ARRAY(0xa494a9b4)
 
Profil für real-booklover > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von real-booklover
Top-Rezensenten Rang: 2.535
Hilfreiche Bewertungen: 215

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
real-booklover "real-booklover.blogspot.de"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Unheiliger Engel
Unheiliger Engel
von Andrea Mertz
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich hoffe auf eine Fortsetzung..., 15. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Unheiliger Engel (Taschenbuch)
Meine Meinung:
Endlich mal wieder ein Buch über Engel, Dämonen, Gott und Luzifer. So ein wenig hat mich das Buch an die Serie "Supernatural" erinnert. Zwischndurch wurde der Fokus zwar fast nur auf die Beziehung zwischen Elaine und Sergej gelegt, aber das fand ich persönlich überhaupt nicht schlimm.

Das Buch beginnt mit einem Prolog, der sehr in einer biblischen Ausdrucksweise geschrieben wurde. Erst hatte ich Angst, dass das Buch auch so weitergeht, war aber zum Glück nicht der Fall. Im Nachhinein fand ich den biblischen Prolog total passend.

Sergej sollte am Anfang ein wenig unsympathisch rüber kommen. Ein Lebemann, der nebenbei noch knallharter Geschäftsmann ist. Aber ich muss gestehen. Ich mochte ihn irgendwie. Man kann sein Verhalten einfach nachvollziehen. Elaine konnte ich zu Beginn nicht richtig einschätzen. Ich dachte erst, sie wäre eine schüchterne, ruhige Frau. War sie dann aber doch nicht. Die Erzählung schwankt aus der Sicht von Elaine und Sergej, das muss aber auch sein, damit der Leser nichts wichtiges verpasst.

Ich hätte mir ein wenig mehr Informationen zu dem Dämon Anna gewünscht. Eine ausführlichere Beschreibung über ihr Vorhaben und ihre Macht, hätte die Geschichte ein wenig spannender gemacht. Außerdem war mir das Ende ein wenig zu schnell abgearbeitet. Ich hatte das Gefühl, dass Andrea Mertz schnell fertig werden wollte. Was bestimmt nicht der Fall war.

Fazit:
Dieses Buch kann ich jedem ans Herz legen, der Dämonen und Engel mag und trotzdem noch eine romantische, schnelle Geschichte lesen will.


Feennacht
Feennacht
von Nina Hansemann
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht meins, 12. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Feennacht (Taschenbuch)
Inhalt:
Schlafen, trainieren, Kreaturen töten – Leilas Leben ist perfekt. Bis zu dem Tag, an dem sich die Fee Vanora aus ihrem Kristallkäfig und somit aus dem ihr auferlegten Bann befreit.

Auf Rache sinnend, wird Vanora zu einer Bedrohung für die Welt der Menschen. Der Einzige, der Leila im Kampf gegen Venora helfen kann, ist ausgerechnet ebenfalls vom Volk der Feen. Der unwiderstehliche Luthias. Ihm hat Leila ihre seltenen Niederlagen zu verdanken. Luthias lässt keine Gelegenheit aus, Frauen zu erobern, und lebt auch sonst die hinterlistige Art seines Volkes mit Genuss aus.

Obwohl sich Leila nicht in die Schlange seiner Verehrerinnen einreihen will, und ihm keinesfalls zu trauen ist, fällt es ihr zunehmend schwerer, sich seinem Charme zu entziehen. Nicht ahnend, dass Luthias in der Tat seine eigenen Pläne verfolgt, lässt sie immer mehr Nähe zu ... (bookshouse.de)

Meine Meinung:
Gleich am Anfang: Das Buch war einfach nicht meins.

Zuerst, zu den Charakteren. Leila ist eine starke, emanzipierte Frau, die mir am Anfang noch sehr sympathisch war, doch ab der Hälfte des Buches, hat sie mich ein wenig an einen trotzigen Teenager erinnert. Denn egal was ihr vorgeschlagen wurde, sie ist immer dagegen.
Bei Luthias war es ähnlich. Erst war ich von seinem Charakter begeistert und dann war er ein wenig, ich nenne es mal: langweilig. Mir fehlten einfach die Ecken und Kanten.
Dann waren da noch ein paar andere Charakteren, die irgendwie sehr unscheinbar waren.

Was mir auch gefehlt hat, waren genauere Beschreibungen von Orten, Gebäuden usw. Ich konnte einfach nicht meiner Fantasie freien Lauf lassen.

Dennoch war die Beziehung zwischen den beiden sehr schön beschrieben. Nina Hansemann konnte es perfekt umsetzen, eine Liebesgeschichte langsam auszubauen. Also für Fans von sehr viel Romantik ist "Feennacht" wirklich das perfekte Buch.

Ich finde es zwar ganz schön von Liebenden zu lesen, aber mir hat definitiv die Action gefehlt. Die Inhaltsangabe lässt auf einen harten Kampf und viele Probleme schließen, doch irgendwie wurde das alles in wenigen Seiten abgearbeitet. Hauptthema war wirklich nur die romantische Beziehung. Und das hat mich sehr gelangweilt. Ich musste mich oft aufraffen, um das Buch zu beenden und lesen sollte doch irgendwie noch Spaß machen.

Nur weil mir das Buch nicht gefallen hat, heißt es aber nicht, dass das Buch auch nichts für euch ist. Die Bewertungen auf Amazon sind nämlich durchweg positiv.

Fazit:
Leider hat das Buch nicht meine Erwartungen erfüllt, daher kann ich nur 2 Sterne vergeben.


Der Nachtzirkus
Der Nachtzirkus
von Erin Morgenstern
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat mich verzaubert, 12. August 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Der Nachtzirkus (Gebundene Ausgabe)
Ein neues Schmuckstück für mein Bücherregal. "Der Nachtzirkus" ist wahrscheinlich das schönste Buch, das ich besitze.

Die Geschichte hat mich total verzaubert. Die Beschreibungen von Erin Morgenstern sind sehr datailiert und so versinkt man schon nach wenigen Seiten in die Welt von "Der Nachtzirkus".

Das Buch spielt zwischen 1873 und 1903. Ich finde die Zeit sehr passend. Ich glaube wenn das Buch im Jahr 2012 gespielt hätte, wäre die Geschichte nicht so "rund" gewesen. Damals ist man noch mit dem Zug hin und her gefahren. Und ich glaube, dass Zirkusse auch eine ganz andere Stellung in der Gesellschaft hatten als heute.

Die Charaktere sind manchmal sympathisch, manchmal mystisch und manchmal sind sie einfach nur da. Trotzdem passen alle zusammen und haben ihren Platz in der Geschichte.

Erin Morgenstern hat mit "Der Nachtzirkus" eine total neue Geschichte geschrieben, die mich auf jeden Fall in ihren Bann gezogen hat.

Meine durchweg positive Meinung wurde übrigens nicht vom Verlag gekauft :D Ich bin wirklich so begeistert. Ich kann allerdings verstehen, wenn einige Leser des Buches enttäuscht waren. So richtig Spannung kam nicht auf. Die Action fehlt irgendwie, aber mich hat das wirklich nicht gestört, denn wie bereits geschrieben: Ich war verzaubert :)


Liebe geht durch alle Zeiten 02. Saphirblau
Liebe geht durch alle Zeiten 02. Saphirblau
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Klasse Fortsetzung, 9. August 2012
Inhalt:
Gwendolyn und Gideon haben sich also geküsst und Gwendolyn merkt nun auch, dass sie irgendwie verliebt in Gideon ist. Doch warum verhält sich Gideon so seltsam. Erst ist er nett und dann ignoriert er sie wieder. Gwendolyn wird nicht schlau aus ihm.

Gwendolyn hat aber kaum Zeit sich um Gideons Gefühlsschwankungen zu kümmern, denn ein erneutes Treffen mit dem Grafen von Saint Germain steht an und dafür müssen noch einige Vorbereitungen getroffen werden.

Doch für das Treffen sollte Gwendolyn vielleicht ihre Gefühle zu Gideon in Griff kriegen...

Meine Meinung:
Und wieder mal muss ich sagen (schreiben): Allein, das Aussehen der Bücher überzeugt schon.
Aber neben dem guten Aussehen, sind die Bücher tatsächlich auch noch sehr spannend.

Gwendolyn ist immer noch eine tolle, sympathische Figur. Ich mag sie und daran hat dieses Buch auch nichts geändert. In der Rezension zum ersten Teil habe ich noch geschrieben, dass ich es bewundere, dass Gwendolyn einfach alles so still hinnimmt und versucht allem noch das Positive abzugewinnen. In "Saphirblau" habe ich mir allerdings gewünscht, dass sie irgendwann mal laut wird. Und das wird sie dann auch noch. Und ich habe mich für sie gefreut... ;)

Gideon war mir ja im ersten Teil nicht so sympathisch. So ganz kann ich meine Meinung noch nicht ändern, aber es wird langsam. Meine ganze Hoffnung steckt jetzt also in Teil drei ("Smaragdgrün").

Und dann gibt es noch eine neue total lustige, niedliche Figur in "Saphirblau". Neu dabei ist der Wasserspeier Xemerius. Nur Gwendolyn kann ihn sehen und hören und das sorgt für viele humorvolle Momente in dem Buch.

Und noch ein Charakter ist neu. Der Bruder von Gideon. Ich bin jetzt schon gespannt, was er noch für eine Rolle spielen wird.

Auch das Ende von "Saphirblau" lässt wieder auf eine wirklich spannende Fortsetzung schließen.

Fazit:
"Spahirblau" ist ein würdiger Nachfolger von "Rubinrot" und sollte für alle, die schon den ersten Teil der "Liebe geht durch alle Zeiten" Trilogie im Regal stehen haben Pflichtlektüre sein ;)


Verhängnisvoll:G.E.N. Bloods 02
Verhängnisvoll:G.E.N. Bloods 02
von Kathy Felsing
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,50

4.0 von 5 Sternen Ein guter zweiter Teil, 4. August 2012
Meine Meinung:
Von dem ersten Teil der G.E.N. Bloods war ich ja total begeistert und daher hatte ich hohe Erwartungen an den zweiten Teil. Und ich kann sagen: Ich wurde insgesamt nicht enttäuscht. Zwar ist der zweite Teil ein klein wenig schwächer, als das erste Buch "Eisfeuer" aber 4/5 Punkte würde ich immer noch vergeben.

Reese fand ich total sympathisch. Eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, aber wenn es um Liebe geht,macht sie einen leicht verunsicherten Eindruck. Das macht sie wiederum NOCH sympathischer. Narsimha verhält sich Reese gegenüber erst ein wenig zurückhalten, aber er taut auch bald auf. Ab und zu konnte ich bei ihm nicht nachvollziehen, warum er so ist, wie er gerade ist. Das hat mich irgendwie gestört.

Auch, das die beiden Personen aus dem ersten Teil nur 2-3 Sätze sagen "durften" fand ich sehr schade. Ich mag es gerne wenn ich, gerade bei Bücherserien, nochmal von den Hauptpersonen aus den vorherigen Bänden lese. Das macht die Geschichte aber selbstverständlich nicht schlechter.

Im Mittelteil fand ich das Buch ein wenig langweilig. Das Team hat einen Einsatz in Indien und die Aufregung und Anspannung kam bei mir nicht ganz an. Gegen Ende wird die Geschichte aber so richtig spannend, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Gut gefallen hat mir auch der Blickwinkel des Chatroom-Mörders. Und eines kann ich auch schon verraten: Das Buch endet sehr überraschend (wie ich finde).

Fazit:
Ein gutes Buch, mit einem SEHR überraschenden Ende. Kathy Felsing bleibt (zum Glück) ihrem Stil treu. Auf den dritten Teil bin ich wirklich gespannt.

Ein großes Dankeschön geht an den Sieben Verlag. Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.


Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten (1)
Rubinrot: Liebe geht durch alle Zeiten (1)
von Kerstin Gier
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 15,99

5.0 von 5 Sternen Auch was für Erwachsene..., 4. August 2012
nhalt:
Die 16-jährige Gwendolyn hat es nicht leicht. Sie lebt in einer Familie, die jede Menge Geheimnisse hat. Von Generaton zu Generation wird ein Zeitreise-Gen weitergegeben. Und diesmal soll es Gwendolyns Cousine Charlotte treffen. Als Charlotte dann Kopfschmerzen bekommt, ist die ganze Familie in heller Aufregung.

Doch dann findet sich Gwendolyn mitten in London im 19. Jahrhundert wieder. Gwendolyn vermutet bereits, dass sie mit dem Zeitreisgen gesegnet ist und nicht ihre Cousine, doch zunächst behält sie ihr Geheimnis für sich. Weitere Zeitsprünge folgen und so vertraut sie sich letztendlich doch ihrer Mutter an.

Sie wird zu den "Wächtern" geführt und ihr wird erst geglaubt, als sie vor den Augen der "Wächter" verschwindet. Sie lernt Gideon kennen, mit dem sie nun in Vergangenheit Aufgaben erfüllen muss. Aber Gideon hält viel mehr von Charlotte. Die beiden werden sich nie verstehen, oder?

Meine Meinung:
Ich war von dem Buch ja schon begeistert, als ich es das erste Mal in meinen Händen hielt. Das Cover finde ich total schön und auch die Art, wie die Kapitel aufgebaut sind, gefällt mir sehr gut. So beginnt jedes Kapitel mit Auszügen aus verschiedenen Aufzeichnungen aus der Vergangenheit. Und mein persönliches Highlight: Die rubinrote Farbe zieht sich durch das gesamte Buch.
Aber das war jetzt nur mal am Rande bemerkt. Denn das sagt euch natürlich nichts über den Inhalt des Buches ;)

Gwendolyn ist eine wirklich sympathische Figur. Obwohl ihr so viele Missgeschicke passieren und sie es mit ihrer Familie nicht ganz so leicht hat, nörgelt sie einfach nie. Irgendwie hatte ich auch das Gefühl, dass sie immer an das Gute im Menschen glaubt. Toll finde ich auch, das Verhältnis in dem Gwendolyn zu ihrer besten Freundin steht. Die beiden sind wirklich ein Herz und eine Seele.

Gideon war mir am Anfang ein wenig unsympathisch, weil er ein Angeber und Nörgler ist. Das hat sich zwar im Laufe des Buches ein wenig geändert, aber so ganz angenehm finde ich ihn immer noch nicht. Ich hoffe auf den zweiten Teil ;)

Zur Nebensächlichkeit gerät ein wenig, dass Gwendolyn tote Menschen sehen kann. Amüsant finde ich, dass niemand deswegen ausrastet. Es scheint einfach ganz gewöhnlich zu sein.
Kerstin Gier hat es geschafft, eine spannende, charmante Geschichte zu schreiben und viele humorvolle Highlights ("Ich brauch ein neues Gehirn!" :D) mit einzubringen. Das Ende von Rubinrot lässt jetzt schon auf einen spannenden zweiten Teil schließen.
Obwohl die Altersempfehlung für diese Trilogie bei 12-15 Jahren ist, bin ich mit meinen 23 Jahren nun auch Fan geworden.

Fazit:
Rubinrot ist ein echt schöner und charmanter Jugendroman für alle Altersklassen. Wer dieses Buch nicht liest, verpasst was!


Eisfeuer: G.E.N. Bloods 01
Eisfeuer: G.E.N. Bloods 01
von Kathy Felsing
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,50

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gefällt, 2. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Eisfeuer: G.E.N. Bloods 01 (Taschenbuch)
Meine Meinung:
Jamie ist eine starke Frau, die ihre Bedürfnisse für ihre kleine Schwester Cindy zurückstellt. Cindy fand ich erst ein wenig unsichtbar. Ich konnte nicht sagen, was sie für ein Mädchen ist, aber das ändert sich schlagartig. Das Dix ein Traumtyp ist, muss ich ja nicht erwähnen ;).

Von den anderen G.E.N. Bloods Mitgliedern erfährt man in diesem Buch nicht besonders viel, deswegen freue ich mich umso mehr auf den zweiten Teil.

Was ich sehr gut fand, war, dass das G.E.N. Bloods Team noch in den Fußstapfen steht. In den meisten Büchern sind die Mitglieder eines Teams bereits eine Spezialeinheit des FBI, oder ähnliche Instuitionen. Die G.E.N Bloods halten sich allerdings derzeit noch mit "einfachen" Aufträgen, z.B. Personenschutz von Kindern, reicher Persönlichkeiten, über Wasser. Zudem müssen die Mitglieder noch lernen zusammen zu arbeiten. Das finde ich außergewöhnlich und macht das Team sehr sympatisch.

Außerdem hat mir gefallen, dass die übernatürlichen Fähigkeiten der Teammitglieder, mal ein wenig anders sind. Sonst ist immer jemand dabei, der Visionen, telepathische Fähigkeiten usw. hat. Hier kann z.B. jemand außergewöhnlich gut riechen.

Aus diesen Gründen ist "Eisfeuer - G.E.N. Bloods 01" zwar ein typisches Buch aus dem Genre "Romantiv Thrill", aber eben doch anders :)

Fazit:
Fans von Büchern aus dem Genre "Romantic Thrill" kommen bei diesem Buch voll auf ihre Kosten und erleben noch dazu einige Überraschungen und dramatische Wendungen!


Heißkaltes Geheimnis: Team Zero 03
Heißkaltes Geheimnis: Team Zero 03
von Eva Isabella Leitold
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hat mich umgehauen, 2. August 2012
Meine Meinung:
Ich hätte nicht erwartet, dass mich Teil 3 so umhauen wird. Selten hat man Buchreihen, bei denen der dritte Teil besser, als die ersten beiden Teile ist. Aber meiner Meinung nach, ist das bei Team Zero genau der Fall.

Als ich gelesen habe, dass sich das Buch um Lieutnant Chogan Stafford dreht, war ich ein wenig überrascht. Chogan Staffort tauchte zum ersten Mal im zweiten Teil auf und ist eigentlich auch kein Mitglied des Team Zero. Auf jeden Fall steht er aber in Verbindung mit dem Team.

Die seelischen Qualen, die Chogan tagtäglich erleidet, werden von Eva Isabella Leitold sehr "bildlich" beschrieben. Ich hatte Mitleid mit Chogan, konnte aber verstehen, was in ihm vorgeht. Mich hat es gefreut, als Paige auftaucht und sein Leben erhellt.

Paige war mir sofort sehr sympatisch. Eine echte Kämpferin, die zunächst Probleme damit hat, einem anderen Menschen zu vertrauen, was aber auch nachvollziehbar ist, nachdem was ihr passiert ist. Das sie alles für ihren Sohn, Dean, tun würde, macht sie nur sympatischer.

Die Liebesgeschichte die sich zwischen den beiden entwickelt, ist einfach sehr feinfühlig geschrieben, ohne das sie langweilig wird. Auch die Beziehung zwischen Chogan und Dean wurde von Eva Isabella Leitold einfühlsam zu Papier gebracht.

Doch neben all der Romantik, kommt die Spannung wieder nicht zu kurz. Ist Jim wirklich ein kaltblütiger Killer und kann Chogan Paige vor ihm retten?

Das Buch gibt wirklich alles her, was ein gutes Buch braucht und mir standen sogar gegen Ende die Tränen in den Augen.

Fazit:
Wenn du bereits die ersten beiden Bücher der Team Zero Reihe gelesen hast, ist dieses Buch definitiv ein MUSS. Ich bin schon auf den vierten Teil gespannt.


Der Weg in die Dunkelheit 1: Die Erwählte
Der Weg in die Dunkelheit 1: Die Erwählte
von Erica O'Rourke
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Warum endet die Geschichte denn nicht hier?, 2. August 2012
Inhalt:
Die 17-jährige Mo Fitzegrad mag es nicht im Rampenlicht zu stehen. Doch als Tochter eines verurteilten Verbrechers und Nichte des Mafia-Bosses ist das gar nicht so einfach unsichtbar zu sein. Dann wird sie Zeugin, wie ihre besten Freundin Verity von seltsamen Kreaturen grausam ermordet wird und Mo`s Leben ändert sich schlagartig, denn Mo will Rache.

Doch Verity war anscheinend nicht die, für die Mo sie gehalten hat. Darauf aufmerksam macht sie der gutaussehende Luc, der immer mal wieder auftaucht und plötzlich wieder verschwindet. Mo erfährt, dass Luc ein Erbe einer mächtigen magischen Dynastie ist. Er braucht Mo um den Weltuntergang zu verhindern.

Und dann ist da noch Colin, der attraktive Bodyguard, den ihr Onkel ihr aufs Auge gedrückt hat. Doch Colin ist gar nicht so nervig wie anfangs gedacht,

Mo muss wählen zwischen zwei Welten, zwei Schicksalen- und den beiden Männern in ihrem Leben.

Meine Meinung:
"Die Erwählte" ist der erste Teil einer Trilogie. Und ehrlich gesagt verstehe ich nicht so ganz, warum im Moment nur noch Trilogien auf den Büchermarkt kommen. Kann man denn nicht mehr eine Geschichte mit einem Buch abschließen? Das Buch kann ja auch ruhig ein wenig dicker sein. ;)

Ich finde, "Die Erwählte" hätte auch nach diesem Buch enden können. Es ist ein abgeschlossenes Ende und ich weiß auch nicht, was in den nächsten beiden Büchern passieren soll. Aber ich lass mich überraschen.

Der Anfang beginnt sehr schleppend, die Geschichte baut sich langsam auf und dann passiert plötzlich so viel auf einmal, dass man gar nicht aufhören kann zu lesen. Die Beschreibungen rund um die Magie usw. fand ich ab und zu ein wenig schwammig.

Mo ist eine sympatische Hauptfigur, die eigentlich als schüchtern beschrieben wird, aber meiner Meinung nach ist sie wirklich mutig, auch was den Umgang mit Männern angeht.
Den gut aussehenden Luc fand ich irgendwie nicht sympatisch und das hat sich auch im Laufe der Geschichte nicht geändert. Colin hingegen fand ich seeeehr sympatisch.

Fazit:
Insgesamt ist "Die Erwählte" ein gutes Buch. Mit einem Kauf macht man auf jeden Fall nicht viel falsch. Schade, dass das Buch nicht nach diesem Teil einfach endet. Ich mochte den Ausgang :)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 25, 2012 4:42 PM MEST


You are Mine: Thriller
You are Mine: Thriller
von Kirstyn McDermott
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ständig zur Uhr geguckt..., 2. August 2012
Rezension bezieht sich auf: You are Mine: Thriller (Taschenbuch)
Inhalt:
Alex große Liebe Madigan nimmt sich das Leben. Auch wenn die beiden zu dem Zeitpunkt nicht mehr zusammen waren und Madigan eine anstrengende Persönlichkeit hatte, trauert Alex.

Plötzlich bildet er sich ein Madigans Stimme im Kopf zu hören, als wäre sie noch am Leben und hätte sich in seinem Geist eingenistet. Was steckt dahinter? Was passierte wirklich in der Nacht, als Madigan ihn fast umgebracht hätte? Könnten die "Söhne der Belials" etwas mit seiner Situation zu tun haben?

Alex begreift, dass er in seinem Körper nicht mehr allein ist.

Meine Meinung:
Ich war irgendwie nie drin in der Geschichte. Die ersten 200 Seiten haben sich nur so hingezogen und ich habe die ganze Zeit mit mir gerungen. Geb ich auf oder nicht? Da das Buch nur als Wanderbuch bei mir gastiert hat, wäre das an sich ja gar nicht so dramatisch gewesen, aber trotzdem konnte ich nicht. Ich habe bis jetzt jedes Buch durchgelesen und war es noch so schlecht :)

Obwohl ich das Buch erst gerade aus der Hand gelegt habe, weiß ich nicht mehr, was ich eben eigentlich gelesen habe. Ich glaube ich war mit den Gedanken die ganze Zeit woanders. Ich hab es auch einfach nicht verstanden. Ich interessiere mich auch nicht für irgendwelche Gruppierungen, die sich nachts auf Friedhöfen treffen und sich gegenseitig Messer in den Bauch rammen.

Ein bisschen übernatürlich war die Geschichte dann auch noch. Madigan ist tot, lebt aber noch im Körper von Alex weiter? Hilfe!

Wenn irgendjemand von dem Buch total überzeugt war: BITTE MELDE DICH und erklär mir was dich fasziniert hat.

Fazit:
Schlecht! Eigentlich dürfte ich keine Bewertung abgeben, weil ich das Buch anscheinend nicht richtig gelesen habe, aber wenn mich ein Buch nicht fesseln kann, hat es auch nur 1 Blümchen verdient.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14