Profil für Ute Lindhorst > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ute Lindhorst
Top-Rezensenten Rang: 1.443.493
Hilfreiche Bewertungen: 464

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ute Lindhorst
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Den Drachen überwinden. Vorschläge zur Traumaheilung. Ein Arbeitsbuch für Betroffene und für Therapeuten
Den Drachen überwinden. Vorschläge zur Traumaheilung. Ein Arbeitsbuch für Betroffene und für Therapeuten
von Christiane Sautter
  Broschiert
Preis: EUR 16,95

28 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bewusste Wandlung von Traumaerfahrungen, 9. September 2008
Den Drachen überwinden

Nur das, was wir wissen und verstanden haben, können wir auch loslassen." Diese in langjähriger Therapiepraxis bewährte Einsicht ist die Basis für die Arbeit des Therapeuten-Ehepaares Christiane und Alexander Sautter. Bekannt durch ihre einfühlsamen systemischen Aufstellungen - eine Form der Psychotherapie, in der mithilfe einer Gruppe von Stellvertretern belastende Konflikte in Beziehungssystemen, vornehmlich in Familien, bearbeitet und gelöst werden können - setzen sich die beiden in ihrem neuen Buch noch einmal mit dem Thema Trauma" auseinander. Denn sie haben immer wieder festgestellt, dass viele Klienten ohne erkennbaren Grund in ihrer Therapie keine Fortschritte machen - Ursache dafür sind häufig ins Unbewusste verschobene traumatische Erlebnisse aus der frühen Kindheit. Den Drachen überwinden meint, sich dem Schrecken des Traumas zuzuwenden, bewusst zu erkennen, was geschehen ist, diese Erfahrung zu verwandeln und sich die darin gebundene Lebenskraft wieder verfügbar zu machen. Wie in der Geschichte von Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer geht es darum, den Drachen nicht zu töten, sondern ihn - also das traumatische Erleben - in den Drachen der Weisheit" zu transformieren. Das erfordert nicht nur viel Mut, sondern auch den starken Wunsch, trotz des Traumas ein selbstständiges Leben zu führen.


The Reconnection: Heilung durch Rückverbindung
The Reconnection: Heilung durch Rückverbindung
von Eric Pearl
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,95

51 von 59 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ganz neue Perspektiven - Heilung, die man lesen kann!, 15. November 2007
Dass Eric Pearl einmal ein Buch schreiben würde, ist ihm zwar von einer Wahrsagerin prophezeit worden, aber er selbst hat das nicht im Traum für möglich gehalten. Er hielt sich immer eher für einen Handwerker, einen ganz und gar praktischen Menschen, der mit Büchern nicht viel anfangen konnte. In Reconnection – Heilung durch Rückverbindung erzählt Pearl seine Lebensgeschichte, die ungewöhnliche Entwicklung eines jungen Chiropraktikers zum begnadeten Heiler. Begonnen hat dieser Weg mit für ihn zunächst unerklärlichen Heilungsphänomenen an seinen Patienen und seltsamen Reaktionen am eigenen Körper. Er begann nachzufragen, zu forschen und erkannte, dass es für ihn darum gehen sollte „Fäden und Stränge wieder zu verbinden“. Was sich hinter dieser mysteriösen Botschaft verbirgt, schildert Eric Pearl sehr lebendig und spannend. Nur so viel sei verraten: Es geht von „Reden in Zungen“ bis zur Quantentheorie, und das Buch ist nicht ungefährlich – es entrümpelt unser frisch gezimmertes, spirituelles Weltbild von erstaunlich viel überflüssigem Ballast. (Ute Lindhorst, KGS Hamburg)


Die Illusion des Universums: Gespräche mit Meistern über Religion, Reinkarnation und das Wunder der Vergebung
Die Illusion des Universums: Gespräche mit Meistern über Religion, Reinkarnation und das Wunder der Vergebung
von Gary Renard
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,95

61 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wahres Wissen aus erster Hand, 15. November 2007
Besucher aus höheren Sphären unterweisen in esoterischer Philosophie -
wer möchte das nicht auch erleben? Nach jahrelanger Meditationspraxis und intensivem Studium vom „Kurs in Wundern“ sitzen eines Tages zwei Geistwesen aus einer höheren Dimension auf dem heimischen Sofa, bereit über die wahre Natur des Universums Auskunft zu geben. Dem amerikanischen Autor Gary Renard ist genau das widerfahren und er hat die aufschlussreichen Lektionen, die er von seinen Gästen erhielt, in einem Buch festgehalten. Die Illusion des Universums fasst schon im Titel zusammen, worum es geht: Die menschliche Realität ist ein Konstrukt aus Gedanken, Wünschen, Projektionen und tradierten Übereinkünften. Wenn es gelingen soll, zumindest eine Ahnung von der Vielfalt der mehrdimensionalen Wirklichkeit zu bekommen, ist Bewusstseinsarbeit nötig. Und die wird in diesem Buch in einer sehr alltagsnahen Sprache vermittelt. Da sprechen einen die weisen Besucher schon mal mit Kumpel an und man einigt sich darauf, Jesus Christus einfach „J“ zu nennen. Wen das nicht stört, der kann durch dieses Buch einen Weg finden, die schwierige Lektüre des Kurses in Wundern besser zu bewältigen und sich dessen bahnbrechenden spirituellen Ideen auf durchaus amüsante Weise nähern. (Ute Lindhorst, KGS Hamburg)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 30, 2011 11:43 AM MEST


Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind
Im Einklang mit der göttlichen Matrix: Wie wir mit Allem verbunden sind
von Gregg Braden
  Broschiert
Preis: EUR 9,95

297 von 312 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Wirkung des Geistes auf die Materie, 15. November 2007
Gerade zurück von einem in jeder Hinsicht inspirierenden Wochenendseminar kann ich das neue Buch von Gregg Braden nur von Herzen empfehlen. Der Autor beschäftigt sich seit langem mit den Schriften alter Kulturen in aller Welt, die schon vor vielen Jahrhunderten ein spirituelles Wissen enthielten, das dem zivilisierten Westen verloren gegangen ist. Die überwältigende Wahrheit dieser Erkenntnisse bestätigen sich jetzt durch Quantenphysik und Zellbiologie. Sie weisen übereinstimmend darauf hin, dass sich die Vorgänge des Lebens letztlich nur erklären lassen, wenn wir eine Urkraft annehmen, die allem Sein zugrunde liegt. Gregg Braden nennt sie „Göttliche Matrix“. Er erklärt, wie dieses Energiefeld funktioniert und wie alles Lebendige darüber miteinander verbunden ist. Sowohl die Quantenphysik als auch Zeugnisse aus dem Altertum zeigen, welch machtvolle Interaktion ständig zwischen Materie und Geist stattfindet. Gregg Braden entwickelt daraus eine Bewusstseinstechnologie, die geeignet ist, Frieden und Mitgefühl dauerhaft zu manifestieren. Er entwickelt 20 Prinzipien des bewussten Erschaffens – eine Essenz aus spiritueller Hingabe und wissenschaftlicher Neu-orientierung. Jeder Mensch ist ein kraftvoller, kreativer Schöpfer und gestaltet die Welt in jedem Augenblick. Gregg Braden empfiehlt leidenschaftlich, dieses Potential bewusst zu nutzen und sich, gemeinsam mit möglichst vielen anderen intelligenten Menschen, für eine lebenswerte, gesunde Zukunft unseres Planeten zu entscheiden. (Ute Lindhorst, KGS Hamburg)


Tibetische Medizin: Eine Einführung in Geschichte, Philosophie, Heilpraxis und Arzneimittelkunde
Tibetische Medizin: Eine Einführung in Geschichte, Philosophie, Heilpraxis und Arzneimittelkunde
von Khenrab Gyamtso
  Gebundene Ausgabe

19 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tibetische Weisheit in der Medizin, 15. November 2007
Uraltes Wissen neu entdecken

Sechs Jahre hat es gedauert, dieses Projekt einer wissenschaftlich exakten und gleichzeitig nachvollziehbar praktischen Einführung in das zweitausend Jahre alte System der tibetischen Medizin zu vollenden. Autoren sind der tibetische Arzt Khenrab Gyamtso und der Schweizer Chemiker Stephan Kölliker. Mit diesem Buch gelang es nicht nur, das immense Wissen einer uralten Erfahrungsmedizin in eine westliche Sprache zu übersetzen, sondern auch die Anwendbarkeit der therapeutischen Maßnahmen für die heutigen Bedürfnisse zu erläutern. Es behandelt die Entwicklung der Heilkunst im Geist der buddhistischen Tradition, das Verhältnis von Körper und Geist, von Gesundheit und Krankheit und die Diagnose- und Behandlungsmethoden. Tibetische Heilmittel und deren korrekte Einnahme werden umfassend beschrieben. Zahlreiche hervorragende Abbildungen aus alten Tantraschriften sieht man hier zum ersten Mal. Das System der tibetischen Medizin gehört zu den kostbarsten und gleichzeitig am stärksten bedrohten Schätzen der menschlichen Kultur – dieses schöne Buch ist ein ebenso kostbarer Beitrag, diesen Schatz zu erhalten. (Ute Lindhorst, KGS Hamburg)


Intelligente Evolution
Intelligente Evolution
von Bruno Martin
  Gebundene Ausgabe

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Evolution geht weiter, 14. November 2007
Rezension bezieht sich auf: Intelligente Evolution (Gebundene Ausgabe)
Eine Fülle von konstruktiven Einblicken in Wissenschaft und spirituelle Bewusstseinsbildung bietet das neue Buch des deutschen Autors Bruno Martin mit dem Titel „Intelligente Evolution“. Eingebettet in einen fiktiven Dialog diskutieren Wissenschaftler aus verschiedenen Bereichen über Evolutionstheorien und die Zusammenhänge von Geist und Materie. Klar und verständlich kann man hier lesen, was es eigentlich auf sich hat mit Kreationismus, Darwinismus und Intelligent Design. Jede dieser Theorien ist für sich genommen ungenügend, um zu erklären, „was die Welt im Innersten zusammenhält“. Im Darwinismus erkennt Martin den mechanischen Ablauf der Evolution, im Intelligent Design den Bauplan. Was fehlt ist ein dritter Aspekt, der diese beiden Positionen auf einer höheren Ebene verbindet und die Gegensätze überwinden kann. Diese Größe ist „Information“, ein Steuerungselement, in dem Absicht und Bedeutung enthalten sind. So kann man sich, sehr einfach zusammengefasst, die Evolution als einen planvollen Ablauf intelligenter Operationen vorstellen. Bruno Martins sorgfältige Arbeit schafft wieder Vertrauen in die schöpferischen Kräfte der menschlichen Intelligenz. Die hier versammelten Beiträge aus Biologie, Quantenphysik und Ethnologie machen klar, dass ein offener Geist und wacher Verstand den wahrhaft drängenden Herausforderungen der heutigen Zeit, durchaus gewachsen ist. (Ute Lindhorst, KGS Hamburg)


Seite: 1