Profil für Scipio > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Scipio
Top-Rezensenten Rang: 300.981
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Scipio

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole
Kampf um Strom. Mythen, Macht und Monopole
von Claudia Kemfert
  Broschiert
Preis: EUR 16,90

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen klar, sachlich,erhellend,überfällig, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Klare Sache, 5 Punkte. Ein längst überfälliges Buch.

Endlich finde ich ein Buch, welches meine Fragen beantwortet und meine fast verschwörungstheoretischen Vermutungen durch Zahlen und Fakten bestätigt.

Ich frage mich seit langem weshalb es so viel Widerstand gegen die Energiewende gibt, weshalb diese von den regierenden Parteien ( Zeitpunkt 2013 vor der Bundestagswahl im September ) bestenfalls schleichend, eher widerwillig, umgesetzt wird. Dabei erscheint doch energietechnisch alles so logisch. Unsere Wirtschaftsform hat uns gelehrt, dass alles was begehrt ist, und was als Gut nur begrenzt zur Verfügung steht, allein aufgrund der Nachfrage auf jeden Fall teurer wird. Nimmt das Gut selbst ab, das heisst es verbraucht sich, ist der Effekt der Verteuerung umso stärker. Das ist unumstößliches Gesetz unserer Wirtschaftsform - man nennt Sie "Freie Marktwirtschaft", weil man Kapitalismus nicht mehr sagt. Und da Sonne und Wind unbegrenzt verfügbar sind, erschien mir die Diskussion um den Strompreis stets eine Farce zu sein. Wie soll etwas, was nahezu unbegrenzt verfügbar ist, im Preis stetig steigen?

Wenn man die drei Fragen "wer hat ein Interesse daran, wer hatte die Gelegenheit und wo ist das Geld geblieben" beantworten kann, so kann man praktisch für jeden verdächtigen Sachverhalt den Verantwortlichen sofort identifizieren.

Im Grunde beantwortet mir die Autorin genau diese Fragen und belegt diese mit Fakten. Wenn man der Frage des Interesses nachgeht, so ist natürlich klar, dass wenige von dem aktuellen Status Quo profitieren und jeden Widerstand gegen Veränderung dieses Status aufbringen. Energiewende bedeutet nicht nur die Nutzung ökologischer Resourcen anstelle fossiler Energieträger, sondern auch die Umverteilung der Energieproduktion hin zu föderalen Erzeugung, anstatt zentraler Erzeugung. Das trifft in gewissen Kreisen auf Unmut ( meine ketzerische Aussage dazu: der Unmut hat deutlich abgenommen, seit die FastDreiProzent-Partei nicht mehr im Bundestag vertreten ist ( Jan. 2014 ] ).

Wer hat also die Macht, und damit die Gelegenheit, dem Umbruch zu sinnvoller Energieproduktion zu verhindern. Auch hier werden manch' finstere Ecken der Politik ausgeleuchtet, aber für die Autorin steht allgemein die Erklärung was Energiewende ist, warum sie grundsätzlich sinnvoll ist, wie sie gelingen oder noch scheitern kann, im Vordergrund. Ein sehr sachliches Buch, welches tatsächlich auch ohne Polemik auskommt.

Die Beantwortung der letzten Frage ' wo bleibt eigentlich das Geld ' ( welches wir durch die Energiewende erwirtschaften ) ist die Fortsetzung der Beantwortung der beiden ersten Fragen. Wie kann es sein, dass an der Leipziger Energiebörse der Strompreis effektiv sinkt, aber der Verbraucher immer mehr für Strom zahlen muss? Auch hier werden die Mechanismen und die Schräglagen beleuchtet und erläutert ( z:B. Emmissionshandel ).

In der Tat gibt es auch leichte Kritik der Autorin an der Umsetzung der Energiewende, nicht an der Energiewende selbst, sondern daran was und wie man es hätte besser machen können/müssen.

Flüssig und interessant geschrieben, es kommt keine lange Weile auf. Aber die Bluthochdruckpatienten unter uns sollten noch eine Tablette mehr einwerfen, denn bei Offenlegung und Erklärung der Zusammenhänge, die die Politik entweder bewusst verschleiert oder ignoriert, kommt manchmal mehr als nur wohlige Körperwärme auf.

Ein kurzer Auszug:

Die Energiewende kostet den Verbraucher über 30 Jahre ca. 64 Milliarden. Das klingt nach sehr viel Geld. Ich wusste aber nicht, dass allein Deutschland im selben Zeitraum ca. 2700 Milliarden für Brennstoffkosten aufbringen muss. So relativiert sich bei mir die Zahl von 64 Milliarden ganz schnell und ich sehe die betriebene Verblendung und Irreführung der veröffentlichten Zahlen. Durch das Buch sehe für mich die Möglichkeit diese Zahlen richtig einzuordnen.

Für mich ein Bonbon war die Information:

Die Bahn begründet Ihre Fahrpreiserhögungen Ende 2013 mit den gestiegenen Kosten durch die Energiewende - die Bahn ist aber als energieintensiver Betrieb von Zahlung der EEG-Umlagen befreit. Das Buch wäscht den Sand aus meinen Augen ...

Andere viele interessante Informationen dieser Art sind die Würze in diesem Buch. Wer die Energiewende kritisch sieht und sich aktuell über erhöhte Stromkosten ärgert, dem sei zur Beruhigung dieses Buch wärmsten empfohlen. Hinterher ärgern Sie sich zwar immer noch, aber über ganz andere Sachverhalte.

Und zum Schluss. Mein Öko-Energieversorger hat mir den Strompreis letztens gesenkt, wegen einem Überangebot auf dem Strommarkt durch die Alternative Energieerzeugung.


Remington MB200C Bartschneider batteriebetrieben
Remington MB200C Bartschneider batteriebetrieben

5.0 von 5 Sternen Schlicht, kraftvoll, günstig, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich fasse mich kurz:

-) sehr kleine Zahlen zum Ablesen der eingestellten Stufe ( oder ich bin schon zu alt ).
-) Die Anzeige, wie die Batterien eingelegt werden soll, ist verkehrt herum.
-) geräuschvoll.

Das sind aus meiner Sicht keine wirklichen gravierende Nachteile. Man muss das auch im Verhältnis zum Preis sehen.

+) alles andere.

z.B. läuft mit 2x AA-Accus.

Ich betreibe den Rasierer mit den NiZn Accus von Conrad ( 1.6 V ) und damit hat man hier ein ausdauerndes Kraftpakt in der Hand, welches Ausdauer für mind. 3x Haareschneiden und 2-3 Wochen tägl. Rasur geeignet ist.

Beim Haarschnitt setzt sich zwar nach einiger Zeit der Kopf zu, aber das ist schnell zu beheben. Ich hatte vorher einen Braun und hatte mir für den ein Reparaturset für 25 Euro bestellt. Um dann festzustellen, dass eine Reparatur bei Braun gar nicht vorgesehen ist. Habe dann diesen Remington geholt und bin sehr zufrieden. Nie wieder Braun. Und weil ich den Remington so klasse fand, habe ich mir sofort einen als Reserve bestellt :-)

Klare Empfehlung


Opticum LTP 04 H Twin LNB für Satelliten-Receiver FULL HD / 3D ready
Opticum LTP 04 H Twin LNB für Satelliten-Receiver FULL HD / 3D ready
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Gut und Günstig, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Starkes Signal, guter Wetterschutz, robust, kleiner Preis. Das Signal ist mehr als doppelt so stark wie bei der alten LNB. Absolut keine Beanstandung.


Das Quantenuniversum: Die Welt der Wellen und Teilchen
Das Quantenuniversum: Die Welt der Wellen und Teilchen
von Tony Hey
  Broschiert

5.0 von 5 Sternen Perfektes Buch, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Hätte ich dieses Buch vor oder bei meinem Studium der Physik gehabt, hätte ich früher kapiert worum es bei der QM geht und was wirklich wichtig ist. Es erklärt vor dem geschichtlichen Hintergrund wie die Physiker überhaupt "drauf" gekommen sind und was eigentlilch die Probleme waren. Obwohl ich in Prüfungen zwar stets gut abgeschnitten habe, hatte ich dennoch immer das Gefühl nicht alles in der Tiefe der QM begriffen zu haben. Das holt dieses Buch nach.
Dort sind die QM-Experimente beschrieben und die Ergebnisse derselben werden interpretiert und logisch hergeleitet. Die Logik bei der Interpretation der Ergebnisse eröffnet einen Einblick in die Problematik der QM. Die Beschreibungen und Interpretationen sind sehr verständlich gehalten und wenige Formeln wurden nur benutzt, um gegenseitige Abhängigkeiten zu verdeutlichen. Hier tragen die Formeln zum Verständnis bei und nicht zur Verwirrung. Für Physiker eigentlich eine Pflichtlektüre, wenn es um Verständnis geht.


Medisana BU 510 Oberarm Blutdruckmessgerät
Medisana BU 510 Oberarm Blutdruckmessgerät
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Medisana BU 510 Oberarm Blutdruckmessgerät, 8. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Alles perfekt. Für den Preis gibt es nichts zu meckern. Meine Ansprüche an das Gerät sind nicht sehr hoch. Mir lag daran ein einfach zu bedienendes, genau und schnell messendes Oberarm Gerät zu bekommen. Das Gerät erfüllt vollauf diesen Anspruch. Es kann viel mehr als ich nutze ( Statistiken, Durchschnittswerte, erkennt Herzrythmusstörungen, etc. ) und hat wirklich eine große Anzeige. Ich habe gleich noch ein zweites geordert, um auch an anderen Orten ständig messen zu können. Als hilfreich empfinde ich die "bunte" Skala am linken Rand, welche mir sagt, ob der Blutdruck ok oder irgendwie kritisch ist.


UMTS HSDPA UMTS USB Stick Surfstick Datenstick Huawei E169 7,2Mbps ADSL Modem Stick simlockfrei ohne Simlock ohne Vertrag
UMTS HSDPA UMTS USB Stick Surfstick Datenstick Huawei E169 7,2Mbps ADSL Modem Stick simlockfrei ohne Simlock ohne Vertrag
Wird angeboten von Groß / Einzelhändler Rafal Otto
Preis: EUR 31,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Huawei E169, 24. Juli 2011
Das beste am dem UMTS HSDPA HSUPA UMTS USB Stick Huawei E169 7,2Mbps ADSL Modem Stick simlockfrei ohne Simlock ohne Vertrag ist das Zusammenspiel mit dem 7Links WRP-310.mini WLAN-Router für 3G/UMTS. Dieser Stick spielt ohne Probleme mit dem Router zusammen und wird sofort von dem Router erkannt.
Unter Windows lief er ebenfalls problemlos mit meiner Simyo-Karte zusammen, obwohl die Software unter Windows eine Funktionalität nur mit O2 suggerierte. Unter Linux ( OpenSuSE 11.4 ) wurde er ebenfalls problemlos erkannt. Allerdings bekam ich keine endgültige Netz-Verbindung unter Linux zustande, was meiner Meinung nach an der Verwaltung unter Linux lag. Ich habe das nicht weiter verfolgt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 2, 2012 11:31 PM MEST


Emergenz: Strukturen der Selbstorganisation in Natur und Technik
Emergenz: Strukturen der Selbstorganisation in Natur und Technik
von Klaus D Sedlacek
  Broschiert
Preis: EUR 14,90

13 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Emergenz Selbstorganisation - in anderen Büchern lernt man mehr., 21. November 2010
Für mich ist diese Buch definitiv keine Kaufempfehlung. Und hätte ich daran gedacht mal vorher die Webseite des Autors anzusehen, hätte ich das Buch auch nicht gekauft. Um es vorweg zu sagen: ich habe nur sehr geringfügig aus diesem Buch dazugelernt. Weit ab von dem, was ich erwartet hatte. Der Autor behandelt die Physik und ihre Phänomene geradezu inflationär. Und was inflationär gehandelt wird hat wenig Wert. So der Gesamteindruck dieses Buches auf mich.

Die in dem Buch dargestellten Phänomene, physikalischen Gesetze und Prinzipien sind nach meinem Wissen korrekt (aber teilweise unvollständig und oberflächlich) wiedergegeben. Um beurteilen zu können ob, wie der Autor es getan hat, nahezu alle interessanten Themen aus dem Bereich der Selbstorganisation und Chaosforschung der Emergenz zugeordnet werden können, fehlt mir vielleicht noch ein Stück Fachwissen. Mein Eindruck ist, daß der Bogen hier erheblich überspannt wurde.

Aus all den behandelten Themen zieht der Leser für mein Gefühl keinen Nutzen. Weil der Autor wirklich über nahezu alle physikalischen Phänomene schreibt, die auch nur im entferntesten mit dem Thema "Emergenz" (eher Selbstorganisation) zu tun haben könnten, geht das auf Kosten von tieferem Verständnis. Machen Sie sich darauf gefasst, daß Ihnen Begriffe wie Heisenberg'sche Unschärferelation, logistische Gleichung, Evolutionäre Algorithmen, Supraleitung, Zelluläre Automaten manchmal nur im Nebensatz hingeworfen werden. Um zu verstehen, in welchem Zusammenhang diese Sachen mit dem Thema stehen, muß man sie kennen und verstanden haben. Und daraus leitet sich für mich die Frage nach der Zielgruppe dieses Buches ab. Als Voraussetzung für das Verständnis muß man tiefere Kenntnisse in Physik und Mathematik mitbringen und sich schon einmal mit Selbstorganisation beschäftigt haben. Also nichts für den Normalverbraucher. Für den wissenschaftlichen Gebrauch hingegen ist es nach meinem Dafürhalten viel zu oberflächlich.

Das Buch ist großenteils uninteressant geschrieben, hält sich am Anfang länglich mit Definitionen auf, bringt auf Seite 44 erstmals den Begriff Emergenz und die dazugehörige Definition, nährt sich von Phänomenen wie Lorentz-Attraktor, Apfelmännchen und Conway Spiel des Lebens, erläutert wie das Internet eine kollektive Intelligenz darstellt und der Autor vergisst am Ende (bei dem eigentlichen Thema Schwarmintelligenz) bei seinem Beispiel des Ameisenstaates zu erklären, woran es denn nun wirklich liegt, daß Ameisen stets den kürzesten Weg zwischen zwei Punkten finden.

Das Buch ist mehr eine Zusammenfassung physikalischer Phänomene, die es im Bereich der Selbstorganisation gibt. Für mich hatte das Buch keinen Roten Faden, hat mir keine wesentlichen neuen Erkenntisse gebracht und es ist über große Teile uninteressant geschrieben.

Zugute halten muß man dem Autor (wenn er es denn auch wirklich alles gelesen hat) die umfangreiche Literaturliste und den Versuch gestartet zu haben viele Themen der Selbstorganisation zu strukturieren. Da das am Ende in der Kosmologie beim Urknall und der Entwicklung zum heutigen Bild des Weltalls gipfelt (immer unter dem Gesichtspunkt Selbstorganisation) ist für mich nicht nachvollziehbar und deutlich überzogen.


Case Nokia 5800: Ledertasche für Nokia Smartphone Nokia 5800 XpressMusic. Beste Tasche für das Musik Nokia 5800 X-press. Diese Tasche schützt vor Schmutz, Kratzern und Stößen.
Case Nokia 5800: Ledertasche für Nokia Smartphone Nokia 5800 XpressMusic. Beste Tasche für das Musik Nokia 5800 X-press. Diese Tasche schützt vor Schmutz, Kratzern und Stößen.

4.0 von 5 Sternen Ledertasche für Nokia Smartphone Nokia 5800 XpressMusic, 10. September 2010
Die anderen Rezensionen beschreiben die Tasche weitgehend. Deshalb ist dem nicht viel hinzuzufügen.

+)
Die Tasche "veredelt" das Handy optisch, ist robust und enganliegend und erfüllt damit die Aufgabe einer Schutztasche vollständig. Auch die Kamera ist damit geschützt.

-)
Das Handy wird mit der Ledertasche recht klobig und verdoppelt (gefühlt) fast die Dicke des Handys.
Der Gürtelclip ist aus meiner Sicht viel zu weit abstehend und zu unhandlich (Werkzeug benötigt!). Bei anderen Herstellern ist das sehr viel besser gelöst.
Die Zugänge für Strom und Kopfhörer sind derartige eng gefasst, daß man sich Sorgen um Bruchfestigkeit der Stecker machen muß.
Den Stift bekomme ich nicht heraus, wenn das Handy in der Tasche steckt.

Wer eine Tasche zur Schonung des Handys sucht ist hiermit gut bedient.
Wer allerdings mit dem Handy schnell hantieren will (von Gürtel trennen, Stift ziehen, Strom oder Kopfhörer einstecken will) hat so seine Mühe.

Mir hätte die Tasche ohne die Abdeckung für die Front gereicht (die Schutzfolie für die Front tut es auch), etwas großzügigere Zugänge für den Stift und Kopfhörer und die Tasche wäre aus meiner Sicht perfekt gewesen.

Ich habe keine sinnvollen Alternativen zu dieser Tasche gefunden.


Seite: 1