Profil für Sebastian H. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sebastian H.
Top-Rezensenten Rang: 589.755
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sebastian H.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Regatta Packaway II, Überhose, Black Gr. Large
Regatta Packaway II, Überhose, Black Gr. Large
Wird angeboten von NORMANI
Preis: EUR 14,85

5.0 von 5 Sternen Top, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eine günstige Hose, die ihren Zweck erfüllt.

Hab mir die Hose für meine Südfrankreichexkursion gekauft und wurde nicht enttäuscht. Die Hose ist locker-leicht, Dornen wurde getrotzt, trotz schweren Regenfällen blieb die Hose dicht. Die zwei Knöpfe am Saum sorgen für eine gewisse, ausreichende Stabilität.

Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Lieferung im Rahmen der Amazonangaben.


FRANZÖSISCHE KAMPFSTIEFEL /43
FRANZÖSISCHE KAMPFSTIEFEL /43
Wird angeboten von DR-Sicherheitssysteme
Preis: EUR 36,70

4.0 von 5 Sternen Zufrieden, 21. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: FRANZÖSISCHE KAMPFSTIEFEL /43 (Misc.)
Schnelle Lieferung, Ware entsprach der Beschreibung. Einen Stern Abzug gibt es für die mangelnde Stabilität am Knöchel.
Ansonsten, nach dem Einlaufen ist der Schuh sehr bequem, und mit einer langen Hose kann man ihn auch fast als "Businessschuh" tragen..... Die FRanzosen haben eben Stil.


Broken Crown Halo
Broken Crown Halo
Preis: EUR 6,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Süßes Bonbon mit dunklen Knalleffekten!, 21. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Broken Crown Halo (Audio CD)
Wenn einer eine Reise tut... Lacuna Coil kenne ich jetzt gute 11 Jahre und erinner mich zu gerne an
mein erstes Metalkonzert in der Oberstufe. Die erste Fahrt über Autobahn mit Papas Auto, den besten Kumpels
im Gepäck und jede Aufregung. WInter, Schnee, PArkplatzsuche, Fahrt durch Köln und dann endlich ein
schönes Konzert sehen. Poisonblack, Moonspell, Lacuna Coil. Jeder kam auf seine Kosten. Süße Erinnerungen.

Seit damals hat sich viel verändert, vor allem mein Geschmack und aus Lacuna Coil ist ein "großer Act"
geworden, Millionen verkaufte Alben, Touren, Konzerte.
Aber das, was damals begann, funktioniert im Jahre 2014 immer noch gut. Sagt der Optimist.
Der Pessimist erwartet nichts Neues. Und genau dazwischen liegt die Scheibe.

Auf jeden Fall ist "Broken Crown Halo" wieder deutlich rockiger als die Vorgänger, vom Klang etwas mehr Richtung Karmacode.
Comalies, mein persönliches Referenzalbum wird nicht mehr erreicht, aber das ist ok und niemand bleibt in seiner Entwicklung stehen.
Der Rest ist wie immer. Süße Melodien, Midtempo, Cristinas rockige Stimme ist ein Herzstück der Songs, Andrea hat und
wird das Singen nicht erfinden.
Erfolgsrezepte bleiben, Defizite leider auch.
Was Anno 2003 funktionierte, funktioniert 2014 immer noch.
Immerhin muss man den Italienern Respekt zollen, mit ihrer Musik haben sie schon so viele Alben verkauft, dass sie davon locker leben müssten.

Und so liegt vor meinen Ohren eine Scheibe, die das Genre nicht mehr neu erfinden wird, aber eben auch keine großartigen Tiefen aufweist. Aber leider auch keine Überraschungen mehr.

Insgesamt ein Gutes, aber eben kein überragendes Album.

Da ich fünf Sterne nur für Meisterwerke vergeben würde, für den vierten Stern die Überraschungen fehlen, gibt es volle
drei Sterne. Diese dann aber verdient.


Viva Emptiness (Special Edition)
Viva Emptiness (Special Edition)
Preis: EUR 16,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 10 Jahre Viva Emptiness, 9. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Viva Emptiness (Special Edition) (Audio CD)
Also, ich muss sagen, "Viva Emptiness" war neben meinem absoluten Lieblingsalbum "The Great Cold Distance", das erste was ich damals von Katatonia gehört habe.
Zum ersten Mal überhaupt durfte ich die Jungs Live auf dem Summerbreeze sehen, und insbesondere das Lied 11, Evidence zog mich damals trotz später Stunde und dem ein oder anderem kühlen Bierchen sofort in den Bann.

10 Jahre sind es her, seit Katatonia dieses Album veröffentlicht haben. Und zum Geburtstag werden manchmal Wünsche wahr. Hier beschenken Katatonia die Fans und sich selbst.

Nun also eine Neuauflage der Viva Emptiness. Also ich muss sagen, dass ich sehr begeistert bin. Zu den technischen Details schreibe ich nicht soviel, da hat mein Vorgänger einen guten Überblick gegeben, den man unterstreichen muss.
Die Produktion ist deutlich klarer und druckvoller als das Original, gleichzeitig sorgen die vielen neuen Details, und die die man zum ersten Mal deutlich hört, dass die Grundstimmung des Albums erhalten bleibt.

Thematisch geht es natürlich um die Gefühle von Traurigkeit, Leere, aber auch Rache und Wut. Das alles eingebettet in ein "düsteres Großstadtszenario" ("The city of glass" bilden den Rahmen in Lied 1 und 14).

Sehr zu begrüßen ist der Bonustrack, alleine deswegen lohnt sich der Kauf schon, da es Katatonia seit Jahren schaffen, ihre besten Songs auf den B-Seiten zu verstecken.

Für das Artwork wollte ich erst einen halben Punkt Abzug vergeben, da ich mich auf ein komplettes neues Artwork gefreut habe, was aber nicht der Fall ist. Dafür ist das neue Cover sehr gelungen und das Digipak kommt silbrig-trist und grau daher. Eine Tristesse, die sich aber thematisch einfügt, daher keinen Stern Abzug.

FAZIT: Wer das Album noch nicht im Original besitzt, sollte definitiv zuschlagen. Wer das Original von 2003 sein eigen nennt, kann auch "nur" den Download erwerben.

Anspieltipps: 1), 3), 6) 7), 11) 12!!!!) Omerta ist wirklich gut geworden, 13)

PS: Für die Downloadversion: Da ich das Original gekauft habe, habe ich auch die Downloadrechte der mp3-Songs und konnte es natürlich nicht abwarten ins Album zu hören. Das ist ein nettes Gimmick von Amazon. Der Download funktionierte wie immer reibungslos.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 6, 2014 10:10 AM MEST


Seite: 1