Profil für A. Huck > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von A. Huck
Top-Rezensenten Rang: 1.371.599
Hilfreiche Bewertungen: 242

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
A. Huck
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Tal der Wölfe [2 DVDs]
Tal der Wölfe [2 DVDs]
DVD ~ Necati Sasmaz
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 26,99

7 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Näher an der Realität als es USA lieb ist., 21. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Tal der Wölfe [2 DVDs] (DVD)
Mich hat der Film beeindruckt. Da ich beruflich fast ein Jahr im Irak gelebt habe und das auch noch im Kurdengebiet Sulaymaniya. Ich habe die Amerikaner dort Einsätze fahren sehen, und auch Sicherheitsfirmen wie Black Water erlebt. Der Film übertreibt nicht, er zeigt wie willkürlich hier mit Menschen umgegangen wird. Und das es einfache Leute sind, die bei einer Hochzeit in die Luft schießen, was ein ganz normaler Brauch ist, und dafür von den Amerikaner verhaftet werden. Die Eingeflochtene Story über den Arzt der Iraker als Organspender missbraucht, ist vorstellbar, aber erscheint mir selber aus der Luft gegriffen. Ansonsten, 50% von dem Film ist so, wie ich den Irak erlebt habe.
Der Film lehnt Selbstmordanschläge ganz klar ab, und es wird auch sehr deutlich darauf hingewiesen, dass Selbstmordanschläge nicht im Koran stehen.
Der Film ist nicht mehr oder minder Amerika verhetzend als Amerikanische Filme wie unter anderem die von James Bond gegen Nordvietnamesen, Araber, Russen, Chinesen, oder Südamerikaner gehen.
Der Film ist sehenswert für die die, die offen sind für andere Kulturen, die keinen nackten Actionfilm suchen, bei dem man das Gehirn nicht einzuschalten braucht, sondern die bereit sind, auch einmal die guten Amerikaner, nicht als Helden, sondern als Feinde zu sehen.


Der weiße Ritter
Der weiße Ritter
von R. Garcia y Robertson
  Taschenbuch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Und wo ist nun der weiße Ritter?, 20. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Der weiße Ritter (Taschenbuch)
Beim lesen hatte ich das Gefühl das hier versucht wurde einen historischen Roman, in ein
E- Book zu verwandeln, dabei sind Rechtschreibfehler passiert und es wurde anscheinend vergessen nachzukoregieren.

Die Geschichte beginnt noch recht spannend, dann labert sich das ganze so ein, und man muss sich anstrengen nicht ganze Passagen einfach nur zu überlesen, da wirklich nicht mehr viel Interessantes passiert.

Ich empfehle sich einen anderen Historischen Roman zu kaufen, da dieser nicht wirklich unterhaltsam ist, und einen ab der Mitte mehr langweilt, als unterhält.


Das Treibhaus. SZ-Bibliothek Band 27
Das Treibhaus. SZ-Bibliothek Band 27
von Wolfgang Koeppen
  Gebundene Ausgabe

2 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Danke das ich im Deutschunterricht damit verschont wurde!, 5. August 2007
Er erwachte. Er erwachte früh. Er erwachte nach unruhigem Schlaf. Er erwachte im Getto.

Dies ist ein Absatz aus dem Buch, und so geht es weiter, über quälende 170 Seiten. Anstatt Aussagen in einem oder zwei Sätzen zu schreiben, werden Dinge umschrieben, noch mal umschrieben, und noch einmal überarbeitet, und das ganze soll man dann noch begeistert lesen, und als Höhepunkt der Literatur feiern.

Ich bin ein begeisterter Leser, auch schwerer und anspruchsvoller Literatur, aber das Treibhaus, liest sich schleppend. Sätze werden wiedergekäut, und einem nochmals untergeschoben, als wäre man zu blöd sie beim ersten Mal zu begreifen.

Bei mir erweckte der Roman, eher den Eindruck, dass der Autor sich selber nicht ganz sicher war, was er hier eigentlich schreiben wollte.


Tausend Tränen, tausend Hoffnungen: Reisen durch Kurdistan
Tausend Tränen, tausend Hoffnungen: Reisen durch Kurdistan
von Christiane Bird
  Broschiert

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kurdistan heute, 5. Juni 2007
Ein sehr aufschlussreiches Buch. Man lernt sehr viel über die Kurdische Geschichte, und versteht so langsam, die Mentalität der Kurden etwas besser. Man erfährt wie Entwicklungshilfe einem Land mehr schaden als helfen kann, und das die Kurden nicht immer so tolerant sind wie sie eigentlich gelten wollen. Auch haben sie mehr der von ihnen Abgelehnten Arabischen Mentalität in sich, als sie zugeben.

Das Buch wurde vor dem neuen Krieg geschrieben, ist aber trotzdem, oder gerade deswegen sehr aktuell. Ich selber lebe gerade in Kurdistan (2007), und empfinde die Kurden, genau so, wie sie die Autorin in ihrem Buch beschreibt.

Das einzige was mir unangenehm aufgefallen ist, ist das die Autorin die Menschen danach einteilt ob sie gutes, verständliches, oder schlechtes Englisch sprechen.


Die Stadt der träumenden Bücher: Ein Roman aus Zamonien
Die Stadt der träumenden Bücher: Ein Roman aus Zamonien
von Walter Moers
  Taschenbuch
Preis: EUR 12,99

5 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ich will auch eine Buchling sein!, 19. Mai 2007
Zwar habe ich dann nur noch ein Auge, und muss alles auswendig lernen, was mein Autor geschrieben hat, oder schreiben wird, aber dafür, darf ich dann den Namen meines Autoren tragen.

Buchlinge, Bücherjäger, Geister, Lindwürmer, man trieft so manch seltsame Gestalten in diesem Buch, in dem sich alles um Bücher dreht.

Das Buch will nur eins sein, unterhaltsam. Aber manchmal überspannt der Autor die Nerven des Lesers mit all zu viel Gelaber, und zieht die Story doch etwas zu sehr in die Länge.

Die Geschichte ist lustig und unterhaltsam, nur hin und wieder wurde mir das Geblödel fast etwas zu viel, und wenn das Buch ein viertel weniger Seiten hätte, dann könnte ich ihm 5 Sterne geben.

Geeignet halte ich das Buch für Lesebegeisterte Jugendliche ca. ab 12 Jahre und jung gebliebene Erwachsene, die sich auch Käpt`n Blaubär eingelesen haben.


Durchs wilde Kurdistan, Band 2 der Gesammelten Werke
Durchs wilde Kurdistan, Band 2 der Gesammelten Werke
von Karl May
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wildes Lesevergnügen, 16. Mai 2007
Gemeinsam mit dem immer an alle Menschen denkenden Helden, bewegen wir uns Hoch zu Ros durch die schöne Berglandschaft von Kurdistan.

Dabei lernen wir, diplomatisch und vorsichtig vorzugehen, und die Besonderheiten der Kurdischen Mentalität nicht zu unterschätzen. Hatschi Halef, wird uns mit seiner Art zu manchem Lacher reizen, und der Britische Gentleman, vermag es sogar, dass wir uns vor lachen wälzen.

Ein tolles Buch! Viel wörtliche Rede, die uns das Gefühl gibt als Gast dabei zu stehen, viel Humor und Witz wurde mitverarbeitet, und obwohl Karl May, angeblich nie die Länder bereiste von denen er schrieb, bringt er uns die Kurdische Mentalität näher, die noch heute so erscheint, wie damals, als Hadschi Halef.....


Harenberg Das Buch der 1000 Bücher
Harenberg Das Buch der 1000 Bücher
von Juliane von Laffert
  Gebundene Ausgabe

22 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1000 Bücherwünsche, 5. April 2007
Einfach nur unglaublich, was alles zur Weltliteratur gehört! Oder hätten sie gewusst das Biene Maja, der Struwwelpeter, und Harry Potter mit von der Partie sind?

Das Buchformat an sich ist ein Ereignis. Es ist ein ordentlicher Wälzer, der allein durch seine Erscheinen jeden dazu auffordert ihn durch zu blättern. Bei mir liegt er immer auf dem Tisch und hat sich als Besuchermagnet entwickelt. Alle meine Gäste nehmen den Band zur Hand und legen ihn nur ungern wieder weg.

Inhaltlich werden einem die Bücher, ihre Entstehung, ihr Autor, weitere herausragende Bücher vom Autoren, und der Grund, warum dieses Buch, im Buch der 1000 Büchern aufgetaucht ist, genant.

So habe ich erfahren, dass z.B. Moby Dick alles andere als ein beliebtes Buch war, und nur durch Herausgabe der Geschichte als Kinderbücher, zu Weltruhm kam.

Gut finde ich auch, dass man sehr viel aktuelle Literatur darin findet. Also nicht nur Bücher die es schon seit 50 Jahren oder länger gibt.

Ich find es ein sagenhaftes Buch, es macht Lust zum Lesen!


Sonntagsmenü
Sonntagsmenü
von Pham
  Taschenbuch

21 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein sehr seltsames Menü, 5. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Sonntagsmenü (Taschenbuch)
Ich lebe seit Juli 2006 in Vietnam und werde bis Mitte 2008 bleiben. Dieses Buch, spiegelt einwenig, die Vietnamesische Kultur wieder. Aber im Großen und Ganzen ist es eher eine Beleidigung für das Vietnamesische Volk, als eine Liebkosung.

Das Buch wird in manchen Vietnamreiseführern empfohlen. Warum auch immer.

Die Vietnamesische Autorin beschreibt ihr Land so wie sie es sieht, und man bekommt einen kleinen Einblick auf die oft, für uns Europäer, verwirrende Denk und Handelsweise der Vietnamesen.

Es besteht aus Kurzgeschichten, über verschiedene Menschen. Die nicht besonders unterhaltsam sind.

Die Geschichte über die Enkelin, die ihrer Oma, jede Woche Essen bringt, ob wohl diese bereits Tot im Bett liegt und verwest, lässt einen einwenig am Verstand der Enkelin zweifeln.

Bei der Story über die Garküche, wo der Sohn regelmäßig in die Gemüsebrühe pinkelt, macht nicht gerade Lust auf die Vietnamesische Küche. Die eigentlich sehr gut ist.

Und so geht es weiter. Je weiter man im Buch vordringt umso schlechter werden die Geschichten. Oder interessiert es sie wirklich, warum eine Schneiderin sich immer wieder auf die Schienen legt um ihre Chefin zu erpressen, und dann eines Tages glücklich vom Zug überrollt wird?


Als die Steine noch Vögel waren. SZ Junge Bibliothek Band 28
Als die Steine noch Vögel waren. SZ Junge Bibliothek Band 28
von Marjaleena Lembcke
  Gebundene Ausgabe

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Als die Wörter zu Liebkosungen wurden, 29. März 2007
Was für ein schönes Buch. Der kleine Junge, der die Welt aus einem ganz anderen Winkel sieht, und zu jedem strahlend sagt, Ich liebe Dich. Nicht dass er denn Sinn der Worte nicht kennen würde, er kennt den Sinn besser als viele von uns, und das macht seine Worte so Wertvoll.

Er kämpft sich durch die Welt, geht zur Schule, soll angeblich Krank sein und sterben, verabschiedet sich von all seinen Schulkameraden, stirbt dann doch nicht, da es eine Fehldiagnose war, entschuldigt sich bei allen, dass er nun doch nicht stirbt, und er wirft Steine in die Luft, immer in der Hoffnung das sie die Flügel ausbreiten und los fliegen.

Die Geschichte wird sehr liebevoll und einfühlsam erzählt, und macht deutlich, das auch "nicht normale" Kinder, leben und lieben.

Ich habe das Buch verschlungen, war so begeistert das ich es meiner Mutter in die Hand drückte, sie las es an einem Tag, reichte es meiner Schwester weiter, die es ebenfalls verschlang, die gab es...


Der Elefantenmann
Der Elefantenmann
von Chris Gallucci
  Gebundene Ausgabe

17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Mann ja, aber wo ist der Elefant?, 4. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Elefantenmann (Gebundene Ausgabe)
In einer Zeitschrift las ich die Reportage über den Elefantenmann, und war so begeistert das ich gleich den Bildband bestellte. Ich erhoffte mir noch mehr tolle Fotos, des Mannes mit seinem Elefanten, und war enttäuscht, als ich den Band durchblätterte.

Die schönsten Bilder, waren die, die auch für die Werbung verwendet wurden. Dann hatte es noch ca. 8 Fotos von Ihm und dem Elefanten, und die restlichen ca. 20 zeigen ihn alleine, seine Wohnung, sein Motorrad, etc.

Sicher der Band trägt den Namen, Der Elefantenmann, aber trotz dem, ich habe mir mehr versprochen.

Dann wurde noch versucht die Seiten mit Aufzeichnungen aus seinen Tagebüchern zufüllen. Man beginnt so diesen Mann und seine Einstellung zum Leben zu verstehen, aber es ist nicht wirklich interessant.

Abschließend muss ich sagen, der Bildband ist enttäuschend, und auf gar keinen Fall 50 Euro wert. Dazu hat er zu wenig Bilder, von denen die meisten noch nicht einmal gut sind.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 19, 2007 11:40 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4