Profil für LaLuna > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von LaLuna
Top-Rezensenten Rang: 543.420
Hilfreiche Bewertungen: 413

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
LaLuna (aus dem Chiemgau)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9
pixel
Osiris-Morde
Osiris-Morde
von Morton H Olsen
  Taschenbuch

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen etwas oberlehrerhaft, aber durchaus spannend!, 2. Oktober 2005
Rezension bezieht sich auf: Osiris-Morde (Taschenbuch)
Ich kann mich der Meinung meiner Vorgänger nur anschließen, gebe aber trotzdem 3 Punkte, denn spannend war der Krimis allemal!
Manchmal zwangen mich die philosphischen Betrachtungen querzulesen, aber immer wieder geschah dann etwas, was den Plot vorantrieb. Vergleichbar mit Karl May, wo man die Landschaftbeschreibungen hinnehmen mußte, um an das nächste Abenteuer zu gelangen.
Ich fürchte fast, der Autor wollte unbedingt zeigen, wie gebildet er ist und diese Stellen fand ich leicht verunglückt.
Doch trotzdem ein spannender Kriminalroman, der mir die Lust auf weitere Bücher von M.H.Olsen nicht nehmen konnte!


Mein ist die Stunde der Nacht: Roman
Mein ist die Stunde der Nacht: Roman
von Mary Higgins Clark
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

4.0 von 5 Sternen Sie kann es immer noch am besten!!!, 29. September 2005
Ich bin seit Jahren eine treue Leserin von M.H.C. und sie hat mich eigentlich nie enttäuscht. Sicher es gab auch schwächere Bücher, aber die waren immer noch um Klassen besser, als vergleichbares.
Diesmal war es wieder ganz besonders spannend und die Auflösung in sich logisch.
M.H.C. schreibt allerdings diesmal auch so, dass eigentlich auch ein anderer Verdächtiger der Mörder hätte sein können, so dass der Schluss tatsächlich eine leichte Schwäche ist.
Aber egal, mir lief es eiskalt den Rücken runter, wenn die Eule einen Teil ihres Wahnsinns preisgab. Und außerdem, der Weg ist das Ziel, oder?


Der Elfenmörder
Der Elfenmörder
von Silke Barden
  Taschenbuch

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen prima!, 28. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Der Elfenmörder (Taschenbuch)
Mir hat der Krimi richtig gut gefallen!
Ich kann nicht beurteilen, ob die Mentalität der Eifelbewohner richtig einfangen wird, da ich aus Bayern bin. Aber das war mir auch gar nicht sooo wichtig. Dieser Plot hätte m.E. überall spielen können, was ihn von den typischen Regionalkrimis unterscheidet.
Das Buch war sehr spannend und hatte alles, was ein guter Krimi so braucht. Viele Fäden, viele Verdächtige und es machte Spass Edna Beck bei ihrer Arbeit zu beobachten. Die Kommisarin ist übrigens sehr gut gezeichnet und allein schon ihre Person macht Lust auf mehr!!!
Richtig neugierig bin ich auf ihr zweites Buch, das ja wohl schon geschrieben wird! Ich werde es mir auf alle Fälle kaufen und freue mich schon darauf!


Das Jesusfragment
Das Jesusfragment
von Henri Loevenbruck
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hmmm.........., 26. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Jesusfragment (Taschenbuch)
Das Buch ist sehr spannend. man fiebert der Auflösung des Rätsels entgegen....keine Frage.
Was mir weniger gefallen hat, war die immense Vielfältigkeit der Erklärungen, die man auf dem Weg dorthin in Kauf nehmen muss. Da das Buch nur knapp über 400 Seiten hat, müssen die Erläuterungen von Leonardo da Vinci, über Dürer und Harun Al Raschid bis hin zu den Essenern und Opus Dei zwangsweise kurz ausfallen.
Jemand, der sich mit diesen Theman schon beschäftigt hat, wird das Buch sicher sehr spannend finden.
Für die anderen wird das Buch genauso sicher, eine Enttäuschung sein, es sei denn, er nimmt sich viel Zeit und liest zusätzlich Sekundärliteratur.
Ich meine, hier wäre weniger, mehr gewesen. Diese Fülle an viel zu ungenauen Informationen tut dem an sich spannendem Buch nicht gut. Und ob jemand zum Schluss hin, den Code wirklich verstanden hat, möchte ich bezweifeln!


Blankes Entsetzen: Thriller
Blankes Entsetzen: Thriller
von Hilary Norman
  Taschenbuch

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen gelungen!, 25. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Blankes Entsetzen: Thriller (Taschenbuch)
Niemand gelingt es so gut, ausgehend von Alltagssituationen zum Psychopathen zu gelangen, wie H.N.
Diesmal ist es ihr wieder ausgezeichnet gelungen. Man liest das Buch anfangs fast ein wenig gelangweilt und wird dann immer mehr in den Sog des Geschehens hineingezogen.
Wirklich äußerst spannend!
Einen Punkt Abzug gab es dann aber doch, weil der Täter etwas an den Haaren herbeigezogen wirkt.
Aber alles in allem ein sehr gelungener Thriller, der Lust auf mehr von dieser Autorin macht!


Im Namen des Vaters
Im Namen des Vaters
von Kate Charles
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen eine Amerikanerin schreibt einen viktorianischen Krimi......, 21. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Im Namen des Vaters (Gebundene Ausgabe)
Das allein hätte schon gute Chancen in die Hose zu gehen, aber es ist schlimmer.....
Die Bigotterie und Rückständigkeit die in diesem Buch beschrieben wird, ist in England der Gegenwart absolut unvorstellbar. So war es vielleicht vor über 100 Jahren....oder wollte die Autorin doch eigentlich über Amerika schreiben?
Eine junge Frau wird wegen einer ungewollten Schwangerschaft von ihren Eltern und Geschwistern verstossen und wird deswegen auch noch umgebracht.....ja, wo sind wir denn????
Einen Stern, weil ich 0 Sterne noch nie vergeben habe und es wahrscheinlich noch schlechtere Bücher gibt....wahrscheinlich!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 12, 2012 9:08 AM MEST


Tokio: Roman
Tokio: Roman
von Mo Hayder
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen unglaublich!!!!, 18. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Tokio: Roman (Gebundene Ausgabe)
Eine Autorin entwickelt sich weiter!
Sicher hat mich die rein geschichtliche Seite interessiert, aber vor allem interessierte mich von den ersten Seiten weg, das Schicksal der Protagonisten.
M.H. verstand es meisterlich die verschiedenen Charaktere zu zeichnen und zeigt zusätzlich ein Tokio jenseits der herkömmlichen Literatur.
Ich hatte bei M.H. noch nie das Gefühl, dass ekelerregende Szenen nur um des Verkaufs willen geschrieben wurden, sondern immer, dass es jetzt eben so und nicht anders passieren mußte. Das gefiel mir schon beim *Vogelmann* und diesmal ist es ja nicht nur eine Fantasie, sondern grausame Realität der fast vergessenen und vor allem verschwiegenen japanischen Geschichte.
Ich habe schon lange kein so spannendes Buch mehr gelesen und empfehle es jedem, der die Nerven dazu hat!


Dreh dich nicht um
Dreh dich nicht um
von Karin Slaughter
  Gebundene Ausgabe

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besser, als die beiden anderen!, 18. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Dreh dich nicht um (Gebundene Ausgabe)
Im Gegensatz zu den meisten Kritiken hier, bin ich der Meinung, dass K.S. viel dazugelernt hat und das Buch sehr spannend war, spannender geht's fast nicht mehr!
Die Schwächen, die mir vor allem das allererste Buch (Belladonna) vermiest hatten sind ausgeräumt: die Protagonisten sind sehr gut gezeichnet, der Handlungsablauf sorgt für dauernde Spannung und es gibt fast nicht mehr Leichen, als unbedingt nötig. :-)
Da ich auch bei nochmaligen nachlesen, nicht daraufgekommen bin, wo das zweite Messer herkam, bin ich mir sicher, dass es einen weiteren Teil geben wird und ich freue mich darauf!


Bint-Anat - Tochter des Nils
Bint-Anat - Tochter des Nils
von Birgit Fiolka
  Taschenbuch

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen gelungen!, 13. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Bint-Anat - Tochter des Nils (Taschenbuch)
Was mich an diesem Buch so fasziniert hat, ist, dass die Autorin es meisterhaft verstanden hat, die Zeit der 19.Dynastie zum Leben zu erwecken.
Das Buch ist geschrieben, als wären erst ein paar Jahre seitdem vergangen.
Das ist ganz sicher nicht das letzte Buch, das ich von dieser Schriftstellerin gelesen habe!


Das Auge der Fatima
Das Auge der Fatima
von Franziska Wulf
  Taschenbuch

8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen 3. Teil und der schwächste dazu!, 10. September 2005
Rezension bezieht sich auf: Das Auge der Fatima (Taschenbuch)
Ich fand den ersten Teil einfach großartig. Die Schilderung des Harems, die beiden interessanten, gegensätzlichen Männer...sehr gut!
Der zweite Teil führte in die Mongolei nach Xanadu....wieder großartig. Ich bewunderte die Fabulierkunst der Autorin sehr.
Nun also der dritte Teil....ein Aufguss des ersten und vollkommen überflüssig! Interessanter wäre es gewesen, die Protagonistin wieder ganz woanders hinzuschicken.
Ich hatte den Eindruck, die Autorin wollte die angefangene Geschichte so schnell und bequem wie möglich beenden.
Nun, ganz zu Ende scheint es ja nicht zu sein...ein Teil fehlt noch. Wetten dass der vierte Teil wieder in die Mongolei führt....Schade!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9