Profil für WildChild > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von WildChild
Top-Rezensenten Rang: 58.226
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
WildChild

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
More & More Damen Slim Fit Bluse 1/1 Arm normal, Gr. 34, Mehrfarbig (original)
More & More Damen Slim Fit Bluse 1/1 Arm normal, Gr. 34, Mehrfarbig (original)
Preis: EUR 26,01

5.0 von 5 Sternen Schöne Bluse, 31. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Bluse reduziert gekauft und bin mit dem Preis-Leistungsverhältnis sehr zufrieden. Die Größe passt wie beschrieben und sie trägt sich gut und angenehm durch den Strechstoff. Die Ärmel könnten einen Tick länger sein, aber das ist vielleicht Geschmackssache. Durch die vielen Abnäher und eine leichte Raffung an der Rückenpartie ist sie leider etwas umständlich zu bügeln. Dafür sieht sie beim Tragen aber gut aus :-) Für 50 EUR (Originalpreis) wäre sie mir etwas zu teuer, aber wer hier bei einer Rabattaktion zuschlagen kann, macht einen guten Deal.


VERO MODA Damen Blazer 10097625 AVERY LS BLAZER, Gr. 34 (XS), Grau (Light Grey Melange)
VERO MODA Damen Blazer 10097625 AVERY LS BLAZER, Gr. 34 (XS), Grau (Light Grey Melange)

5.0 von 5 Sternen Hübscher Blazer, 20. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Blazer gefällt mir sehr gut. Ich trage bei Businesskleidung normalerweise immer slim-fit und der Blazer ist durch den taillierten Schnitt auch für zierliche Personen gut tragbar. Die Pailletten oben auf den Schultern fand ich etwas albern, sie ließen sich aber problemlos unter Einsatz einer Nagelschere entfernen.


Leifheit 41650 Duschkabinenreiniger Cabino weiß
Leifheit 41650 Duschkabinenreiniger Cabino weiß
Preis: EUR 9,86

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend, 20. Juli 2014
Aufgrund der vielen positiven Rezensionen zu diesem Wischer (sowie der Bequemlichkeit einer frei Haus Lieferung) habe ich mich zum Kauf verleiten lassen. Nach ca. 4-wöchigem Einsatz ist die Enttäuschung noch genauso groß wie beim ersten Benutzen: Der Kauf hat sich für mich nicht gelohnt. Ich zweifle ja schon an mir selbst, was man bei der Benutzung eines Abziehers falsch machen kann, denn ich kann die vielen guten Bewertungen absolut nicht nachvollziehen.

Der Wischer zieht häufig nicht sauber ab, sodass immer Wasserrückstände auf der Scheibe zurückbleiben und man dann häufig ein zweites Mal über dieselbe Stelle gehen muss. Damit das Wasser wirklich über die gesamte Breite des Wischblatts abgezogen wird, muss man ziemlich viel Kraft aufwenden und das Gummi fest an die Scheibe drücken. Ich hatte vorher einen 08/15-Abzieher aus einem dieser "Alle Produkte 1€"-Stände aus dem Supermarkt und der hat mit weniger Kraftaufwand besser gewischt.

An dieser Stelle muss ich fairerweise dazu sagen, dass ich den Wischer primär dazu verwende, nach dem Duschen die Wasserrückstände von den Wänden in der Dusche zu entfernen, weshalb das optische Wischergebnis (Streifenfreiheit etc.) hier irrelevant ist. Den einen Stern vergebe ich daher für das für mich persönlich sehr schlechte Preis-Leistungsverhältnis, da es in meinem Fall der 1€-Wischer genauso getan hätte und das unsaubere Abziehen für mich sehr ärgerlich und umständlich ist.


Honigtot
Honigtot
Preis: EUR 3,99

19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte mit kleinen technischen Mängeln, 1. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Honigtot (Kindle Edition)
Honigtot von Hanni Münzer ist eine Geschichte über das Schicksal einer Familie im 2. Weltkrieg. Die Handlung beginnt in der Gegenwart, bei der jungen Ärztin Felicity, deren Mutter plötzlich verschwunden ist. Felicity begibt sich auf die Suche und stößt dabei unerwartet auf Spuren aus der Vergangenheit ihrer eigenen Familie.

Die Geschichte an sich ist spannend und liest sich gut - ich habe das Buch einen ganzen Tag lang nicht mehr aus der Hand legen wollen. Dennoch weist es aus meiner Sicht einige kleine Schwächen auf.

Die Haupthandlung und damit der größte Teil des Buches ist die Geschichte um Felicitys Vorfahren. Anfang und Ende, die beide in der heutigen Zeit spielen, bilden damit nur den Rahmen für die eigentliche Geschichte. An dieser Idee habe ich zunächst mal grundsätzlich nichts auszusetzen, aber die Umsetzung fand ich nicht ganz gelungen. Auf mich wirkte diese Rahmengeschichte eher so, als wäre sie dem Hauptteil, der in der Vergangenheit und nicht in Felicitys Gegenwart spielt, nachträglich übergestülpt worden um eine Einleitung bzw. Überleitung zur eigentlichen Geschichte zu finden. Dabei findet man nicht wirklich Zugang zu den Charakteren der Gegenwart. Diese werden eigentlich nur angerissen und es fiel mir (besonders am Ende) schwer mich in Felicity hineinzuversetzen und mit ihr mitzufiebern oder auch nur ihre Entscheidungen nachzufühlen. Auch das Ende war mir etwas zu abrupt und etwas künstlich.

Ebenfalls etwas gestört hat mich der Übergang von Gegenwart zu Vergangenheit im Verlauf der Geschichte. Dieser ist so gestaltet, dass Felicity selbst ein Buch findet, in dem jemand aus ihrer Familie seine Geschichte niedergeschrieben hat, allerdings in Romanform. Das ist zwar angenehm für den Leser, da so die Erzählperspektive beibehalten und nicht etwa in die Ich-Perspektive gewechselt wird. Allerdings kam es mir beim Lesen dann doch sehr unlogisch und unglaubwürdig vor, dass jemand, der das Beschriebene selbst erlebt hat, es in dieser Form aufschreiben und dabei so genau die Gedanken und Gefühle anderer Menschen schildern würde / könnte.

Ein weiterer Punkt, über den man sich sicherlich streiten kann, sind die Charaktere an sich. Ich fand sie überwiegend gelungen, an manchen Stellen aber nicht ganz glaubwürdig. Besonders Deborahs 180-Grad-Charakterwandlung fand ich etwas zuuu krass. Aber gut, es ist ja immer noch ein fiktiver Roman. Trotz allem ist es der Autorin meiner Meinung nach gelungen, die damalige Zeit glaubhaft darzustellen. Die Atmosphäre aus Angst und Unsicherheit in den Vorkriegsjahren ist gut eingefangen. Man kann nachvollziehen, warum viele Leute sich nicht oder erst viel zu spät gegen das Nazi-Regime gewehrt haben oder auch, warum so viele erst (zu) spät die Flucht aus Deutschland gewagt haben.

Insgesamt eine spannende Geschichte zu einem ernsten Thema, die den Schrecken der damaligen Zeit gut eingefangen hat. Einige Entwicklungen und Charaktere (wie z.B. Deborahs Veränderung) haben mir persönlich nicht ganz in den Kram gepasst, aber darüber kann man wohl streiten. Der Aufbau mit der Rahmengeschichte aus der Gegenwart ist etwas holprig, wirkt zu künstlich und hätte besser ausgestaltet werden können.

Sprachlich liegt hier kein Meisterwerk vor, aber für einen Sonntagnachmittag im Liegestuhl ist es flüssig, verständlich und gut nachvollziehbar geschrieben.

Dieses Buch ist keines, das ich mir kaufen und ins Regal stellen und mehrmals lesen will. Es ist sprachlich wie inhaltlich kein Meisterwerk, allerdings erhebt es auch zu keiner Zeit diesen Anspruch. Dafür ist es eine spannend erzählte Geschichte, bei der auch die Ernsthaftigkeit des Themas nicht auf der Strecke bleibt und das mir gute Unterhaltung geboten hat, dafür drei Sterne.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 4, 2014 9:53 AM MEST


Panama Highlights
Panama Highlights
von Klaus Heller
  Broschiert
Preis: EUR 12,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Sehr kompakt - Tauglichkeit abhängig von Art der Reise, 14. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Panama Highlights (Broschiert)
Wir haben uns diesen Reiseführer vor Beginn unserer 2-wöchigen Panama-Reise zugelegt und haben ihn hierfür als nicht wirklich brauchbar empfunden.

Ob es Sinn macht diesen Reiseführer zu bestellen, hängt meines Erachtens nach davon ab, wie man reisen möchte. Für jemanden, der nicht so lange unterwegs ist, wirklich nur die Highlights sehen will, nur mit dem Taxi fährt und bereit ist, entsprechend viel Geld auszugeben, mag dieses kleine Büchlein seinen Zweck erfüllen. Für unseren Geschmack hat es jedoch deutlich zu wenig Inhalt.

Wir hatten für unseren Urlaub nur drei Nächte Panama-City vorgebucht um anschließend durch das Land zu reisen. Da der Reiseführer keine Routen vorschlägt, haben wir uns spontan entschieden wo wir hinfahren möchten. Hier schwächelt der Reiseführer insofern, dass er nicht alle Regionen abdeckt. Natürlich heißt es "Highlights", aber Panama ist ein sehr kleines Land mit nur wenigen großen Städten und trotzdem werden nicht einmal diese alle vorgestellt. So ist z.B. die gesamte Region Azuero nicht einmal erwähnt.

Das für uns größte Manko des Reiseführer liegt jedoch darin, dass so gut wir überhaupt nichts über das Reisen an sich, d.h. die Fortbewegung innerhalb des Landes geschrieben wird. Ein Kapitel oder wenigstens einzelne Informationen zum Thema "get around" fehlen komplett. Wer vor hat mit dem Bus zu reisen, sei es innerhalb der Hauptstadt oder zwischen den einzelnen Städten, der wird völlig im Stich gelassen. Hier würde ich dringend einen umfangreicheren Reiseführer wie z.B. den LonelyPlanet empfehlen. Wir sprechen beide Englisch und auch ein wenig Spanisch und hatten trotzdem unsere Probleme mit dem für Europäer eher verwirrenden öffentlichen Verkehrsnetz.

Insgesamt ist der Reiseführer eher knapp gehalten. Es werden nicht besonders viele Sehenswürdigkeiten erwähnt und vor allem nicht, wie man dort überhaupt mal hin kommt. Dafür wird meiner Meinung nach zu viel Text für die Einführung verschwendet. Der Teil über Land, Leute, Kultur, Geschichte etc. nimmt fast die gesamte erste Hälfte des Buches ein. Hintergründe über ein Land zu erfahren ist zwar nie verkehrt, aber ich denke, es ist nicht Aufgabe eines Reiseführers mir einen kompletten Abriss über ein Land zu geben. Diese Informationen kann ich mir bei Interesse anderweitig besorgen. Von einem Reiseführer erwarte ich, dass er mir vor Ort weiterhilft und wenn ich zwischen hupenden Bussen inmitten einer spanischsprechenden Menschenmenge am Albrook Terminal stehe, helfen mir meine Kenntnisse über die Geschichte Panamas recht wenig. Ein kurzer Überblick über das Land hätte völlig genügt und die übrigen Seiten wären besser verwendet gewesen, um mehr Informationen über das Reisen an sich zu vermitteln.

Fazit:
Das Buch präsentiert, wie der Titel verspricht, Panamas "Highlights" und wirklich nicht mehr. Wer es schafft, diese Highlights erst einmal zu finden und sich keine Gedanken über Kosten und Preise macht, der mag mit diesem Reiseführer bedient sein.

Alle, die selbst reisen möchten, evtl. mit dem Rucksack unterwegs sind oder einfach mehrere Städte sehen wollen, sollten zu einem umfangreicheren Buch greifen.

Insgesamt gilt: You get what you pay for. Mit 10 Euro ist dieser Reiseführer vergleichsweise günstig, der Inhalt fällt aber dementsprechend klein aus. Ich vergebe 2,5 Sterne.


Vans W TORY VXFQ3DF, Damen Sneaker, schwarz, ((plaid) black), EU 37, (US 7), (UK 4.5)
Vans W TORY VXFQ3DF, Damen Sneaker, schwarz, ((plaid) black), EU 37, (US 7), (UK 4.5)

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Vans Damen-Sneaker, 3. Oktober 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe mir diesen Schuh vor ein paar Wochen bei Amazon bestellt, als er im Angebot war, und bin bis jetzt eigentlich recht zufrieden damit.
Ich hatte vor ca. 2 Jahren schon einmal Skateschuhe von Vans und bin irgendwie davon ausgegangen, dieses Modell sei ähnlich, nur mit einer anderen Farbe, was aber nicht ganz zutrifft. Dieses Modell ist schlanker und hat dünnere, ungefütterte "Wände", anders als die Skateschuhe, die immer ca. 1cm-dicke, gefütterte Seiten hatten.
Das geht in Ordnung - schließlich ist es ein Damen-Sneaker, der schön aussehen und nicht zu klobig sein soll - aber stundenlange Märsche, die ich meinen alten Vans problemlos zugetraut hätte, würde ich mit diesem Schuh nun nicht mehr unternehmen wollen.
Nach einigen Stunden (besonders, wenn man viel läuft) fängt es irgendwo immer ein wenig an zu drücken. (Könnte aber natürlich auch an meinen komischen Füßen liegen ;)).

Insgesamt ist es ein schön anzusehender Stoffschuh, der für den "Alltagsgebrauch" absolut tauglich ist. Ich bin zufrieden mit dem Kauf, da der Schuh im Angebot war, würde ihn für den Originalpreis aber nicht noch einmal kaufen.


Brother HL-2140 Schwarzweiß-Laserdrucker mit 250 Blatt Papierkassette
Brother HL-2140 Schwarzweiß-Laserdrucker mit 250 Blatt Papierkassette

4.0 von 5 Sternen Preis-Leistungs-Verhältnis in Ordnung, 31. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem mein Tintenstrahldrucker (der letzte in einer ganzen Reihe von Geräten, die ständig irgendwelchen Ärger bereitet haben) den Geist aufgegeben hatte, musste ein neuer Drucker her. Am besten einer, der sparsam ist und bei dem nicht ständig die ohnehin schon völlig überteuerten Tintenpatronen eintrocknen - ein Laserdrucker sollte es also werden. Er sollte nicht allzu teuer sein (als Student kann bzw. will man sich ja nicht gleich den Mercedes unter den Druckern leisten) und so fiel nach reichlicher Überlegung und Preisvergleich via Internet meine Wahl schließlich auf den Brother HL-2140.

Seit ungefähr einem halben Jahr habe ich den Drucker nun in Gebrauch und bin soweit ganz zufrieden, auch wenn er hin und wieder etwas zickig ist.

Die Druckqualität ist gut, wobei ich allerdings dazu sagen muss, dass ich ihn häufig zum Drucken von Skripten / Mitschriften nutze, also hauptsächlich Text und wenig Bilder. Für das ist die Qualität aber auf jeden Fall absolut ausreichend, hier gibt's also nichts zu meckern.

Mit der Druckgeschwindigkeit bin ich ebenfalls absolut zufrieden. Er druckt recht flott und man muss nicht lange auf seine Sachen warten, auch wenn's mal ein paar Seiten mehr sind.

Das (meines Empfindens nach) einzige Manko dieses Druckers ist, dass er sich gerne mal "verschluckt". Seit ich ihn habe, bin ich schon diverse Male unter dem Tisch rumgekrochen um einen Papierstau zu beheben. Ich hab den Verdacht, das kommt vor allem dann vor, wenn man ihm größere Druckaufträge (20 Seiten+) gibt. Das ist jedenfalls ziemlich nervig, vor allem, wenn man das Gerät so stehen hat, dass man schlecht bei kommt.
Bei mir steht er nur unter dem Schreibtisch und ich komme problemlos dran, wenn er man wieder einen Papierstau produziert, darum kann ich damit leben, aber wenn er ungeschickter stehen würde, würde ich vermutlich die Krise damit kriegen. Deswegen bekommt er in der Wertung von mir einen Stern abgezogen.

Insgesamt bin ich aber trotz seiner "Zicken" zufrieden mit meinem Drucker.
Er druckt gut und schnell und für meine paar Skripte ist das wirklich ausreichend. Die Sache mit den Papierstaus ist nervig, aber, sofern er gut steht, relativ einfach zu beheben.
Ich würde daher sagen, dass es sich bei dem Brother HL21-40 um einen ordentlichen Drucker zu einem angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis handelt.


Seite: 1