Profil für fluxx > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von fluxx
Top-Rezensenten Rang: 168.940
Hilfreiche Bewertungen: 266

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
fluxx (Bietigheim-Bissingen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Royal Shaving Foam, 1er Pack (1 x 200 ml)
Royal Shaving Foam, 1er Pack (1 x 200 ml)
Preis: EUR 10,31

1.0 von 5 Sternen Undicht, 20. Mai 2014
Vom hohen Preis abgesehen fällt dieser Rasierschaum durch seinen sehr frischen Geruch (Kampfer/Menthol?) auf. Zuerst etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach 2-3 Anwendungen doch ein morgendlicher Frische-Kick, den ich mir ab und zu gönnen wollte.

Etwa 2 Wochen nach dem ersten Öffnen hatte sich jedoch über Nacht der gesamte Dosen-Inhalt ohne erkennbaren Grund oder äußere Einwirkung in meinem Badezimmerschrank entleert. Der Schaum quoll durch das winzige punktförmige Loch im Deckel.

Ich hatte den Hersteller/Vertrieb des Produktes daraufhin zweimal angeschrieben - keinerlei Reaktion.

Fazit: Schrottiges Produkt. Kein Kundenservice. Für mich ein überteuertes Pseudo-Marken-Lifestyle-Produkt, das mir vor allem Ärger gemacht hat.


Entwicklungsperspektiven und kommunale Strategien zur Attraktivitätssteigerung von Nachkriegssiedlungen dargestellt am Beispiel Esslingen am Neckar
Entwicklungsperspektiven und kommunale Strategien zur Attraktivitätssteigerung von Nachkriegssiedlungen dargestellt am Beispiel Esslingen am Neckar
von Wolf D Blümel
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nachkriegssiedlungen als Herausforderung für die Stadtentwicklungsplanung, 20. Januar 2014
Ein dickes Lob für dieses kurzweilige und auch angenehm lesbare Werk über Nachkriegssiedlungen
aus Sicht der Stadtentwicklungsplanung:

Zum Inhalt:

Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es in Deutschland bedingt durch die Zerstörungen infolge des
Bombenkriegs und der Zuwanderung von Vertriebenen und Flüchtlingen eine quasi doppelte
Wohnungsnot. Entsprechend war die Beseitigung dieser Wohnungsnot eine der dringlichsten
Aufgaben des Nachkriegsdeutschlands. Ein zentraler Erfolgsbaustein bei der Beseitigung dieser
Wohnungsnot waren die in den 1950er und 60er Jahren auf der grünen Wiese gegründeten
Nachkriegssiedlungen, deren schlichte Reihenhäuser und Mehrfamilienhäuser meist von
Vertriebenen und Flüchtlingen bezogen wurden. Heute stehen jedoch diese Nachkriegssiedlungen
infolge des Generationenwechsels vor einem soziodemograpischen Umbruch in ihrer Bewohnerschaft.
Viele Kommunen befürchten oder erleben bereits ein Abrutschen ihrer einst pflegeleichten
Nachkriegssiedlungen zu sozialen Brennpunkten.

Johannes Feifel stellt sich in seinem praxisorientierten Werk, das als externe Dissertation
am Geographischen Institut der Universität Stuttgart veröffentlicht wurde, die Frage, wie die bislang
eher stiefmütterlich behandelten Nachkriegssiedlungen ertüchtigt bzw. fit für die Zukunft gemacht
werden können. Dabei legt er dar, welche Einflussfaktoren die Entwicklung der
Nachkriegssiedlungen bestimmen und ob und wie die von ihm ermittelten Einflussfaktoren
"Management", "Standort", "Gebäude" "Wohnung" und "Bewohner" seitens der Kommune
gesteuert werden können. Für jeden dieser Einflussfaktoren werden jeweils meist ungewohnte und
zum Teil auch überraschende Hypothesen vorgestellt. So wird beispielsweise beim Einflussfaktor
"Gebäude" die für mich überraschende und neue Hypothese geprüft, ob sich die
Nachkriegssiedlungen infolge des massenhaften Verkaufs von Wohnungsbeständen an die Mieter zu
sogenannten "Selbstnutzer-Slums" entwickeln werden. Beim Einflussfaktor "Bewohner" wird
infolge der Zuzüge neuer Bewohner die in der Stadtentwicklungsplanung hingegen eher bekannte
aber nach wie vor aktuelle Hypothese "Nachkriegssiedlungen als marginale Migranten-Ghettos"
vorgestellt.

Als Pilotstadt zur Verifizierung oder Falsifizierung der Hypothesen wurde dabei die Stadt
Esslingen a.N. ausgewählt, weil sie nach dem Zweiten Weltkrieg dank ihres Arbeitsplatzangebots
und ihrer Lage in Nähe zu Stuttgart als Wohnstandort stark nachgefragt wurde. Entsprechend
finden sich in Esslingen a.N. auch mehrere Nachkriegssiedlungen gegründet, von denen drei zur
Durchführung und Auswertung umfangreicher empirischer Befragungen herangezogen wurden.

Fazit:

Insgesamt zeigt dieses Werk einen sehr guten Überblick über die Nachkriegssiedlungen mit ihren
aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen aus Sicht der Stadtentwicklungsplanung und gibt
hierzu interessante Anregungen und auch Antworten.


Empire 499745 Paris - Collage Städte Tür Poster Plakat Druck - Grösse 53 x 158 cm
Empire 499745 Paris - Collage Städte Tür Poster Plakat Druck - Grösse 53 x 158 cm
Preis: EUR 3,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Falsche Größe in der Kopfzeile, 10. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die tatsächliche Größe des Posters ist erheblich kleiner als in der Kopfzeile der Artikelbeschreibung. Die echte (abweichende) Größe steht klein in den Produktmerkmalen. Kundenkontakt mit Sitz in England. Danke, nie wieder.


Shark Attack - Sie lauern in der Tiefe!
Shark Attack - Sie lauern in der Tiefe!
DVD ~ Peta Wilson
Wird angeboten von sofort lieferbar
Preis: EUR 9,49

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fängt schwach an und lässt dann stark nach, 11. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Shark Attack - Sie lauern in der Tiefe! (DVD)
Okay... die Filmbeschreibung ist nicht sonderlich neu: Durch ein Erdbeben werden urzeitliche Killer-Fische an die Meeres-Oberfläche gespült. Das kennt man ja von "Piranhas". Sonderlich neu ist die Story nicht, aber das allein ist nicht unbedingt ein Grund zur Abwertung.

Und jetzt kommt das ABER. Der Anfang ist soweit Standard, aber okay. Ein paar Taucher und Parasailer, die es erwischt, bevor es allen klar wird, dass da im Wasser ein paar böse Haie schwimmen. Die etwas günstig produzierten Computer-Effekte lasse ich auch mal beseite. Nichts gegen eine leicht trashige Optik, aber halbwegs glaubwürdig sollte das Ganze trotzdem rüber kommen.

Über den einen oder anderen logischen Bruch kann man vielleicht auch noch hinwegsehen, aber das geht dann doch zu weit.Die Opfer zappeln kurz an der Oberfläche, danach sieht man den Hai von hinten ein paar Meter unter dem Wasser.

Die Haie sind einerseits schneller als ein Jet-Ski, aber ziehen dann doch in anderen Szenen eher gemütlich ihre Runde.

In manchen Wasserszenen ist das Wasser gerade mal hüfthoch, aber die riesigen Urzeitkolosse bewegen sich trotzdem frei als hätten sie jede Menge Platz.

Als die paar Rettungsschwimmer in ihrem Turm vom Wasser eingeschlossen sind, fällt ihnen immerhin nach einiger Zeit ein, dass man vielleicht auch durch die Luke aufs Dach klettern könnte.

Aber lieber taucht man vorher durch das Loch im Boden nach unten, bei dem Tauchgang sind allerdings keine Streben vom Turm mehr zu sehen, an denen sich doch gerade vorher soviele Haie ausgetobt haben.

Immer wieder wird gezeigt, dass der Meeresspiegel ein paar Meter höher liegt als normal. Aber manche Boote sind natürlich immer noch am regulären Bootsanlieger festgemacht.

Und der letzte Hai ist natürlich auch der letzte da draußen. Woher die das wissen? Keine Ahnung. Aber nach knapp eineinhalb Stunden gab das Budget wahrscheinlich nichts mehr her.

Wie die Leute dann noch aus dem Rohbau entkommen sind, wird auch nicht geklärt.

Nichts gegen ein paar Macken im Drehbuch, aber hier nervt es im Filmverlauf immer mehr. Die klischeehafte Besetzung ist noch das Positivste an diesem Film, der zum Schluss nur noch wie eine schlechte Mischung aus "Der weiße Hai" und "Baywatch" auf Daily-Soap-Niveau daher kommt. Das ist nichtmal mehr trashig, das ist einfach nur schade um die Zeit.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 16, 2012 4:06 AM MEST


LG E2340T-PN 58.4 cm (23 Zoll) widescreen TFT Monitor (LED, VGA,DVI, Kontrastverhältnis 5000000:1, Reaktionszeit 2ms) schwarz
LG E2340T-PN 58.4 cm (23 Zoll) widescreen TFT Monitor (LED, VGA,DVI, Kontrastverhältnis 5000000:1, Reaktionszeit 2ms) schwarz

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach gut, 19. April 2011
Nachdem mein "alter" 19-Zoll-Monitor langsam den Geist aufgegeben hatte, war ich auf der Suche nach einem Ersatz.

Meine Anforderungen: Textverarbeitung, Internet und DVD-Wiedergabe, also durchschnittliche Beruf-/Privatnutzung. Außerdem sollte es diesmal ein 16:9-Monitor sein.

Der LG2340 war ein Blindkauf, den ich aber jederzeit wieder machen würde.

Der Anschluss an sich war problemlos. Ich habe das alte VGA/D-SUB-Kabel genommen und das Bild ist klasse - erster Eindruck: WOW, tolles Bild, richtig schön groß.

Windows7 erkennt den Monitor, Auflösung stellt sich automatisch ein, perfektes Bild ohne auffälligen Farbstich.

Das OSD (on-screen-display) Menü ist für den durchschnittlich erfahrenen PC-Nutzer einfach und intuitiv zu bedienen. Es gibt eine gute Auswahl an Einstellmöglichkeiten, ohne jedoch das Menü zu überfrachten.

Bei der Textverarbeitung sind in der Seitenvorschau 3 Seiten nebeneinander möglich (bei meinem alten Monitor waren es nur 2 bei gleichzeitig etwas schlechterer Lesbarkeit). Alles in allem gefällt mir die Übersicht und das Arbeiten ist angenehm.

Die Darstellung der Internetseiten ist formatbedingt tlw. gewöhnungsbedürftig, da hier bei Vollbilddarstellung Seiten entweder "in die Breite gezogen werden" (was etwas auf Kosten der Lesbarkeit geht) oder nur die linke Seite des Browserfensters ausfüllen. Dies liegt jedoch nicht am Monitor an sich, sondern am 16:9 Format und den Formatierungen der Internetseiten - stellt also keinen Mangel dar, sondern ist einfach eine Sache der Gewöhnung. Als Alternative könnte man auch Textverarbeitung und Browserfenster nebeneinander anordnen, dann hätte man ungefähr dieselbe Perspektive.

Richtig gut finde ich den Monitor aber für die Filmwiedergabe (DVD). Satte Farben, klare Kontraste und das in schönem Breitwandformat ohne schwarze Streifen. Auch wenn diese Erfahrung wohl jeder macht, der von einem kleineren 4:3 auf einen größeren 16:9-Monitor wechselt... ich bin echt begeistert.

Alles in allem: gekauft, angeschlossen und fertig. Funktioniert super und sieht gut aus. Jederzeit wieder.


Hör mal wer da hämmert 20 Jahre Jubiläumsbox (Staffeln 1-8, exklusiv bei Amazon.de)
Hör mal wer da hämmert 20 Jahre Jubiläumsbox (Staffeln 1-8, exklusiv bei Amazon.de)
DVD ~ Tim Allen

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die volle Packung für den Heimwerkerkönig, 14. April 2011
Endlich gibt es die komplette Serie von "Hör mal wer da hämmert" auch in einer schönen Sammelbox!

Der Gedanke, diese als Werkzeugkiste zu verkleiden ist naheliegend, aber optisch ansprechend gelöst (auch wenn der "Werkzeugkasten" nicht aus Metall, sondern aus Pappe ist).

Als Bonus gibt es ein "Multifunktionstool" - ich würde eher sagen: ein kleines Maßband mit Wasserwaage mit Binford-Schriftzug. Sicher nicht für den anspruchsvollen Heimwerkergebrauch geeignet, aber ein nettes Gimmick für den Schreibtisch.

Alles in allem stimmt bei der Box das Preis-Leistungs-Verhältnis. Falls man noch keine der Staffeln auf DVD besitzt, ist diese Box ein klarer Kauftipp. Wer jedoch bereits die eine oder andere Staffel besitzt, der sollte abwägen, da sich in dieser Box die normalen Editionen der einzelnen Staffeln befinden. Die Box ist, wie gesagt, nett gemacht, aber auch nicht das Non-Plus-Ultra für den DVD-Sammler. Dafür allein lohnt sich der Kauf wohl nicht.

Fazit: Wer die Serie kennt, weiß, was er erwarten kann. Für die einen ist die Serie etwas veraltet, für andere fast schon ein Klassiker. Auch wenn sich die "Mehr-Power"-Witze bestimmt irgendwann etwas abnutzen, finde ich es klasse, auf DVD die kompletten Folgen einer Serie zu haben, die mich jahrelang gut unterhalten hat (sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch). So schwingt auch hier schon etwas Nostalgie mit. Gut so.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 22, 2011 8:05 PM MEST


Resturlaub: Das Zweitbuch
Resturlaub: Das Zweitbuch
von Tommy Jaud
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung!, 27. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Resturlaub: Das Zweitbuch (Taschenbuch)
Nachdem ich Jauds ersten Roman "Vollidiot" gelesen hatte, war ich gespannt, ob sein zweites Buch auch so unterhaltsam werden würde.

Bei der Story war ich zunächst skeptisch, von wegen: PR-Manager mit Midlife-Crisis, auf der Suche nach dem Sinn, "Gegenwartsroman" etc., normalerweise ein Buch mit der Lizenz zu Öden...

Aber nein... Selten hat mich ein Buch so mitgerissen wie dieses. Es steckt voller Wortwitz, leicht verschrobenen Charakteren, guten Beschreibungen der persönlichen Beziehungen und lokalem Charme.

Nicht zuletzt die Ironie, im Ausland gerade wieder auf das zu treffen, wovor man wegläuft... und daraufhin zu erkennen, dass das Ganze nur eine Flucht vor sich selbst ist... und man(n) sein Leben selbst in die Hand nehmen muss, um glücklich zu werden - diesen leichten philophischen Touch finde ich äußerst gut gelungen, da er nicht zu pathetisch rüberkommt.

Ich habe das Buch an einem Wochenende durchgelesen, weil ich es sehr unterhaltsam fand und unbedingt wissen wollte, wie diese skurille Odyssee denn nun weitergeht... auch wenn das Ende sich irgendwann angedeutet hat :o)


Marco Polo Reiseführer Barcelona
Marco Polo Reiseführer Barcelona
von Dorothea Maßmann
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Reiseführer zum Immer-dabei-haben, 21. Dezember 2007
Ich war vor kurzem für 5 Tage in Barcelona und habe neben dem ADAC Reiseführer auch diesen von MarcoPolo mitgenommen.

Beide sind empfehlenswert, aber wenn ich ehrlich bin, hab ich eigentlich nur den MarcoPolo immer dabei gehabt.

Im Vergleich zum ADAC-Reiseführer ist der Kartenteil umfangreicher und genauer, was mir als Barcelona-Neuankömmling die Orientierung doch sehr erleichtert hat. Außerdem hat er ein besseres Format für die Jackentasche.

Die Tipps sind gut, gerade auch für Kurzreisende. Ich bin froh, dass ich so einen guten Reiseführer mit dabei hatte, gerade auch, weil er sich mit anderen gut ergänzt.


On the Way to Wonderland (Special Edition)
On the Way to Wonderland (Special Edition)
Preis: EUR 22,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rockig-melancholisch-top, 6. Oktober 2007
Ja, klar. Es gibt immer Musik, die man gerne im Radio nebenher dudeln lässt. So bin ich auch auf diese CD aufmerksam geworden. War ein Blindkauf - allerdings einer, der sich echt gelohnt hat. Das erste Reinhören war schon positiv, das zweite noch besser, und beim dritten Mal schau ich mir noch mal die Texte genauer an...

Mir gefällt die Band immer besser. Hört einfach mal rein!


On the Way to Wonderland
On the Way to Wonderland
Preis: EUR 6,66

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rockig-melancholisch-top, 6. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: On the Way to Wonderland (Audio CD)
Ja, klar. Es gibt immer Musik, die man gerne im Radio nebenher dudeln lässt. So bin ich auch auf diese CD aufmerksam geworden. War ein Blindkauf - allerdings einer, der sich echt gelohnt hat. Das erste Reinhören war schon positiv, das zweite noch besser, und beim dritten Mal schau ich mir noch mal die Texte genauer an...

Mir gefällt die Band immer besser. Hört einfach mal rein!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8