht), kleinere technische Unzulänglichkeiten (Bugs oder Freezes hatte ich jedoch nicht, im gesamten Spiel.) oder die Gegner-KI zu bemängeln. Aber auch da ist man nicht schlechter positioniert als vorangegangene Teile.
Schon in TR1 konnte man sich höher positionieren und Gegner gefahrlos ins Visier nehmen (die dann unten im Kreis herumliefen).
Da der Fokus in TRU nicht auf Ballereien gerichtet ist, halte ich diese Unzulänglichkeiten für wenig relevant, was den Einfluß auf das hauptsächliche Gameplay angeht.
Der Schwerpunkt in TRU liegt im Erkunden und Klettern und das ist gut so bzw. deshalb begeistert mich dieser Teil auf's Neue !

Wer ANNIVERSARY oder auch die alten Teile mochte, macht mit TRU nichts verkehrt ! Der Spieler bekommt "klassisch" zu nennende TR-Rätselkost mit einigen Deja Vu- und vielen Aha-Erlebnissen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8