Profil für W. Röttger > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von W. Röttger
Top-Rezensenten Rang: 1.602.783
Hilfreiche Bewertungen: 438

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
W. Röttger
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16
pixel
Solsbury Hill
Solsbury Hill
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 4,95

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen totgesagte leben länger, 17. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Solsbury Hill (Audio CD)
das neue Erasure-album kündigt sich mit dieser auskopplung an, die tatsächlich ein cover eines Peter Gabriel-songs ist, dabei aber wie ein ureigenster Erasure-song rüberkommt.. und damit eine der besten Erasure-singles ever ist. überhaupt ist es wieder bemerkenswert, wie Erasure ohne sich zu verändern mit ihrer elektronisch-versiert zeitlosen art an substanz den gesamten dancepop-sektor in die tasche stecken und nur noch die Pet Shop Boys an ihrer seite lassen. denn auch die beiden bonustracks würden anderen projekten zu eigenen singles und album-highlights gereichen, während sie hier eine selbstverständliche zugabe darstellen. [discokugelsmiley]


Salon Bizarre
Salon Bizarre
Wird angeboten von zeedee-berlin
Preis: EUR 3,20

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen detroit electech soul from deepest swiss, 17. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Salon Bizarre (Audio CD)
technoalbum des jahres '02? der schweizer setzt in Detroit an, als techno und electro noch eins sein konnte, und verbindet in sowohl klassischer zeitlosigkeit als auch reifer eigenständigkeit die vermeintlichen gegenpole schwere und zuversicht, zielstrebigkeit und verspieltheit...
skills meet magic! und es wächst immer noch weiter, je öfter man hört.


Salon Bizarre [Vinyl LP]
Salon Bizarre [Vinyl LP]

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen electech detroit manifest from deep switzerland, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Salon Bizarre [Vinyl LP] (Vinyl)
technoalbum des jahres '02? der schweizer setzt in Detroit an, als techno und electro noch eins sein konnte, und verbindet in sowohl klassischer zeitlosigkeit als auch reifer eigenständigkeit die vermeintlichen gegenpole schwere und zuversicht, zielstrebigkeit und verspieltheit...
skills meet magic! und es wächst immer noch weiter, je öfter man hört.


Post Office
Post Office

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen united minimal nations of funk, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Post Office (Audio CD)
frankreich ist nicht gerade als minimal techno nation bekannt.. das label Telegraph hält die fahne für diesen stil dafür umso höher. klangpartikel formieren sich in ungreifbarer transparenz um die bassdrum zu dem unwahrscheinlichen minimal funk, wie er eben die musik der vertretenen Robert Hood, Daniel Bell, Ricardo Villalobos, Akufen, Dimbiman, Telegraph-initiator Cabanne wie auch Mr.Oizo ausmacht, ebenso die lizensierungen von Perlon und Karat.
design, funktion, experiment, vision.. all in one.


Friends
Friends
Wird angeboten von EliteDigital DE
Preis: EUR 57,95

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen smooth loungedance mix, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Friends (Audio CD)
nach Tobias Thomas "Für Dich" und Michael Mayer "Immer" ist dies die dritte mix-CD auf Kompakt. und die introvertierteste, ein kontemplativ erzählerischer mix aus neotrance, microhouse und Kompakt-pop..
lauter traumhaftes von PWOG im M.Mayer remix, Dntel im Superpitcher remix, Oxtongue, Jeff Samuel, Schaeben & Voss, Luciano, u.a. von labels wie Traum, Trapez, Bruchstücke, Areal, Shitkatapult, Plug Research und natürlich Kompakt.
warm, intim, versunken, getragen vom mächtigen puls aus beat und bass.. absolut herausragend, es gibt stilistisch nichts vergleichbares in dem format.


Clicks & Cuts 3
Clicks & Cuts 3
Wird angeboten von Seven-Hills-Records
Preis: EUR 5,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen the future sound of music 2002/3, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Clicks & Cuts 3 (Audio CD)
von den experimenten der ersten Clicks & Cuts-compilation bestand bei mir selten eines den praxistest, so blieb sie ein dokument noch auszufüllender perspektive. die zweite zeigte auf 3 CDs die größe des movements, message "wir sind überall, man kommt nicht mehr dran vorbei", wovon für mich letztlich eine selbstcompilierte CD voll tracks überlebt hat.
die dritte ausgabe hat nun auf breiter basis weggefunden von puristischer möglichkeitsdemonstration als selbstzweck hin zu einer einordnung in bestehende musikalische (groove-)kontexte, die sogar "song" sein dürfen. insbesondere Luomo, AGF und MRI (was mag erst ihr nächstes album bringen angesichts ihrer beständigen weiterentwicklung?) diktieren der pop-musik die bedingungen der elektronik wie sonst gar nichts. mit dabei auch Rob Acid, Geeez'n'Gosh (Atom Heart), Antonelli Electr., Swayzak, Rechenzentrum, Donnacha Costello, Andreas Tillander, Ekkehard Ehlers, Frank Bretschneider, und wie sie alle heißen.
das definitive 'future sound of music'-statement derzeit.


Low Light Dreams
Low Light Dreams

5.0 von 5 Sternen futureambient, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Low Light Dreams (Audio CD)
erhabene impressionen zwischen Kompakt'schem Pop Ambient a la Wolfgang Voigt "Gas" und angeclicktem ambientDubhouse wie Yagya "Rhythm of Snow" auf Force Inc. visionär aufklarend, atemberaubendes sounddesign. die perfekte afterhour-scheibe. und das New Yorker label verdient nicht erst seit dieser platte aufmerksamkeit.


Voile
Voile
Wird angeboten von groovetemplemusic
Preis: EUR 6,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen eines der top electronica werke 2002, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Voile (Audio CD)
Jello ist Bola, bekannt als umtriebiger frickler auf Skam. für Peacefog legt er ein glückselig melancholisches album vor, das nichts neues erfindet, aber IDM-errungenschaften verdammt clever und deep auf den punkt bringt und vor allem kompositorisch mit allen wassern gewaschen und geweiht ist. insbesondere die vocal-tracks O'Verb und Shinoque bilden wie auch die stücke mit humanen lautäußerungen von der Clicks & Cuts 3-compilation eine speerspitze eingängigen futurepops fernab der neo-EBM-schiene, der diese stilbezeichnung beschränkterweise auf welchem wege auch immer zufiel.
zusammen mit den wenigen handverlesenen releases (Charles Webster, David Alvarado, Herberts 'Secondhand Sounds', gewichtige compilations) war 2002 auch wieder ein exklusives Peacefrog-jahr...


Shift
Shift
Wird angeboten von frooomsounds
Preis: EUR 12,90

5.0 von 5 Sternen Hardfloor takes a trip to Brighton..., 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Shift (Audio CD)
eine wundertüte voller uptempo dirty funky basslinemonster, als hätte Hardfloor station in Brighton gemacht! massiv und catchy treibende stomper aufgelockert von atmosphärischem kopfkino - ein rundum gelungenes techno-manifest ohne ausfälle, das in einem atemzug mit konsensalben wie von Technasia oder Funk D'Void genannt werden muss. jedes weitere wort wäre schon unnötig einschränkend.


At the Wheels of Steel
At the Wheels of Steel
Wird angeboten von musicbox-feichtinger
Preis: EUR 16,50

0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen knarz, 16. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: At the Wheels of Steel (Audio CD)
dieser hitzig roughe mix bettet den hörer in ein nagelbett knarziger Brighton-style tracks von u.a. Bolz Bolz, Si Begg, Kotai, Green Velvet, Smash TV, Matthew Herbert, Dave Tarrida, Cristian Vogel und natürlich Feis Label-mastermind Lamonde selber.
Dave Tarridas mix-CD auf Tresor hat einen ähnlichen sound, ist im vergleich etwas querer, mehr lofi und electrokomponentig.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-16