Profil für Stephanie Lammers > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stephanie Lammers
Top-Rezensenten Rang: 13.110
Hilfreiche Bewertungen: 349

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stephanie Lammers "st-lammers"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Zombie Apocalypse: The Prepper's Guide to Pandemic Outbreak, Quarantine, and Zombie Fallout (Survival Family Basics - Preppers Survival Handbook Series) (English Edition)
Zombie Apocalypse: The Prepper's Guide to Pandemic Outbreak, Quarantine, and Zombie Fallout (Survival Family Basics - Preppers Survival Handbook Series) (English Edition)
Preis: EUR 6,17

1.0 von 5 Sternen Overpriced, too general, too superficial., 11. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
I bought this because I am a hobby writer with an interest in researching survival situations. I found the title amusing, and I totally agree with the assumption, that it's easier to plan for a completely unlikely zombie attack than to face a much more plausible pandemic like Avian flue or a pandemic like the 1918 Spanish flu. The title led me to hope, that the author was using a humorous approach to make a very serious problem palatable. Unfortunately, the author doesn't have an ounce of humour. What he does have is several other prepper books under his belt, which he tries to sell you. He uses a lot of buzzwords like "family", "protect" and "safety", he offers statistics of how fast a pandemic can spread and the tip that one should stock up on sanitizing equipment, gloves and masks, and that one should set up a quarantine zone in one's house. That's it. Other topics, like how to protect one's family from looters/zombies is covered in detail in his book on the breakdown of social order.
I read this so-called book in less than an hour and came away from it without a single ounce of new knowledge. A total rip-off. Boringly written, too. Avoid!


The Silkworm (Cormoran Strike Book 2) (English Edition)
The Silkworm (Cormoran Strike Book 2) (English Edition)
Preis: EUR 11,99

26 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Fortsetzung, 24. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe das Buch - wie auch den Vorgänger - auf Englisch gelesen. Ich hatte seinerzeit nicht mitbekommen, dass sich hinter dem Pseudonym J. K. Rowlins verbirgt, konnte mich also ganz unvoreingenommen auf die Charaktere einlassen. In The Cuckoo's Calling fand ich recht schnell Gefallen an Cormoran Strike und seiner Assistentin Robin Ellacott, so dass ich mir The Silkworm sofort bei Erscheinen auf den Kindle schicken ließ, und innerhalb von zwei Tagen verschlang.

In Band 1 bekam es der Leser mit der Modebranche zu tun, in Band 2 führt uns der Fall unter die Schriftsteller. Ein exzentrischer Autor ist verschwunden - nachdem er einen Enthüllungsroman über einige bekannte Personen der Literaturszene ankündigte. Wir treffen Verleger, Lektoren und Autoren, einen Jahrmarkt der Eitelkeiten, aber insgesamt bleibt das Personal des Romans recht übersichtlich. Die Charakterisierung ist gelungen, der Kriminalfall ebenfalls. Auf halber Strecke kam mir ein begründeter Verdacht, was Täter und Motiv anging, doch das hat mich nicht vom Lesen abgehalten, oder gar gestört. Denn das bedeutet auch, dass nicht per deus Machina plötzlich ein Täter aus dem Nichts herbeigezerrt wird.

Die Krimihandlung wusste zu überzeugen, aber wichtiger war für mich die Entwicklung der Beziehung zwischen dem spröden Cormoran und der tüchtigen Robin. Der Perspektivewechsel zwischen den beiden ist ein Vergnügen. Ich finde es gut, dass das wachsende Vertrauen nicht holterdipolter passiert, sondern sehr langsam wächst. Die beiden sind keine Freunde, woher auch, Cormoran ist Robins Arbeitgeber, doch sie haben (zu Recht) Respekt voreinander. Volle Punktzahl also für den Bereich der Charakterisierung.

Auch die Sprache des Romans zeigt deutlich, dass hier kein Anfänger schreibt. Stellenweise poetisch, ohne überfrachtet zu sein, mit hervorragenden Beschreibungen - vor allem der Settings. Wie schon im Vorgänger bekommt man einen sehr bildlichen Eindruck von den verschiedenen Schauplätzen. Damit wird der Roman so fest in der Wirklichkeit verortet, dass auch die Handlung hohe Glaubwürdigkeit erhält. Tatsächlich waren die Beschreibungen so anschaulich, dass es sich rückblickend ein wenig so anfühlt, als hätte ich nicht ein Buch gelesen sondern einen Film gesehen.

Ich warte voller Spannung auf Band 3.

tl;dr: Solider Krimi mit liebenswerten Hauptpersonen, skurillen aber glaubhaften Nebenfiguren, brutalem Verbrechen und hervorragenden Schauplatz-Beschreibungen.


Write Your Novel From The Middle: A New Approach for Plotters, Pantsers and Everyone in Between (English Edition)
Write Your Novel From The Middle: A New Approach for Plotters, Pantsers and Everyone in Between (English Edition)
Preis: EUR 1,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für den Preis okay, 7. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Titel verrät bereits, was das Buch uns vermitteln will: dass man einen in sich schlüssigen Roman verfassen kann, wenn man nur die Mitte zuerst plant und festlegt, und anschließend erst all das schreibt, was zu dieser Mitte hin, bzw von ihr wegführt. Die Mitte ist definiert als ein Moment der Selbsterkenntnis, in dem der Protagonist in den metaphorischen Spielgel schaut und entscheidet, was für ein Mensch er/sie ist, und wie er dem bedrohlichen Konflikt, der ihn psychologisch, wirtschaftlich oder existenziell bedroht begegnen wird.
Ganz so platt wie hier beschrieben ist das zwar nicht, aber so augenöffnend und revolutionär, wie die Rezensenten der amerikanischen Amazon-Site behaupten ist die Idee nun auch nicht. Etwas störend fand ich die anpreisende Sprache, die wie in einer Werbesendung für Küchengeräte daherkommt. Außerdem wird hier suggeriert, dass es simpel ist, einen Roman zu schreiben, wenn man nur das nötige Geheimrezept kennt. Ich persönlich glaube, dass es Schreibratgebern wie diesen geschuldet ist, dass so viele Neuerscheinungen aussehen, als ob sie aus der Retorte kommen: Schreiben ist kein Malen-nach-Zahlen. Allerdings: Wer noch nicht viele Schreibratgeber sein Eigen nennt, mag das Buch nützlich finden. Auch wer sonst wild ins Blaue hinein schreibt und dann das Problem hat, dass sein Plot meandert oder ausufert, kann hier eine Anleitung finden, wie man einem Plot mehr Struktur gibt. Trotzdem hat mich das Buch nicht restlos begeistern können. Vielleicht weil ich es reichlich kurz fand und neben der Grundprämisse keine weiteren nützlichen Tips entnehmen konnte. Die allgemeinen Schreibtips sind nichts, was ich nicht schon in anderen Schreibratgebern gelesen hätte. Aber wie gesagt, wer sonst noch nicht viele Bücher dieser Art besitzt, erhält für den Preis eine solide Sammlung guter Ratschläge. Nicht mehr und nicht weniger.


Broken Homes (PC Peter Grant Book Book 4) (English Edition)
Broken Homes (PC Peter Grant Book Book 4) (English Edition)
Preis: EUR 5,80

4.0 von 5 Sternen Good sequel, 4. März 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
The book prepares the ground for more adventures. As usual, dark threads are interwoven with lighthearted sections, but in this case leaning more towards the dark. I like the undercurrents of social criticism and the way the author describes location and archtecture. Can't wait for the next installment of this unusual series. Only 4 stars because the main protagonist's development seems to be stalled right now.


Elementary : Complete Season 1
Elementary : Complete Season 1
DVD ~ Aidan Quinn

15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Exzellente Neu-Interpretation, 15. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Elementary : Complete Season 1 (DVD)
Ich war skeptisch, als ich das erste Mal von einer Holmes-Serie mit weiblichem Watson hörte. Hörte sich so an als ob jemand im Fahrwasser von Guy Ritchies Kinofilmen und der genialen BBS Neu-Auflage mit Benedict Cumberbatch ein paar schnelle Dollars verdienen wollte. Weit gefehlt! "Elementary" bietet einen Holmes an dem alle wesentlichen Charakterzüge stimmen, die Gewichtung ist jedoch anders. Die Serie nimmt eine Eigenschaft, die in den klassischen Verfilmungen (und den Original-Geschichten) eine untergeordnete Rolle spielt und stellt sie mehr in den Mittelpunkt: Sherlocks Drogenkonsum. Das Resultat: Jonny Lee Millers Holmes ist gleichzeitig vertraut und erfrischend neu. Watson kommt nicht auf Wohnungssuche in Holmes' Leben, sondern als sein "sober companion" - ihre Aufgabe ist es (zunächst) Holmes vor einem Rückfall zu bewahren. Als ehemalige Chirurgin ist Watson gewohnt, von kleinen Details Informationen abzuleiten. Sie ist zwar kein Detektiv, aber das Rüstzeug dazu hat sie bereits - und wie sie zu ihrer eigenen Überraschung feststellen muss - auch ein großes Interesse.

Es ist sehenswert, wie die beiden Charaktere Respekt voreinander entwickeln und wie sie zu einem Team zusammenwachsen.
Schauspielerisch ist Miller wie man es von Holmes erwartet, voller Energie, lebendig. Lucy Lius Watson ist dagegen abwartend, ruhig und unaufdringlich. Ich fand an den Schauspielern nichts auszusetzen, im Gegenteil. Lucy Liu nimmt man die Chirurgin ab, die in der Lage ist im OP Entscheidungen über Leben und Tod zu treffen. Kein Girly-Geschwätz, keine obercoolen Sprüche, sondern eine der wenigen starken Frauengestalten, bei der Stärke nicht in Muskeln und Gewaltbereitschaft zum Ausdruck kommt.

Eine Einschränkung muss ich nennen: Das Format ist leider ein "Fall-der-Woche"-Format, obwohl ab und an ein roter Faden aufblitzt. Die meisten Fälle habe ich nach kurzer Zeit wieder vergessen, weil es mir vor allem auf die Entwicklung des Zwischenmenschlichen ankommt (und nein, damit ist nicht die oft übliche, aufdringliche sie-sind-ja-sooo-füreinander-bestimmt-Romantik gemeint). Es geht um Vertrauen und Freundschaft, um persönliche Integrität. Das sind Themen die mich ansprechen. Und diese Themen erhalten ausreichend Raum. Das ist der rote Faden. Daher auch 5 Sterne.

Sherlock Holmes ist eine großartige Romangestalt. Ich freue mich über jede würdige Interpretation und freue mich, unterschiedliche Schauspieler in der Rolle zu sehen (z.B. die mit Jeremy Brett oder Benedict Cumberbatch). Das ist kein Wettstreit, sondern ein großes Glück für Leser, Kinogeher und Fernsehgucker!


World's Wife
World's Wife
von Carol A. Duffy
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,60

5.0 von 5 Sternen Mein Lieblingsgedichtband (bislang)/ My favourite poetry book to date, 13. Oktober 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: World's Wife (Taschenbuch)
Wer Gedichte mag und obendrein des Englischen mächtig ist, sollte Carol Ann Duffy kennenlernen. Die Autorin ist Poet Laureate, also Britische Hof-Dichterin - ein Titel, der früher in England auf Lebenszeit verliehen wurde, jetzt jedoch nur für 10 Jahre gilt. Duffy ist die erste Frau, die diesen Titel innehat, und auch der erste Poet Laureate mit schottischen Wurzeln.

Den Gedichtband durchzieht ein roter Faden: die Gedichte handeln von bekannten Frauengestalten und den Frauen/Geliebten berühmter Männer. Besonders hervorzuheben sind "Mrs Midas", "Queen Kong" und "Medusa" (zumindest wirbelten die Bilder, die die Gedichte heraufbeschworen noch lange nach dem Lesen in meinem Kopf herum). Viele von Duffys Gedichten gleichen kleinen Geschichten. Geistreich, pointiert, oft frech und durchaus kritisch, dabei nicht verschwurbelt. Duffys Gedichte geben sich zugänglich und gar nicht abgehoben (und sind damit gut für den Fremdsprachenunterricht geeignet). Duffy lässt Lyrik leicht aussehen, und dieser Band macht Appetit auf mehr!

Dieser Band wurde 1999 zum ersten Mal aufgelegt - die aktuelle Ausgabe ist sehr schön aufgemacht und passt gut zu anderen Gedichtbänden der Autorin.


The Bees (English Edition)
The Bees (English Edition)
Preis: EUR 5,95

5.0 von 5 Sternen Amazing poems!, 9. August 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Bees (English Edition) (Kindle Edition)
Carol Ann Duffy is a brilliant poet. Her writing is accessible even to people who do not read poetry regularly. In fact, her poems are so clear and cleverly crafted, they makes poetry look easy. For readers who do not know her works, yet, I'd recommend The World's Wife, instead, but The Bees is the book that made me tear up twice.


Bloodline (Dick Francis Novel)
Bloodline (Dick Francis Novel)
Preis: EUR 6,49

3.0 von 5 Sternen Leider nicht in der selben Klasse wie die Bücher von Dick Francis, 20. Juni 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Einerseits freue ich mich, dass immer noch regelmäßig Rennsport-Krimis aus dem Hause Francis erscheinen, andererseits muss ich mit Bedauern feststellen, dass Felix Francis' Bücher nicht an die des Vaters herankommen. Oberflächlich gesehen haben seine Bücher die gleichen Zutaten, wenn man genau hinsieht gelingt es ihm jedoch nicht die Charaktere mit Leben zu füllen. Bloodline kommt seltsam leblos und mechanisch daher. Wer Hot Money kennt und schätzt, muss erleben, dass Felix Francis seine große Cast und das Thema Famile nicht ganz so souverän anpackt. Genau da liegen die Schwächen seiner Bücher: im Bereich der Charakterisierung. Die Helden von Dick Francis - und seine Nebenfiguren - sind und bleiben lebendiger im Gedächtnis. Ansonsten ist das Buch recht solide geschrieben. Kein Highlight.


Spiel der Teufel: Kriminalroman
Spiel der Teufel: Kriminalroman
Preis: EUR 9,99

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig, 31. Oktober 2011
Langweilig, ohne irgendwelche Höhepunkte. Die Charaktere bleiben farblos und schwafeln vor sich hin. Jede Information oder Meinung wird mindestens fünfmal wiederholt, damit auch der dümmste Leser alles mitkriegt. Dabei liegt die Kunst in der Auslassung: Szenen, in denen keine Richtungsänderung oder emotionale Veränderung stattfindet, müssen nicht ausgewalzt werden; Dialoge in denen nichts mehr zwischen den Zeilen steht sind können weggelassen werden. Nur bleibt dann wenig Buch übrig.... Der Autor hat das Buch meines Erachtens nach künstlich aufgebläht um auf einen vorgeschriebenen Umfang zu kommen. Vielleicht wäre eine short story besser gewesen?
Normalerweise lese ich gerne Dialoge, aber der Autor versucht so krampfhaft, seine Helden sprechen zu lassen wie den Mann von der Straße, dass es peinlich wirkt. Anders ausgedrückt: die Charaktere haben nichts zu sagen. Ich vermute mal die Stärke des Autoren liegt darin, seine Manuskripte pünktlich beim Verlag einzureichen. Andere Stärken konnte ich nämlich nicht ausmachen.

Rausgeschmissenes Geld!


Prince of Persia: Der Sand der Zeit (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
Prince of Persia: Der Sand der Zeit (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
DVD ~ Jake Gyllenhaal
Wird angeboten von fallo8
Preis: EUR 14,90

8 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Laut und bunt aber langweilig, 23. September 2010
Eine der wichtigen Aufgaben beim Geschichtenerzählen - ob im Film oder im Buch - besteht darin, dem Zuschauer/Leser zumindest für die Dauer des Zuschauens/Lesens den Unglauben zu nehmen. Um richtig in eine Handlung eintauchen zu können, muss ich sie halbwegs glaubhaft finden.
In Prince of Persia ist es mir nicht gelungen meinen Unglauben auszuknipsen und mich gemütlich im Kinosessel zurückzulegen. Der Prolog war ja noch vielversprechend, aber mit der dilettantisch inszenierten Belagerung am Anfang ging es dann mit der Qualität rasch bergab. Wollen uns die Filmemacher wirklich glauben machen, dass man eine feindliche Großstatdt nur auf einer Seite belagert - aber die Hintertür unbelagert lässt, damit der großspurige Held mit seinen Halsabschneidern sich dort einschleichen kann? Für wie blöd halten die eigentlich ihre Zuschauer? Und mal eben schnell nach Tibet reisen? Kein Problem. Ach ja, und zig meter hohe Katakomben unter der Großstadt - nur deswegen im Film enthalten damit sie spektakulär einstürzen können? Gähn...
Naja, man würde den Quatsch ja bereitwillig hinnehmen, wenn die Charaktere (oder wenigstens die gelangweilten Schauspieler) ein bisschen mehr zu bieten hätten als gutes Aussehen. Spannende Konflikte, oder wenigstens ein bisschen Chemie. Nö, nicht in diesem Film. Die Produzenten hätten gerne ein zweites "Fluch der Karibik" geschaffen, aber gelungen ist ihnen nur ein Jump-and-Run Movie mit teueren Effekten. Herzlos. Man sieht jeden cent den sie nicht in ein Drehbuch gesteckt haben. Ist aber wohl Trend (siehe Kampf der Titanen, der Film hat das gleiche Problem).
Einzig die Ausstattung weiß einigermaßen zu überzeugen. Sehr sehr schade. Ich hätte den Film gerne gemocht.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 10, 2014 8:26 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3