Profil für Amazon Kunde > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Amazon Kunde
Top-Rezensenten Rang: 36.346
Hilfreiche Bewertungen: 216

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Amazon Kunde "ersanshaq"

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Panini 800606 - Fifa World Cup Brasil 2014, Sammelsticker im Display, 100 Tüten a 5 Sticker
Panini 800606 - Fifa World Cup Brasil 2014, Sammelsticker im Display, 100 Tüten a 5 Sticker
Wird angeboten von MW-Sonderposten
Preis: EUR 23,99

122 von 144 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Eine absolute Frechheit von Panini, 26. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
ich sammle seit meiner Kindheit die Sticker zur Fussball EM und WM von Panini. Jedes Jahr wenn es losgeht, freue ich mich wie damals als Kind. Aber dieses Jahr bin ich sehr enttäuscht und wütend auf Panini.
Im Gegensatz zu anderen Leidgenossen hier, habe ich nicht nur ein oder zwei Displays gekauft, sondern insgesamt über 30 Displays! Fragt jetzt nicht, warum man 36 Displays kauft. Logisch ist doch wohl, dass ich diese 36 Displays nicht für mich selber kaufe.
36 Displays entsprechen 3600 Tüten und diese entsprechen 18000 Sticker.
Nach Adam Riese sollte man ja dann: 18000/640=28 Komplettsätze erwarten dürfen. WEIT gefehlt!!!

Die Politik von Panini ist offensichtlich geworden. Die 36 Displays waren auf 3 Originalkartons mit jeweis 12 Displays verteilt. Diese Kartone wurden von Panini verpackt und verklebt. Niemand hat diese Kartone vor mir geöffnet und die Displays ggf. vertauscht. Sprich: Ich habe die Displays so erhalten, wie sie vor Ort bei Panini verpackt und zum Verkauf freigegeben wurden.

Bei 36 Displays kann keiner mehr von "blöden Zufällen" bzw. von "Verschwörungstheorien" reden. 36 Displays sind teilweise mehr, als kleine Ortschaften zum Verkauf insgesamt über Wochen erhalten. Hier in meiner Ortschaft gibt es 3-4 Kioske die diese Sticker verkaufen und haben teilweise nur ein geöffnets Display über Wochen auf den Tresen bevor nachbestellt wird, bzw. ein weiteres Display unter der Theke herausgezogen wird.

Ich und meine Sammlerfreunde haben sich dann an die Arbeit gemacht und den Inhalt der 3 Kartone in mühseliger Arbeit ausgepackt. Jede Gruppe hat die Bilder zu dem dazugehörigen Display und Karton aufgetürmt und durchsortiert. Es haben sich also keine Sticker vermischt. Wir wollten nämlich sicher gehen, dass am Ende Auffälligkeiten nachvollziehbar bleiben. Unser Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

Sticker 025 und 029 kam in einem Karton 0!!! mal vor. 114 nur einmal. BEI 12 DISPLAYS!
Sticker 147, 487 und 639 kamen in einem anderen Karton 0!! mal vor
Sticker 434, 438, 567, 298 kamen im letzten Karton 0!! mal vor!
Wie schon erwähnt: Bei insgesamt 12 Displays pro Karton

Das heißt: Es war mit keinem Karton möglich ein komplettes Set zu erstellen.

Insgesamt sah es am Ende folgendermaßen aus:
Unmengen an doppelten und eine ungleichmäßige Verteilung der Sticker auf Länder betrachtet.
- Unglaublich viele Italiener, Japaner, Deutsche, Kolumbianer, Chilenen, US-Amerikaner, KROATEN!!! (aus denen hätte man mindestens 30 Sets erstellen können)
- Unglaublich wenige Brasilianer (Länderwappen bei 18000 Stickern insgesamt 5 mal!), kaum Russen, Südkoreaner, Nigerianer, kaum Spieler aus Honduras, Algerier, Spanier, Holländer und so gut wie keine Stadien!

Es kann gesagt werden, dass es mindestens 4-5 mal soviele Italiener, Japaner, Deutsche und Kroaten gab wie Russen, Südkorenaer, Nigerianer, Spanier und Holländer!

Vor allem die Verteilung innerhalb einer Mannschaft war miserabel.
Beispiel Holland:
24 mal Arjen Robben, 26 mal Rafael van der Vaart, 31 mal Wesley Sneijder und gerade mal 6 mal Robin van Persie.
Beispiel Spanien:
43 mal Gerard Pique und gerade mal 8 mal Álvaro Arbeloa (Nr. 114)
Derartige Beispiele können auf alle 32 Mannschaften ausgeweitet werden.

Diese ärgerlichen Fakten machen diese Serie von Panini unausstehlich und unakzeptabel.
Während bei der Panini WM 2010-Serie aus fast jedem Display gerade einmal 10-20 Doppelte kamen, kommen in der aktuellen Serie bis zu 200 Doppelte.
Es ist kaum möglich ein Komplettset zu erstellen ohne dass man nachbestellen muss. Und das kostet nur zusätzlich viel Geld und Zeit.
Mit Sammelspaß oder "Tausch-Spaß" hat das nichts mehr zu tun. Wie soll ich tauschen, wenn aus 36 Displays einige Karten so selten vorkommen, dass keiner diese Karte doppelt hat? Und wie soll ich einen Spieler loswerden, wenn er insgesamt über 50 mal vorgekommen ist, und keiner in meinem Umfeld diesen braucht? soll ich ein internationales Netzwerk ausbauen und global mich mit jedem Sammler in Verbindung setzen, damit wir feststellen dass ein anderer Sammler aus Chile genau diesen Sticker hat, der mir so dringend fehlt?
Von wegen: "alle Sticker sind zu gleichen Teilen gedruck und verpackt worden".

wer glaubt, dass Panini hier ein faires Geschäft mit uns macht, glaubt auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten.
Kommentar Kommentare (8) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 12, 2014 1:19 AM MEST


Traubenkernöl, kaltgepresst, 100% Naturprodukt, 250 ml
Traubenkernöl, kaltgepresst, 100% Naturprodukt, 250 ml
Wird angeboten von Vitis Traubenkern GmbH
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Super!!, 26. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Öl kam unbeschädigt und sehr schnell an. Es hat einen schönen fein herben Geschmack. Dazu gab es noch das Öl "Raps- und Traubenkern mit einem Akzent Chili" als Geschenk dazu, welches sehr zu empfehlen ist. Ich werde beide Öle bestimmt nachkaufen!


Bleach
Bleach
Preis: EUR 6,99

26 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bleach sollte nicht das Gehirn "bleichen", 21. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Bleach (Audio CD)
Bei allem Respekt für die Leute welche vorhergegangen Rezensionen geschrieben haben. Aber wovon sprecht ihr eigentlich??
Natürlich hat jeder das Recht seine Meinung zu sagen. "Und das ist auch gut so". Aber wie wäre es mit einer subjetiven Meinung über dieses Album? Und warum verlaufen sich bei Nirvana auch immer "0-checker"? Begriffe wie "unausgegoren", "ungeschliffen", "krachig", "verstörende", "fetteren Sound" klingen zwar sehr "insider-mässig".. aber das sind Begriffe, die nicht zu "Bleach".. und schon gar nicht zu "Nirvana" passen. Bei solchen Rezensionen würde ich am liebsten nur noch auf "nein" bei der Frage "War diese Rezension für Sie hilfreich?" klicken..
Kommen wir aber jetzt zur Rezension für dieses Album:
Bleach ist das erste kommerzielle Album von Nirvana. Wer sich mit der Geschichte von Nirvana beschäftigt hat, weiss, wie schwer sich Kurt & Co. damals getan haben eine Plattenfirma zu finden. Das liegt halt eben daran, dass es schwer ist in das Musik-Geschäft einzusteigen. Aber es liegt auch daran, dass die Fäden in den Händen der "fetten Musikbosse" liegen und nun mal nur sehr wenige Musikproduzenten auch wirklich eine Ahnung von Musik haben (Sie Dieter Bohlen,.... und Peter (? heisst der so?) Stein von "DSDS")
Die Lieder auf diesem Album sind allesamt Klassiker geworden. Vor allem "About a girl", "School", "Love Buzz", "Negative Creep" und "Blew". Diese Lieder wurden auch bei 99% der Konzerte gespielt. Sogar bei der letzten "In Utero-Tournee". Und wenn man die Live Aufnahmen von diesen Liedern zur Studioversion vergleicht, stellt man fest, dass diese Lieder exzellent und professionel aufgenommen worden sind und das Nirvana schon immer "exzellent und professionel" war.
Bleach ist ein Album mit der Besonderheit, dass es im Schatten von Nevermind zu verschwinden drohte. Viele dachten, dass Nevermind das erste offizielle Album von Nirvana ist, bis sie eben damals aus "Bravo" erfahren mussten, dass es da ein noch älteres Album gibt. (so auch ich.. mensch, waren das zeiten...)
Zudem sollte man wissen, dass auf dem Album der Schlagzeuger nicht Dave Grohl ist, sondern Chad Channing.. und es gab damals wie auch am Ende von Nirvana, einen zweiten Gitarristen, Namens Jason Everman, der Kurt bei schweren Passagen klanglich unterstützt.
Als ich mir Bleach anhörte, das war ziemlich am Anfang der Nirvana-Ära, war ich in keinster weise enttäuscht. Im Gegenteil. Ich freute mich zu wissen, dass Nirvana schon von Anfang an "super" war und bis zum Ende bleiben würde. (und auch über dem "Ende", welches es niemals geben wird, hinaus")
Bleach, Incesticide und In Utero, zusammen mit dem Hit-Album Nevermind, kompletieren das musikalische Meisterwerk von Kurt Cobain & Co. Gehört in jede CD-Sammlung!
-> Kaufen, kaufen, kaufen!!


Incesticide
Incesticide
Preis: EUR 5,99

50 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das waren noch Zeiten,..., 21. Februar 2003
Rezension bezieht sich auf: Incesticide (Audio CD)
... 1992 im Dezember.
Ich war damals noch 14 Jahre alt. Gerade in der Pubertät, auf der Suche nach der eigenen Identität. Ich war damals seit einem Jahr wohl der grösste Nirvana-Fan in einem Umkreis von 50 Kilometern. Den Einstieg zu Nirvana habe ich, wie viele andere auch, mit dem Album Nevermind gefunden. Ich wusste, die Liebe für Nirvana und ihre Musik wird nicht nur eine kurze Modeerscheinung sein. Heute, nach 12 Jahren Nirvana hat sich dieser Gedanke bestätigt.
Als ich das Album damals gekauft hatte, war das für mich die Bestätigung, "Nirvana" auch mit Leib und Seele lieben zu können.
Anders wie Nevermind wird in diesem Album deutlich, welche Gradwanderung Kurt Cobain durchgemacht hat, bevor er mit Nevermind seinen Durchbruch hatte und mit seinem Tod am 5.04.1994 (war mein 16. Geburtstag) sein irdisches Ende fand.
Polly "new-wave" hat mir bis heute nicht so richtig gefallen und "Turnaround" und "Molly's Lips" fand ich wie "Kindergeburtstags-lieder".
Aber "Dive", "Stain", "Beeswax", "Mexican Seafood" "Aero Zeppelin" "Big Long Now" waren für mich die Knüller auf diesem Album. Sehr ausdrucksstark in Melodie, Rhythmus und Text (den ich damals mit 14 nicht ganz verstand ;-)).
Zu dieser Zeit schon hatte man Angst um das Ende von Nirvana. Die Heroinabhängigkeitsgerüchte, die Probleme mit den eigenen Bandmitgliedern (wegen seiner Ehe-"Schlampe" Courtney Love) und der Probleme nach der Geburt seiner Tochter waren in jedem Musikmagazin zu lesen. Zudem wusste man ja, dass diese Lieder auf dem Album "INCESTICIDE" keine neuen Songs von Kurt Cobain waren. Damals war ja nicht einmal sicher, ob es ein weiteres Album geben wird. Man hatte das Gefühl, Kurt Cobain würden keine neuen "Hits" mehr "einfallen"
Ich hatte Angst, dass ich Nirvana und Kurt Cobain verlieren würde, bevor ich sie überhaupt wirklich "fassen" konnte. Denn nach der Welttournee hiess es, dass sie nie wieder Live auftreten werden.
Zum Glück kam danach doch noch sein letztes musikalisches Erbe in Form von "In Utero" (auch unbedingt kaufen) heraus. Der Rest ist bekannt.
Kurt Cobain hat in der kurzen Zeit von nur 3 Jahren Popularität ein wahnsinnigen Einfluss in der Musikwelt hinterlassen. Er hatte eine Aura, die damals jeder spürte. Egal ob seine Fans oder seine "Hasser" (<- meistens die Eltern oder Nachbarn, die den "Lärm" nicht mehr hören konnten. Oder besser gesagt: die nix von Musik verstehen)
Kurt Cobain hinterlässt ein musikalisches Erbe wie die Doors, Elvis, Beatles und das klingt jetzt vielleicht bisschen Bescheuert aber ich nenne auch "Mozart, Vivaldi, Bach, Beethoven ect."... Diese Künstler haben alle die Musik ihrer Zeit geprägt und weiter "verfeinert".
Jeder, der bisschen was von ausdrucksstarker Musik hält, sollte sich dieses Album (und natürlich auch alle anderen Nirvana-Alben) kaufen und diese Musik mal durch seine Seele "fliessen" lassen.
Ich würde mir erst Nevermind anhören, dann Bleach, Incesticide, ein paar Live CD's (schwer zu finden) und dann In Utero.
DAS IST EINE ERFAHRUNG, DIE KEINEN UNBERÜHRT LÄSST. (falls doch, ist dieser Mensch taub, oder schon seelisch tot!)
->>> Kaufen, kaufen, kaufen!!


Legend (The EMI Recordings 1952-1979)
Legend (The EMI Recordings 1952-1979)

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Jetzt weiss ich, dass es Gott gibt", 13. Februar 2003
Mit diesen Worten hat Albert Einstein höchst persönlich nach einem Auftritt des damals 13 Jährigen Jehudi Menuhins den Virtuosen gelobt.
Und es wahrlich ein reiner Ohren- und "Seelen"-Rausch diesem Mann bei seinem Geigenspiel zuzuhören.
Was Jehudi Menuhins spiel ausmacht kann man nicht genau definieren. Es ist nicht nur die Technik. Technik ist schliesslich lernbar.. Nein!.. Es muss einfach die Seele dieses Menschen gewesen sein, die sich mit der Geige ausdrückte.
Yehudi Menuhin spielt mit so viel Gefühl und Brillanz, dass es einem einfach die Seele beruhigt.
Auf dieser Doppel-CD sind die besten aufnahmen seiner Glanzzeit von 1952-1979. Einfach fantastisch. Wer diese CD kauft, wird wahrlich in den Bann der klassischen Musik gezogen.
Die Aufnahmen klingen sehr "modern".. Ich meine damit, dass trotz des Alters der Aufnahmen keine Qualitätseinbussen gibt. Die Aufnahmen haben einem kristallklaren Ton.
Wer eine Zusammenstellung der besten Klassikwerke, gespielt vom besten Geiger des letzten Jahrhunderts sucht, sollte unweigerlich zuschlagen. Wer es nicht tut, verpasst was einzigartiges.


Vivaldi, Antonio - Die vier Jahreszeiten
Vivaldi, Antonio - Die vier Jahreszeiten
DVD ~ Anne-Sophie Mutter

13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super DVD von Herbert v. Karajan, 1. Februar 2003
Diese DVD ist eine grosse Bereicherung für die Klassik-DVD-Sammlung. Die DVD überzeugt mit einem kristallklaren Klang, einer messerscharfen Optik und dem gewissen und dem unvergleichbaren Geist von Herbert v. Karajan.
Die Violinsolistin Anne-Sophie Mutter spielt in den Aufnahmen jedoch nur die "zweite Geige". Die Kameraeinstellungen konzentrieren sich eher auf den Dirigenten Herbert v. Karajan. Damit wollte man wohl zeigen, wie unvergleichlich Herbert v. Karajan trotz seines hohen Alters dirigieren konnte. Zudem spielt er in diesem Konzert auf dem Cemballo.
Das Konzert ist die Aufführung der vier Jahreszeiten von Vivaldi.
Wer eine einmalige Videoaufnahme von diesem Klassik-"Klassiker" sucht, sollte hier zuschlagen. Herbert v. Karajan hat sich verständlicherweise seine Musterschülerin Anne-Sophie Mutter als seine "1.Geige" ausgesucht. Bemerkenswert ist auch das Talent dieser Violinistin. Sie spielt mit einer Art "Leichtigkeit" auch die schweren Stellen dieses Stücks.
Das Highlight ist natürlich der 3. Satz vom Sommer. Wie ein Sommersturm bricht der exzellente Klang über die Zuschauer im Publikum herein. Aber natürlich sind auch die "Jahreszeiten" ein Genuss für jeden Vivaldi-Liebhaber.
Wer es satt hat, auf dem Klassik-Kanal auf eine gute Konzertaufnahme zu warten, sollte gleich zuschlagen und diese DVD kaufen. Der Preis ist ein Geschenk. Denn ein normaler Eintritt in ein Konzert kostet mehr, und bietet selten mehr Atmosphäre und Flair als diese DVD.
Wer diese DVD kauft, wird es nicht bereuen.


Seite: 1