Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für David Schulte > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von David Schulte
Top-Rezensenten Rang: 3.212.097
Hilfreiche Bewertungen: 3

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
David Schulte

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Max Payne 3 [PC Steam Code]
Max Payne 3 [PC Steam Code]
Preis: EUR 19,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Grafik top, Story flop, 3. Februar 2014
Nachdem ich Max Payne 1 und 2 gespielt habe, habe ich mich wahnsinnig auf den 3. Teil gefreud, doch schon als ich die Trailer sah und vom Plot erfuhr schwante mir böses. Kein dunkles New York / New Jersy, kein Noire-Style, keine emotional Story. Stattdessen wird man nach Brasilien geschickt um dort als Leibwächter einer (sehr anstrengend) Familie zu arbeiten. Die Tochter der Familie wird entführt, man rettet sie, der Bruder wird entführt, man rettet ihn, die gesamte Familie wird entführt, usw. Max selbst ist in der Handlung nicht verwickelt, er erfüllt nur sein Job, es gibt keine (interessanten) Intrigen, keine Verschwörungen. Mit Max Payne hat das ganze nichts mehr zu tun, das Spiel hätte genau so gut 'Franz Müller' oder 'Peter Heinrich' heißen können. Lediglich in einer Rückblende steht man vor den Grab seiner Frau und Tochter, diese Szene wird aber sofort durch herumgeballere unterbrochen.

Die Grafik war schon ein echter Hingucker, allerdings auch etwas zu übertrieben. Es gibt viel zu viele Blur-Effekte. Ein Beispiel: Das Spiel fokussiert den Blick auf den Mauszeiger, so soll alles in dieser Distanz scharf dargestellt werden und der Rest unscharf (wie ein echtes Auge halt). Allerdings dauert das fokussieren viel zu lange und ab einer bestimmten Distanz funktioniert es auch nicht mehr, heißt man kann seine Feinde nicht vernünftig erkennen und muss auf hoch skaliert Pixel zielen (Selbst bei Full-HD und hohen Einstellungen). Realismus ist Okay, aber man sollte es nicht übertrieben. Schließlich fokussiert man als Spieler sowieso meist das Fadenkreuz in der Mitte des Bildschirms und sieht den Rest nur aus den Augenwinkeln, was dann wiederum auf Spielerebene sowieso unscharf wird.

Wie viele Rockstar-Titel ist der PC-Port wieder relativ schlecht. So muss man sich das gefühlte 15 Minütige Intro ansehen, bevor man das erste mal die Gelegenheit hat in die Optionen zu kommen und die Auflösung zu ändern. In meinem Fall stimmte das Seitenverhältniss nicht und ich hatte eine Auflösung von gefühlten 800x600, so habe ich die Untertitel nur halb lesen können. Außerdem läuft es in manchen Abgeschnitten sehr unperformant (selbst bei GTX780, i7 und 16GB Ram).

Auch der Online-Zwang wurde schon haufiger erwähnt. Das ist in meine Augen (heutzutage) kein großer Negativ-Punkt mehr, aber wenn man schon ein Online-Portal eingebaut, dann sollte das Spiel wenigstens die Spielstände online synchronisieren können. Installiert man sich das Spiel auf einen anderen Rechner muss man das Spiel von vorne anfangen (aber keine Angst, die Gesamtschüsse werden natürlich gespeichert, Toll! (Gefundene Waffenteile aber nicht)).

Wer die Vorgänger nicht gespielt hat und ein stumpfen linearen Shooter sucht, der darf sich Max Payne 3 ruhig mal anschauen. Für die anderen: spielt einfach nochmal Teil 2 durch.


Seite: 1