Profil für Robert Brünner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Robert Brünner
Top-Rezensenten Rang: 162.378
Hilfreiche Bewertungen: 159

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Robert Brünner "bruenzi" (Wien)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Heaven Is Gone
Heaven Is Gone
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Meine Entdeckung des Jahres, 29. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Heaven Is Gone (Audio CD)
Ich bin auf diese Band aufmerksam geworden, weil Sie als Vorgruppe von Monster Magnet durch die Lande tourt. Und da ich am 05. Dezember in Wien auf das Konzert gehe, habe ich mir bei Amazon die Platte als MP3 gekauft.
Und seitdem höre ich die Scheibe rauf und runter.
Seventh Void bestehen aus dem Gitarristen sowie dem Schlagzeuger von den "ehemaligen" Type O Negative. Allerdings wurde die Band schon 2003 ins Leben gerufen und das Album "Heaven is gone" ist in Amerika schon seit ca. 18 Monaten erhätlich.
Und gott sei dank hats die Platte auch nach Europa geschafft.
Vom Stil her ist es eine gelungene Mischung aus Grunge, Sludge, Doom sowie eine leichte Prise Type O Negative. Kenny Hickey klingt teilweise wie Chris Cornell zu den besten Soundgarden Zeiten. Das Ding rockt von der ersten bis zur letzten Sekunde ohne nennenswerte Ausfälle.
Das einzige Negative wäre daß sich die Lieder tweilweise zu sehr ähneln.
Trotzdem eine geniale Platte, die man in seinem CD Regal stehen haben sollte und Lust auf mehr macht. (Der Nachfolger soll übrigens 2011 erscheinen.)
Anspieltipps: Heaven is gone, Broken Sky, Drown Inside


7th Symphony
7th Symphony
Preis: EUR 4,99

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Noch immer unverkennbar Apocalyptica, 22. August 2010
Rezension bezieht sich auf: 7th Symphony (Audio CD)
Ich verfolge den Weg von Apocalyptica seit sie die Lieder von Metallica coverten. Damals haben Sie mich vom Hocker gehauen, weil Sie gezeigt haben wie geil die Klassiker von damals auf klassischen Instrumenten klingen.
Dann fingen Sie an, eigene Stücke zu schreiben, zuerst nur instrumental dann auch mit Gesang. Und für mich vereint die aktuelle CD die besten Eigenschaften von Apocalyptica. Und dass jetzt auch sog. "Hits" dabei sind, sei ihnen vergönnt, zumal die Lieder wirklich genial sind! Alleine "End of me" mit dem ehemaligen Bush Frontmann Gavin Rossdale haben nicht mal mehr Bush selbst hinbekommen. Ich sehe diese Lieder nicht als störende Elemente, sondern eher als Auflockerung.
Die Highlights aber sind und bleiben die instrumentalen Stücke. "2010" mit Haus- und Hofdrummer Lombardo von Slayer rockt die Hütte, daß es eine Freude ist. In die gleiche Kerbe schlagen auch der Opener "At the gates of Manala" und der Rausschmeißer "The Shadow of Venus".
Und was ich überhaupt nicht verstehen kann: Man kann doch ganz klar den Unterschied zwischen Gitarre und Chello erkennen. Zumal diese unvergleichbar melancholischen Melodielinien sowohl in den Stücken mit Gesang ("Not strong enough") als auch natürlich weiterhin in den instrumentalen Stücken ("Beautiful") vertreten sind.
Auch sei die "Special Edition" mit DVD ans Herz gelegt. Denn wer alleine bei der akkustischen Version von "Not strong enough" keine Gänsehaut bekommt, ist bereits tot oder sollte schnellstens in den Zustand befördert werden. :-)


Time Flies... 1994-2009
Time Flies... 1994-2009
Wird angeboten von Fulfillment Express
Preis: EUR 46,05

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oasis forever!!!, 10. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Time Flies... 1994-2009 (Audio CD)
Was soll ich über Oasis schreiben was noch nicht geschrieben wurde?
Für mich noch immer DIE beste Britrock Band der letzten Jahrzehnte. Sie haben Lieder für die Ewigkeit geschrieben - und Sie haben mich die letzten 15 Jahre durch mein Leben begleitet!
Ich hab mir grade eben die Box geholt - weil es eine schöne Gelegenheit ist in Erinnerungen zu schwelgen! Jedes Lied hat seine ganz persönliche Geschichte - und die kann ich nun wunderbar an einem Stück erleben.
Die große Frage: Braucht man die Box wenn man so wie ich alles von Oasis hat (sogar die Compilation Stop the Clocks)?
Ich sage die Box ja, die Doppel-CD nein.
Die Doppel-CD bringt außer dem Lied "Whatever" (einer der besten Nummern die Oasis je geschrieben haben), das ja nicht mehr erhältlich war, nichts wirklich neues!
Aber die Box find ich genial. Man findet darin ein Booklet mit Fankommentaren (Oasis haben Ihre Fans auf Ihrer Homepage dazu aufgerufen zu schreiben, was Oasis Ihnen bedeutet) sowie Kommentaren von Noel zu den einzelnen Liedern - wirklich sehr amüsant zu lesen.
Toll find ich auch das beiliegende Live Konzert vom Juli 2009 - somit komm ich auch in den Live Genuß von den neueren Liedern wie "I'm outta Time", "The Shock of Lightning" sowie meinem absoluten Lieblingslied "The Masterplan". Besonders hervorheben möchte ich "Don't look back in anger" - gespielt in einer wunderschönen akkustischen Version!
Mein persönliches Highlight jedoch ist die Video DVD mit ALLEN Videos die die Band je gemacht hat.
Somit ein echtes Value for Money und ein geniales Paket einer wirklich genialen Band.
Tip am Rande: Unbedingt die Videos mit den Originalkommentaren von Noel und Liam anschauen...richtig genial


Alan Wake - Collector's Edition
Alan Wake - Collector's Edition
Wird angeboten von svalv
Preis: EUR 94,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Spiel - aber nicht genial, 2. Juni 2010
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Alan Wake - Collector's Edition (Videospiel)
Ich habe sehr lange auf dieses Spiel gewartet - seit es ungefähr vor 5 Jahren angekündigt wurde. Und um es vorweg zu nehmen: Ich wurde nicht enttäuscht.
Ich möchte hier nicht auf die Geschichte eingehen, denn erstens wurde diese schon an anderer Stelle ausführlich beschrieben und zweitens ist sie das Kernstück des Spiels; und man würde viel von der Atmosphäre zerstören wenn man zuviel von dieser weiß.
Ich möchte hier viel mehr auf die Stärken und Schwächen eingehen, die mir aufgefallen sind.
Zuerst mal die Stärken:

- Definitv die Atmosphäre - allein durch dunkle Wälder zu streifen, nur mit der Taschenlampe; das ist schon
richtig genial in Szene gesetzt. Das Spiel spielt mit der Urangst des Menschen: Angst im Dunkeln zu haben.
- Der Sound trägt enorm viel zur Atmosphäre bei; Geräusche im Wald oder in einsamen Burgruinen werden extrem
gut in Szene gesetzt; man hat teilweise das Gefühl man geht wirklich durch den Wald.
- Das innovative Kampfsystem - es ist definitiv mal was anderes mit Taschenlampe und Pistole durch die
Landschaft zu ziehen und den Besessenen das Lebenslicht (eher Lebensschatten) auszuhauchen.
- Das Spiel ist sehr fair und zu keiner Zeit frustrierend.

Womit wir dann auch bei der größten Schwäche wären:

- Das Kampfsystem nutzt sich leider zu schnell ab - überhaupt ist Abwechslung nicht gerade die größte Stärke
des Spiels. Zumal der Angriff der Besessenen immer durch eine kurze Sequenz angekündigt wird - dadurch geht
leider sehr viel Spannung verloren. Des weiteren wird im späteren Spielverlauf nicht mehr auf "Horror"
gesetzt, sondern auf Gegnermassen. Auch eine größere Gegnervielfalt hätte dem Spiel nicht geschadet. Schade
auch, daß die Gegner immer nach dem gleichen Muster angreifen (3 kommen von vorne und einer IMMER von
hinten - das ist einfach zu vorhersehbar)
- Die Charaktere sind nicht wirklich gut in Szene gesetzt - die an sich geniale Geschichte wird von den
Figuren zu wenig "gelebt" - Alan Wake wurde zu schlecht in Szene gesetzt - das war bei Max Payne besser.
- Die Grafik ist ein zweischneidiges Schwert - in der Nacht genial; alleine die Lichtanimationen sind ein
Hammer! Allerdings wurden die Bewegungsabläufe der Figuren schlecht animiert. Auch bei Tage ist die Grafik
nicht berauschend, was allerdings nicht sonderlich ins Gewicht fällt, da das Spiel zu 90% in der Nacht
spielt.

Fazit:

Das Spiel ist nicht der erhoffte große Wurf, aber aufgrund der Atmosphäre sowie der richtig fesselnden Geschichte ist das Spiel sehr gut - daher gebe ich 4 Sterne.

Noch ein Satz zur Collectors Edition: Die ist wirklich mit viel Liebe zum Detail und sehr hochwertig mit sehr vielen ausgezeichneten Bonusinhalten (Soundtrack und Buch )gemacht und wird endlich mal dem Namen gerecht.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 13, 2010 1:42 AM MEST


Heaven & Hell (Jewel Case CD)
Heaven & Hell (Jewel Case CD)
Preis: EUR 14,60

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Danke Ronnie für DIESES Meisterwerk! R.I.P., 21. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Heaven & Hell (Jewel Case CD) (Audio CD)
Was soll man zu Heaven and Hell noch groß schreiben, was noch nicht geschrieben wurde.
Für mich ist dieses Album DAS Vermächtnis eines übergroßen Ronnie James Dio mit Blck Sabbath. Alleine der Titeltrack mit einem genialen Riff von Tony Iommi ist das beste was man im Heavy Metal Sektor zu hören bekommt. Dazu kommen noch Lieder wie "Lady evil", "Die Young" oder aber mein persönlicher Favorit "Children of the Sea".

Also Ronnie: DANKE, DANKE für dieses Album (sowie dem 13 Jahren später erschienen "Dehumanizer"). Mach's gut wo immer du jetzt auch bist!
Heaven or Hell: Du kannst es dir aussuchen!!!!


Final Fantasy XIII
Final Fantasy XIII
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 19,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd und äußerst unterhaltsam, 11. Mai 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Final Fantasy XIII (Videospiel)
Vorerst muß ich sagen daß ich seit 1993 leidenschaftlich gerne Computerspiele zocke. Zu meinem Lieblingsgenre hat sich dabei das Rollenspielgenre herauskristallisiert. Angefangen bei Planscape Tornment, Das Schwarze Auge Trilogie über Baldur's Gate bis hin zu den aktuellen Spielen wie Mass Effect sowie Dragon Age habe ich sie alle gespielt und geliebt. (Vorallem das zuletzt genannte Dragon Age ist in meinen Augen DIE Referenz,an der sich alle anderen in Zukunft messen müssen - aber das nur am Rande). Einzig und allen die Final Fantasy Reihe ist bisher spurlos an mir vorübergegangen. Aufgrund des Hypes, dem man sich als Gamer, wenn man nicht grad in einer Höhle wohnt, kaum entziehen konnte, habe ich mir das Spiel zugelegt...und ich muß sagen ich bin begeistert.
Nach den ersten 3 - 4 Stunden, die für mich als FF Neuling allerdings sehr informativ waren, erhält man ein emotional sehr mitreißendes Rollenspiel, das einen wunderbar in seinen Bann zieht und nicht mehr losläßt. Die von vielen kritisierten Schlauchlevel bzw. Zufallskämpfe finde ich nicht wirklich tragisch zumal ich das ja auch von Dragon Age schon gewohnt bin.
Für mich als "westlicher" Rollenspieler finde ich das Paradigmensystem sowie das Kristarium erfrischend neu und anders. Durch das Paradigmensystem werden die Kämpfe zunehmend anspruchsvoller sowie dynamischer. Auch die verschiedenen "Funktionen" der Charaktere (wie Heiler, Brecher, usw...) verleihen dem Spiel die nötige taktische Tiefe.
Genial an dem Spiel ist defintiv die Inszenierung. Hier gibt es die mit Abstand besten und emotionalsten Zwischensequenzen der Videospielgeschichte zu sehen. Man leidet und lebt mit den Charkateren mit, findet sie sympathisch oder unsympatisch.
Was mir hingegen weniger gefallen hat, ist teils die Hintergrundmusik vorallem bei den Kämpfen, da sie nicht immer dazupaßt. Des weiteren finde ich die die deutsche Übersetzung teilweise sehr lustig, da sie sich manchmal grundlegend vom gesprochenen unterscheidet. Und mein größter Kritikpunkt (liegt wahrscheinlich daran, weil ich vorher Dragon Age gespielt habe) sind die fehlenden Dialoge sowie ein Moralsystem. So hat man nicht wirklich einen Grund das Spiel öfters zu spielen.
Zusammenfassend muß ich sagen, daß FF XIII für mich eines der besten Rollenspiele der Neuzeit ist. Alleine die Inszenierung sowie die Grafik sind richtig genial geworden. Es berührt, fesselt einen emotional - man fühlt sich lebendig in dieser Welt und das ist das beste Kompliment das man einem Spiel machen kann.


The Oracle
The Oracle
Preis: EUR 4,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine richtig geile Rockscheibe..., 11. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Oracle (Audio CD)
Ich habe Godsmack durch das Album "IV" kennengelernt (und natürlich "I Stand Alone" vom "Scorpion King" Soundtrack), welches mich nicht wirklich vom Hocker gehauen hat und zwischen meinen beinahe 2000 CD's verstaubt.
Als ich gelesen habe, daß Godsmack ein neues Album rausbringen, habe ich mir die MP3 Version bei Amazon gekauft.
Und ich bin richtig überrascht: Richtig geiler Rock mit teilweise genialen Liedern.
Allein schon den Opener "Cryin like a bitch" find ich richtig cool; sehr treibend und ein richtig geiler Refrain!
Mit "Saints and Sinners" und "War and Peace" gehts mit zwei sehr guten Nummern weiter. "Love-Hate-Sex-Pain" fällt dann ein bißchen aus der Reihe, aber nach ein paar Durchgängen ein absoluter Ohrwurm. Und jetzt folgt mein persönliches Highlight: "What if" ist eine richtig geniale Nummer - eine Art Halbballade.
Und nun mein einziges Problem mit der zweiten Hälfte: Die Lieder klingen leider zu ähnlich - daher auch nur 4 Sterne. Heraus stechen "Forever Shamed", mit seinem punkingen Einschlag sowie das ausgezeichnete Instrumental "The Oracle", welches die Scheibe abschließt.
Fazit: Eine richtig geile Rockscheibe mit 7 ausgezeichneten Nummern, denen 3 nicht minder schlechten Nummern gegenüberstehen,die sich leider im Bereich Songstruktur sowie Gitarrensoli zu sehr ähneln.


Wet
Wet
Wird angeboten von MaxMedia - Home Entertainment
Preis: EUR 11,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spaßig wie schon lange kein reines Action Game, 19. Oktober 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Wet (Videospiel)
Ganz wichtig: Ich bewerte hier die englische Uncut Version!
Ich habe das Spiel jetzt einmal durchgespielt und ich muß sagen, daß das Ding richtig genial ist. Wenn Tarantino und Clint Eastwood ein Spiel machen würden - es wäre Wet. Ich habe schon lange kein Spiel mehr gespielt, von dem von der ersten ich bis zur letzten Sekunde gefesselt war.
Es spielt sich extrem flüssig, die Grafik find ich wirklich cool, die Steuerung hervorragend...und jetzt kommt das beste: ich kenne kein Computerspiel, in dem der Soundtrack so genial ist. Und das schöne ist, daß sich das Spiel zu keiner Zeit ernst nimmt: Wenn frau von Auto zu Auto hüpft und dabei noch hunderte Gangster aus den latschen haut ist das schon saucool!
Wenn Rubi Blut in das Gesicht bekommt, verfällt sie in einen Art Blutrausch, bei dem das Bild dann rot-schwarz-weiß wird - echt genial!
Nun kurz die Pro's und Contra's im Überblick:

+ Rubi - könnte ein Charakter aus Kill Bill sein
+ Grafik
+ Detailverliebt (es ist definitiv cool und mal was anderes sich mit Whiskey zu regenieren, Rubi spielt beim Liftfahren Mundharmonika,usw.)
+ viele Anspielungen auf Eastwood/Tarantino Filme (man erkennt teilweise Charaktere aus den Filme wieder)
+ Genialer Soundtrack/Dialoge/Kommentare von Rubi während dem Kämpfen
+ Steuerung super genau (besser als bei Tomb Raider)

- wird mit der Zeit eintönig
- teilweise frustrierende Stellen (Flugzeugteile ausweichen)
- keine echte Geschichte (andereseits: wieviel Geschichte haben teilw. Tarantino Filme?)

Fazit:

Für Leute die auf From Dusk till Dawn, Kill Bill und/oder Zwei glorreiche Halunken abfahren, ist das Spiel eine Offenbarung. Einfach dieser typische Tarantino Soundtrack, die extrem coolen Dialoge, diese coolen Details und das flotte Spieldesign machen das Spiel zum absoluten Muß. Wie auch bei Tarantino üblich sollte man die vollkommen überzogene Gewaltdarstellung erwähnen. (und nicht ernst nehmen)
Leute die mit den oben genannten Filme nichts anfangen können, sollten das Spiel vor dem Kauf antesten.

P.S: Unbedingt die englische Version kaufen, denn die geschnittene Version macht nicht wirklich Spaß. (Man stelle sich einfach Kill Bill ohne Blut vor...)


Circus
Circus
Wird angeboten von City-Games
Preis: EUR 4,94

5.0 von 5 Sternen Überraschend gut und eingängig!, 31. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Circus (Audio CD)
Ich muß gestehen, daß, auch wenn ich aus der Black/Thrash Metal Ecke komme, auch einen Faible für Pop Musik habe. Abgesehen davon bin ich ja schon seit Britneys Anfangtagen ein mehr oder weniger großer Fan.
Immerhin hab ich es Anfang 2000 sogar zu einem Konzert in Wien geschafft, von dem ich eigentlich ganz begeistert war.
Seitdem hab ich Britney's Lieder eigentlich aus den Augen verloren, da mir die letzten musikalischen Ergüsse auch nicht wirklich zusagten...bis ich Circus hörte. Und das Lied fand ich von Anfang an geil! Geiler Beat, geiler Refrain, was ich will ich mehr. Dann hörte ich Radar und fand es auch ganz cool. Also kaufte ich mir heute die CD.
Und seitdem läuft die bei mir im Büro rauf und runter.
Und nun möchte ich fragen: (auch gerne an all die Rezensenten, die über das Album so herrlich konstruktiv - Achtung: Ironie - urteilen)
Was erwartet ihr von einem Pop-Album?
In meinen Augen muß das Ding eingängig sein, gute Laune verbreiten...fertig! Und wenn ich dann noch Circus/Radar summend durch die Firma laufe, hat doch die gute Britney genau das erreicht, wofür die Lieder bestimmt waren:
Zu unterhalten und sich im Ohr festzusetzten!
Wenn ich komplexe musikalische Stücke hören will, hör ich mir Dream Theater und Konsorten an.
Aber wenn ich einfach nur gut unterhalten werden will, eine Hintergrundmusik zum Arbeiten oder zum Autofahren brauch, dann ist Britney genau richtig. Und da geht es mir dreispurig am A**** vorbei, ob die Stimme dünn ist, sie auf dem Cover künstlich oder nach Plastik ausschaut, oder 130 Produzenten für ein Lied braucht!
Also Leute: Wenn ihr die gleichen Ansprüche an ein Pop Album habt wie ich kann ich euch die CD nur empfehlen.


No Line on the Horizon
No Line on the Horizon
Preis: EUR 6,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und Schönheit kommt doch von innen..., 25. August 2009
Rezension bezieht sich auf: No Line on the Horizon (Audio CD)
Ich nehme jetzt bewußt davon Abstand einzelne Lieder zu bewerten (das haben andere vor mir schon zu genüge getan), sondern ich will kurz meine Erfahrung mit der CD niederschreiben.
Ich war nie DER U2 Fan, hatte grad einmal die Joshua Tree und die Best of 1980-1990! Und dieses Jahr kaufte ich mir am Erscheinungstag die NLOTH. Keine Ahnung warum! Ich hörte Sie einmal an und dann nie mehr wieder - ich fand sie wirklich scheiße...langweilig, nichts aussagend!
Doch dann kam alles anders, als ein Freund zu mir sagte: "Komm laß uns zum U2 Konzert nach London fliegen"! Und ich dachte mir: Okay, warum nicht? Die Karte war relativ billig, London ist eine geile Stadt und ins Wembley Stadium wollte ich auch schon immer mal!
Also ging ich zum Konzert: Und was soll ich sagen: Es war wahnsinn, einfach magisch, eines der besten Konzerte die ich je besuchte (und das waren schon einige in meinem Leben). Und die neuen Lieder waren live einfach nur schweinegeil. Also kramte ich, als ich wieder zuhause war, die NLOTH hervor, kaufte nebenbei noch die ATYCLB (wegen walk on), hörte die CD sicher an die 20 mal...und jetzt? Es sind die besten Lieder die ich seit langem gehört habe.
Alleine die Magie, das filigrane Gitarrenspiel von "Unknown Caller" mit einem geilen Solo gegen Ende erzeugen bei jedem Hören Gänsehaut. Oder das tieftraurige "White as snow" mit einem in Höchstform singenden Bono!
Einzig mit "Get on your boots" werd ich mich nie anfreunden können!
Also: nehmt euch Zeit, laßt euch auf die Platte ein und wenn ihr die innere Schönheit einmal entdeckt habt, ist diese CD wie eine Droge!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4