ARRAY(0xa566627c)
 
Profil für jokerkarl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jokerkarl
Top-Rezensenten Rang: 5.738
Hilfreiche Bewertungen: 960

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jokerkarl "gaudibursch71" (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Leise rieselt der Schnee 2
Leise rieselt der Schnee 2
Preis: EUR 14,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur schön!, 30. November 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leise rieselt der Schnee 2 (Audio CD)
Brings veröffentlichen mit LEISE RIESELT DER SCHNEE 2, den Nachfolger des letztjährigen „Best of Weihnachtsshow“ – Albums „LEISE RIESELT DER SCHNEE 1“. In diesem Jahr gibt’s aber nicht nur weitere Highlights aus den letzten 14 Jahren Weihnachtsshow, ein Teil der Aufnahmen stammt vom diesjährigen Auftritt aus der Nippesser Kulturkirche im Rahmen der LOSS MER SINGE Konzertreihe.

Das mutet auf den ersten Blick komisch an, ist aber insofern in sich stimmig, dass auch dort – wie bei den Weihnachtsshows – einige Stücke komplett um-arrangiert werden und die Aufnahmen somit sehr gut ins Gesamtkonzept dieses Albums und des Vorgängers passen.

Wie bereits bei TEIL 1, besticht Folge 2 durch eine wirklich herausragende Produktion. Die Band klingt – vor allem in den Weihnachtsshows – live unglaublich gut, die Produktion bringt den großartigen Livesound authentisch und organisch rüber, für jeden Freund der Musik von BRINGS, ein absoluter Hochgenuss. Dabei ist es wirklich schwierig ein Highlight herauszupicken, weil alle Stücke wirklich toll rüberkommen, und – das ist in meinen Augen der große Vorteil der Weihnachts-, und Loss mer Singe- Konzerte – hier kommen auch Perlen wie das unschlagbare 90 JOHR, OHNE DICH, JESCHRIFFE IN`D JESEECH, IMMER WIDDER oder ZICK DEM DU DO BES, zum Zug, die unterm Jahr oft nicht in den Setlisten auftauchen. Das ist keine Kritik an der Band, ganz im Gegenteil – dieser Umstand macht die Weihnachtsshows gerade für mich, immer ganz Speziell! Auch wenn sich an der neuen Liveversion die Fan-Geister mal wieder scheiden, stellt NIEMOLS IM LÄÄVE für mich DEN absoluten besten Gänsehautmoment auf der CD dar. Das Arrangement würde Bands wie Coldplay zur Ehre gereichen, Harry spielt wie ein Gott, das Publikum singt, als gäbe es kein Morgen – besser jeiht et nit! GANZ großer Sport!

Jeder Fan, der auf außergewöhnliche Liveversionen der vorgenannten Stücke steht, kann hier völlig bedenkenlos zugreifen. Wer BRINGS bisher nur nach dem 30. Kölsch und für ne halbe Stunde auf ner Sitzung nachts um halb 1 als „die optimale Partykapelle“ wahrgenommen hat, dem sei der Kauf ebenfalls empfohlen. Solche „Kandidaten“ erhalten für 15 Euro nicht nur eine erstaunliche Erweiterung des eigenen musikalischen Horizonts – die Erkenntnis, dass die Band weitaus mehr kann, als man auf einer Sitzung oder in einem Festzelt wahrnimmt, gibt quasi gratis on Top!

In diesem Sinne……5 Sterne……und zwar ganz dick aufpoliert!


Outlaw Gentlemen & Shady Ladies (Deluxe Version) [+digital booklet]
Outlaw Gentlemen & Shady Ladies (Deluxe Version) [+digital booklet]
Preis: EUR 4,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP OF THE MOUNTAIN, 18. Juli 2013
Ich machs relativ kurz: OUTLAW ist für mich das bisher absolut beste VOLBEAT Album. Das liegt einfach daran, dass die Songstrukturen weitaus abwechslungsreicher ist, als dies auf den ( zweifelsohne hochklassigen ) Vorgängerwerken der Fall war. Insgesamt muss man einfach das Fazit ziehen, dass VOLBEAT längst die Wachablösung von METALLICA angetreten haben. Wo die einstigen Metalhelden alle x-Jahre ein neues Album mit ausgesprochen fragwürdigen Klangproduktionen auf den Markt werfen um dann im Anschluss 5-7 Jahre unentwegt mit den selben alten Kamellen im Gepäck zu touren, produzieren VOLBEAT im 2 Jahres-Takt ein Knalleralbum nach dem anderen, das einen nicht nur produktionstechnisch, sondern auch im Anschluss live, völlig aus den Schuhen hämmert! Respekt und: DENMARK - 12 POINTS!


Iron Maiden - Maiden England '88 [2 DVDs]
Iron Maiden - Maiden England '88 [2 DVDs]
DVD ~ Iron Maiden
Preis: EUR 18,99

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial! Früher war eben doch VIELES besser!, 31. März 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Vielleicht verbindet mich mit 7th Son und der dazugehörigen Tour etwas ganz besonderes, weil ich IRON MAIDEN anno 1988 auf dem Schweinfurter MONSTERS OF ROCK zum ersten Mal gesehen habe. Das Video hatte ich seinerzeit gleich gekauft und sooft angesehen, bis die VHS Spur den Geist aufgab. Nun liegt das Ganze in DVD Format vor und was soll man sagen - ICH zumindest habe x-Mal eine Gänsehaut gehabt. Völlig egal ob die Bildqualität und Kameraführung meilenweit von heutigen Standarts entfernt ist, das Ding hat mehr Atmosphäre, als die letzten - völlig überproduzierten - Live-DVDs z.B. von Bon Jovi, Priest, U2 oder anderen Bands aus der "Liga". Auch die von Maiden produzierten Live DVDs DEATH ON THE ROAD der DANCE OF THE DEAD TOUR und die EN VIVO DVD der FINAL FRONTIER TOUR können hier nicht mithalten, da Harris diese DVDs durch unsäglich rasante Schnittfolgen faktisch unansehbar gemacht hat. Einzig die DVD ROCK IN RIO von der BRAVE NEW WORLD TOUR steht hier von den neueren Veröffentlichungen auf einer Stufe mit MAIDEN 88! Mit einer echten "Träne im Knopfloch" beobachtet man die unfassbaren Fans. Keine Zwischenbarrieren, keine überteuerten Front-of-Stage Karten und kein Idiot steht wie versteinert da und hält ein Handy in die Luft um ein Lied verwackelt aufzunehmen und am nächsten Tag bei Youtube einzustellen. Hier geht das Publikum so ab, wie das Ende der 80er überall war. Einfach nur genial. Dazu eine sehr, sehr gute Setlist, der neu abgemischte Ton in Stereo ballert aus den Boxen, dass es eine Freude ist, und ist 100 Mal authentischer, als sämtliche, völlig schwachsinnige 5.1-Abmischungen anderer Livekonzerte. Der Sound kommt beim Konzert von VORNE ( außer bei SCHILLER ) und so gehört sich das dann auch auf DVD übertragen. Punkt! MAIDEN selbst allerdings haben bis heute NICHTS von ihrer Klasse und Agilität als Liveact verloren. Gerade die HISTORY-Touren der letzten Jahre, waren nicht nur großartige Produktionen, sondern auch 1a-Erlebnisse. Mancher mag MAIDEN hier "easy-money" vorwerfen, für mich waren die HISTORY-Touren ( vor allem die SOMEWHERE BACK IN TIME und das aktuelle MAIDEN ENGLAND Programm ) absolute Highlights meiner über 300 Konzerte umfassenden Konzert Historie als Fan großartiger Live Musik! UP THE IRONS und große Vorfreude auf die Shows im Sommer 2013! Geniales DVD Set - absolute Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 1, 2013 3:17 PM MEST


What About Now (Limited Deluxe Edition im Digipack inkl. 4 Bonustracks)
What About Now (Limited Deluxe Edition im Digipack inkl. 4 Bonustracks)
Preis: EUR 14,98

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zeit für ne kreative Pause!, 8. März 2013
Eines möchte ich gleich vorwegschicken: Ich bin keiner von den Hardcore – Fans anderer Bands die hier BJ eimerweise mit Dreck übergießen, ohne die CD gehört zu haben. Ich bin Fan seit 1984, habe die Band bis heute 47x live gesehen und kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich Fan bin. Fan sein heißt aber für mich nicht, kritiklos jeden Mist zu akzeptieren, der einem von seiner Lieblingsband vorgesetzt wird. Persönlich fand ich THE CIRCLE das beste Album seit THESE DAYS und hatte mich schon gefreut als Jon nach der letzten Tour eine längere Pause angekündigt hatte. Nur Auszeiten und zeitliche Abstände halten den Kreativitätslevel einer Band, die seit über 30 Jahren im Geschäft ist, hoch, das beste Beispiel für positive kreative Entwicklung nach einer langen Pause, war das letzte Album von BJ-Gitarrist Richie Sambora im letzten Jahr. Hier sind U2 und DEPECHE MODE sicher gute Beispiele, wie man auf diesem Level kreativ, abwechslungsreich und interessant bleiben kann.

Offenbar eine Gabe, die Herrn JBJ nicht beschieden ist. Wie ein Schweizer Uhrwerk wird die BJ Maschinerie alle 2 Jahre angeschmissen, eine gut laufende Radiosingle ( hier BECAUSE WE CAN ) genügt, um erst schleppende Ticketverkäufe für die anstehende Tour richtig in Gang zu bringen. Kein Wunder – neben dem unsäglichen Einheitsbrei im Radio sind Lieder wie BECAUSE WE CAN ja immer noch Perlen, auch wenn sie eigentlich der – gefühlt – 28. Aufguss von ITS MY LIFE, HAVE A NICE DAY, WE WERENT BORN TO FOLLOW und dem unsäglichen CAPT. CRASH sind.

So schlängelt sich das neue Album WHAT ABOUT NOW auch die ersten 3 Lieder zwischen Bedeutungslosigkeit, 1000x gehörtem und wirklich völlig uninspirierter Durchschnittsware, die BJ schon x-mal, aber qualitativ wesentlich höherwertiger produziert haben, dahin. Erst bei PICTURES OF YOU, stellt sich ein zufriedenes Grinsen ein – das Tempo zieht an, dem alternden Schlagzeugtier Tico Torres wird endlich mal ein Rhythmus jenseits des Dreiviertel-Taktes zugemutet – holla, die Waldfee! Mit AMEN, THATS WHAT THE WATER MADE ME und WHATS LEFT OF ME geht’s dann gut voran, bevor mit ARMY OF ONE zwar textlich total belanglos wird, aber Sambora endlich mal 2 echte „Spots“ bekommt, die live sicher noch ausgebaut werden. THICK AS THIVES läutet ein weiteres Triumvirat an sehr guten Stücken ein, vor allem ROOM AT THE END OF THE WORLD ist sehr gelungen. THE FIGHTER kann man dann wieder getrost abhaken, mit WITH THESE TWO HANDS kommt dann der letzte Höhepunkt aus den Boxen. NOT RUNNING ANYMORE und OLD HABBITS DIE HARD schläfern einen sogar nach einem Eimer Red Bull ein. Den größten Mißgefallen tut sich dann Meister Jon, EVERY ROAD LEADS HOME TO YOU vom letzten SAMBORA Werk das Album abschließen zu lassen. Hier wird einem auf eklatante Weise erst / nochmal bewußt, was eigentlich alles „gehen“ würde, wenn man Pausen, kreative Auszeiten, sowie produktionstechnische und songwriterische Einflüsse von außen zulassen würde und nicht jeden 2. Song seit 10 Jahren zwanghaft nach dem absolut gleichen Muster aufbaut. Das Sambora auf diesem Album so wenig zu Zug kommt, wie auf keinem Album zuvor, ist eine einzige Frechheit, wenn man einen derart brillianten Gitarristen in seinen Reihen hat. Mit viel Wohlwollen vergebe ich für die Musik auf dem Album 4 Sterne, die allerdings mehr an der 3,5 kratzen, als an allem anderen!

Einen satten Punkt Abzug gibt’s für die Plattenfirma UNIVERSAL / ISLAND. Eine „Deluxe Edition“ eine CD im windigen Pappfolder, ohne Textheft, ohne CD Text, das ist von vorne bis hinten eine einzige Frechheit! Angesichts der – bis auf die Sambora Single – gotterbärmlichen Bonustracks, gibt es nicht einen einzigen guten Grund, die Deluxe Edition zu kaufen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 8, 2013 6:05 PM CET


Leise rieselt der Schnee (Weihnachtsshow - LIVE)
Leise rieselt der Schnee (Weihnachtsshow - LIVE)
Preis: EUR 11,20

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Querschnitt aus 13 Jahren JANZ HÖÖSCH!, 23. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die BRINGS Weihnachtsshows haben seit dem Start vor 13 Jahren über 300.000!!! Leute in Köln besucht. In wechselnden Locations von grandios ( E-Werk ) bis grauenhaft ( Sartory ) begeistert die Kölner Band immer wieder aufs Neue. Stücke werden umarrangiert, der ganze Abend in eine Handlung gepackt, zudem kommen viele Stücke zum Einsatz, die sonst unterm Jahr eher nicht in den Konzertsetlisten auftauchen. Was man dann aus Partykrachern wie HALLELUJA oder SULANG MER NOCH AM LÄÄVE SIN herausholen kann, zeigt diese CD auf eindrucksvolle Weise. Tolle Stücke wie DAT IS ALLES, NIT ALLES JOLD oder LOSS DI HOOR ERAF sind in der neuen Version sind einfach nur grandios. Das Highlight der CD sind für mich allerdings der Weihnachtsshow-Standard PLASTIKSTÄÄN, sowie die Versionen von LEISE RIESELT DER SCHNEE und STILLE NACHT - Hammer! Sollte man einen einizigen Höhepunkt herauspicken müssen, wäre es sicher die LAST CHRISTMAS Adaption AM HILLIJE OVEND - normaler Weise müsste man die Band vertraglich dazu verpflichten, diese Nummer bei JEDER Weihnachtsshow zu spielen, denn besser gehts nicht mehr! Absolut erwähnenswert ist übrigens die blitzsaubere Produktion, welche die CD zu einem absoluten Hörgenuss werden lässt. Gibts was auszusetzen - ja, auch wenn das natürlich immer sehr subjektiv ist, aber den Bonustrack PITTER & MARIE, finde ich ( für Brings-Verhältnisse ) leider eher schwach! Ansonsten eine tolle Scheibe, die ruhig eine Doppel-CD hätte werden dürfen!


Immer en Bewäjung
Immer en Bewäjung
Preis: EUR 19,95

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur CHAPEAU!, 9. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Immer en Bewäjung (Audio CD)
Binnen 11 Monaten !!!!! nach dem Debutalbum veröffentlichen die Kölner Jungs von KASALLA nun das 2. Album mit dem Titel IMMER EN BEWÄJUNG! Das Debut wurde vollkommen zu Recht von allen Seiten in den Himmel gelobt, war es doch nach Jahren der „Dürre“ im Nachwuchsbereich der kölschen Musikszene einer der ganz raren, echten Lichtblicke. Die erste Single PIRATE ging im Karneval wie eine Rakete durchs Dach und heimste Preise am laufenden Band ein und so wäre nun eigentlich die branchenübliche Folge gewesen, dass ein Nachfolgewerk in so kurzer Zeit mindestens 5 PIRATE-Abklatsch-Nachfolgesingles enthält und ansonsten nur Füllmaterial für die Tonne. So zumindest wäre es bei 99% ALLER Bands so gelaufen. Aber nicht bei KASALLA! Die Jungs legen ein Album vor, dass das Debut nicht nur toppt, es besticht – wie der Erstling - durch musikalische Bandbreite, songschreiberischem Talent und vor allem ist es bis untern Rand voll mit wunderbaren Texten. Aber alles einen Ticken besser, reifer und nochmal hochwertiger als der Erstling. Völlig egal ob Spaß-Nummern wie LECKER LECKER, eine Funk-Bombe wie HÄTZENSBRECHER, die den – eigentlich grandiosen - Jan Deelay mal eben wie Reinhold Messner vor dem Yeti aussehen lässt, das schon fast philosophische DER FLUSS und das wunderbare SACH JESTERN OP WIDDERSINN - unfaßbar, welche unglaubliche Qualität sich vor allem Flo Peil und Basti Campmann scheinbar mühelos aus dem Ärmel schütteln. In diesem Zusammenhang sei auch erwähnt, dass KASALLA bei Stücken wie HOME ES, WO DER DOM ES oder BABY, ET WEED SOMMER, an eine Tradition anknüpfen, die in textlicher Hinsicht bisher vorwiegend den PAVEIERN, den FÖÖSS und BRINGS vorbehalten war – nämlich kölsche Eigenheiten / Befindlichkeiten so treffsicher in einen Text zu verpacken, dass jeder, der aus Köln kommt, länger dort gelebt hat oder sich einfach mit dem Lebensgefühl der Domstadt identifizieren kann, umgehend ein Lächeln auf den Lippen hat, weil er genau weiß, was die Jungs in dem Text meinen bzw. das Gefühl schon selbst x – Mal erlebt hat. Ich nehme hier BAP, Tommy Engel, Köster/Hocker, die Bläck Fööss und Brings ausdrücklich aus meiner Kritik aus, aber wenn ich sehe, was oft in Köln von anderen Bands an Musik und Text abgeliefert wird, die schon lange im Geschäft sind, klafft hier schon eine erstaunliche Qualitätslücke. Trotz der Knaller-Single PIRATE auf dem Debut findet sich auf dem 2. Album nicht ein Versuch, krampfhaft einen Nachfolger für PIRATE zu fabrizieren. KASALLA begeben sich nicht mal im Ansatz auf die billige Ballermann-Apres Ski-Party-Bumm-Bumm-Musikschiene um ihre Musik marketingtechnisch im oft üblichen Einheitsbrei besser streuen zu können. Alleine den Mut zu haben, mit IMMER NOCH DO ein langsames Stück für die Session 2013 auszuwählen ist letztendlich der beste Beweis, dass die Jungs ein ganz gutes Gespür dafür haben, wie man a) das Publikum „überrascht“ und b) den Livetest neuer Stücke intelligent auswertet. Sie machen einfach IHR DING und verfolgen weiterhin die ALLES KANN, KÖLSCH MUSS – Marschrichtung mit konsequent kölschen Texten und musikalischer Vielfalt, wie sie sonst keine Kölner Band anbieten kann. Hier wird, wie selbstverständlich, ein wunderbares Stück nach der anderen abgeliefert, mal Rock, mal Funk, mal Dancehall, mal Ballade, mal chilliger Sommersound, es wird sich in sämtlichen Stilrichtungen ausgetobt, doch es ist immer „original“, biedert sich nie an und strotzt von der ersten bis zur letzten Nummer vor Kraft, Gefühl und ehrlichem, sehr gutem, musikalischem Handwerk. Gut, auch die BLÄCK FÖÖSS haben seinerzeit ihrem Ex-Roadie King Size Dick mal das Mikrophon überlassen – was allerdings bei KASALLA rauskommt wenn bei ICH ESS FLEISCH „der K.“ ( gemeint ist Bandtechniker Jens Knöttgen ) den „Gesang“ übernimmt, schlägt wirklich alles! Den „Arsch“ muss man erstmal in der Hose haben, so cool und locker eine „Rammstein-like“ Nummer auf kölsch zu produzieren! Zum Totlachen und total genial! Keine, wirklich keine Band aus Köln – nicht mal die „heiligen Fööss“ – hat es jemals geschafft, binnen 12 Monaten 2 neue CDs rauszubringen. Dass das Ganze dann noch von 5 Jungs in ihren 20gern auf die Beine gestellt wird, ist umso schöner und läßt hoffnungsfroh in die musikalische Zukunft Kölns blicken. IMMER EN BEWÄJUNG ist für mich die CD DES JAHRES und von vorne bis hinten LECKER, LECKER oder, wie man heute vielleicht zeitgemäßer sagt: „Der heißeste „Scheiß“ aus den Lautsprechern dieses, unseres Landes!“ Respekt, Jungs und herzlichsten Glückwunsch – GANZ großes Kino!


Music From Another Dimension (Deluxe Version inkl. 5 Zoll-CD + DVD)
Music From Another Dimension (Deluxe Version inkl. 5 Zoll-CD + DVD)
Preis: EUR 20,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen YAYAYAYAYAYAEAHHHHHHHHHH!, 5. November 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Gut, dass sich Aerosmith nicht mehr neu erfinden, kann niemand erwartet und vor allem niemand gewollt haben. Was MFAD aber von den Vorgängern und den unzähligen, BEST-OF-Compilationen unterscheidet, ist, dass man wieder die Musik zu seeligen DRAW THE LINE Zeiten macht - nur halt in aktuellem Gewand. Die Produktion drückt einen ( bei vernünftiger Anlage ) von einer Zimmerecke in die andere, der Bass von Tom Hamilton pumpt wie ein Dieselmotor und Perry/Whitford greifen in die Les Pauls, dass es eine Freude ist! Auch wenn die PERMANENT VACATION/PUMP/GET A GRIP Alben trotz aller Kommerzialität super waren - HIER rockt und rollt es endlich wieder ursprünglich, dass einem die Freudentränen kommen! Schlicht und ergreifend ein affengeiles Album, und die große Hoffnung auf eine ausgedehnte Deutschland Hallentour im Herbst 2013!


Sonne (Limited Super Deluxe Edition)
Sonne (Limited Super Deluxe Edition)
Preis: EUR 36,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Tolle Aufmachung, toller Umfang - durchschnittlicher Inhalt!, 8. Oktober 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Zuallererst steht mal fest, dass 2 CDs und 2 DVDs zum Preis von unter 30 Euro sicherlich VALUE FOR MONEY sind.

Hätte man aber die besten 12 Stücke beider CDs zu einem Silberling zusammengefasst, es wäre ein Stern mehr geworden. Allerdings ist SONNE eher ein Chillout-Album als alles andere, wirklich begeisternde Stimmen wie die von Kim Sanders und Anggun fehlen leider total und Kate Havenik ist zwar nicht schlecht, hat aber die Bühnenpräsenz von fünf Metern Feldweg - siehe die Live-DVD aus dem Kölner Gloria! Die übers Radio bereits totgenudelte Stimme des Grafen ( wenn sich einer schon so nennt ), macht aus SONNE eine billige Pop-Nummer, mehr nicht! Leider sind die Kompositionen mehrheitlich ohne Biss, hi und da blitzt ein musikalischer Paukenschlag auf, aber Stücke wie TIEFBLAU, PLAYING WITH MADNESS von Atemlos oder gar RUHE, GLOCKENSPIEL, SCHILLER oder EIN SCHÖNER TAG....sowas sucht man hier vergebens. Persönlich denke ich, dass Christopher einfach mal ne Kreativpause einlegen sollte. Tour, Album, Tour, Tour, Album, Tour.....es läuft sich leider gerade irgendwie tot und das wäre ein Jammer!


Aftermath of the Lowdown
Aftermath of the Lowdown
Preis: EUR 18,83

13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wird viele überraschen!, 21. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Aftermath of the Lowdown (Audio CD)
Nach wahnsinnigen 14 Jahren Wartezeit liegt den Sambora Fans endlich der Nachfolger des 1998er Albums UNDISCOVERED SOUL in Form von AFTERMATH OF THE LOWDOWN vor. Das Album ist seit gut 2 Monaten über diverse Internetportale anzuhören und im Vorfeld der anstehenden Minitour haben sich bereits diverse Fans über die Qualität der Songs geäussert, ohne die Lieder in ordentlicher Soundqualität und mit einer ordentlichen Anlage gehört zu haben und dies ist im vorliegenden Fall dringend zu empfehlen. Was übers Internet oft mies, schlampig und amateurhaft produziert klingt ( wahrscheinlich wurden nur Rough-Mixes online gestellt ) knallt in der Endversion aus den Boxen, dass es eine Freude ist. Aber ganz einfach macht es Sambora dem Hörer und seinen Fans erstmal nicht denn BURN THAT CANDLE DOWN ist nicht nur das sperrigste Stück des Albums, es hat vor allem nichts, aber absolut überhaupt nichts mit seinen Vorgängeralben oder gar BON JOVI zu tun. Hört man das Stück aber öfter - und vor allem LAUT - findet man Gefallen an der Nummer. EVERY ROAD LEADS HOME TO YOU ist dann die erste Singleauskopplung. Sehr catchy, ein bisschen coldplay-ish ( allerdings mit besserem Sänger ) - eine echte Single. TAKING A CHANCE ON THE WIND hätte ebenso auf UNDISCOVERED SOUL sein können. Obwohl die abgrundtiefe gegenseitige Verachtung zwischen Jon Bon Jovi und Foo Fighters Frontmann Dave Grohl mittlerweile legendär ist, scheint Jons Gitarrist - zumindest die letzten 2 - Foo Fighters Alben sehr zu mögen. NOWADAYS hätte ebensogut auf einem dieser Alben sein können. WEATHERING THE STORM wieder eine ruhige, sehr gute Nummer, bevor SUGAR DADDY - ebenso wie das Eröffnungsstück - erst mit jedem Hördurchgang besser wird, beim ersten Mal aber einfach nur nervt....aber, das Ding hat Potential und dürfte live sehr gut kommen. Dann kommen wir - in meinen Augen - zum Tiefpunkt des Album I`LL ALWAYS WALK BESIDE YOU. Sambora singt im ersten Teil als hätte ihn in der Körpermitte ein schweres Schicksal getroffen - passt von vorne bis hinten einfach gar nicht und Sambora macht zum ersten Mal auf allen 3 Alben seine tolle Stimme völlig unnötig absolut unzuhörbar. Aber nach Schatten kommt Light, in diesem Fall das absolute Highlight des Albums SEVEN YEARS GONE! Hymne ist kein Ausdruck! Einfach nur geil. LEARNING HOW TO FLY ist dann die einzige Nummer, die auch von BJ sein könnte und die den letzten Alben als Highlight sehr gut zu Gesicht gestanden hätte - tolle Nummer. YOU CAN ONLY GET SO HIGH ist für mich die Top-Ballade auf dem Album. Mit WORLD schließt Sambora dann sein 3. Werk mit einer leider sehr durchschnittlichen Akustiknummer ab. Leztendlich ist die CD der beste Beweis, wie sich ein Musiker in 14 Jahren wandelt und das dann auf einen Silberling brennt, der sich total von der Vorgängern vor 14 und 21 ( holy Shit ) Jahren unterscheidet! In diesem Zusammenhang ist es nahezu selbstverständlich, dass sich die BJ-Werke der letzten Jahre fast ähneln wie ein Ei dem Anderen ( war schon bei SWW und NJ so ), weil sich im 2-Jahres-Takt einfach kaum etwas ergeben kann, was sich in kreativem Wandel niederschlägt! Trotzdem bzw. gerade wegen der vorgenannten Tatsache ist die CD in der Gesamtschau für mich 5 Sterne wert.

Allerdings gibts einen Abzug für das erbärmlich windige Pappcover der Cd, der Tatsache, dass keine Texte im Booklet sind. Gerade das, wäre angesichts der persönlichen Situation, in der Sambora die Texte verfaßt hat, wirklich interessant gewesen. Die Plattenfirmen brauchen sich angesichts solch desaströser Verpackungen wirklich nicht mehr wundern, wenn nur noch illegal downgeloaded wird! Zudem befinden sich leider 2 absolute Hammerstücke, die ebenfalls schon im Internet veröffentlicht waren ( BACKSEAT DRIVER, FORGIVENESS STREET ) nicht auf dem Album. Wären diese 2 Stücke drauf gewesen, hätte man mir die CD sogar eingewickelt in eine olle Brotzeittüte schicken können, ich hätte 5 Sterne vergeben!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 14, 2012 11:03 AM MEST


The Truth About Love (Deluxe Edition)
The Truth About Love (Deluxe Edition)
Preis: EUR 14,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste PINK Album!, 15. September 2012
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Alles ist Geschmackssache, aber für mich liefert PINK mit TTAL das insgesamt beste, ausgereifteste und gelungenste Album ihrer Karriere ab. Im Prinzip war es ja seit MIZUNDERSTOOD schon so, dass jedes Album ein Quantensprung gegenüber dem Vorgänger war. Was das Songwriting anbetraf, und auch die Menge der Hitsingles, nahm stetig an Qualität und Quantität zu. Ein Quantensprung ist TTAL gegenüber FUNHOUSE zwar nicht mehr ( das wär auch ein bisschen verlangt ), aber das Album entfaltet seine Klasse erst beim 4. oder 5. Hördurchgang. Auch die, auf der Deluxe Edition befindlichen, 3 Bonustracks sind super, vor allem RUN sticht hier wirklich hervor und ist eigentlich eine potentielle Hitsingle! Nachdem ich nun gestern das Albumreleasekonzert in München besucht habe, auf dem P!NK neben 10 altbekannten Hits, auch 6 neue Stücke präsentiert hat, steht wie bei den letzten beiden Touren das Fazit, dass alle Songs live einen ordentlichen Schlag erdiger, rockiger und noch besser klingen. Vor allem HOW COME YOUR NOT HERE, TRY und das geniale SLUT LIKE YOU ( BLOW ME sowieso ) sind live wirklich spitze! Rundrum gelungenes Album mit 17 Liedern ( nur HERE COMES THE WEEKEND mit Eminem fällt in meinen Augen deutlich gegenüber den anderen Stücken ab ) mehr kann man nicht wollen....äh doch, eine ausgedehnte Tour nächstes Jahr! Live is "Mutti" nämlich der HAMMER!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12