Profil für R. Sanders > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von R. Sanders
Top-Rezensenten Rang: 165.369
Hilfreiche Bewertungen: 160

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
R. Sanders (Lübeck)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Lone Survivor [Blu-ray]
Lone Survivor [Blu-ray]
DVD ~ Mark Wahlberg
Preis: EUR 12,97

9 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen SlowMo, 18. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Lone Survivor [Blu-ray] (Blu-ray)
Gebt mir bitte noch eine SlowMo von Soldaten die Abhänge herunter kullern, sich etwas brechen, sich kurz Zusammenreißen und weitermachen.

Weitermachen scheint sowieso das Motto des gesamten Films zu sein. In irgendeiner Rezension hier steht’s schon, es erstaunt mich, dass die Seal-Soldaten so viele Treffer einstecken und ihre Feinde das nicht können. Ich möchte nun nicht in den Kommentaren über Munitionstypen und Körperpanzerung diskutieren.
"Haben die mir echt in den Kopf geschossen" - "Ja haben sie" - Weitermachen. Niemals aufhören zu kämpfen. In SlowMo.
Ich hab letztes Jahr "Act of Valor" gesehen und auch dort waren meine Gefühle ähnlich.
Man muss Amerikaner sein oder Soldat, am besten beides um so viel Pathos zu ertragen. Weitermachen.

Bleiben wir mal sachlich:
Der Film bietet eine echt unterhaltsame erste Stunde. Ich finde gut, dass der Film sich kurz die Zeit nimmt die Protagonisten einzuführen. Dafür gibt’s zwei Sterne.
Was dann folgt ist ein Gemetzel in Super-SlowMo bei dem eine Partei unendlich viele der anderen Partei ausschaltet, welche aber scheinbar über unbegrenzte Menschliche-Ressourcen verfügt und auch nach 100 Verlusten noch Tapfer weiter macht.
Das ist religöser Fanatismus. So stelle ich mir die Taliban vor.

Ich habe in der zweiten Hälfte des Films unglaublich oft auf meine Uhr geguckt und mich gefragt, wann das endlich vorbei ist. Die gesamte Anfangs-mittel-Endschlacht (und End-Endschlacht) ist einfach recht langweilig.

Der gesamte Film ist nicht zu vergleichen mit guten Antikriegsfilmen. Ich will jetzt hier keine aufzählen, da ich dann ja "sinnlose Vergleiche" ziehe.
Warum ich Expandables mag? Weil er sich nicht ernst nimmt.
Und genau das ist das Problem, dieser Film nimmt sich verdammt ernst - dann doch aber bitte anders.
So, also immer fleißig trainieren, nachts im Wasser kalten Wasser schwimmen, an die Grenzen gehen und über die Grenzen hinaus und so. Dann steckt man ungefähr 74 % mehr Kugeln weg als der Gegner - durch Willenskraft. Dabei bloß kein Wort der Sprache lernen von den Menschen dessen Land man gerade befriedet.
Und wenn man mal in die unglückliche Situation kommt einen Berg hinab zu stürzen, dann einfach kurz die Welt auf Super-SlowMo schalten, durchatmen und weitermachen. Ist klar.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 30, 2014 9:54 PM CET


vau Screengards - Display Schutz-Folien für Apple iPhone 4S / 4 ( 6er-Set Full-Protection: 4 x Front ultra-clear + 2 x Rückseite )
vau Screengards - Display Schutz-Folien für Apple iPhone 4S / 4 ( 6er-Set Full-Protection: 4 x Front ultra-clear + 2 x Rückseite )
Wird angeboten von superPod - AGB - Widerrufsbelehrung
Preis: EUR 8,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Jein, erfüllt nicht die Anforderungen, 28. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wenn man sich einmal die Kernargumente des Herstellers anschaut, dann lässt sich folgendes feststellen:

"hoch transparenter, nahezu unsichtbarer Schutz speziell für hochauflösende Touchscreens"

Dieser Aussage ist bedingungslos zuzustimmen, insbesondere wenn man diese Folie mit anderen Produkten vergleicht, muss man feststellen, dass sie sich wirklich fast unsichtbar über Display legt.

"Die spezielle Oberflächenstruktur von Screengards stellt eine komfortable Bedienung des Touch-Screens sicher"

Auch dieser Aussage kann man zustimmen, wobei die heutigen Touch-Screens meiner Meinung nach immer besser und genauer werden. Die Frage ist daher, wie viel die Folie tatsächlich dazu beiträgt. Auch die anderen Folien, welche ich getestet habe, haben alle dieses Argument erfüllt. Es ist für mich also nicht so wirklich relevant.

"Anti Scatch - alle Screengards verfügen über eine gehärtete Schicht um sicher gegen Kratzer zu schützen"

Und genau das ist nicht wahr. Keine weitere der von mir getesten Folien haben so anfällig auf kleinste Kratzer reagiert. Es reicht bereits ein leichter Kontakt mit einem anderen Gegenstand und sofort wird die Folie an dieser Stelle Blasen. Nun kann man sagen: "Okay, dann wirft sie eben blasen, aber dafür blieb das Display heile". Nein, die Blasen kommen schon bei berührungen und Kratzern, welche das Display vollkommen unbeeindruckt gelassen hätten.
Dies ist auch der Grund, warum diese Folie für mich mittelfristig absolut unbrauchbar wurde. Es gibt durchaus Hersteller die das besser machen. Dort sind die Folien dann vielleicht etwas dicker und / oder fallen optisch auf, bieten jedoch zuverlässigen Schutz und sehen auch nach Monaten nicht aus wie "Bläschenfolie".

In diesem Sinne leider keine Kaufempfehlung.


Bosch PSR Select HomeSeries Akkuschrauber + 12 Standard-Schrauberbits + Ladegerät + Koffer (integrierte Bittrommel, 0,5 kg, 3,6 V)
Bosch PSR Select HomeSeries Akkuschrauber + 12 Standard-Schrauberbits + Ladegerät + Koffer (integrierte Bittrommel, 0,5 kg, 3,6 V)
Preis: EUR 51,90

26 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen kleines gutes Werkzeug, 27. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei dem Bosch PSR Select handelt es sich um eine neue Entwicklung aus dem Hause Bosch. Der kleine Akkuschrauber kommt mit einem ziemlich guten Einfall daher, nämlich ein Magazin für die Bits zu bieten, welche durch eine einfache Drehbewegung ausgetauscht werden können.

Das funktioniert tatsächlich genau wie beschrieben. Es ist extrem praktisch, besonders wenn man verschiedene Schrauben verarbeiten oder entfernen möchte. Oben am Schrauber befindet sich ein kleines Fenster durch welches man den Bit sehen kann, bevor man ihn nach vorne schiebt und somit auswählt und einrastet. Dieses Fenster ist beleuchtet, das ist eine sehr gute Idee.
Lediglich die Qualität der mitgelieferten Bits lässt ein bisschen zu wünschen übrig. Aber die Bits lassen sich austauschen! - Das war mir vor dem Kauf nicht so ganz klar. Man kann den selektierten Bit herausziehen und durch einen anderen ersetzen, welcher dann in das Magazin geladen wird. Diese müssen lediglich in der Länge recht identisch sein.

Ansonsten bietet der Schrauber genau das was mach auch erwarten sollte. Man kann mit ihm Schränke aufbauen und abbauen. Man kann kleiner Sachen verschrauben. Aber er ist bestimmt nicht dazu da, größere Schrauben ohne Vorbohrung im Holz zu versenken oder gar ein Eigenheim damit zu bauen. Obwohl ich ihn doch stärker und kräftiger finde, als ich vermutet hätte. Der Drehmoment scheint gut gewählt und bei normalen Schrauben kam der PSR Select noch nie an seine Leistungsgrenze.
Auch die Akku-Laufzeit ist gut gewählt und man kann locker mit einem voll aufgeladenen Akku ein "Projekt" wie z.B. den Aufbau eines Ikea-Schrankes oder ähnliches beweltigen. Und genau für solche "Projekte" habe ihn angeschafft, wenn man nicht den großen Akku-Schrauber holen möchte oder auf engerem Raum arbeiten muss.


10 Knicklichter GRÜN! MAXI POWER! Extra dick! 150 x 15 mm! Jetzt im günstigen BIG Sparpack! Neueste Generation. Unter eigenem Label produziert.
10 Knicklichter GRÜN! MAXI POWER! Extra dick! 150 x 15 mm! Jetzt im günstigen BIG Sparpack! Neueste Generation. Unter eigenem Label produziert.

5.0 von 5 Sternen Knicklichter, 27. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Artikel bietet wirklich genau das was man erwartet. Die Lieferung erfolgt schnell und problemlos. Es sind 10 dicke Knicklichter inkl. Schnüren zum Aufhängen enthalten. Die Leuchtdauer ist für die größe der Knicklichter ausreichend und normal. Man kann sagen, dass es 6 Stunden sehr hell leuchtet, weitere 6 Stunden immernoch sehr gut zu erkennen ist und danach halt nur noch schwach glimmt. Das habe ich auch bei Knicklichtern anderer Hersteller nie anders erlebt.


Walther KV080B New Lifestyle Kunststoffrahmen 60 x 80 schwarz
Walther KV080B New Lifestyle Kunststoffrahmen 60 x 80 schwarz
Preis: EUR 28,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Guter Rahmen, solide Halterung, 27. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es handelt sich hierbei um einen sehr guten Bilder-Rahmen für einen vergleichsweise günstigen Preis. Der Rahmen macht einen soliden Eindruck. Er hat viele Möglichkeiten das Bild im Rahmen zu befestigen, was ich sehr praktisch finde. Neben den normalen Klemmen sind auch noch Klemmen für die Ecken dabei, so sitzt das Bild wirklich gut. Auch bietet der Rahmen gute Möglichkeiten das ganze dann auch an der Wand aufzuhängen (jeweils 2 Aufhänger)


Diablo
Diablo
Wird angeboten von Preferito, Preise inkl. MwSt.
Preis: EUR 27,49

12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Große Erwartungen sind schwer zu erfüllen...., 26. Juli 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Diablo (Computerspiel)
Ich möchte die Rezension in zwei Teile aufteilen. Man muss dieses Spiel in einen Casual-Teil und in das sog. Endgame aufteilen und unter diesen Gesichtspunkten versuchen das Ganze in der Summe kritisch zu bewerten. Dabei glaube ich daran, dass eine Rezension sich nicht von Frust-Erfahrungen im Endgame leiten lassen sollte, aber dazu später mehr.

Diablo 3 ist unglaublich Einsteigerfreundlich, jeder Anfänger der noch nie ein Diablo-Titel in den Händen gehalten hat wird super schnell in das Spiel reinkommen, schnell mit Erfolgserlebnissen konfrontiert und wird eine Motivationskurve erleben wie sie wenig vergleichbare Titel derzeit am Markt bieten. Es wird sich aber auch nach 10-15 Stunden ernüchterung einstellen, wenn klar wird, dass es das jetzt war und nur noch ein neuer Schwierigkeitsgrad mit genau der gleichen Story lockt. Dennoch hat so ein Spieler garantiert mind. 15-30 Stunden erstklassige Unterhaltung. Das ist im Vergleich mit vielen anderen Vollpreistiteln absolut ausreichend und diese Tatsache alleine rechtfertigt schon in keinster Weise eine Bewertung mit nur einem Stern, selbst wenn sich am Ende ein gewisser Frust-Faktor heraus stellt.

Jemand der - wie ich auch - bereits den 1. und 2. Teil gespielt hat, geht meiner Meinung nach mit einer anderen Erwartungshaltung an das Ganze. Aber auch hier ist die Frage, wie intensiv ich spielen möchte. Bin ich ein Mensch der Beruf / Familie / andere Freizeitbeschäftigungen hat und diesen eine größere Priorität zurechne als Diablo 3, dann werde ich sicherlich mit diesem Spiel auch ausreichend unterhalten für den Anfang. Auch hier hat sich die Investition absolut gelohnt. Das Spiel macht einfach Spaß. Das soll auch kein Angriff auf Leute sein, die so ein Spiel nach Release "suchten". Ich finde das ist deren gutes Recht, ich weiss nur nicht, ob ein neues Spiel diesen Kreis der Kunden (der größer zu werden scheint) immer befriedigen muss. Das ist tatsächlich eine ziemlich große Frage, hat sich der Anspruch der Spieler nach dem Hype der Online-Rollenspiele geändert? Existiert heute eine andere Erwartungshaltung wenn etwas aus dem Hause Blizzard kommt? Ist es schwierig dazwischen zu unterscheiden, gerade wenn zwei Spiele doch relativ ähnlich sind - und trotzdem so verschieden?

Viele Leute hatten bereits nach wenigen Wochen 100 Stunden Spielzeit und mehr auf dem Konto. Das schreiben sie auch hier Stolz als legalisierung für ihren Beitrag und ihre Erfharungen. Als wäre das der Kernpunkt und das Hauptargument warum man nun kritisch würdigen darf. 100, 200 und 300 Stunden Spielzeit ist meiner Meinung nach sehr viel Zeit, liebe Leute. Das ist Zeit in der ihr Spaß hattet, hoffe ich zumindestens. Und auch diese 100+ Stunden sind durch 60 € aufgefangen! Wirklich! - Das rechtfertigt meiner Meinung nach nicht einen Stern und die totale Abwertung des Produkts hier bei Amazon.

Diablo ist ein gutes Spiel für die Gruppe von Spielern mit normalen Erwartungen und der Bereitschaft einen "normalen" Zeitaufwand aufzubringen. Es bietet unterschiedliche Charakterklasse, viele Fertigkeiten, einen motivierenden Levelaufstieg und eine nette (wenn auch durchschaubare) Story mit tollen Zwischensequenzen. Dazu hat Blizzard Einstellungsmöglichkeiten geschaffen, wie z.B. die erweiterten Tool-Tips die das Spiel noch mal zwischen Casual- oder Hobby-Spielern und ambitionierten Spielern aufteilen. Es handelt sich dabei um ergänzende Informationen zu den einzelnen Fertigkeiten der Charaktere. Als ich den Knopf im Menü entdeckt hatte das ich mir: "Endlich! So viele Infos haben mir gefehlt!" Und ich konnte nicht verstehen warum Blizzard das nicht gleich anzeigt. Dann sprach ich mit einem Bekannten, welcher deutlich weniger Computer spiele spielt als ich - und ich sagte ihm: "Schalte doch die erweiterten Tooltips an!" Er hat das gemacht und war vollkommen überfordert damit - es hat ihm nicht geholfen und war für ihn auch überhaupt nicht wichtig. Von daher ist der Weg den Blizzard mit dieser Option gegangen ist nicht der schlechteste. Es wird einfach versucht Spielern mit ganz unterschiedlichen Ansprpüchen gerecht zu werden.

Nun zur Kritik:
Diablo 3 bietet jedoch keinen echten End-Game-Content. Das liegt an folgendem Umstand, welcher derzeit in allen Foren angeprangert wird. Ich möchte diesen Umstand einmal für Kaufinteressenten erklären und die Konsequenzen aufzeigen die sich daraus ergeben und das Ganze kritisch würdigen:

Aufgrund der Wahrscheinlichkeit mit der Gegenstände für den Charakter fallen gelassen werden und der Tatsache, dass die Werte jedes Gegenstandes ebenso zufällig sind ist es ohne Probleme möglich, dass man auch nach 200 und mehr Spielstunden nichts passendes für den Charakter findet. Ja, es war auch in vorherigen Spielen immer Zufällig! - Aber durch diesen "Zusammenprall" der Wahrscheinlichkeiten (Werte + Wahrscheinlichkeit, dass überhaupt etwas fällt) wird es halt sehr undurchsichtig und zufällig. Auch fehlt ein "ich bin jetzt fertig" Gefühl vollkommen, da es immernoch sein kann das irgendwo etwas besseres fallen gelassen wird.

Das ist ein Unterschied zu World of Warcraft (WoW) und zu Diablo 2 (D2) aber auch zu fast jedem anderem Online-Rollenspiel. Bei WoW und D2 kannte man die Gegenstände die man für den Charakter haben wollte und man hat genau diese Gegenstände gesucht. Ich wusste z.B. immer, welchen Helm ich wo finden konnte. Ich wusste sogar oft, mit welcher Wahrscheinlichkeit dieser durch einen Gegner dort fallen gelassen wird. Ich wusste auch, dass es beim 1. Versuch passieren konnte, aber eben auch 10 Versuche dauern könnte -> oder 20. Aber irgendwann da fällt der Helm. Das sagt die Wahrscheinlichkeit.

Hier weiss ich z.B., dass ich eine Armbrust brauche. Nun spiele ich XX Stunden und warte, dass ich überhaupt eine "magische" Armbrust finde. Das passiert auch irgendwann! - Diese hat dann allerdings schlechte Werte, da diese ja ebenfalls zufällig sind. Diese Werte nützen mir nichts, als Beispiel: Ein Zauberer findet einen Zauberstabd, welcher vorallem Stärke als Attribut hat. Ich farme also weiter und finde in der Zwischenzeit hundete Gegenstände für andere Klassen, aber nicht meine Armbrust mit den von mir aversierten Werten. Theoretisch - und das ist nicht unwahrscheinlich - finde ich diese auch niemals! So Zufällig ist dieses System.

Der Hintergrund dieses Systems ist meiner Meinung nach das sog. Gold-Auktionshaus und das Echtgeld-Auktionshaus. Dort kann man Gegenstände für gefundenes Gold oder aber für echtes Geld (EURO) kaufen. Bei jeder Transaktion bekommt Blizzard etwas von dem Geld ab. Es liegt also auf der Hand, auch wenn Blizzard das nicht wirklich zugeben möchte, dass es ein Interesse is, dass viele Gegenstände gehandelt werden und somit viel Geld in die Kasse fliest. Das ist ja auch ansich nichts schlimmes. Man muss nicht immer so tun als wäre Blizzard eine gemeinnützige Organisation, welche es sich zum Ziel erklärt hat, die Bedürfnisse der Spieler zu befriedigen. Es ist ein Unternehmen, welches eine Gewinn-Absicht verfolgt. Punkt.

Das System sieht also so aus:
Ich finde ein Schwert, das Verkaufe ich, Blizzard verdient ein bisschen Geld daran. Ich kaufe mir eine Armbrust, mit den Werten die ich haben möchte. Diese hat jemand anders von den sieben Millionen Spielern gefunden. Blizzard verdient wieder ein bisschen Geld.

Das ist etwas Neues und macht vielen Spielern keinen Spaß. Das kann ich verstehen, mir auch nicht. Ganz und gar nicht. Ich möchte nicht kaufen und verkaufen müssen und dieses Spiel als Wirtschaftssimulation betreiben.

Ist Diablo 3 deswegen ein schlechtes Spiel? Nein! - Viele Anfänger und Kaufinteressenten die hier Rezensionen lesen, werden sich diese Ganzen fragen nie stellen und vielleicht 50 Stunden mit diesem Spiel verbringen in denen sie viel Spaß haben werden. Wirklich, alle Leute die diese Rezension lesen und vor der Entscheidung stehen: Kaufen ja oder nein - und sich sagen "Man, 200 Stunden in einem Spiel, das ist ganz schlön viel" - ihr könnt dieses Spiel bedenklos kaufen. Es macht spaß!

Ist Diablo 3 deswegen eine Entäuschung? Irgendwie Ja! - Der eigentliche Kern von Diablo ist durch dieses neue System kaputt und auch die Langzeitmotivation leidet darunter.

Trotzdem möchte ich sagen, dass man dieses Spiel mit Freunden spielen kann - und ein super Co-op Erlebnis hat. Man kann 5 verschiedene Charakterklassen auf Level 60 spielen, bevor die beschriebene "Auktionshaus-Falle" zuschlägt. Es gibt viel zu tun in diesem Spiel ohne Auktionshaus. Spätestens - auch wenn Blizzard das Gegenteil behauptet - auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad (Inferno) wird es aber ein Spielbestandteil. Und ab diesem Punkt muss man sich überlegen: Mache ich weiter oder lege ich dieses Spiel nach mehr als 30 Stunden Spielzeit zur Seite und mache etwas neues. Diese Wahl steht mir frei.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 31, 2012 11:25 AM MEST


CNC-Fräsmaschine OPTI F100 TC CNC
CNC-Fräsmaschine OPTI F100 TC CNC

33 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fräse Deluxe!, 8. Dezember 2011
Rezension bezieht sich auf: CNC-Fräsmaschine OPTI F100 TC CNC (Misc.)
Eine eigene CNC-Fräse für Zuhause. Als ich mir das zum ersten mal vorgestellt habe, wow! - ein unbeschreiblicher Gedanke. Ein Luftschloss. Was könne ich alles damit machen? Wie würde mein Frühstück zukünftig aussehen? Wie viele unbeschreibliche Anwendungsgebiete für eine solche Fräse existieren. Es würde mir nie wieder einem passenden Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk mangeln. Auch würde ich nie wieder in die uangenehme Situation kommen, dass mich ein Nachbar fragt, "Hey, kannst du das für mich Fräsen" - und ich sagen muss "Nein, Jochen, leider nicht". Das sind Situationen denen ich mich einfach nicht länger stellen wollte. Und wenn einen die Kinder mit großen Augen angucken und sagen; "ey Papa, Fräsen wir heute Abend den Swag aus?" und man nur bescheiden sagen kann "Leider nicht, Papa kann sich keine CNC-Fräse leisten". Das sind traurige Momente gewesen. Deshalb bin ich nun auch so glücklich, dass mit dieser CNC-Fräse endlich ein Produkt geschaffen wurde, mit welchem ich in meinem Wohnzimmer alle Wünsche der Nachbarn und der Kinder zufriedenstellen kann. Neulichst haben wir aus einem mehrere Jahre alten Nürnbeger-Schwarzbrot ein wunderschönes Gemälde gefräst und es anschließend Großmutter geschenkt. Sie erfreut sich jeden Tag daran. Ich muss gestehen, dass ich leider noch nicht alle 15 Werkzeuge ausprobieren konnte, - aber einen Großteil haben wir bereits getestet. Und ich kann sagen, dass jedes Werkzeug etwas besonderes ist. Man hat das Gefühl, dass diese Maschine mehr als nur fräsen kann. Ich mache mir langsam ein wenig Sorgen, da meine Frau mehr Zeit mit der Fräse verbringt als mit mir. Auch führen die beiden lange Gespräche und fräsen gemeinsam in die Nacht hinein... Was auch mit dem Klisché aufräumen sollte, dass dies nur ein Werkzeug für Männer ist. So eine Fräse ist für alle Geschlechter leicht zugänglich. Auch spielt es keine Rolle, ob bereits einschlägige Erfahrungen im Bereich des Fräsens vorhanden sind, die Maschine erklärt sich quasi von selbst - und löst den unbeschreiblichen Drang aus die Welt zu zerfräsen. Man muss jedoch sagen, dass die Maschine leider keinen WLan-Zugang besitzt - was doch ein sehr großer Nachteil ist. Gerne hätte ich der Maschine ermöglich in den Pausen das T-Home Entertain-Paket mit zu benutzen - um sich ein Bild von der Welt zu machen. Nun haben wir einen anderen Weg gefunden, Sonntags laden wir die Kinder, den Hund und eben auch die CNC-Fräsmaschine OPTI F100 TC CNC in das Auto und fahren gemeinsamen an den Strand - dort sitzen wir dann oft Stundenlang und gucken den Sonnenuntergang an und unterhalten uns über all' die guten Dinge die wir gemeinsamen gefräst haben. Top. Kaufen!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 28, 2012 9:17 PM CET


Tagebuch der Apokalypse: Roman
Tagebuch der Apokalypse: Roman
von J.L. Bourne
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ja, das sind Zombies. Ja das ist gut, aber..., 16. Dezember 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Tagebuch der Apokalypse: Roman (Taschenbuch)
Also ich habe das Buch vor ca. 2 Wochen gelesen und hoffe, dass ich nun den nötigen Abstand habe um es objektiv zu bewerten.

Was mir gefallen hat, sind vor allem die detaillierten Beschreibungen der Situationen und der Örtlichkeiten. Ich finde gerade bei so einem Buch, ist es wichtig sich in die Situation hinein denken zu können. Weiter beschreibt der Autor auch sehr genau einzelne Waffen, Nachtsichtgeräte, Flugzeuge und anderes Technikspielzeug. Das finde ich klasse. Es macht das Tagebuch auch sehr authentisch, da man dem Soldaten glaubt, dass er sich eher mit der Zusammensetzung und den Eigenschaften eines M16 Sturmgewehres als mit der Psyche seiner Mitstreiter auseinander setzen würde. Es macht spaß zu lesen, wie er die Tage erlebt, was er an den Tagen so vollbringt. Erst hatte ich Angst, dass bei einem Tagebuch nicht die nötige Spannung aufkommt, da ja alle Situationen reflektiert werden. Es besteht also nie ein Risiko für den Protagonisten, da er ja sonst schlecht hätte noch das Tagebuch schreiben können.
Dies ist aber nicht so, auch so hat mich das Buch gefesselt und ich habe es trotzdem als sehr spannend erfunden.

Weiter hat mir gefallen, dass der Protagonist für mich logisch und nachvollziehbar reagiert, die gesamte Zeit. Das ist nicht immer so. Nicht selten habe ich mich gefragt, warum alle Leute bei "Zombie Apokalypsen" und ähnlichen Situationen wie aufgeschlecktes Vieh auf der Straße laufen und sich in möglichst großen, aber gleichzeitig möglichst schlecht zu beschützenden Gruppen zusammen rotten. Hier ist das anders: Der Protagonist bunkert sich ein. Er verstärkt sein Haus, beschafft sich Vorräte und Munition. Er geht nicht raus, wenn es nicht sein muss. Das finde ich gut, denn es ist einfach logisch. Und auch der Moment und das Warum ist sehr gut gewählt, was den Protagonisten dann doch dazu treibt sein sicheres Heim zu verlassen.

Der Autor erfindet das Zombiegenre nicht neu. Es sind die selben Zombies mit den selben Eigenschaften wie man es gewohnt ist, ohne irgendwelche Besonderheiten. Langsam, dumm und in der Masse gefährlich. Natürlich geht auch von einzelnen aufgrund des Infektionsrisikos eine hohe Gefahr aus. Diese schafft der Autor auch zu vermitteln. Und obwohl die gesamten Nebendarsteller wirklich nur kurz beschrieben werden und man ansonsten recht wenig von ihnen mitbekommt, hat man trotzdem die gesamte Zeit die Sorge, dass einer von ihnen sterben oder sich infizieren könnte.

Was mir nicht gefallen hat ist eindeutig, dass alles auf einen zweiten Teil hinaus läuft und zwar vom ersten Augenblick an. Alles wird irgendwie angerissen und schlussendlich wenig bis gar nichts näher erklärt. Das Buch endet nicht mit einem totalem "Cliffhanger" aber auch nicht Rund. Alle Punkte sind irgendwie offen und man fragt sich: Wie geht es weiter / Wer waren die? usw.

:::Achtung Spoiler:::

Des Weiteren ist es schade, dass ich der Autor nicht traut an die Begleiter des Protagonisten heran zu gehen. Es wirkt fast so, als hätte der Autor große Mühe gehabt, die Charakter einzubringen und möchte nun nicht, dass ihnen etwas passiert. Oder er möchte genug Leute für den zweiten Teil zur Verfügung haben. Es ist schade, dass alles immer gut ausgeht. Für mich muss ein Buch nicht schlecht enden und ein Film mit einem Happy End ist auch nicht automatisch ein schlechter Film. Doch hier wirkt es irgendwie künstlich, da trotz größter Lebensgefahr niemand zu Schaden kommt. Und es hätte dem Buch einen großen Gefallen getan, wenn eine der Personen in diesem Buch infiziert worden wäre. Hier hätte man sich dann mit den Charakteren, den Reaktionen usw. auseinander setzen können. Schade.

::: Spoiler Ende:::

Ansonsten fand' ich den Tagebuchstil sehr erfrischen und gut zu lesen. Ich würde 3,5 Sterne geben, da das nicht geht, tendiere ich jedoch eher zu 4 für dieses Genre. Für Menschen die mit Zombies nichts anfangen können und einfach Unterhalten werden wollen, sind es eher 2,5 Sterne.


Kerbl Kratzbaum OLYMP, braun/beige 70 x 59 x 136 cm
Kerbl Kratzbaum OLYMP, braun/beige 70 x 59 x 136 cm
Preis: EUR 69,90

14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse!, 4. Dezember 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Habe den "Kratzbaum" gestern erhalten und habe einen mehr als positiven Eindruck.
Der Kratzbaum war in weniger als 30 Minuten mit 2 Leuten aufgebaut - und alles was man für den Aufbau noch gebraucht hat, ausser den beiliegenden Teilen, war ein Akku-Schrauber. Spitze. Und kaum stand der Kratzbaum haben ihn die Katzen sofort angenommen.

++ unglaublich stabil, da wackelt wirklich nichts
++ Preis / Leistung
+ schnell aufgebaut
+ gute Bedienungsanleitung
+ hübsch

- Verpackung kam beschädigt an, aber die Ware war in Ordnung

Ansonsten ist einfach nichts Negatives festzustellen.

Ich denke mit diesem Kratzbaum hat man eine gute Investition für mehrere Jahre getätigt.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 24, 2009 1:37 PM MEST


Ich bin Legende
Ich bin Legende
von Richard Matheson
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch - auch ohne Will Smith, 23. Januar 2008
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Ich bin Legende (Taschenbuch)
Ich habe den vermeindlichen Fehler gemacht mir erst den neuen "Block Buster" mit Will Smith im Kino anzuschauen und mir danach das Buch zu kaufen. Ich habe die Geschichte sofort verschlungen. Sie lässt einen nicht los - und lies mich auch den gesamten Tag als ich nicht an ihr gelesen habe - drüber nachdenken.

Es gibt einige paralelen zum Film - die gewaltigste ist allerdings, dass die Namen beibehalten wurden. Ansonsten gibt es sehr viele Unterschiede.
Der Film setzt die Schwerpunkte ganz anders. Das Buch trumpft durch Charaktere, Gefühl und Liebe. Der Film durch erstaunliche Bilder. Das Buch endet anders als der Film und hinterlässt bei mir insgesamt auch ein viel stimmigeres Gesamtbild. Es ist viel schlüssiger.

Den Film kann ich nur sehr bedingt weitereempfehlen. Das Buch verdient es jedoch gelesen zu werden. Eine tolle Geschichte, welche auch toll beschrieben wird - und die sich auch lohnt wenn man den Film bereits kennt.

Insgesamt sehr zu empfehlen.


Seite: 1 | 2