Profil für L. Linnemann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von L. Linnemann
Top-Rezensenten Rang: 3.346.479
Hilfreiche Bewertungen: 33

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
L. Linnemann "Dawkins"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Klick
Klick
DVD ~ Adam Sandler
Preis: EUR 6,97

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioser Film, 6. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Klick (DVD)
Bei dem was ich hier in manchen Rezensionen lesen muss frage ich mich, ob der jeweilige Autor den Film überhaupt gesehen hat. Man darf jedenfalls nicht den Fehler machen, diesen Film einfach so in die Schublade "alberne Komödie" oder ähnliches zu stecken. Sicherlich ließ der außschließlich humorvolle Szenen zeigende Trailer vermuten, dass es sich wieder um einen typischen Adam Sandler Film handeln würde (was nicht im Geringsten schlecht gewesen wäre). Allerdings nimmt der Film spätestens nach der Hälfte eine deutliche Wendung in Richtung Drama. Wer diesem Film jeden Tiefgang abspricht liegt schlicht und ergreifend falsch oder hat wohl die zweite Hälfte des Films verpasst. Ich spreche Klick jedenfalls eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus. Für Sandler Fans ist er ohnehin ein Pflichtkauf und für alle anderen ist es sicherlich interessant, mal eine etwas andere Seite an ihm zu entdecken. Außerdem ist der Film auch neben dem Hauptdarsteller mit Christopher Walken, Kate Beckinsale oder Sean Astin sehr gut besetzt und Fans von Knight Rider und/oder Baywatch freuen sich über David Hasselhoff.


James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (2 DVDs) [Special Edition]
James Bond 007 - Stirb an einem anderen Tag (2 DVDs) [Special Edition]
DVD ~ Pierce Brosnan
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 4,95

14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Enttäuschung, 9. Juli 2005
Ich als großer Bond-Fan hatte natürlich gigantische Erwartungen an den 20. Teil der Serie, der gleichzeitig das 40-jährige Leinwand-Jubiläum 007s bedeutete. Doch ich wurde leider aufs Übelste enttäuscht. Vom Titellied von Madonna (inklusive jämmerlichem Kurzauftritt im Film als Fechtlehrerin, der zurecht mit der goldenen Himbeere "prämiert" wurde)über die schwache Handlung und die wenig charismatischen Gegenspieler (vor allem, da man als erfahrener Bond Zuschauer Goldfinger, Dr. No oder Blofeld gewohnt ist) bis hin zum Bond Girl ist dieser Film einfach nur eine deutlich unterdurchschnittliche 007-Episode. Einzig Pierce Brosnan (meiner Meinung nach knapp hinter Sir Sean Connery und Roger Moore der beste Bond, mit großem Abstand nach unten zu Timothy Dalton und erst recht zu George Lazenby) erzeugt bei mir stellenweise den Hauch von Bond-Atmosphäre. Mir scheint es so, als seien die Verantwortlichen einfach mit dem Druck, eine besonders tolle Jubiläums-Folge zu schaffen nicht fertig geworden. Der Film ist einfach völlig überladen (ich sage nur unsichtbares Auto oder veränderte Identität durch Rückenmarktransplantation) bzw. vieles was vielleicht als Anspielung auf frühere Teile gedacht ist wirkt eher wie eine billige Kopie (so gab es z.B. einen tödlichen Satelliten besetzt mit Diamanten schon in Diamantenfieber). Es gelingt dem Film einfach nicht, einen eigenen Charakter aufzubauen. Auch Bonds Sprüche waren schon mal besser (insbesondere zu Zeiten eines stets vor Witz und Ironie nur so strotzenden Roger Moores), die wenigen, die überzeugen sind aus anderen Bond Filmen geklaut. Manch einer mag das zu Beginn des Films gebotene "Bond gerät in Gefangenschaft, wird gefoltert und nach seiner Befreiung vom MI6 entlassen"-Szenario als erfrischend erachten, doch ich persönlich kann auch auf einen 007, der auf eigene Faust ermitteln muss und sich mit kubanischen Gangstern zusammentut verzichten.
Alles in allem gebe ich dennoch 2 Sterne. Zum einen weil Brosnan (wie erwähnt) für mich ein ausgezeichneter Bond Darsteller ist (bleibt zu hoffen, dass dieser Film nicht der letzte Teil mit Brosnan bleibt, das wäre ein unwürdiger Abschied). Zum anderen weil es trotz aller Mängel immernoch ein Bond Film ist und hin und wieder der typische Charme der Serie, wenn auch nur dezent, aufblitzt.
Ich möchte aber klarstellen: für mich ist dieser Film zusammen mit "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" und "Moonraker" der schlechteste Teil der Bond-Reihe!


Johnny English
Johnny English
DVD ~ Rowan Atkinson
Preis: EUR 4,99

18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hoffen auf eine Fortsetzung..., 16. Juni 2005
Rezension bezieht sich auf: Johnny English (DVD)
Als ich damals im Jahre 2003 ins Kino ging um mir Johnny English anzusehen, ahnte ich nicht, dass mir eine der besten Komödien aller Zeiten bevorsteht! Ich kam aus dem Lachen kaum heraus. Selbstverständlich kaufte ich mir daher sofort zum Erscheinungstermin die DVD. Diese ist zwar was die Extras angeht nicht überragend, aber das fällt bei der Klasse des Films nicht alzu schwer ins Gewicht.
Für mich war es eine angenehme Überraschung, dass Rowan Atkinson auch abseits seiner Mr. Bean Rolle extrem witzig sein kann. Zugegeben, die Handlung ist nicht besonders fesselnd, aber das ist bei einer Komödie auch nicht zwingend notwendig. Es gibt einfach enorm viele lustige Momente, teils bestehend aus witzigen Sprüchen, teils aus nonverbaler Situationskomik. Allein die Mimik Atkinsons ist unnachahmlich! Natalie Imbruglia fungiert in der weiblichen Hauptrolle als optisches Highlight. Für mich ist Ben Miller in der Rolle als Englishs Assistent Bough der heimliche Star des Films. John Malkovich in der Rolle des Bösewichts Pascal Sauvage ist über jeden Zweifel erhaben.
Mein Fazit: Nicht nur für Atkinson Fans absolut empfehlenswert!
P.S. Obwohl einige Szenen im Film die James Bond Reihe karikieren muss man diese nicht genau kennen, um bei Johnny English herzhaft lachen zu können!


Seite: 1