Profil für Peter Geschke > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Peter Geschke
Top-Rezensenten Rang: 39.767
Hilfreiche Bewertungen: 539

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Peter Geschke "petergeschke"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Sehnsucht
Sehnsucht
Preis: EUR 14,99

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Fest für Herz und Seele, 21. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Sehnsucht (Audio CD)
So sitz ich hier und weiß nicht, wie ich meine Bewunderung für dieses neue Album von Klaus Hoffmann ausdrücken soll. Es ist ja auch nicht der Kopf, sondern das Herz, "das zum Kind wird", wenn man diese neuen musikalischen Kleinode von dem großartigen Liederschreiber aus Charlottenburg hört. Alles wunderbar arrangiert und auf dem weichen Klangteppich präsentiert, den nur Klaus Hoffmann mit seinen sympathischen Musikerfreunden, allen voran der geniale Hawo Bleich, auslegen kann.
Diese CD scheint mir besonders gut abgemischt zu sein, denn die ausdrucksstarke Stimme von Klaus Hoffmann kommt besonders gut heraus, was die stimmungsvollen und aussagekräftigen Texte noch besser zur Geltung kommen lässt.
Ein Juwel im kurzlebigen Musikbusiness und für Hoffmann-Fans ein Fest!


Der Jesus-Deal: Thriller
Der Jesus-Deal: Thriller
von Andreas Eschbach
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eschbach in Best(seller)form, 21. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Der Jesus-Deal: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Andreas Eschbach ist zweifellos einer der vielseitigsten und intelligentesten Autoren von Spannungsliteratur in Deutschland. Man weiß nie, welche Idee für einen neuen Plot er entwickelt oder aufgreift und in einer mitreißenden Story umsetzt.
Beim "Jesus-Deal" könnte man versucht sein zu glauben, er würde an seinem bekanntesten Bestseller, dem "Jesus Video" um der sicheren Erfolges willen anknüpfen. Fortsetzungen dieser Art haben jedoch selten den Vorgänger in Originalität und Spannung übertreffen können.
Wer das vermutet hat, kennt Andreas Eschbach nicht, denn er hat es geschafft eine eigenständige SciFi-Handlung zu entwickeln, die in der Jetztzeit spielt und sogar eine Zeitreise auf der Grundlage derzeitiger wissenschaftlicher Erkenntnisse möglich erscheinen lässt. Die Vorgeschichte des "Jesus-Videos" ist zwar Teil der Story, aber man muss sie nicht gelesen haben, um dem "Jesus-Deal" folgen zu können. Eschbach hat sich für diesen ungewöhnlichen SciFiRoman intensiv mit der Bibel als einem der ältesten literarischen Werke der Menschheit auseinandergesetzt und das Phänomen Jesus Christus in seiner Zeit für gläubige und ungläubige Leser so faszinierend gezeichnet, dass selbst der traditionellste katholische Priester mit diesem Bild leben kann.
Manche der immer fesselnden Handlungsstränge erscheinen im Laufe der Lektüre nicht zum Kern des Buches zu führen, am Ende löst sich aber alles in einem atemberaubenden Schluss auf, einem der besten von Eschbachs Büchern überhaupt.
Abschließend kann man nur feststellen, dass Andreas Eschbach nicht annähernd die Aufmerksamkeit erfährt, die er mit seinen großartigen Büchern verdient. Ich sehe ihn absolut auf Augenhöhe mit Dan Brown und seinen phantasievollen Plots, mit Ken Follet und seiner fesselnd flüssigen Erzählweise oder auch einem Frederick Forsyth und seinen politisch fundierten Thrillern.
Darüber hinaus macht Andreas Eschbach aus seiner Vorliebe für wissenschaftlich sauber recherchierte Science Fiction keinen Hehl und hinterlässt am Ende des "Jesus Deals" einen rundum zufriedenen Leser, der nach spannender Lektüre auch noch viel gelernt hat.


Der Bratschist: Die außergewöhnliche Flucht des Kurt Lewin
Der Bratschist: Die außergewöhnliche Flucht des Kurt Lewin
von Lars Bessel
  Taschenbuch
Preis: EUR 13,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zeitgeschichte spannend und unterhaltsam verpackt, 14. Januar 2014
Das Schicksal eines außergewöhnlichen Mannes in der düstersten Periode der europäisch-deutschen Geschichte, sorgfältige Recherche, packender Schreibstil eines gelernten Journalisten und die Phantasie eines Thrillerautors machen den Reiz dieses gelungenen Erstlings eines begabten Geschichtenerzählers aus.
Dies ist nicht "noch ein Holocaust-Drama", sondern die unterhaltsam verpackte Geschichte eines sensibel gezeichneten großen Künstlers, der in einem vom nationalsozialistischen Rassenwahn geprägten Berlin in einer abenteuerlichen Flucht nichts als seine nackte Haut und seine Bratsche retten konnte. Dabei gelingt es dem Autor hervorragend, die Unmenschlichkeit des Naziregimes und das gesellschaftliche Umfeld im kriegsgeschüttelten Berlin historisch korrekt und in der Präzision eines Sachbuches mit einer spannenden Romanhandlung zu verflechten. "Der Bratschist" ist ein Buch, das einen, einmal angefangen, nicht mehr loslässt. Dies ist umso erstaunlicher, da man den Ausgang der Geschichte ja kennt.
Ein unbestrittenes Verdienst des Autors liegt sicherlich auch darin, dass er den zersetzenden Einfluss der nationalsozialistischen Ideologie weit über Deutschlands Grenzen hinweg am Beispiel des "neutralen" Schweden eindrucksvoll aufzeigt.
Insgesamt ein sehr wichtiges und gelungenes Werk, das man uneingeschränkt empfehlen kann. Eine spannende Lektüre gegen das Vergessen!


Katholisch? Never! / Evangelisch? Never!: Warum Katholiken überflüssig und Evangelische die wahren Christen sind / Warum Evangelische überflüssig und Katholiken die wahren Christen sind
Katholisch? Never! / Evangelisch? Never!: Warum Katholiken überflüssig und Evangelische die wahren Christen sind / Warum Evangelische überflüssig und Katholiken die wahren Christen sind
von Uwe Birnstein
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,95

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Plädoyer für gelebte Ökumene, 17. April 2011
Die Autoren Schwikart und Birnstein haben mit diesem originellen Buch dem gegenseitigen Verständnis der evangelischen und katholischen Christen einen unschätzberen Dienst erwiesen. Genial die Idee zwei Bücher in einem zu schreiben, je nachdem von welcher Seite aus man es liest.
Die Art der Beschäftigung mit der jeweils "anderen Seite" entspricht allerdings nicht dem reißerischen Titel "Evangelisch/ Katholisch? NEVER!Warum die anderen überflüssig und nur wir die wahren Christen sind." Beide Autoren formulieren ihre Auffassungen durchaus selbstkritisch, teilweise humorvoll und mit viel liebevollem Verständnis für die "andere Seite", ohne jedoch das klare Bekenntnis für die eigene Konfession zu verleugnen.
Ich habe viel gelernt über die offensichtlichen Unterschiede und unüberbrückbaren Gegensätze in wesentlichen Glaubensfragen, aber auch dank der Toleranz beider Autoren Wege und Möglichkeiten herausgelesen, die uns in dem Bemühen um gelebte Ökumene weiterbringen könnten.
Ein außerordentlich interessantes, allgemeinverständlich geschriebenes und informatives Büchlein. Das Beste, was ich bisher zu diesem Thema gelesen habe!!


Cobra: Roman
Cobra: Roman
von Frederick Forsyth
  Gebundene Ausgabe

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein echter Forsyth!, 18. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Cobra: Roman (Gebundene Ausgabe)
Es gibt nur wenige Autoren, bei deren Neuerscheinungen man im Buchladen sofort zugreifen kann, weil man noch nie enttäuscht worden ist. F. Forsyth gehört für mich dazu und er hat es mit der "Cobra" wieder einmal geschafft, sich selbst zu übertreffen. Diesmal hat er den Wahnsinn des weltweiten Kokain-Handels exakt recherchiert und einen atemberaubenden Thriller mit einem genial-überraschenden Ausgang vorgelegt.
Den Leser lässt er nachdenklich und ratlos zurück, zu realistisch, ja fast dokumentarisch erscheint der düstere Hintergrund seiner spannenden Romanhandlung. Einmal mehr müssen wir erkennen, dass unsere Zivilisation unterschiedlichsten Bedrohungen ausgesetzt ist, deren Gefährlichkeit uns häufig gar nicht bewusst ist.
Ich wünsche diesem Buch eine möglichst breite Leserschaft und F.Forsyth einen weiteren Weltbestseller!


Black*Out: Thriller
Black*Out: Thriller
von Andreas Eschbach
  Gebundene Ausgabe

68 von 72 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Volltreffer!, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Black*Out: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Mit 57 ca. fünfmal älter als die Altersempfehlung des Verlages habe ich auch bei diesem Eschbach-Jugendthriller keine Sekunde mit dem Kauf gezögert und es nach der Lektüre in einem Rutsch nicht bereut.
Andreas Eschbach hat es wieder einmal verstanden ein bedrückendes SciFi-Thema mit allen seinen ethisch-moralischen Aspekten in eine überaus spannende Handlung zu packen, die Leser aller Altersklassen faszinieren kann. Da nimmt er sicherlich eine Ausnahmestellung unter den deutschsprachigen Spannungsautoren ein.
Mit großem Interesse habe ich die ausführlichen und erfreulich differenzierten Rezensionen zu diesem Buch gelesen und brauche mich deshalb nicht zu wiederholen. Eschbachs Bücher machen nachdenklich und das macht sie so wertvoll! Fazit: Volltreffer und noch mal 5 Sterne!!


Mensch Ging das Aber Schnell...
Mensch Ging das Aber Schnell...

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die "Beste" von Sulke, 18. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Mensch Ging das Aber Schnell... (Audio CD)
Schon immer habe ich in Stephan Sulke einen unserer besten Liedermacher gesehen, in jeder Hinsicht auf Augenhöhe mit Klaus Hofmann und Reinhard Mey.
Dies hat er mit dieser CD einmal wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In unvergleichlicher Weise ist es ihm gelungen den Gemütszustand eines End-Fünfzigers in seinen geistreichen und einfühlsamen Liedern wiederzuspiegeln. Allen Gleichgesinnten mitten in der Midlife-Crisis wird hiermit signalisiert: "Du bist nicht alleine mit Deinen Problemen!"
Einfach nur gut und wärmstens zu empfehlen!


Putz- und Flickstunde: Zwei Kalte Krieger erinnern sich
Putz- und Flickstunde: Zwei Kalte Krieger erinnern sich
von Sten Nadolny
  Gebundene Ausgabe

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll, fair und unterhaltsam!, 19. März 2009
Man geht mit einer gewissen Erwartungshaltung an ein Buch, in dem sich zwei Intellektuelle mit Bundeswehr und NVA auseinandersetzen und dabei ihre eigenen Erfahrungen mit den beiden deutschen Armeen in unterschiedlichen Gesellschaftssystemen verarbeiten.
Diese Erwartungen erfüllt das Buch nicht und ich meine das in durchweg positivem Sinn. Humorvoll, fair und menschlich ehrlich wird hier der Kasernenalltag aus der "Froschperspektive" des Mannschaftsdienstgrades abgehandelt und dabei die Unterschiede, aber auch die vielfältigen Gemeinsamkeiten von Bundeswehr und NVA deutlich gemacht. Das alles in einem lockeren Zwiegespräch mit manch einem zutreffenden philosophisch-intellektuellem Einschub und grundlegenden politisch-historischen Überlegungen.
Spätestens an der Stelle, wo sich beide übereinstimmend für den Erhalt der Wehrpflicht aussprechen, wird deutlich, dass hier zwar kritisch mit den Absonderlichkeiten des Kasernenalltags ins Gericht gegangen, aber nicht ideologisch-dogmatisch geurteilt wird.
Für jeden ehemaligen Soldaten der "alten" Bundeswehr des Kalten Krieges, - egal welcher Dienstgradebene -, ein unterhaltsam aufbauender Blick in die eigene Vergangenheit. Einfach empfehlenswert!


Friedrich der Große: Der einsame König
Friedrich der Große: Der einsame König
von Cornelia Wusowski
  Gebundene Ausgabe

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Historische Bildung leicht gemacht, 20. Dezember 2008
Cornelia Wusowski hat mit ihren beiden dicken historischen Romanen über das Leben und Wirken von Friedrich dem Großen ein überaus gelungenes Werk vorgelegt. Besser als jede Verfilmung ist es ihr gelungen eine der schillernsten Persönlichkeiten der deutschen Geschichte in seiner Zeit zu schildern und die ganze Dramatik seines Lebens mit dem Stilmittel Roman zu erfassen. Dabei hat sie sich sehr eng an die überlieferte Realität gehalten und den Menschen Friedrich in den Mittelpunkt gestellt. Der Roman ist sehr flüssig geschrieben, trotz seiner Länge und Vorhersehbarkeit der Entwicklungen nie langweilig. Für alle Bücherwürmer und Hobbyhistoriker wärmstens zu empfehlen.


Blues Culture
Blues Culture
Preis: EUR 20,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Raw Blues in bester Qualität, 20. Dezember 2008
Rezension bezieht sich auf: Blues Culture (Audio CD)
Abi Wallenstein hat wie kein Anderer das Prädikt "Urgestein des Blues in Deutschland" verdient und wird dieser Qualifikation auf der perfekt produzierten CD absolut gerecht. Wir kennen ihn mit seinen hochprofessionellen Mitstreitern Steve Baker an der Mundharmonika und Martin Röttger an den Cayones als mitreißenden Live-Musiker. Alles was wir an Blues Culture so schätzen, unbändige Spielfreude und Abis tolle Blues-Reibeisenstimme hat er für uns ins Studio gerettet und auf diese für jeden Blues-Freund obligatorische CD gepackt. Kaufen, einlegen und 64 Minuten die Welt vergessen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5