Profil für haderlump > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von haderlump
Top-Rezensenten Rang: 657.104
Hilfreiche Bewertungen: 23

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
haderlump

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Flick of the Switch/Remaster
Flick of the Switch/Remaster
Wird angeboten von Bessere_Musik
Preis: EUR 23,81

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen die härteste von AC/DC, 30. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Flick of the Switch/Remaster (Audio CD)
Die Scheibe wurde 1983 nach Back in Black und For thouse about to Rock veröffentlicht.

Leider kam Flick of the Switch in den Kritiken viel zu schlecht weg.

Der Sound ist wesentlich ungeschliffener als der der beiden Vorgänger. Es fehlen Hymnen wie For thouse about; Hells Bells oder Night of the long Knives.

Für mich ist diese Scheibe dennoch dicht gefolgt von Back in Black eine der besten mit Brian Johnson bis heute. Warum?

Die Songs sind nicht so geschliffen (wie schon gesagt), sondern kommen ungemein rauh rüber. Jeder einzelne Track ist für AC/DC Verhältnisse sehr hart. Brain Johnson kreischt als ginge es um sein Leben. Und, was mir besonders gefällt: Das Schlagzeug steht mehr im Vordergrund als bei anderen Alben. Dadurch kommen die Songs äußerst druckvoll rüber. Im Gegensatz zu manch einem Nachfolger (ein super Track, Rest Durchschnitt) hat diese Scheibe keine Füller.

Mein erstes AC/DC Konzert war 1985 bei der Fly on the Wall Tour. Leider war keiner dieser Songs damals auf der Setlist.

Ich habe das Teil 1983 als Platte gekauft, und wie alle anderen mit der Zeit als CD nachgekauft.

Während so die eine oder andere CD im Regal verstaubt, läuft diese regelmäßig.

Tip: ggf. mehrmals reinziehen, dann zündet die Scheibe schon.


Pilgrimage (1989)
Pilgrimage (1989)
Wird angeboten von renditeplus
Preis: EUR 25,90

5.0 von 5 Sternen unglaublich heavy, 21. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Pilgrimage (1989) (Audio CD)
Dieses Album ist meiner Meinung nach eines der besten Heavy Metal Alben der sich zu Ende neigenden glorreichen 80 er Jahre. Und ich weiß wirklich gut, welche Hammeralben in jener Dekade erschienen sind.

Bedenkt man, dass die Szene Ende der 80 er Jahre zum großen Teil aus Thrash Metal oder AOR (Die Ausdrücke Poser oder Hair - Rock mag ich nicht)bestand und normaler Metal selten war, haute diese Veröffentlichung rein wie ein Vorschlaghammer.

Der einzige Nachteil dieses geschmiedeten Meisterwerkes ist, dass man nicht ein paar Tracks fürs Auto runterziehen kann. Warum? Ganz einfach: Man kann sich nicht entscheiden welche. Jeder, wirklich jeder Song haut einen vom Sofa.

Daher mag ich nur kurz auf meinen persönlichen Favoriten eingehen, den Titelsong Pilgrimage.

Nach dem Intro Pilgrim' Choir gehen die Gitarren wie Kreissägen ab. Jutta Weilholds Gesang ist nicht zu übertreffen.
Das Riff im Refrain sägt an der Schädeldecke und Der Schmid am Schlagzeug haut rein, dass die Membrane vibrieren.

Dieser Song marschiert durch dein Wohnzimmer wie ein Brontosaurier: stark, schön, fett, edel....

Meine Bitte an die Plattenfirma, die die Rechte für dieses Juwel besitzt:

Bitte wieder veröffentlichen! Macht dieses Juwel der Szene zu einem vernünftigen Preis wieder zugänglich


Protected from Reality
Protected from Reality
Preis: EUR 19,41

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Knallharte Scheibe, 24. November 2011
Rezension bezieht sich auf: Protected from Reality (Audio CD)
Thrash Metal made in Germany. Die Band, heute fast vergessen, wurde einst in einem Atemzug mit Metallica und Slayer genannt.

Diese Scheibe fällt durch ihre für das Jahr 1987 geradezu brutale Härte auf. Die Songs sind durchweg aufwendig aufgebaut und strukturiert und gehen trotz der Härte nicht in einem eintönigen Soundbrei unter. Nicht ein Ausfall ist auf dieser Scheibe. Jeder Song geht dermaßen ab. Die Songs erinnern etwas an die Holy Moses, nur meiner Ansicht nach qualitativ hochwertiger. Auch den Härtegrad würde ich in etwa mit der Finish with the dogs vergleichen.
Die schrillen kreischenden Vocals waren seinerzeit nicht jedermann Sache. Ich hatte bis damals nichts ähnlich fertiges gehört. Micky Maus im Stimmbruch kommt ihm am nächsten, oder Martin Walkyier auf der History of a time to come" von Sabbat.

Dieses Werk gehört in jede halbwegs vollständige Metal Sammlung.

Das gelungene Remastering hat ebenfalls alle 5 Sterne verdient.


Mein sibirischer Winter: Mit Schlittenhunden durch Taiga und Tundra
Mein sibirischer Winter: Mit Schlittenhunden durch Taiga und Tundra
von Nicolas Vanier
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen schlicht langweilig, 11. Januar 2011
Das Buch ist in einem äußerst einfachen Stil verfasst, es erinnert mehr an einen Schulaufsatz ("Mein größtes Abenteuer"), als an einen Tatsachenbericht. Die Kapitel plätschern in der gleichen Leier daher. Spannung kommt auch nicht im Geringsten auf. Die Strapazen, die eine derartige Tour mit sich bringt werden nur am Rande erwähnt. Schlicht langweilig.

Der Autor reist eingebettet in einen Tross aus Pistenmachern mit Schneemobilen und Versorgungstrupps und lässt sich auch einen Ersatzhund samt Tierarzt einfliegen.
Auch werden die Sponsoren wie z.B. Gazprom für meinen Geschmack während der Erzählung, nicht nur im Anhang, zu oft erwähnt.

Zwei Sterne gibt es für die Fotos vom Baikalsee.


Music from the Elder
Music from the Elder
Preis: EUR 12,93

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jahre später die Meinung geändert, 15. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Music from the Elder (Audio CD)
Ich bin im Jahre 1982 nachdem ich die Creatures of the Night - dem wie ich meine einzigen wahren Heavy Metal Album von Kiss - zu Ohren bekommen habe zu dieser Musikrichtung konvertiert. Flugs machte ich mich sofern das Taschengeld es zu ließ daran, die ganzen Vorgänger LPs zu kaufen. Alle außer the Elder.

Dieses Album wurde von den sogenannten Musikblättern der damaligen Zeit buchstäblich in der Luft zerissen. Derartig geimpft ließen viele, auch der Schreiber dieser Rezension sich beeinflussen. Ich habe damals nur ein Mal reingehört, bei den Bruder eines Kumpels - dem größten Kiss - Fan aller Zeiten (nach mir, wie ich damals glaubte), anyway: Es ging nicht gleich ab wie die "Creatures" oder die Destroyer, hatte keine Hynen wie "Love Gun", also schloss ich mich der Meinung aller an.

Heute, fast 30 Jahre später, stolpere ich bei Amazon über "the Elder".
Aus einer Laune heraus bestellte ich die CD mit.

Nun, im reifen Alter hört sich die Sache ganz anders an. Nicht wie Kiss, muss ich zugeben, sieht man mal vom unverwechelbaren Gesang von Paul Stanley ab, aber: GUT.

Und auf jedenfall besser als das unterirdische "Unmasked" Album von 1980.

Während die alten Klassiker aus den 70 ern sich manchmal schon etwas antiquiert anhören - sie sind super, nicht in den falschen Hals bekommen, aber man merkt halt, dass sie schon ein paar Jahre auf dem Buckel haben, ist diese Album vom Sound her zeitlos.
Es handelt sich zwar um ein Konzeptalbum, aber die Stücke wirken auch einzeln.

Ich muss aber erwähnen, dass mir heute die Stücke von Kiss am besten gefallen, die nicht auf jeder BEST OF zu finden sind.

Wer nicht unbedingt eine "Kiss - Brille" auf der Nase hat, wer sich auch mal etwas Anderes reinzieht oder bei musikalischen Experimenten nicht gleich das Gesicht verzieht, sollte sich diese CD kaufen.


Langenscheidt Praktisches Lehrbuch Chinesisch - Lehrbuch: Der Standardkurs Mandarin für Selbstlerner
Langenscheidt Praktisches Lehrbuch Chinesisch - Lehrbuch: Der Standardkurs Mandarin für Selbstlerner
von Telse Hack
  Broschiert

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen für langfristiges Lernen, 14. April 2010
Das Buch ist sehr gut geeignet, wenn man vor hat diese Sprache langfristig zu lernen. Ich würde aber die teurere Version mit den CDs und dem Übungsheft empfehlen, z.B. für Selbstlerner.

Nicht geeignet ist dieses Lehrbuch für kurzfristige Situationen, wie z.B. zum Aufbau eines Wortschatzes für die Reise, da die Lektionen für langfristiges Lernen aufgebaut sind.

Nur drei Sterne, weil a) ohne CD die Aussprache nicht geübt werden kann und weil auf der CD der teuren Version
Übungen für die Aussprache der An- und Auslaute fehlen. Da müssen noch ein paar Euro für ein weiteres Werk investiert werden.


Die Leber wächst mit ihren Aufgaben: Komisches aus der Medizin
Die Leber wächst mit ihren Aufgaben: Komisches aus der Medizin
von Eckart von Hirschhausen
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen unkomisch, 14. April 2010
Der Autor lässt uns also an seinem schulmedizinischen Weisheiten teilhaben. Das war's auch schon. Nicht im Ansatz komisch. Das einzig Witzige an und in diesem Buch ist der Titel.


Invasion of Your Privacy
Invasion of Your Privacy
Wird angeboten von Screaming CD
Preis: EUR 5,35

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen zeitlos genial, 25. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Invasion of Your Privacy (Audio CD)
Neulich bin ich beim Ausmisten des Speichers meines Elternhauses auf den Tuner und das Kassettendeck meiner alten Fisher Stereoanlage aus den 80 ern gestoßen. Im Kassettenlaufwerk steckte noch eine ausgebleichte BASF Kassette, beschriftet mit Kugelschreiber "Ratt Invasion of your privacy"

Für die jüngeren Leser zur Erklärung. Zu dieser Zeit gab es noch keine CDs. Die waren erst am kommen und unbezahlbar. Damals gab es Musik auf Schallplatte - Vinly kann man auf Sammlermärkten oder im net lesen - oder als Musik - Kassette. Schallplatten, oder auch LPs waren schwarze Scheiben mit vielen Rillen. Duchmesser: 12 Zoll, also 30,48 cm. Die hatten in der Mitte ein Loch und ein Etikett. Schaut mal bei Oma oder Opa, die haben bestimmt noch welche.

Jedenfalls, die Dinger waren furchtbar teuer, man konnte sich nicht alle leisten die man wollte. Daher hat man diese LPs einander ausgeliehen und auf Musikkassette überspielt. "Brennen" ging da nicht, und was von irgendwo "runterladen" war Sience Fiction. Wenn man sich eine LP ausgeliehen hatte (diese waren sehr empfindlich) hat man furchtbar darauf aufgepasst, denn wenn die nachher geknistert haben, dann war der beste Kumpel

a) furchtbar sauer und b) dies die längste Zeit gewesen (der beste Kumpel meine ich, nicht sauer, das war er noch immer)

Anyway. Ich habe diese Kassette genommen und nach längerem Suchen einen alten Kassettenrekorder gefunden.
Leider kam nur noch im Hintergrund als leichtes Dröhnen die Musik heraus. Im Vordergrund war nur noch quietschen zu hören.

Wochen später beim Stöbern auf AMAZON fand ich dieses Album auf CD zu einem Superpreis. Bestellt, geliefert und in den CD Player gesteckt.

WOW! Gleich die ersten Riffs packten mich wie ein Sog und zogen mich wie durch ein Wurmloch weg. Ich war wieder in der zweiten Hälfte der 80 er, die Haare wieder lang, die Musik geil...

Nein, im Ernst: Dies ist ein sehr gutes Album aus einer Zeit, als Rock und Hardrock noch den Namen verdienten. Klasse Songs, gute Riffs, zeitlose Melodien. Dieses Album wird nie langweilig.

Daher: eindringliche Kaufempfehlung!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 15, 2012 12:33 AM MEST


Seite: 1