Profil für stephan. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von stephan.
Top-Rezensenten Rang: 5.414
Hilfreiche Bewertungen: 818

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
stephan.

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14
pixel
Best Years of Our Lives (Definitive Edition),the
Best Years of Our Lives (Definitive Edition),the
Preis: EUR 18,98

5.0 von 5 Sternen Oh Dear, look what they've done to the Blues !, 20. Februar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
und was daraus geworden ist:

"You'll think it's tragic when that moment arrives
Ah, but it's magic, it's the best years of our lives"

oder auch:

it is 40 years ago today (Stand Februar 2015) Steve Harley told the Band to play !!

und wie sie gespielt haben! Damals, von "Make me smile" hin und weg, war ich vom Rest des Albums etwas irritiert. Nicht ganz so schräg wie der Vorgänger Psychomodo (immer noch eines meiner Lieblingsalben aller Zeiten), aber doch ganz "anders" / noch schräger. Anfangs habe ich diese Scheibe auf "Make me smile" reduziert, der Rest war, gerade als Bandaufnahme, nicht so einfach zu hören und "verschwand" im Regal.

Erst der folgenden LIVE-LP haben sich einige Songs in meinen Kopf "gebohrt" und mit einer günstig erstandenen Cut-Out-Version der Original-LP habe ich diese Scheibe richtig zu schätzen gelernt. Make me smile, tot gespielt, ist immer noch gut, aber der "Rest" angefangen mit Mad Moonlight über den 49th Parallel bis zum leicht depressiven Schwanengesang von "The Best Years ..." ist diese Scheibe rundum gelungen. Aber es ist eine Art "Gesamtkunstwerk", aus dem Make me smile schon fast "herausfällt", fast könnte man sagen, stört - wie Judy Teen auf Psychomodo gestört hätte.

ABER: Des Lobes noch nicht genug! In Versuchung geführt, habe ich jetzt die "Definitive Edition" dieser Scheibe erworben. UND es hat sich gelohnt !!! Nach "Cavaliers" mit den ersten beiden Scheiben (plus Bonus/Live-Aufnahmen) jetzt auch noch knapp 100 Minuten Live-Aufnahmen aus dem Jahr 1975 - sozusagen der Lückenfüller bis zur LIVE "Face to Face" von 1977. Dazu knapp 30 Minuten Live Video-Aufnahmen aus dem letzten Konzert im Hammersmith Odeon. Der Schwerpunkt der Songs liegt auf "The best years" (alle Songs bis auf "It wasn't me". Dazu die "üblichen Verdächtigen" plus Judy Teen. Die Version von Death Trip ist zwischendurch ziemlich "heftig", zum Schluß gibt Duncan Mackay auf den Keyboards ähnliche Eskapaden wie Rick Wakeman seinerzeit bei den Strawbs zum Besten ... Bei Judy Teen ist die Geige einer ziemlich harten Gitarre gewichen.

Interessant: Live spielt als zweiter Gitarrist neben Jim Cregan (Family, Chappo, später Rod Stewart) Snowy White, später Pink Floyd / Roger Waters und Thin Lizzy ... auf Face to Face ist Jo Partridge als einziger Gitarrist (neben Harley) genannt. Die Soli sind relativ ähnlich, Partridge spielt aber noch härter/verzerrter (z.B. auf Sebastian). Nach dem ersten Höreindruck ist Snowy White ziemlich in den Hintergrund gemischt, geht ihm wohl ähnlich wie Ron Wood auf den meisten Stones Live-Scheiben.

Zum Video: Wer die Aufnahmen der damaligen Zeit kenn, wird nicht überrascht sein. Spielereien wie im späten Beat Club, mäßige Qualität (ich nehme an, Magnet-Aufzeichnungen? "MAZ ab!"). Es ist schön, Harley aus dieser Zeit mal live zu sehen. Aber keine "HD-Qualität" erwarten (ist auch nicht nötig!).

Insgesamt ein rundum gelungenes Paket, als Import zum Spottpreis jetzt schon der Kauf des Jahres!


Shining [Blu-ray]
Shining [Blu-ray]
DVD ~ Jack Nicholson
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Dieser Film gehört ins Kino und das Buch zu einem ruhigen Leseabend!, 18. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Shining [Blu-ray] (Blu-ray)
Shining ist sowohl als Buch als auch als Film "großes Kino"! Groß muß dabei nicht unbedingt gut heißen, das ist und bleibt eine Frage des persönlichen Geschmacks!

ABER: Es ist völlig sinnlos, einen Film danach zu bewerten, ob man vor dem Fernseher einschläft oder nicht!

Shining - der Film - gehört ins Kino!

Der FIlm ist ein "Gesamtkunstwerk" aus Bildern, Musik und Atmosphäre ... dazu resultiert - m Film teilweise recht plump - "Spannung". Wirken tut diese Mischung nur auf der großen Leinwand - die Rocky Mountains sind groß - das Overlook ist ein riesiger alter Kasten (so weit ich weiß, gibt/gab es das Hotel tatsächlich). Stimmung kommt nur, wenn das Bild entsprechend ist! Die Kamerafahrten durch die Hotelgänge machen nur Sinn, wenn man "im Bild sitzt" und mitfährt, vor dem Fernseher - egal wie groß - kann das nicht wirken!

Auch wenn Stephen King immer als Horror-Autor abgestempelt wird, Horror ist das, was der Leser/Betrachter daraus macht. In Shining gibt es keine Kettensägen und keine reitenden Leichen - mit im wesentlichen 4 "echten" Darstellern wäre der Film dann auch schnell am Ende ....

Spoiler:

Shining ist die Geschichte eines erfolglosen Schriftstellers, der - in der Hoffnung auf einen kreativen Schub - und wegen des lieben Geldes - einen Job als Hausmeister annimmt. Die Familie wird einfach mitgenommen - die Frau macht einfach mit, der Junge hat, wie ihm der Koch (die vierte handelnde Person) erklärt,, das "Shining", Vorahnungen und Visionen von vergangenen Dingen. Daher will er auch nicht mit. So weit ist alles fast normal - eben typisch Stephen King. Dann kommt irgendwann der Punkt (im Film fehlen leider genau diese 20 Minuten), wo die Stimmung kippt (willkommen bei Stephan King!). Nicholson merkt, das er nichts auf die Reihe kriegt, wird immer aggressiver, die Visionen des Jungen werden immer heftiger ... so kommt es wie es kommen muß - Film eher drastisch - im Buch wesentlich subtiler ...

Im KINO lebt der Film und man kommt gut unterhalten nach Hause - auf dem Fernseher - na ja!

Das einzige Schlechte was ich über den KINO-FiILM "Shining" sagen kann, dass Jack Nicholson seine Grimassen so gut gefallen haben müssen, das er sie seit dem immer wieder - oft an meiner Ansicht nach unpassendenden Stellen - wieder einsetzt.

Das Buch ist allemal lesenswert - nicht als Horror - sondern als Alltag, der aus dem Ruder läuft. Dies ist typisch für viele Bücher Stephen Kings, Filme können das in den wenigsten Fällen umsetzen.


Die Vestalinnen: Band 2
Die Vestalinnen: Band 2
Preis: EUR 0,00

5.0 von 5 Sternen Reiseerzählung a la Karl may, 27. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Vestalinnen: Band 2 (Kindle Edition)
Ganz ok. Etwas nach Karl may geschrieben. Segelschiffe statt Prärie. Menschenbild entsprechend der zeit. Leichte Lektüre fuer Bus oder Bahn.


Weird Scenes Inside the Goldmine
Weird Scenes Inside the Goldmine
Preis: EUR 6,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Weird Songs and no Goldmine (?), 10. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Weird Scenes Inside the Goldmine (Audio CD)
Nachtrag: ACHTUNG: Remastered oder nicht, mir ist wohltuend aufgefallen, daß "Weird Scenes" im Gegensatz zur 40th Anniversary Edition (Box) wieder die Original-Version von The End enthält! In der Box hat man The End mit der vollständigen(?) Gesangsspur genommen, d.h. ab ca. 9:10 - dem großen Finale - singt/schreit Jim Morrison ständig sein "four letter word" dazwischen und stört damit m.E. den instrumentalen Höhepunkt des Songs. Nichts gegen F*** - ich will hier jetzt nicht den Moralapostel geben - hier gehört das Gebrabbel nicht hin! Und wenn er es noch so oft gesungen hat ...

Die eigentliche Rezension:

das sind schon zwei seltsame Scheiben!

Greatest Hits ohne DIE Greatest Hits, Best of ohne (einige?) der besten Songs ... dazu noch ein seltsamer Titel - jedenfalls um "neue" Kunden anzulocken ... weird weird weird

Trotzdem - ich habe die Doppel-LP "damals" für relativ kleines - aber für damalige Verhältnisse aber immer noch viel - Geld gekauft und rauf und runter gehört ... für die Original-LPs hätte das Geld damals nicht gereicht ... beim Hören der Original-LPs erwische ich mich manchmal dabei, auf den nächsten Song auf Weird Scenes zu warten ...

Die Zusammenstellung ist rätselhaft genial - Hits (Break in through, Riders on the storm), eingängiges (Love Street, The Spy), schräges (Horse Lattitudes) und die "Klassiker" (The End, When the Music's over) friedlich vereint auf 2 Scheiben!

Klar - man vermißt das eine oder andere - ABER nicht wirklich, hier sind die Doors mit vielen ihren besten Songs - eigentlich braucht man nicht mehr. Ketzerisch gesagt - wenn man nicht ahnt, daß da Songs wie Light my fire, Crystal Ship, Moonlight Drive, Roadhouse Bluse, Running Blue, Waiting for the Sun, L'America ... warten - dann könnte man mit strahlenden Augen und Ohren diese Scheiben als absolut genial einordnen!

When the Music's over - turn out the light (and start again!)


Garfield, Bd.2, Garfield schläft sich durch
Garfield, Bd.2, Garfield schläft sich durch
von Jim Davis
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Ich hasse Montagmorgen !, 30. September 2014
mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen - Garfield wie er leibt und lebt! Und die Welt ist voller Montage ...

Einfach nur gut.


Garfield, Bd.1, Garfield langt zu (Garfield (German Titles))
Garfield, Bd.1, Garfield langt zu (Garfield (German Titles))
von Jim Davis
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Garfield ist der Größte, 30. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
in diesem Band legt Garfield den Grundstein für seinen Erfolg - deutlich zu erkennen, wie die Figur im Laufe des Bandes "gewinnt (nicht nur an Gewicht, sondern auch zeichentechnisch).

Chronologisch, meist gut übersetzt, die ersten Strips. Drei Bilder pro Wochentag, am Wochenende eine "längere" Geschichte aus 6 Bildern. Nicht der beste aber der erste Band. Lohnt auf jeden Fall.


Witchwood:the Very Best of
Witchwood:the Very Best of
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragende Musik - und endlich eine Strawbs-Scheibe, die der Fan nicht braucht, 30. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Witchwood:the Very Best of (Audio CD)
Man nehme die (möglicherweise?) besten Songs/Single-Veröffentlichungen aus der Zeit der Strawbs bei A&M und nenne das Ganze "Greatest Hits". "Hits" waren Part of the Union und mit Abstrichen Lay down und Hero and Heroine. Alle anderen Songs sind eher ohne Erfolg geblieben ...

Egal - der Rest ist auch ganz hervorragend und sollte Appetit auf mehr Strawbs machen - letztendlich heiligt also der Zweck die Mittel - vielleicht lassen sich ja auf diese Weise auch mehr Original-Alben verkaufen. Wert sind die Scheiben allemal

Track listing

Strawbs:
Where Is This Dream Of Your Youth? (Cousins)
Oh How She Changed (Cousins/Hooper)
Folk(-Rock) aus der Anfangszeit. Ich hätte andere Songs gewählt, aber repräsentativ für das Album.

From the Witchwood
Witchwood (Cousins)
Ein wunderschöne Song, steht für gut die Hälfte von Witchwood - es geht aber auch anders, z.B. The Hangman and the Papist (eine DER Cousins - Balladen) und Sheep, wo Rick Wakeman mal richtig "reinhauen kann"

Grave New World
Benedictus (Cousins)
Heavy Disguise (Ford)
New World (Cousins)
Queen Of Dreams (Cousins)
Reräsentiert die "Prog-Rock"-Seite von Grave New World - gute Auswahl

Bursting at the Seams
Lay Down (Cousins)
The Winter And The Summer (Lambert)
The River (Cousins)
Down By The Sea (Cousins)
Part Of The Union (Ford/Hudson)
Die Auswahlt zeigt wunderschöne, wie "kunterbunt" die Strawbs sein konnten: Part of the Union als "Protest-(Spott??)-Lied, Lay down als Rocker, The Winter and the Summer als Liebeslied mit hartem Kern, The River/Down by the Sea (gehören zusammen) als Prog-Rocker.

Hero And Heroine
Shine On Silver Sun (Cousins)
Round And Round (Cousins)
Hero And Heroine (Cousins)
Für mich die beste Strawbs-Scheibe, einigermaßen gut vertreten, es fehlt auf jeden Fall "Autumn" - sollte man aber auf jeden Fall komplett besitzen ;-)

Ghosts
Grace Darling (Cousins)
Ghosts (Cousins)
Kommt gleich nach Hero and Heroine, auf jeden Fall nicht ausreichend vertreten ..

Nomadness
The Golden Salamander (Cousins)
A Mind Of My Own (Coombes)
Etwas rätselhafte Auswahl, eine weitere DER Cousins Balladen, obwohl ich Hanging in the Gallery vorgezogen hätte.

Es fehlen Songs aus den Alben "Dragonfly" und "Just a Collection of Antiques and Curious"

Ich persönlich würde als Sampler eher "Halcyon Days" kaufen, auf der neben vielen der hier vertretenen Songs auch noch einige Klassiker und Raritäten sowie die eigentlichen Part of the Union-"Nachfolge-Hits" Burn Baby Burn und Pick up the Pieces (beide unter Hudson/Ford veröffentlicht, vertreten sind.


Original Album Series
Original Album Series
Preis: EUR 12,97

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein Vater war ein Wandersmann ..., 16. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Original Album Series (Audio CD)
oder auf englisch:

I love to go a-wandering
Along a mountain track
And as I go, I love to sing
With my knapsack on my back

Val-de-ri, val-de-ra
Val-de-ri, val-de-ha, ha, ha, ha, ha, ha
Val-de-ri, val-de-ra
My knapsack on my back

aus "Burning Sky" ...

und genau so klingen Bad Company ...

nach dem Ende der "Free" haben sich ein paar Leute (Paul Rodgers und Simon Kirke) auf den Weg gemacht, um in alter Tradition den Blues und den Rock auf die Straße zu tragen. Verstärkung holten sie sich von Mott the Hoople (Mick Ralphs) und King Crimson (Boz Burrell), Ähnlich wie bei Free schwingt die Bandbreite zwischen dem akustischen Blues Song und dem relativ harten Rocker, machnmal wird es sogar leicht "heavy" - ein "Erbe" von Mott the Hoople?. Aber es bleibt immer mit den Füßen fest im englischen Blues Rock verwurzelt.

Als Supergroup "verschrien" hatten sie mit dem ersten Album "Bad Co" ziemlichen Erfolg, die Nachfolger "Straight Shooter" und "Run with the Pack"war ebenfalls erfolgreich. Mit "Burning Sky" wurde es weniger, "Desolation Boulevard", die 5. hier vertretene Scheibe, plätscherte nur noch so dahin. Mit "Rogh Diamonds", der letzten Bad Company-Scheibe der ersten Phase, hier nicht vertreten, ging es zu Ende, obwohl mit "ELectric Land" einer der besten Songs überhaupt enthalten ist.

Das "Problem" der Bad Company war wohl, daß sie dem Blues Rock immer verbunden blieben, auf jeder Scheibe gibt es 2 oder 3 hitparadendtaugliche (meist) Rocker, dazwischen aber fahren die Musiker ein Kontrast-Progrannm mit mehr oder weniger simplen Blues Rock - musikalisch immer gut gemacht und mit der herausragenden Stimme von Paul Rodgers immer ein Genuß.

Fazit: Ordentliche bis hervorragende handgemachte Musik in der Tradtion des englischen Blues Rock, selten mehr, nie weniger.

Mindestens 2 (Bad Co und Straight Shooter) gehören in jede "ordentliche" Sammlung, die anderen 3 Scheiben sind im Schnitt immer noch deutlich besser als das, was vergleichbare Bands aus dieser Zeit abgeliefert haben.

Kann man bedenkenlos kaufen, für die derzeit aufgerufenen 13,99€ ein Schnäppchen.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 15, 2014 10:45 PM CET


Exorcising Ghosts: Strawbs & Other Lives
Exorcising Ghosts: Strawbs & Other Lives
von Dave Cousins
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 28,70

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die Geister, die er rief ..., 14. September 2014
versucht er hier auszutreiben. Ob das gelungen ist oder nicht, muß jeder Leser für sich selbst entscheiden. Dave Cousins hat jedenfalls mindestens 2 Seelen / Geister in seiner Brust. Zum einen ist er Herz und Seele der Strawbs, zum anderen war er wohl der Pionier des englischen Privat-Radios in den Neunziger Jahren.

Die vorliegend Autobiographie (so weit es eine ist) geht im Schweinsgalopp durch das Leben des DC: von den Anfänge n mit den Strawbs als Folkband zu den (Classic-) Rockern bis zum ziemlich abrupten Ende der Strawbs - dann ins Privatradio und wieder zurück zu den Strawbs.

Leider kommen vor allem die Strawbs viel zu kurz, es gibt wenig Neues, was man nicht schon in den Liner-Notes zu den remastertend Strawbs-Alben und vor allem der Box "A Taste of Strawbs" gelesen hätte, selbst die Anmerkungen in dem Lyrics-Band "Secrets, Songs and Stories" verraten mehr über den Singer / Songwriter Cousins.

Für mich erweckt das Buch den anschein, daß Cousins versucht, sich für das Ende der Strawbs zu rechtfertigen, daher nimmt seine Radiokarriere und die zugehöirgen Erfolge ziemlich viel Raum ein.

Auf jeden Fall interessant zu lesen, das Geld ist (für Fans) gut angelegt - allerdings hoffe ich jetzt noch auf eine "richtige" Autobiographie, die sich mehr mit der Musik beschäftigt - und mich vielleicht der Antwort etwas näher bringt, warum es die Strawbs als eine der kreativsten und langlebigsten Bands der Rockgeschichte nicht zu mehr Ruhm und Ehre / Bekanntheit gebracht. Es war eigentlich alles da - warum sind die Strawbs immer noch ein Geheimtip - obwohl Cousins bis heute Songs schreibt, die neben seinen alten bestehen können - es werden weniger höchstwertige Songes, aber wenige andere Überlebende aus den Sechzigern schreiben noch in ähnlicher Qualität.

Anspieltips:Halcyon Days (gute Zusammenstellung) Hero and Heroine, Ghosts, Witchwood (Mit Rick Wakeman), Strawbs/Of a time (Erweiterter Re-Issue), Broken-Hearted Bride.


Live
Live
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen I wanna boogie!, 11. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Live (Audio CD)
1 - 2 - live !

Das sind für mich die "echten" UFO-Alben. Space Rock gemischt mit Hardrock. Boogie for George und die beiden "Kajuku" ragen heraus.
Die Live-Scheibe mischt alte Rock-Klassiker mit den "kürzeren" Songs aus 1 und 2, keine Ahnung, ob nicht mehr Material da war oder ob man die langen Songs aus UFO 2 einfach nicht mitgenommen hat.

Bester Hardrock - kann man bedenkenlos kaufen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-14