Profil für ballerbursche > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von ballerbursche
Top-Rezensenten Rang: 237.185
Hilfreiche Bewertungen: 69

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
ballerbursche "ballerbursche" (Münster, Westfalen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Zwischen Gesetz und Überleben: Hamburgs bekanntester Türsteher erzählt
Zwischen Gesetz und Überleben: Hamburgs bekanntester Türsteher erzählt
von Axel Wagener
  Broschiert
Preis: EUR 13,90

43 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ich hätte auf mein Gefühl beim Bild hören sollen..., 30. Dezember 2012
...habe ich leider nicht. Dooferweise habe ich mich von den Rezensionen hier auf Amazon blenden lassen. Zehn mal fünf Sterne - anstatt dass meine Alarmglocken da geläutet hätten, habe ich es mir im Einzelhandel besorgt, um direkt reinzulesen, da ich auf der Suche nach leichter Lektüre war. Gerade eben habe ich mal nachgeschaut: Acht der zehn Rezensenten von diesem Buch hier, haben keine einzige weitere Rezension auf amazon geschrieben! Obacht also! Hier stimmt was nicht.

Selbst wenn Sie dieser Vermutung von mir nicht folgen möchten, hier nun meine Rezension und meine Begründung für die vergebenen zwei von fünf Sternen: (Der Fairness halber sollte ich eigentlich einen geben, um die Gesamtbewertung wenigstens etwas zu korrigieren, aber so etwas mache ich nicht.)

Dieses Buch soll sich laut dem Autor nicht zuletzt an Menschen aus dem Nacht- und Partybetrieb, Kampfsportler und Selbstverteidigungsschülern und -lehrern und Personen aus dem Sicherheitsgewerbe (in allen Formen) richten. Im Sicherheitsgewerbe bin ich nicht tätig, aber die anderen Punkte treffen auf mich zu. Auch übe ich einen Kampfsport aus, der (im Gegensatz zu vielen anderen) bei Axel Wegener sogar noch ganz gut wegkommt. Ich bin also in keiner Form vom Autor beleidigt worden ;-) Auch sonst kenne ich ihn (gottseidank - so richtig im Griff scheint er seine Agressionen nämlich nicht zu haben) nicht.

Wo soll ich nur anfangen? Vielleicht damit, dass ich einem Buch nicht mehr als dreieinhalb Sterne geben kann, in dem alle drei Seiten das Wort "grins" mitten im Fliestext auftaucht. Da fehlen echt nur noch die Smileys. Ich mag zwar flappsige Texte, aber "vorn Hals hauen" oder "der Schwatte" gehören für mich in einen Blog und nicht in ein gebundenes Buch. Auch gelegentliche Ironie des Autors wird sicherheitshalber mit einem "grins" oder wenigstens drei statt einem Punkt am Satzende versehen (man weiß ja nicht, wie viel der Leser schon vor den Kopf bekommen hat, oder warum?) - Wenigstens hat das Buch ein gutes Lektorat erfahren und man muss sich nicht über Rechtschreibfehler oder ähnliches ärgern.

Das Buch ist aufgeteilt in "Action-Kapitel", Erzählungen von Kloppereien etc. und, naja, Gedanken des Autors zum Sicherheitsbetrieb an Discotüren und zu Discogästen. Dazwischen noch Eigenwerbung für den von ihm selbstentwickelten Kampfsport. Irgendjemand hat ihm erfreulicherweise mitgeteilt, dass es ganz schön peinlich wäre permanent mit Frauengeschichten zu prahlen, so dass Herr Wegener sich darauf beschränkt, dies alle paar Seiten mal kurz einfließen zu lassen. Dennoch nervig und auf 20-Jährigen-Niveau.
Action-Kapitel folgen immer Nicht-Action-Kapiteln und so soll etwas wie Spannung aufgebaut werden, da die Action-Kapitel gerne als Fortsetzungsgeschichten genutzt werden. Das mit der Spannung klappt zwar nicht, aber das Prinzip ist trotzdem sinnvoll, da man vermutlich weder die einen, noch die anderen Kapitel über eine zweistellige Seitenanzahl ertragen würde.

Ich selbst bin deutsch und Atheist, ansonsten wär ich ordentlich angepisst. Vor allem auf den ersten dreissig, vierzig Seiten lässt Herr Wegener Sachen los, die meinetwegen auch so stimmen mögen oder auch nicht (ich werde das weder überprüfen noch hier meine Meinung dazu kundtun), allerdings sowas von daneben formuliert sind, dass er dann doch irgendwann lieber ein paar mal erwähnt, dass er ja gar kein Rechter oder Nazi ist und er ja selbst auch gar nicht so richtig deutsch ist (mit sechs Jahren ist er aus Schottland nach Deutschland gekommen, habe vergessen ob beide Eltern Schotten oder nur ein Teil).
Überhaupt, auch seine Überlegungen, warum denn immer die Türken (und ähnliche Bevölkerungsgruppen, ähem) am meisten Stress an der Tür machen - sind die nicht vielleicht darauf zurückzuführen, dass eben die nicht in den Laden rein sollen/dürfen? Also differenziert, wie es der Buchrücken verspricht, betrachtet der Autor in seinem Buch aber herzlich wenig.
Auch fallen solche Sätze wie "er sah aus wie der typische Asylant" (S. 98) - oder, zur Abwechslung geht der Autor auch selbst mal in einen Club und verprügelt einen Türsteher (immerhin hat er's einfach drauf!) - und dieser ist jetzt auch noch schwarz. Also wird bei jedem Satz, in dem dieser Türsteher auftaucht, dieser mit einem auf seine Hautfarbe hinweisenenden Attribut versehen ("schwarz", "schwatt", "der Mandingo" etc.), so wie es auch mein Uropa immer gemacht hat. Peinlich!

Angeblich trinkt Wegener nicht und nimmt keine Drogen etc. Vielleicht sollte er das mal tun. Grins. Ausrufezeichen. Achtung, Leser: Ironie. Grins. Grins. Er meckert das ganze Buch über alles und jeden. Er scheint ziemliche Probleme zu haben, die er allen anderen unterstellt und steht einfach drauf, mal ordentlich wem die Knochen zu brechen. So wie er es formuliert, noch schöner, wenn es dann auch noch (zufällig) den richtigen trifft (und nicht nur den sabbernden Alkoholisierten der ihn beschimpft hat).
Seitenweise schildert er, wie er in Kampfschulen, die nicht sein Zeug unterrichten, umhergezogen ist, um den dortigen Lehrern und Schülern ihre Schwächen beim Messerkampf aufzuzeigen (zB. dem Lehrer, der darauf nicht eingestellt ist ein paar in die Fresse zu hauen etc). Total Sympathisch. Grins. Grins. (Ihr wisst schon...)
Auch würde ich bei einem Menschen wie ihm niemals einen Kampfsport oder eine Selbstverteidigungsdisziplin lernen wollen, da er einfach deutlich macht, das in seinem inneren einfach ein dummer, brutaler Schläger lauert. (Herauszuheben sind hier die Seiten 149-151: Eine Gruppe dummer, jugendlicher Zuhälter beleidigt ihn und seine Türkollegen. Wegener erwähnt, dass er vor Wut nicht schlafen konnte und beschreibt wie er am nächsten Tag ausgerüstet mit Stock! Drei Messern! Und mehreren Wurfsternen! diese Kinder-Zuhälter vor ihrem Stammcafe aufsucht und diese provoziert, so dass der erste vom Stuhl aufsteht, was der Autor nutzt um ihm sämtliche Knochen im Gesicht zu brechen. Dem der wegläuft, rennt er hinterher und kann sich nur wegen der vielen Zeugen aufraffen, diesem nicht die Handinnenflächen zu zerschneiden, wonach der Autor anscheinend auch heute noch ein tiefes Bedürfnis hat. Ziemlich armselig. Ziemlich dumm.

Und wie das mit dummen Leuten ist, können sie leider auch nicht gut oder interessant schreiben. Ich liebe Biograpfien, vor allem von kaputten Typen, aber diese hier ist auch noch ausgesprochen langweilig. Seine Gedanken sind trivial und dumm und die Actionkapitel sind kurz und immer gleich. Die vierzehn Euro hätte ich besser in zwei Actionvideos investiert.

Zum Abschluss noch ein Zitat aus dem Buch: "man schlägt hierbei eine Kreisbewegung mit der rechten Hand, die in einer Diagonale von links nach rechts läuft. Ich weiß, blöd beschrieben, aber besser bekomme ich es jetzt nicht hin." (S. 135f) Man möchte den Autor anschreien: Ach nein? Dann versuch es morgen nochmal! - oder: Dann lass es doch! Bitte nicht noch fünfzig Seiten. Aber Gnade scheint der Autor auch hier nicht zu kennen...

Warum zwei und nicht einen Stern? Wegen der nicht vorhandenen Rechtschreibfehler, dem im Grundsatz interesanten Thema und dem einen Spruch den ich in mein Repertoire aufnehmen werde ("Erst mutig, dann blutig" - übrigens nicht vom Autor, sondern einem seiner Kollegen). Naja und natürlich, damit Axel Wegener mir nicht mit seinem Palmstick vor meinem Haus auflauert. Grins. Grins. Grins... Gähn.
Kommentar Kommentare (40) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 10, 2013 9:14 PM CET


Mario Kart 7 - [Nintendo 3DS]
Mario Kart 7 - [Nintendo 3DS]
Preis: EUR 35,85

10 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen onlinespaß: nicht vorhanden, 23. Dezember 2011
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Mario Kart 7 - [Nintendo 3DS] (Videospiel)
Sooo, ich denke die anderen haben genug über das Spiel geschrieben haben, um sich einen guten Eindruck vom Spielgeschehen zu machen.

Ich werde hier ausschließlich die Nachteile aufzählen, die Gründe warum ich nur zwei von fünf Sternen vergebe - und das sind einige.

Erstens: SINGLEPLAYER haben - je nach Können - das Spiel bei täglichem Zocken nach etwa einer bis zwei Wochen durch... dann gibt es nichts mehr zu entdecken und es bleibt einem nur noch seine Zeiten beim Zeitfahren zu verbessern... langweilig. Fahrer und (Spiegel)strecken sind sehr schnell freigeschaltet.

Zweitens: MULTIPLAYER haben --- PECH! Das war für mich der entscheidene Kaufgrund: Multiplayer-Matches per Internet. Ich habe mir Mario Kart 7 am Erstveröffentlichungstag gekauft. Seitdem habe ich täglich versucht Online-Rennen zu fahren.

In den drei Wochen bin ich vielleicht auf sechs oder sieben Matches gekommen - davon einmal gegen zwei Mitspieler und alle anderen gegen nur einen Mitspieler. Es gibt keine Chatfunktion, nur etwa zehn meist sinnfreie Kommunikationsvorschläge - und sobald ein Spieler sich entscheidet das Rennen zu starten, wird das Rennen gestartet... ob die anderen auf andere Spieler warten möchten oder nicht bleibt unberücksichtigt. Wartet man doch einmal zusammen mit einem weiteren Spieler auf andere, ist bisher zu 100% immer nach maximal zwei Minuten die Verbindung abgebrochen und man ist aus der Lobby geflogen. Geht man wieder rein, kommt der andere Spieler, mit dem man gerade zusammen gewartet hat, meist nicht wieder, vermutlich wartet er dann auch alleine und vergebens.

Aber wie gesagt, meistens [meistens ist relativ - denn meistens hat man nicht mal einen zweiten Spieler] drückt der zweite in der Lobby schnell auf "Spiel starten", vermutlich in Panik, gleich aus der Lobby zu fliegen und nicht mal gegen einen fahren zu können. Zu den sechs oder sieben Matches (je vier Rennen), kommen noch einmal etwa genauso viele Matches, die ich antreten konnte, die aber im ersten oder zweiten Rennen wg. Verbindungsabbruch gecancelt wurden. Was die Ranglistenpunkte angeht ist das aber auch irgendwie egal, denn anscheinend haben einige dieses Problem nicht und sind somit eh nicht mehr einzuholen (was auch die Motivation weiter online zu spielen wieder extrem senkt) und außerdem wurden mir von der handvoll Matches, die bis zum Ende funktioniert haben eh nur in zwei Fällen Punkte gut geschrieben.

Übrigens beziehe ich mich hier auf Rennen aus dem Community-Bereich, wo Gruppen gegründet werden können, die alle eigene Ranglisten haben. Dort gibt es aber auch sehr große (ich nehme an "offizielle") Gruppen. Die andere Online-Option - "Global" - führt bei mir ausschließlich zu Warnmeldungen des 3DS und ich habe leider keine Ahnung was man dort erleben könnte.

Nein, natürlich bin ich kein Trottel und selbst Schuld oder sonstwas. Falls Ihr zu den Glücklichen gehört, bei denen das alles angeblich funktioniert (in diversen Foren in die ich reingeschaut habe, sind diese Glücklichen aber keinesfalls in der Mehrzahl) - braucht Ihr mich in den Kommentaren nicht anzufeinden. Ich habe mir das Spiel wg. des Onlinespiels gekauft und wurde bitter enttäuscht: Keine Online-Matches für mich! Zwei Sterne! Und natürlich funktioniert mein Internet hervorragend, ich nutze es täglich auf verschiedenste Weise, auch mit dem 3DS bin ich viel Online, im Shop stöbern etc, alles ohne Probleme. Es liegt an Mario Kart 7!

Und heute ist der 23. Dezember... morgen wird sich die Spieleranzahl mit Sicherheit verfünffachen (oder noch mehr) und die Server sind jetzt schon heillos überfordert... ich stell es jetzt im Anschluß bei ebay rein!
Kommentar Kommentare (12) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 9, 2013 1:18 AM CET


Breaking Bad - Die komplette erste Season [3 DVDs]
Breaking Bad - Die komplette erste Season [3 DVDs]
DVD ~ Bryan Cranston
Wird angeboten von svalv
Preis: EUR 39,99

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOW! Vielleicht die beste Serie aller Zeiten..., 11. März 2010
WOW!

Wer hätte das gedacht! Dieser Serie ist so ziemlich das beste, was ich je gesehen habe. Und ich habe so einiges gesehen. Mein Regal steht unter anderem voll mit allen Staffeln der Sopranos und mit allen Staffeln von The Shield - und auch wenn ich die ersten beiden Staffeln von Breaking Bad bisher nur einmal komplett gesehen habe (und das auf deutsch!), glaube ich, dass diese Serie in meiner persönlichen Rangfolge tatsächlich den Thron erobern kann.

Die Serie ist an und für sich unter Drama einzuordnen, hat aber auch Einflüße aus allen anderen Bereichen aufzuweisen. Die Geschichte vom krebskranken Familienvater, als Chemieexperte ausgebildet, der beschließt mit einem ehemaligen Schüler Metaamphetamin in Massen zu kochen und zu verkaufen, kommt durchweg authentisch rüber und zieht einen in seinen Bann.
Der Hauptdarsteller Bryan Cranston, ist mir aus der Comedy-Serie Malcom Mittendrin als Familienvater bekannt und ich habe ihn damals schon heißt geliebt. Schon während der ersten Folge von Breaking Bad war das Bild des fröhlichen Vaters aus Malcom wie weggepustet und ich habe während des Sehens kein mal daran denken müssen. Die schauspielerische Leistung ist eine Glanztat, unglaublich überzeugend.
Auch der "Sidekick", der die Person des Drugusers und Kleindealers an seiner Seite spielt, kommt authentisch rüber. Das gilt für das ganze Drogenambiente, welches mit der Droge Crystal (Metaamphetamin) auch noch mal etwas spezieller ist. Die Autoren und teilweise auch die Schauspieler scheinen zu wissen, worüber sie berichten. Leute mit einschlägigen Erfahrungen werden - entgegen der Regel von TV-Produktionen - von der Darstellung vermutlich begeistert sein (...ich sage nur "Tuco"...)

Einfach mal reinschauen - oder für spontane Typen hier eine ganz klare Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 18, 2010 11:27 AM CET


Rosemary's Baby
Rosemary's Baby
DVD ~ Mia Farrow
Preis: EUR 7,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warnung, 11. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Rosemary's Baby (DVD)
Meiner Meinung nach leistet sich Amazon mit der eigenen Amazon-Rezension einen gehörigen Fauxpas. Diese Rezension ist ganz klar ein SPOILER, da bis zum Ende des Films nichts feststeht. Ich kann - wenn es an dieser Stelle nicht zu spät ist - Leuten, die den Film noch nicht kennen, nur abraten sich die Amazon-Rezension durchzulesen. ...und dazu raten diesen Film zu kaufen! Der Film an sich ist so unglaublich grandios. Ich gucke 30 Filme im Monat und dieser gehört garantiert in meine TOP 10 aller Zeiten. Außerdem habe ich es eigentlich nicht mit Horrorfilmen, aber diesen hier liebe ich.


Ethernet LAN USB2.0 Adaptor für Wii
Ethernet LAN USB2.0 Adaptor für Wii
Wird angeboten von Lioncast - versandkostenfreie Lieferung
Preis: EUR 14,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen funktioniert sofort und einwandfrei, 15. Januar 2010
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Soo... da ich Probleme hatte meine neue WII per WLAN ins Internet zu bringen (und ehrlich gesagt auch keine Lust, da ich auch ansonsten normales LAN nutze) und im Internet gelesen habe, per Kabel würde die Verbindung eh schneller gehen, habe ich vor ein paar Tagen dieses Produkt hier bestellt.

Siehe da: Eingesteckt, auf Internet gedrückt... und drin war ich! Noch schneller und einfacher hätte es nicht gehen können.

KLARE KAUFEMPFEHLUNG!

Ich vergebe allerdings nur 4 und nicht 5 Sterne, denn:

- die Ware kam lose als Einzelstück an, kein Beipackzettel, keine Verpackung, gar nichts
- Versand über Drittanbieter, deswegen 1-2 Tage langsamer als Standard-Amazon
- schon wieder etwas was man zur Wii dazukaufen muss (ja, natürlich nur wenn man keine Lust hat sich mit WLAN auseinanderzusetzen)
- Billiger als das Nintendo-Produkt, aber erscheint mir immer noch überteuert


Riders of the Storm: The Underwater Album
Riders of the Storm: The Underwater Album

5.0 von 5 Sternen 1+++, 19. Januar 2009
kurz und knackig: wer auch nur im entferntesten an rap interessiert ist braucht dieses album! einfach reinhören!


Return of the Mac (Explicit Version)
Return of the Mac (Explicit Version)
Wird angeboten von Music-Shop
Preis: EUR 14,88

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen achtung RAP/HIPHOP :-), 27. Dezember 2008
Oh toll, the prodigy machen nun endlich auch Hip-Hop, so wie ich es schon 1999 in einem Fanbrief vorgeschlagen habe, den die Bravo damals auch veröffentlicht hat.

Leider habe ich in dieser Zeit so viele Teile gefressen, dass ich überhaupt nichts mehr mitkriege heieiei... kann nicht jemand diese völlig sinnlosen Besprechungen hier entfernen bitte danke wiedersehen


Seite: 1