Hier klicken Cloud Drive Photos UHD TVs b2s Learn More Fashion Sale HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für jokerkarl > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jokerkarl
Top-Rezensenten Rang: 21.870
Hilfreiche Bewertungen: 1106

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jokerkarl "gaudibursch71" (München)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Heid moi ned an moing denga
Heid moi ned an moing denga

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen De scho wieda - Bayern pur!, 30. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Heid moi ned an moing denga (Audio CD)
Hat alles perfekt gepasst, super CD freue mich schon jetzt auf den Nachfolger und die Tour im kommenden Jahr! Super Burschen!


Burning Bridges
Burning Bridges
Preis: EUR 7,99

62 von 85 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen THIS IS THE ( BEGINNING OF ) THE END!, 21. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Burning Bridges (Audio CD)
Vorab möchte ich diverse Fakten klarstellen:

1.) Ich bin seit 1984 Bon Jovi FAN
2.) Ich habe die Band seit 1988 49x!!! live gesehen - in Europa und USA
3.) Ich bin zwar Sambora Fan, finde aber, dass Phil X der Band LIVE gut tut, weil er einfach weniger bluesig, sondern härter spielt!

Im Grunde begann das BJ-Dilemma bei CRUSH, doch damals vermochte der Monsterhit IT`S MY LIFE diverse Schwachstellen zu überdecken. Im Anschluss war BOUNCE nochmal ein wirklich gutes Album, THE CIRCLE in Teilen auch, aber über Veröffentlichungen wie HAVE A NICE DAY, LOST HIGHWAY ( trotz diverse, dringed überfälliger Stilwechsel ) und das wirklich in kompletter Gänze unsägliche WHAT ABOUT NOW, deckt man grundsätzlich besser das Mäntelchen des Schweigens.

Es ist nicht weiter verwunderlich, dass Sambora während der letzten Tour endgültig die Reissleine gezogen hat. Angefangen vom völlig sturen Arbeitsrhythmus von JBJ, ist dessen offenbar vollständige Unfähigkeit, für musikalische Innovation und textliche Weiterentwicklung, für jeden KÜNSTLER, wie Sambora einer ist, ein Fiasko. Wenn man es von der geschäftlichen "Eierlegende Wollmilchsau"-Faktor her betrachtet, natürlich "eine Bank", gar keine Frage! So verwundert es nicht weiter, dass sich auf dem Shirt der letzten Sambora Tour der Satz "The currency of love and music holds more value, than the currency of money!" befindet. Damit macht er seinen Standpunkt / Ausstiegsgrund klar und beweist gleichzeitig in einem einzigen Satz mehr intellektuellen Tiefgang, als sämtliche Texte auf den Bon Jovi Alben nach BOUNCE zusammen haben.

Hr. BJ hängt offenbar tatsächlich dem Glauben an, dass sein Publikum immer noch nicht genug von den ewig gleichen TOMMY & GINA Geschichten hat und seine marodierend-positive Weltsicht in jedem 2. Satz um die Ohren gebrettert haben will. Da ihm offenbar ohne Sambora nun wirklich jeder künstlerische Input fehlt, kramt er die Tapes seit den SLIPPERY WHEN WET Sessions ( wir sprechen hier vom Jahr 1986 - also rund 30 Jahre ) zusammen und veröffentlicht nun - neu aufgenommen - Songs, die - wie man ganz schnell merkt - es seinerzeit zurecht nicht auf die Alben geschafft haben. Was dabei herauskommt sind 40 Minuten ( mit der Ausnahme WE DONT RUN und dem witzigen BURNING BRIDGES ) schädelsprengende Langeweile - sonst gar nichts. Mehr gibt es über diese unsägliche Veröffentlichung eigentlich nicht zu sagen.

Jon Bon Jovi wird sich ernsthaft überlegen müssen, ob es ihm reicht, der - textlich minderwertige - Springsteenzögling aus NJ zu sein, alle 2 Jahre um die Welt zu ziehen, und vor meist ausverkauften Arenen, für gut 3 Stunden die immerundimmer gleichen, und in den letzten 10 Jahren die immerundimmergleichklingenden Lieder spielen zu wollen. Künstlerische Weiterentwicklung ist nicht einfach, ist hart und is mit Risiko behaftet, das sieht man an U2. Die sind auch zwischendrin des Öfteren ( siehe POP ) auf die Schnauze gefallen, aber die haben wenigstens das Feuer in sich, dann so ein großartig-abwechslungsreiches Album wie das aktuelle zu veröffentlichen. Dieses Potential sehe ich Bon Jovi nicht mehr, und so werde ich heute Abend mit großer Trauer die Alben NEW JERSEY und THESE DAYS hören, aus einer Zeit, als die Band noch eine Band war, Wände einriss und innovativ gewesen ist - UNDIVIDED vom BOUNCE Album war das letzte Aufflackern von künstlerischem Können, danach kam nicht mehr viel, jetzt kommt GAR NICHTS mehr!

Das Album ist nicht mehr als ein künstlerischer und kreativer Offenbarungseid auf dem Altar kommerziellem Radioairplays, geeignet für Aufzug-, und Shoppingcenterbeschallung und das ist das schlimmste, was ich über meine einstige Lieblingsband sagen kann. Punkt!
Kommentar Kommentare (23) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 21, 2015 2:37 AM CET


Us der Stadt met K
Us der Stadt met K
Preis: EUR 17,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Und noch ne Schippe oben drauf gelegt, 9. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Us der Stadt met K (Audio CD)
Vor 4 Jahren ein Debutalbum, wie es seit über 20 Jahren in Köln keines mehr gab, ein gutes Jahr später einen Nachfolger vorgelegt, der das Debut in Produktionsqualität und Songwriting nochmal getoppt hat, zwischendrin über 3 Jahre verteilt über 500x im Karneval in und um Köln aufgetreten, München (3x), Berlin und Hamburg bespielt und mal eben vor 12.000 Leuten im letzten Sommer den Tanzbrunnen in Köln abgerissen.

Was im ersten Moment aussieht, wie "am Reissbrett geplant und funktioniert", ist in Wahrheit nichts anderes, als das Ergebnis harter Arbeit von einer Gruppe von Musikern, die genau, bis in letzte Detail wissen, was sie machen. Auch wenn das im ersten Moment nach einer sterilen Erfolgsformel klingt, so ist es letztendlich genau die perfekte Mischung aus musikalischem Können und Herzblut, die KASALLA mittlerweile in Spähren katapultiert, die die Band nie für möglich gehalten hätte und - das ist das wichtigste: Die sie so wohltuend von dem oftmaligen, musikalisch-schlagerorientierten kölschen Selbstbeweihräucherungsbrei abhebt.

Es rockt, es funkt, es groovt, es ist ruhig, es ist laut, es geht in die Beine und ins Blut, UND: Es biedert sich nie an. Unmöglich, ein Stück herauszuheben, alleine die Bandbreite zwischen NIT DE JANZE WOHRHEIT, STADT MIT K, IHRESTROSSFÄJER, DAT BESTE AN MIR BIST DU, ALLE JLÄSER HUH, MILLIONÄR und SCHÖNE NEUE WELT, reicht eigentlich für das musikalische Repertoire von 3 Bands. Dazu Texte, die mal lustig und mal nachdenklich aber nie platt und sinnfrei daherkommen, sowie der wunderbare Beweis mit ALLE JLÄSER HUH, dass Sessionshit auch mit einem anderen Thema als "links un rääts vum Rhing is et schön, in Kölle sin mir die jrößten" geht!

Alle diejenigen, die nach PIRATE das Wort "Eintagsfliege" in den Mund genommen haben, werden langsam erkennen müssen, dass dies mitunter die größte Fehleinschätzung überhaupt war. Hier ist Potential, hier ist Klasse und hier ist echte Freude an dem, was man tut. Möge den Jungs diese Gabe und ihr Enthusiasmus erhalten bleiben. Einfach GROSSARTIG!


Aapokalypse
Aapokalypse
Preis: EUR 7,97

5.0 von 5 Sternen Deutliche Steigerung zum Debut, 15. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Aapokalypse (Audio CD)
Vor allem in Sachen Aufnahmequalität haben sich die Newcomer MILJÖ gegenüber Ihrem 2013er Erstling gewaltig gesteigert. Waren auf dem Debut vor allem KIRCHTURMSPETZE und DE WELT NOCH NIT JESINN beachtenswert, ist das Nachfolgealbum durchgehend gut produziert und weist gut 10 wirklich bemerkenswert gute Stücke auf. Nachdem kultigen Intro des ehemaligen Kölner Rotlichtbarons TÜNN steigt die Band mit AAPE, dem richtig tollen STAMP OP und einem super Duett mit Julia Hoeger von LA MÄNG hochklassig ins Album ein. Bei LEJENDÄR ist der Name dann nochmal Programm, bevor ZERISSENER DAG die erste, nicht ganz so gute Nummer ist. Diese Atempause ist aber wahrscheinlich nicht ganz unbeabsichtigt, denn im Anschluss folgt - zusammen mit den grandiosen QUERBEAT - eines der absoluten Highlights des des Albums: SCHWING DE FOTT! Grossartigst! Text, Musik - passt, passt, passt! Auch OPTIMISTE, MUNGK NIT ZO und NUR FÖR EINE DAG setzen weitere Höhepunkte im gelungenen Albumkontext. MOPPED-GÜNTHER ist witzig, gut! EL DORADO ist als vorletztes nicht mehr und nicht weniger als eine Coldplay Nummer auf Kölsch ..... wer CP mag, is hier zu Hause! Mit MING ZIGG IS JEKUMME schliessen MILJÖ ein Album ab, das ich ihnen - zugegebener Maßen - nicht zugetraut hätte. Jetzt heisst es nur noch an der Livepräsentation arbeiten, damit das Ganze in Zukunft deutlich überzeugender, mit mehr echter Spielfreude und druckvoller rüberkommt. Vielleicht einfach auf das - sorry - peinliche Hupfdohlenkommando der letzten Session verzichten. Sowas hat ne richtig gute Band nicht nötig...und das scheinen MILJÖ nach dieser CD definitiv zu sein! Tolle CD, Respekt!


Songs of Innocence (Limited Deluxe Edition)
Songs of Innocence (Limited Deluxe Edition)
Wird angeboten von Acfun Store
Preis: EUR 8,38

30 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meisterwerk - PUNKT !, 11. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
U2 zu hassen ist ungefähr genauso einfach wie Bon Jovi sch**sse zu finden. Ein polarisierender Frontman, die Zeiten der GANZ grossen Hits rund 20 Jahre vorbei und trotzdem müssen die Hater immer wieder zusehen, wie beide Bands, trotz wirklich extrem mässigen Vorgängeralben jedes Stadion auf diesem Globus in Windeseile ausverkaufen. Während BJ bei den DVD und Liveproduktionen mittlerweile jegliche Kreativität vermissen lassen und eigentlich nur noch durch Konzertdauer punkten können, haben U2 in den vergangenen, knapp 20 Jahren, wenigstens in Sachen Stagedesign auf jeder Tour eine neue Benchmark gesetzt, die zu jeweiligen Zeitpunkt untoppbar schien.

Nun kommen U2, nach langer, sehr langer Pause, und dem todlangweiligen Vorgängeralbum NO LINE ON THE HORIZON zurück, und knallen das Album mal eben 4 Wochen über itunes kostenlos in die Welt - genutzt, gebrannt und seitdem - ungelogen - mindestens 150x komplett durchgehört. Warum? Weil das Album supergut ist, weil es Spass macht, weil es U2 ist und trotzdem nicht langweilig berechenbar, oder wie von manchen Kritikern behauptet, belanglos. Es ist ein Album wie es nur U2 machen können und sollten. Stadionkracher wie MIRACLE oder IRIS, stein-, und beinerweichende Balladen wie THE TROUBLES und das - in meinen Augen - unschlagbare RAISED BY THE WOLVES. Mehr Atmosphäre kann man gar nicht in ein Lied packen.
Auf diesem Album befindet sich nicht ein einziges schlechtes Lied, mittelmässig ist bestenfalls SONG FOR SOMEONE. Man muss diesem Album Zeit geben, nach dem 20. Durchlauf gefällt sogar VULCANO, dass im Refrain wegen Bono's hohem Gesang anfangs nervt.

Wenn ich S.O.I. neben das letzte Coldplay Album stelle, würde ich, als Mitglied von Coldplay, vor Scham versinken.

Bono hat in einem Interview gesagt "if you listen closely to the Album, you'll know, why it took us so long"! Ganz ehrlich - auf dieses Teil habe ich gerne, sehr gerne gewartet. Für mich ist SONGS OF INNOCENCE in jedem Fall das beste U2 Album seit ACHTUNG BABY, wenn nicht sogar das beste U2 Album überhaupt. Warum? Weil es mir einen riesigen Haufen Respekt abnötigt, dass sich eine Band, nach einer derartigen Erfolgsgeschichte und nach so vielen Jahren noch einmal hinsetzt und sich sichtlich selbst herausfordert. Klar, das Rad wird nur einmal neu erfunden, aber es läuft wie lange nicht mehr! Congrats nach Irland! Ich finde das Ding so genial, dass ich sie mir auch als DoppelCD nochmal bestellt habe, weil sie einfach in die Collection gehört!

Einziger Minuspunkt, der windige Pappfolder und das lächerliche "Booklet" - die Plattenfirmen schaufeln sich so selbst Ihr Grab.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 20, 2014 7:52 PM MEST


Leise rieselt der Schnee 2
Leise rieselt der Schnee 2
Preis: EUR 7,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur schön!, 30. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leise rieselt der Schnee 2 (Audio CD)
Brings veröffentlichen mit LEISE RIESELT DER SCHNEE 2, den Nachfolger des letztjährigen „Best of Weihnachtsshow“ – Albums „LEISE RIESELT DER SCHNEE 1“. In diesem Jahr gibt’s aber nicht nur weitere Highlights aus den letzten 14 Jahren Weihnachtsshow, ein Teil der Aufnahmen stammt vom diesjährigen Auftritt aus der Nippesser Kulturkirche im Rahmen der LOSS MER SINGE Konzertreihe.

Das mutet auf den ersten Blick komisch an, ist aber insofern in sich stimmig, dass auch dort – wie bei den Weihnachtsshows – einige Stücke komplett um-arrangiert werden und die Aufnahmen somit sehr gut ins Gesamtkonzept dieses Albums und des Vorgängers passen.

Wie bereits bei TEIL 1, besticht Folge 2 durch eine wirklich herausragende Produktion. Die Band klingt – vor allem in den Weihnachtsshows – live unglaublich gut, die Produktion bringt den großartigen Livesound authentisch und organisch rüber, für jeden Freund der Musik von BRINGS, ein absoluter Hochgenuss. Dabei ist es wirklich schwierig ein Highlight herauszupicken, weil alle Stücke wirklich toll rüberkommen, und – das ist in meinen Augen der große Vorteil der Weihnachts-, und Loss mer Singe- Konzerte – hier kommen auch Perlen wie das unschlagbare 90 JOHR, OHNE DICH, JESCHRIFFE IN`D JESEECH, IMMER WIDDER oder ZICK DEM DU DO BES, zum Zug, die unterm Jahr oft nicht in den Setlisten auftauchen. Das ist keine Kritik an der Band, ganz im Gegenteil – dieser Umstand macht die Weihnachtsshows gerade für mich, immer ganz Speziell! Auch wenn sich an der neuen Liveversion die Fan-Geister mal wieder scheiden, stellt NIEMOLS IM LÄÄVE für mich DEN absoluten besten Gänsehautmoment auf der CD dar. Das Arrangement würde Bands wie Coldplay zur Ehre gereichen, Harry spielt wie ein Gott, das Publikum singt, als gäbe es kein Morgen – besser jeiht et nit! GANZ großer Sport!

Jeder Fan, der auf außergewöhnliche Liveversionen der vorgenannten Stücke steht, kann hier völlig bedenkenlos zugreifen. Wer BRINGS bisher nur nach dem 30. Kölsch und für ne halbe Stunde auf ner Sitzung nachts um halb 1 als „die optimale Partykapelle“ wahrgenommen hat, dem sei der Kauf ebenfalls empfohlen. Solche „Kandidaten“ erhalten für 15 Euro nicht nur eine erstaunliche Erweiterung des eigenen musikalischen Horizonts – die Erkenntnis, dass die Band weitaus mehr kann, als man auf einer Sitzung oder in einem Festzelt wahrnimmt, gibt quasi gratis on Top!

In diesem Sinne……5 Sterne……und zwar ganz dick aufpoliert!


Outlaw Gentlemen & Shady Ladies (Deluxe Version)
Outlaw Gentlemen & Shady Ladies (Deluxe Version)
Preis: EUR 10,19

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen TOP OF THE MOUNTAIN, 18. Juli 2013
Ich machs relativ kurz: OUTLAW ist für mich das bisher absolut beste VOLBEAT Album. Das liegt einfach daran, dass die Songstrukturen weitaus abwechslungsreicher ist, als dies auf den ( zweifelsohne hochklassigen ) Vorgängerwerken der Fall war. Insgesamt muss man einfach das Fazit ziehen, dass VOLBEAT längst die Wachablösung von METALLICA angetreten haben. Wo die einstigen Metalhelden alle x-Jahre ein neues Album mit ausgesprochen fragwürdigen Klangproduktionen auf den Markt werfen um dann im Anschluss 5-7 Jahre unentwegt mit den selben alten Kamellen im Gepäck zu touren, produzieren VOLBEAT im 2 Jahres-Takt ein Knalleralbum nach dem anderen, das einen nicht nur produktionstechnisch, sondern auch im Anschluss live, völlig aus den Schuhen hämmert! Respekt und: DENMARK - 12 POINTS!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2014 8:23 AM MEST


Iron Maiden - Maiden England '88 [2 DVDs]
Iron Maiden - Maiden England '88 [2 DVDs]
DVD ~ Iron Maiden
Preis: EUR 8,99

24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Genial! Früher war eben doch VIELES besser!, 31. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vielleicht verbindet mich mit 7th Son und der dazugehörigen Tour etwas ganz besonderes, weil ich IRON MAIDEN anno 1988 auf dem Schweinfurter MONSTERS OF ROCK zum ersten Mal gesehen habe. Das Video hatte ich seinerzeit gleich gekauft und sooft angesehen, bis die VHS Spur den Geist aufgab.
Nun liegt das Ganze in DVD Format vor und was soll man sagen - ICH zumindest habe x-Mal eine Gänsehaut gehabt. Völlig egal ob die Bildqualität und Kameraführung meilenweit von heutigen Standarts entfernt ist, das Ding hat mehr Atmosphäre, als die letzten - völlig überproduzierten - Live-DVDs z.B. von Bon Jovi, Priest, U2 oder anderen Bands aus der "Liga". Auch die von Maiden produzierten Live DVDs DEATH ON THE ROAD der DANCE OF THE DEAD TOUR und die EN VIVO DVD der FINAL FRONTIER TOUR können hier nicht mithalten, da Harris diese DVDs durch unsäglich rasante Schnittfolgen faktisch unansehbar gemacht hat. Einzig die DVD ROCK IN RIO von der BRAVE NEW WORLD TOUR steht hier von den neueren Veröffentlichungen auf einer Stufe mit MAIDEN 88!
Mit einer echten "Träne im Knopfloch" beobachtet man die unfassbaren Fans. Keine Zwischenbarrieren, keine überteuerten Front-of-Stage Karten und kein Idiot steht wie versteinert da und hält ein Handy in die Luft um ein Lied verwackelt aufzunehmen und am nächsten Tag bei Youtube einzustellen. Hier geht das Publikum so ab, wie das Ende der 80er überall war. Einfach nur genial. Dazu eine sehr, sehr gute Setlist, der neu abgemischte Ton in Stereo ballert aus den Boxen, dass es eine Freude ist, und ist 100 Mal authentischer, als sämtliche, völlig schwachsinnige 5.1-Abmischungen anderer Livekonzerte. Der Sound kommt beim Konzert von VORNE ( außer bei SCHILLER ) und so gehört sich das dann auch auf DVD übertragen. Punkt!
MAIDEN selbst allerdings haben bis heute NICHTS von ihrer Klasse und Agilität als Liveact verloren. Gerade die HISTORY-Touren der letzten Jahre, waren nicht nur großartige Produktionen, sondern auch 1a-Erlebnisse. Mancher mag MAIDEN hier "easy-money" vorwerfen, für mich waren die HISTORY-Touren ( vor allem die SOMEWHERE BACK IN TIME und das aktuelle MAIDEN ENGLAND Programm ) absolute Highlights meiner über 300 Konzerte umfassenden Konzert Historie als Fan großartiger Live Musik! UP THE IRONS und große Vorfreude auf die Shows im Sommer 2013! Geniales DVD Set - absolute Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 8, 2015 10:51 AM MEST


What About Now (Limited Deluxe Edition im Digipack inkl. 4 Bonustracks)
What About Now (Limited Deluxe Edition im Digipack inkl. 4 Bonustracks)
Preis: EUR 18,49

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zeit für ne kreative Pause!, 8. März 2013
Eines möchte ich gleich vorwegschicken: Ich bin keiner von den Hardcore – Fans anderer Bands die hier BJ eimerweise mit Dreck übergießen, ohne die CD gehört zu haben. Ich bin Fan seit 1984, habe die Band bis heute 47x live gesehen und kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich Fan bin. Fan sein heißt aber für mich nicht, kritiklos jeden Mist zu akzeptieren, der einem von seiner Lieblingsband vorgesetzt wird. Persönlich fand ich THE CIRCLE das beste Album seit THESE DAYS und hatte mich schon gefreut als Jon nach der letzten Tour eine längere Pause angekündigt hatte. Nur Auszeiten und zeitliche Abstände halten den Kreativitätslevel einer Band, die seit über 30 Jahren im Geschäft ist, hoch, das beste Beispiel für positive kreative Entwicklung nach einer langen Pause, war das letzte Album von BJ-Gitarrist Richie Sambora im letzten Jahr. Hier sind U2 und DEPECHE MODE sicher gute Beispiele, wie man auf diesem Level kreativ, abwechslungsreich und interessant bleiben kann.

Offenbar eine Gabe, die Herrn JBJ nicht beschieden ist. Wie ein Schweizer Uhrwerk wird die BJ Maschinerie alle 2 Jahre angeschmissen, eine gut laufende Radiosingle ( hier BECAUSE WE CAN ) genügt, um erst schleppende Ticketverkäufe für die anstehende Tour richtig in Gang zu bringen. Kein Wunder – neben dem unsäglichen Einheitsbrei im Radio sind Lieder wie BECAUSE WE CAN ja immer noch Perlen, auch wenn sie eigentlich der – gefühlt – 28. Aufguss von ITS MY LIFE, HAVE A NICE DAY, WE WERENT BORN TO FOLLOW und dem unsäglichen CAPT. CRASH sind.

So schlängelt sich das neue Album WHAT ABOUT NOW auch die ersten 3 Lieder zwischen Bedeutungslosigkeit, 1000x gehörtem und wirklich völlig uninspirierter Durchschnittsware, die BJ schon x-mal, aber qualitativ wesentlich höherwertiger produziert haben, dahin. Erst bei PICTURES OF YOU, stellt sich ein zufriedenes Grinsen ein – das Tempo zieht an, dem alternden Schlagzeugtier Tico Torres wird endlich mal ein Rhythmus jenseits des Dreiviertel-Taktes zugemutet – holla, die Waldfee! Mit AMEN, THATS WHAT THE WATER MADE ME und WHATS LEFT OF ME geht’s dann gut voran, bevor mit ARMY OF ONE zwar textlich total belanglos wird, aber Sambora endlich mal 2 echte „Spots“ bekommt, die live sicher noch ausgebaut werden. THICK AS THIVES läutet ein weiteres Triumvirat an sehr guten Stücken ein, vor allem ROOM AT THE END OF THE WORLD ist sehr gelungen. THE FIGHTER kann man dann wieder getrost abhaken, mit WITH THESE TWO HANDS kommt dann der letzte Höhepunkt aus den Boxen. NOT RUNNING ANYMORE und OLD HABBITS DIE HARD schläfern einen sogar nach einem Eimer Red Bull ein. Den größten Mißgefallen tut sich dann Meister Jon, EVERY ROAD LEADS HOME TO YOU vom letzten SAMBORA Werk das Album abschließen zu lassen. Hier wird einem auf eklatante Weise erst / nochmal bewußt, was eigentlich alles „gehen“ würde, wenn man Pausen, kreative Auszeiten, sowie produktionstechnische und songwriterische Einflüsse von außen zulassen würde und nicht jeden 2. Song seit 10 Jahren zwanghaft nach dem absolut gleichen Muster aufbaut. Das Sambora auf diesem Album so wenig zu Zug kommt, wie auf keinem Album zuvor, ist eine einzige Frechheit, wenn man einen derart brillianten Gitarristen in seinen Reihen hat. Mit viel Wohlwollen vergebe ich für die Musik auf dem Album 4 Sterne, die allerdings mehr an der 3,5 kratzen, als an allem anderen!

Einen satten Punkt Abzug gibt’s für die Plattenfirma UNIVERSAL / ISLAND. Eine „Deluxe Edition“ eine CD im windigen Pappfolder, ohne Textheft, ohne CD Text, das ist von vorne bis hinten eine einzige Frechheit! Angesichts der – bis auf die Sambora Single – gotterbärmlichen Bonustracks, gibt es nicht einen einzigen guten Grund, die Deluxe Edition zu kaufen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 8, 2013 6:05 PM CET


Leise rieselt der Schnee (Weihnachtsshow - LIVE)
Leise rieselt der Schnee (Weihnachtsshow - LIVE)
Preis: EUR 14,00

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schöner Querschnitt aus 13 Jahren JANZ HÖÖSCH!, 23. November 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die BRINGS Weihnachtsshows haben seit dem Start vor 13 Jahren über 300.000!!! Leute in Köln besucht. In wechselnden Locations von grandios ( E-Werk ) bis grauenhaft ( Sartory ) begeistert die Kölner Band immer wieder aufs Neue. Stücke werden umarrangiert, der ganze Abend in eine Handlung gepackt, zudem kommen viele Stücke zum Einsatz, die sonst unterm Jahr eher nicht in den Konzertsetlisten auftauchen. Was man dann aus Partykrachern wie HALLELUJA oder SULANG MER NOCH AM LÄÄVE SIN herausholen kann, zeigt diese CD auf eindrucksvolle Weise. Tolle Stücke wie DAT IS ALLES, NIT ALLES JOLD oder LOSS DI HOOR ERAF sind in der neuen Version sind einfach nur grandios. Das Highlight der CD sind für mich allerdings der Weihnachtsshow-Standard PLASTIKSTÄÄN, sowie die Versionen von LEISE RIESELT DER SCHNEE und STILLE NACHT - Hammer! Sollte man einen einizigen Höhepunkt herauspicken müssen, wäre es sicher die LAST CHRISTMAS Adaption AM HILLIJE OVEND - normaler Weise müsste man die Band vertraglich dazu verpflichten, diese Nummer bei JEDER Weihnachtsshow zu spielen, denn besser gehts nicht mehr! Absolut erwähnenswert ist übrigens die blitzsaubere Produktion, welche die CD zu einem absoluten Hörgenuss werden lässt. Gibts was auszusetzen - ja, auch wenn das natürlich immer sehr subjektiv ist, aber den Bonustrack PITTER & MARIE, finde ich ( für Brings-Verhältnisse ) leider eher schwach! Ansonsten eine tolle Scheibe, die ruhig eine Doppel-CD hätte werden dürfen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12