Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor indie-bücher Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Indefectible Sculpt designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY
Profil für Bernhard > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Bernhard
Top-Rezensenten Rang: 1.132.170
Hilfreiche Bewertungen: 33

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Bernhard (Freiburg)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Bolivien entdecken: Der praktische Reiseführer mit GPS Koordinaten
Bolivien entdecken: Der praktische Reiseführer mit GPS Koordinaten
von W.P. Schüller
  Taschenbuch

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Äußerst empfehlenswert, 17. Februar 2014
Aus beruflichen Gründen halte ich mich öfter in Bolivien auf und nutze diese Zeit natürlich auch das Land weiterhin kennenzulernen. Seit dem Reiseführer von Waterkamp habe ich keinen besseren und exakteren Reiseführer in der Hand gehabt als „Bolivien entdecken“ von 2013. Durch die detaillierten Angaben zu Straßenzuständen, Wegführungen und Beschreibungen ist eindeutig zu erkennen, dass dieser Autor tatsächlich selbst mehrfach dort war. Durch die vielen spezifischen Touren, die umfangreichen Kulturdaten, Beschreibungen und Erklärungen der wichtigsten Sehenswürdigkeiten und einen gediegenen Überblick über die Geschichte des Landes erhält man eigentlich drei Bücher. Die Stadtpläne mit Rundgängen, Übersichts- und Strukturkarten sind hoch genau, was vor allen Dingen auch für den Salar de Uyuni und die Lagunen gilt, wo man sich heillos verirren kann. Oft sind professionelle Landkarten hier recht ungenau und sogar falsch. Als wesentlich zu umfangreich erscheinen mir die detaillierten Busverbindungen, unzähligen Backpackerunterkünfte, weil diese Reisenden sowieso mit Lonely Planet oder einem Abklatsch davon unterwegs sind. Die eingebundenen Höhenprofile sind äußerst interessant und informativ.
Dieser Reiseführer quillt meines Erachtens über von hoch verdichteten aber sehr verständlich dargestellten Informationen. Man könnte auch sagen, wer diesen Reiseführer studiert und die Fotos betrachtet hat, muss eigentlich nicht mehr nach Bolivien reisen.
Besonders beeindruckt hat mich, dass dieser Reiseführer nicht in Billiglohnländern wie China oder sonst wo, sondern in Deutschland mit umweltfreundlichen Materialien gedruckt wurde.


DuMont Kunst Reiseführer Peru und Bolivien
DuMont Kunst Reiseführer Peru und Bolivien
von Rolf Seeler
  Taschenbuch
Preis: EUR 25,90

2 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen enttäuschend, 18. März 2012
Das gesamte Buch ist wahrscheinlich nur für kunsthistorisch bewanderte Leser interessant, ergeht sich der Autor offenbar mit steigender Begeisterung in komplizierteste Fachausdrücke und Sätze, die fast nur aus Fremdworten bestehen. Es mag ja sein, dass er sich damit profilieren möchte, für den normalen Leser ist dies aber doch eine Zumutung, denn dieser müsste ein Fremdwortlexikon mitführen. Das Glossar ist in Teilen brauchbar. Insgesamt bin ich hier vom Dumantverlag zu tiefst enttäuscht.
Ich schließe mich gerne der Ausführung an, dass dieses Buch während der Reise bestenfalls zur Ungezieferbekämpfung nutzbar ist, ansonsten ist es nur unnötiger Ballast.


Bolivien Reisekompass. Nah dran: Mit ausführlichem Trekkingteil
Bolivien Reisekompass. Nah dran: Mit ausführlichem Trekkingteil
von Hella Braune
  Broschiert
Preis: EUR 23,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen nur bedingt brauchbar, 18. März 2012
Nach der Rückkehr von einer weiteren mehrwöchigen Bolivienreise, auf der ich auch diesen Reiseführer benutzt habe, merke ich folgendes an:
Schon das Titelbild ist unscharf und der Gesamtinhalt hebt sich wenig davon ab. Störend empfand ich die blumigen, ausschweifenden Beschreibungen nicht nur von Unterkünften; hatte ich auch hier wiederum das Gefühl, dass aus der Mücke ein Elefant gemacht wurde, bringt allerdings viele Seiten. Ich habe selbst erlebt, dass Beschreibungen nicht stimmen, weil sich Eigentümer und Qualität erfahrungsgemäß in solchen Ländern schnell ändern.
Zu vollständig und aktualisiert 2010: hier kamen mir doch etliche Zweifel. War doch z.B. die Sandpiste nach Vallegrande (Che)schon seit Anfang 2009 asphaltiert; die als fertig asphaltierte und befahrbare beschriebene Verbindung von Villamontes nach Paraguay war selbst Ende 2011 zwar asphaltiert, aber durch Erdbarrieren und querliegende Stämme nicht freigegeben. So hatte ich das Vergnügen die 110 km lange alte, löchrige Schotter- und Sandpiste mit dem Motorrad zu fahren.
Auch vermisse ich den Hinweis, dass die Strecke zwischen La Paz und Oruro seit 2009 zu einer vierspurigen "Autopista" ausgebaut wird. Nicht nur an diesen Stellen tritt bei mir das Gefühl auf, dass die Autoren seit etlichen Jahren nicht dort waren.
In anderen Landesteilen stand ich trotz genauer Angaben besonders im Hochland vor verschlossenen Hotel- oder Museumstüren.
Die Beschreibung der "packenden" 4wd Tour über den Salar und zu den Lagunen, kann ich in teils genauerer Form in Reiseberichten oder bei einem Touranbieter nachlesen.Jedoch praktische Hinweise zu Qualität und Verlauf der Pisten fehlen. Ebenso vermisste ich hier den Hinweis, den ich von einem verantwortlichen Autor und Landeskenner erwartet hätte, dass es gerade auf dem Salar und teilweise auf Fahrten zu den Lagunen jedes Jahr zu mehreren Unfällen, oft auch tödlichen, kommt, da die Fahrer der Jeeps übermüdet, betrunken oder durch Drogen abgedämpft sind. Diese Jeeptouren sind in der Regel erheblich überteuert. Die Zeiten der genannten Schleuderpreise sind schon seit vielen Jahren vorbei.
Die 24 Farbseiten in der Mitte des Buches bestehen lediglich aus ein paar Miniaturbildern, geben im Endeffekt nichts wieder.
Der Infoteil am Ende des Buches ist einfach nur konfus.
Kartenmaterial von A nach B fehlt.
Als recht gut muss ich die Stadtpläne auch kleinerer Orte mit den gut eingezeichneten Unterkünften bewerten, dafür fehlen jedoch oft die wichtigsten Sehenswürdigkeiten.
Fazit: Die Hälfte des Buches sind langwierige und oft nutzlose Ausschweifungen, auch über die im Tiefland liegenden Nationalparks, die kaum erschlossen und in der Regel nicht erreichbar sind.
Da dieser Reiseführer zur Zeit der einzige halbwegs brauchbare auf dem Markt ist, gebe ich ihm noch 2 Sterne.


Reise Know-How Landkarte Bolivien (1:1.300.000): world mapping project (113m)
Reise Know-How Landkarte Bolivien (1:1.300.000): world mapping project (113m)
von Reise Know-How Verlag Peter Rump
  Landkarte

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 27. Juli 2010
Finger weg von dieser Karte. Sie ist ungenau und in manchen Teilen absolut fehlerhaft.Größere Orte sind nicht vorhanden, dafür werden 5 Holzhütten als große Siedlung markiert. Manche Orte existieren auf der Route überhaupt nicht. Straßenbeläge stimmen in wichtige Bereichen absolut nicht; es macht einen Unterschied, ob man 100 km üble Piste, die als asphaltiert eingezeichnet ist, oder wirklich 100 km Asphalt vor sich hat. Man gerät so teilweise in erhebliche Gefahr. Kilometerangaben zwischen Orten und Verlauf der Straßen stimmen oftmals im erheblichen Umfang nicht, so dass man Orientierungsschwierigkeiten bekommt oder plötzlich in der Prärie steht. Die Karte ist recht stabil und sieht wirklich ordentlich aus; genau das Gegenteil vom Inhalt. Man kann es nicht glauben, dass diese Karte 2009 überarbeitet und aktualisiert sein soll.
Wie man leider in anderen Rezesionen lesen muss, stimmen auch weitere Karten dieser Reihe oftmals gravierend nicht.


Bolivien kompakt
Bolivien kompakt
von Katharina Nickoleit
  Broschiert

4.0 von 5 Sternen Handlich und kompakt, 26. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Bolivien kompakt (Broschiert)
Was der Name verspricht, hält dieses Buch. Kompakte, interessante Information. Der Reiseteil ist in die Landesteile Boliviens strukturiert. Diese Teile sind klar gegliedert und übersichtlicht mit allen wichtigen Informationen, wie Sehenswürdigkeiten, Informationsstellen, Hotelauswahl, Tourenanbieter.....
Für Selbstfahrer fehlen jedoch Routen und Hinweise, wie man wohin kommt. Anreisehinweise sind meist sehr allgemein.


Bolivien ... selbst entdecken
Bolivien ... selbst entdecken
von Rainer Waterkamp
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ausführliche Information zu Bolivien, 26. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Bolivien ... selbst entdecken (Taschenbuch)
Das handliche Buch ist vollgepackt mit vielen Informationen (manchmal vielleicht ein wenig zu umfangreich: wie Adressen von Blumenläden, Kunstläden, Galerien...) Im Gegensatz zu der oben angegebenen Produktbeschreibung nur 400 Seiten, die 1. Auflage stammt aus dem Jahr 2005 und besitzt ein anderes Titelblatt.
Die Routen- und Wegbeschreibungen sind für Selbstfahrer nicht immer so hilfreich, da manchmal unübersichtlich. Aber es gibt sehr gute ausführliche Beschreibungen zu den Sehenswürdigkeiten, fast zu jeder Stadt einen Stadtplan und viele Hintergrundinformationen. Ein Buch, das man gerne liest und das bei einem Bolivienbesuch hilfreich ist.Die angegebenen Preise sind allerdings bedingt durch das Erscheinungsjahr nicht mehr aktuell.


Reise Know-How Praxis Panamericana - Mit dem Auto durch Südamerika: Ratgeber mit vielen praxisnahen Tipps und Informationen (Sachbuch)
Reise Know-How Praxis Panamericana - Mit dem Auto durch Südamerika: Ratgeber mit vielen praxisnahen Tipps und Informationen (Sachbuch)
von Klaus Schier
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,90

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswert, 26. April 2010
Sehr gutes Buch als Vorbereitung für eine Selbstfahrer-Reise durch mehrere südamerikanische Länder. Kompakt mit hilfreichen Tipps: wie Grenzformalitäten, Dokumente, Ausrüstung usw. Auf der Reise werden Übernachtungsstellplätze angegeben. Sehr gut sind auch die übersichtlichen Routenvorschläge mit Beschreibungen der Landschaft, Angaben zu Entfernungen, Tankstellen und Straßenzuständen. Allerdings ersetzt diese praktische Buch nicht einen zusätzlichen Reiseführer über ein Land, da die Sehenswürdigkeiten verständlicherweise hier nicht ausführlich behandelt werden können.


Reise Know-How Wo es keinen Arzt gibt - Medizinisches Handbuch zur Hilfe und Selbsthilfe: Diagnose, Medikamente, Malaria-Prophylaxe, Impfungen, Hygiene, Ernährung. (Sachbuch)
Reise Know-How Wo es keinen Arzt gibt - Medizinisches Handbuch zur Hilfe und Selbsthilfe: Diagnose, Medikamente, Malaria-Prophylaxe, Impfungen, Hygiene, Ernährung. (Sachbuch)
von David Werner
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,50

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hilfreiches Buch, 26. April 2010
Dieses Buch gibt eine gewisse Sicherheit für Laien. Jeder hofft natürlich, dass er nicht in eine Situation kommt, in dem er dieses Buch zu Rate ziehen muss. Aber die Diagnosemethoden lassen sich nachvollziehen. Erste Möglichkeiten Hilfe zu leisten und Linderung zu schaffen, sind verständlich dargestellt und beschrieben. Klar ist, dass man immer als Laie als letzte Konsequenz versuchen sollte einen Arzt zu finden.Der Anhang für Fernreisende mit Impfungen und Prophylaxe, Ausrüstung/ Reiseapotheke und Medikamentenliste sind schon bei der Vorbereitung sehr hilfreich.


Seite: 1