Profil für dilidi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von dilidi
Top-Rezensenten Rang: 6.544
Hilfreiche Bewertungen: 667

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
dilidi

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Lego Duplo 10503 - Seelöwen-Show
Lego Duplo 10503 - Seelöwen-Show
Wird angeboten von für-alle-Shop
Preis: EUR 9,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 2. Mai 2013
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Lego Duplo 10503 - Seelöwen-Show (Spielzeug)
Meine Tochter hat diese Seelöwen zum ersten Geburtstag bekommen. Das ist zwar noch etwas früh, sie wird aber sicher im zweiten Lebensjahr danit spielen lernen und die Seelöwen und die Frau findet sie jetzt schon toll.

Das Seelöwen-Set bietet ein ganz gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für (zur Zeit) 10 Euro bekommt man insgesamt 25 Teile. Dabei sind zwei (!) Seelöwen, eine Frau und ein Fisch, mit dem die Seelöwen gefüttert werden können. Mit etwas Mühe kann man sogar die Seelöwen den Fisch auf der Nase balancieren lassen (Es gibt einen Mininupsie auf der nase.) Einfacher geht dieses Kunstück aber mit den normalen 4er-Steinen. Im Vergleich sind die kleineren, billigeren Duplopackungen im Schnitt deutlich teurer und ziemlich enttäuschend, da dort in der Regel der Preis pro Teil deutlich höher ist als hier. Natürlich ist auch diese Box zu ca. 50 % mit Luft befüllt, aber so ist das eben bei Duplo...

Wenn man einem kleinen Kind eine Freude machen möchte und nicht gleich ganz tief in die Tasche greifen möchte, ist die Seelöwen-Box eine tolle Idee: 3 Tiere, eine Frau, eine Muffinform und eine ganze Menge ungewöhnlicher Steine. Einziger Kritikpunkt: Der rote Halbkreisstein ist nur einseitig mit Sternen bedruckt. Zweiseitig wäre schöner gewesen.


Kindle, 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display, WLAN (Vorgängermodell - 5. Generation)
Kindle, 15 cm (6 Zoll) E Ink-Display, WLAN (Vorgängermodell - 5. Generation)

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich war erst skeptisch, bin jetzt aber überzeugt., 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als die ersten eBook-Reader auf dem Markt kam, war ich erst sehr skeptisch und nahbe um die Geräte einen weiten Bogen geschlagen. Schließlich konnte ich mir nicht vorstellen, stundenlang an einem Monitor ein Buch zu lesen. Natürlich hatte ich gelesen, dass der Bildschirm des Lesegeräts viel augenfreundlicher sein sollte, als ein Computermonitor. Als dann sogar meine Schwägerin einen Reader gekauft hat und die Preise für die Geräte langsam günstiger wurden, beschloss ich, auch so ein Ding zu kaufen.

Für wen lohnt sich die Anschaffung?
-Pendler
-Vielleser
-Freunde klassischer Literatur
-Menschen mit zu wenig Stauraum für neue Bücher
-Alternative zu Großdruck! (wegen der verstellbaren Schriftgröße)

Ein E-Reader ist verhältnismäßig teuer. Zwar sind eBooks in der Regel günstiger als die "echten" Bücher aus Papier, man muss aber doch eine ganze Menge lesen, um die Anschaffungskosten wieder "reinzubekommen". Insbesondere dann, wenn Sie hauptsächlich aktuelle Bestseller der großen Verlage lesen möchten liegt der Preisunterschied für die Anschaffung des Buches bei ungefähr 3 Euro (+/- ein bißchen). Im Zweifelsfall kann dies bedeuten, dass der Kauf echter Bücher günstiger sein kann, z.B. dann, wenn Sie ihre ausgelesenen Bücher weiterverkaufen. (Dies ist nämlich aktuell mit eBooks nicht möglich.) Es gibt allerdings auch ein breites Angebot an sehr günstigen und sogar kostenlosen eBooks. Bei den kostenlosen Büchern findet man zum einen Klassiker, für die das Urheberrecht abgelaufen ist, und außerdem viele Bücher von Autoren, die ihr Buch selbst ohne Verlag veröffentlichen und über die Gratisoption Leser gewinnen wollen. Ich habe bisher sehr wenige deutschsprachige Gratisbücher gefunden, die keine Klassiker waren und die ich lesenswert fand. Bei den günstigen Büchern kann allerdings durchaus etwas dabei sein, z.B. vom Autor selbst wiederaufgelegte Romane, die schon einmal in gedruckter Form erschienen, jetzt aber nicht mehr verfügbar sind.

Zur Akkulaufzeit:
Als ich meinen Kindle kaufte, warb Amazon mit einer Akkulaufzeit von 1 Monat. Solange hat mein Akku noch nie gehalten. Wenn ich viel lese, ist nach einer Woche (=2-3 Bücher pro Woche) Feierabend, wenn ich wenig lese spätestens nach zweien.

Einkaufen neuer Bücher ganz leicht:
Man kann den Kindle über das heimische W-LAN-Netz direkt mit dem Amazon-Shop verbinden und dort direkt neues Lesematerial einkaufen. Ich bekomme eine Liste an Empfehlungen an Büchern, die mir gefallen könnten angezeigt, und da ist auch meistens etwas dabei. Man kann sich ersteinmal eine Leseprobe (meist ca. 2 Kapitel) kostenlos herunterladen und dann anhand der Probe entscheiden, ob man das Buch lesen möchte. Diese Funktion finde ich total super. Wie oft habe ich schon Bücher gekauft, die anhand der Inhaltsbeschreibung und der Rezensionen interessant klangen, die ich dann aber nach 20 Seiten weggelegt habe, weil sie mir nicht gefallen haben. Das passiert mir jetzt nicht mehr!

Fazit:
Inzwischen mag ich meinen Kindle sehr gerne. Ich lese viel mehr als vorher und es fällt mir leichter, neue Autoren zu finden, da ich alle Bücher ersteinmal anlesen kann. Einziger Nachteil: Bücher lassen sich nicht weiterverkaufen oder verleihen.


Time Traders (English Edition)
Time Traders (English Edition)
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Etwas altbacken, aber sehr spannend, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Man merkt, dass dieser Roman schon etwas älter ist: Der kalte Krieg ist in vollem Gange. Die Russen sind auf der Überholspur und machen wissenschaftliche und technologische Entwicklungssprünge, die so eigentlich nicht möglich sind. Sie müssen ihr Wissen irgendwo her haben, beispielsweise von einer vergangenen Hochkultur der Vergangenheit.

Ein Glück, dass auch die amerikanische Seite über die Fähigkeit zur Zeitreise verfügt. So werden ehemalige Strafgefangene für die gefährlichen Missionen in die Vergangenheit rekrutiert. Dort geht der kalte Krieg weiter und es kommt sogar zu richtigen Auseinandersetzungen mit dem Feind. Wer gewinnt das Rennen zu den Schätzen der Vergangenheit?

Wer Zeitreise-Science Fiction mag und wen der kalte Krieg als wichtiger Plotbestandteil nicht stört, kann hier eigentlich nichts falsch machen. Klare Leseempfehlung :-)


Hinterlassenschaften
Hinterlassenschaften
Preis: EUR 0,99

3.0 von 5 Sternen Schönes World-Building, 16. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Hinterlassenschaften (Kindle Edition)
Die Erzählung "Hinterlassenschaften" spielt in der fernen Zukunft auf der Erde. Die Menschheit hat knapp ihr Aussterben verpasst und eine Eiszeit ist gerade zuende. Technologisch scheinen die Menschen ungefähr auf dem Stand von 1900 zu sein.

In der Erzählung begleitet der Leser junge Archäologen zu Ausgrabungen bei den Hinterlassenschaften unserer verschwundenen Kultur.

Die post-apokalyptische Welt wird glaubwürdig und gut durchdacht präsentiert. Mir hat das sehr gefallen. Was mir gefehlt hat ist eine Story. Ich habe die ganze Zeit auf eine unglaubliche Entdeckung oder sonst irgendein Ereignis gewartet, die aber leider ausblieben. So war es zwar etwas spannend, aber auch enttäuschend.


Time Travelers Never Die
Time Travelers Never Die
Preis: EUR 4,71

3.0 von 5 Sternen 08/15 Zeitreiseroman, aber nicht schlecht, 11. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Time Travelers Never Die (Kindle Edition)
Ich liebe Zeitreiseromane. Allerdings kann es bei diesem Thema oft ein Griff ins Klo sein, sodass ich mich in der Regel nicht einfach so an neue Romane heranwage. Toll, dass man mit dem Kindle erst mal anlesen kann, bevor man das Buch kauft. (Ich habe meinen Kindle noch nicht so lange und freue mich immer wieder darüber :-)).
Es ist schon etwas her, dass ich das Buch gelesen habe und habe die namen der Protagonisten schon wieder vergessen. Sorry. Trotzdem grob zum Inhalt:
Ein begnadeter Physiker hat eine Zeitmaschine erfunden und unternimmt damit Reisen in die Vergangenheit. Er nimmt allerdings keine Sicherheitsvorkehrungen vor und verschwindet. Für den Fall seines Verschwindens hat er verfügt, dass sein Sohn alle verbleibenden Zeitmaschinen (kleine GPS-ähnliche Geräte) zerstören soll. Dieser tut das natürlich nicht, sondern er macht sich gemeinsam mit seinem besten freund auf die Suche nach seinem Vater. Es folgt eine Suche durch die Zeitalter. Natürlich geht auch das eine oder andere schief und die historischen Orte sind relativ interessant gewählt. Erzählt wird hauptsächlich aber nicht ausschließlich aus der Perspektive des besten Freundes, der auch mitreist.
Das Buch lässt sich ganz gut lesen, die herangehensweise an das Großvater-Paradox ist vernünftig und es gibt keine größeren Überraschungen. Es kommt sogar hin und wieder etwas Spannung auf. Für Zeitreisefans durchaus empfehlenswert.


The Scent of Metal (English Edition)
The Scent of Metal (English Edition)
Preis: EUR 3,13

4.0 von 5 Sternen Etwas pulpig, macht aber Spaß zu lesen, 3. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe schon die Sequoyah-Triologie von Sabrina Chase gelesen und fand diese sehr gut. Deswegen war ich sehr gespannt auf „The Scent of Metal“.

In „The Scent of Metal“ geht es um eine Mission zur Erforschung eines Alienartefakts, aus dem der Pluto besteht. Offenbar handelt es sich um ein beschädigtes Raumschiff, denn aus Versehen aktiviert eine Wissenschaftlerin das Schiff und es beginnt zu fliegen. Schneller als das Licht. Werden die Menschen an Bord des Pluto es schaffen, wieder nach Hause zu kommen?

Das Setup und diverse Plotelemente haben mich _sehr stark_ an ein gewisses Science Fiction Franchise mit drei Serieninkarnationen erinnert. Es fehlt fast nichts:

Ein Raumschiff mit einer Crew aus Wissenschaftlern und Militärs, die unterschiedlichen Befehlsstrukturen unterstehen und verschiedene Missionen haben landen auf einem fremden Raumschiff und müssen einen Weg finden wieder nachhause zu kommen. Die vorhandenen Ressourcen sind begrenzt…
Ein Team aus vier vielfältig interessierten Spezialkräften und einer genialen aber etwas merkwürdigen Wissenschaftlerin erforschen das Raumschiff auf der Suche nach einer Lösung für das Problem und machen dabei allerhand seltsame Entdeckungen…

Ich mag diese Serien, daher hat mir auch dieses Buch sehr gefallen. Es gibt natürlich trotzdem große Unterschiede, aber eine gewisse Ähnlichkeit kann man nicht von der Hand weisen.

Das erste Drittel des Buches zieht sich etwas und die Wissenschaftlerin, aus deren Sicht viel erzählt wird, macht zunächst einen etwas autistischen Eindruck. Es lohnt sich aber durchzuhalten, denn es wird besser und sogar richtig spannend. Aufgrund des durchwachsenen Anfangs gebe ich 4 Sterne.


Ein Auftrag aus der Unendlichkeit - Wahnsinn ist kein Zustand, sondern eine Perspektive!
Ein Auftrag aus der Unendlichkeit - Wahnsinn ist kein Zustand, sondern eine Perspektive!

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Da kann ich nichts mit anfangen., 4. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit diesem Buch kann ich ehrlich gesagt nichts anfangen. Es liest sich so, als habe der Autor einfach so ohne Plan drauf los geschrieben. Und das mehrfach. Das Entstandene hat er dann irgendwie zu einer Geschichte verflochten.

Der Autor fängt an eine Begebenheit zu erzählen und schweift dann ab, so als ob ihm beim Schreiben eingefallen ist "Hm. Das könnte ich auch noch erzählen." Das Ganze liest sich übrigens nicht wie eine Geschichte oder Erzählung sondern eher wie eine Beschreibung. Da macht das Lesen keinen Spaß und ich habe abgebrochen.

Zum Glück habe ich dieses Buch als kostenlosen Download erstanden.

Hinweis: Es fehlt übrigens ein Impressum.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 6, 2012 3:07 PM MEST


Die Abaddon-Mission
Die Abaddon-Mission
Preis: EUR 2,98

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert!, 4. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Abaddon-Mission (Kindle Edition)
Mir hat diese Kurzgeschichtensammlung von bereits anderswo veröffentlichten Werken des Autors sehr gut gefallen.

Der Autor schafft es in den in ihrer Länge stark begrenzten Kurzgeschichten scheinbar ganz nebenbei glaubwürdige und detaillreiche Zukunftswelten zu erschaffen. Das kann definitiv nicht jeder! (Ich zum Beispiel nicht.) So hat es mir sehr viel Spaß gemacht, die hier gesammelten Geschichten zu lesen.

Alle Geschichten unterscheiden sich in ihrem Setting größtenteils auch im Thema voneinander. Es ist mir aber aufgefallen, dass sämtliche Zukunftsvisionen des Autors negativ sind. Die Menschheit ist nahezu ausgerottet, die Erde vom Krieg heimgesucht oder sonst irgendetwas Furchtbares ist normaler Alltag für die Menschen in Herrn Haubolds Geschichten. Ich hoffe, dass es um unsere Zukunft nicht ganz so schlimm bestellt ist, wie hier dargestellt. Wer also keine dystopischen Zukunftsvisionen mag, sollte um diese Sammlung vielleicht einen Bogen machen. Allen anderen empfehle ich zuzugreifen!


Bildermaus-Geschichten von der Uhr
Bildermaus-Geschichten von der Uhr
von Werner Färber
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Es geht um die Uhr, 31. August 2012
Dieses nette Bildermus Vorlesebuch ist im bewährten Stil der Bildermausbücher verfasst, wie ich sie schon aus meiner eigenen Kindheit kenne: In einem leicht verständlichen Text sind wichtige Hauptwörter durch kleine Bilder der ersetzten Wörter dargestellt. Beim Vorlesen ist das etwas gewöhnungsbedürftig (was meinen die da jetzt?), aber das Kind kann mitlesen, denn Bilder erkennen schon die ganz Kleinen.

In diesem Buch werden insgesamt 3 verschiedene Geschichten um die Uhrzeit erzählt.Jede Geschichte beleuchtet dabei einen Aspekt des Uhrzeitlesenlernens. n der ersten Geschichte wird der Tagesablauf eines Kindes mit der Stellung des Stundenzeigers auf der Uhr verbunden. In der zweiten Geschichte geht es um eine einstündige Zugfahrt und es wird alle paar Minuten auf die Uhr geschaut. hier geht es um den Minutenzeiger. In der dritten Geschichte ist der Papa nach Amerika geflogen und es wird das Konzept der Zeitzonen kindgerecht erklärt:nicht überall auf der Welt ist immer die gleiche Uhrzeit.

Zum Lernen der Uhrzeit ist dieses Buch eine gute Ergänzung. Da die Uhrzeit immer als Bild dargestellt wird, können auch Leseanfänger mit diesem Buch gut üben.


Die Goldstücke
Die Goldstücke
Preis: EUR 0,99

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht wirklich überzeugend., 4. August 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Goldstücke (Kindle Edition)
Dieses kleine eBook enthät insgesamt 3 kurze Geschichten. (Es sind keine Kurzgeschichten.) Die Geschichten sind alle sehr unterschiedlich.

Die erste Geschichte, "Die Goldstücke", ist in der präindustriellen Zeit in England angesiedelt. Mehr erfährt der Leser nicht über das Setting, was ich sehr schade finde. Statt detaillierte Angaben bewusst auszusparen, wie es in dieser Geschichte geschehen ist, hätte eine räumliche und genauere zeitliche Einordnung der Geschichte mehr Farbe verliehen. Es ist eine Geschichte über eine junge Frau, die den falschen Mann geheiratet hat und den finanziellen Bankrott von ihrem Gut abwenden muss. Ich finde, dass diese Geschichte die schlechteste Geschichte in diesem eBook ist. Der Stoff ist viel zu umfangreich für solch eine kurze Geschichte. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl, ich würde die knappe Zusammenfassung eines (mindestens) 400 Seiten Romans lesen. Vielleicht kann die Autorin ja mit dieser Grundlage einen Versuch in diese Richtung unternehmen.

Die anderen beiden Geschichten "Alles himmelblau" und "Das Schnittchen" haben mir etwas besser gefallen, machen auf mich aber einen unausgereiften Eindruck. "Alles himmelblau" ist fast eine richtige Kurzgeschichte, aber nur fast. Aus dem Ansatz kann man sicher noch mehr machen. Das Highlight des eBooks ist die erste Hälfte von "Das Schnittchen": Witzig geschrieben und man kann sich das Seminar gut vorstellen. Dann gleitet das Ganze ab. Da hätte man mehr draus machen können. Das Ende fand ich einfach nur komisch. Der Anfang war gut ausgearbeitet, aber ich denke die Geschichte braucht ein völlig anderes Ende, um ihren Witz nicht zu verlieren.

Leider kann ich keine Kaufempfehlung geben.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20