Profil für T. Böcker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Böcker
Top-Rezensenten Rang: 37.516
Hilfreiche Bewertungen: 57

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Böcker

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - Fall 13 : Der geniale Magier
Sherlock Holmes - Die neuen Fälle - Fall 13 : Der geniale Magier
Preis: EUR 8,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geniale Fall des genialen Magiers, 23. September 2014
Die neueste Folge der "Neuen Fälle" vermag vollends zu überzeugen und steht sicher auf einer Stufe mit "Besuche eines Gehenkten" und "Die gelbe und die blaue Flamme".
Zur Ausgangssituation: Holmes und sein treuer Begleiter befinden sich nach kräftezehrenden Fällen auf Erholungsurlaub in Schottland. Aus den Planungen mit Wanderungen und Lachsangeln wird jedoch nichts, da das Wetter beiden einen Strich durch die Rechnung macht. Die Stimmung der zum Stubenhocken Verurteilten hebt sich jedoch, als auf dem Acker eines als gewalttätig bekannten Bauern eine unbekannte Leiche gefunden wird...

Bei diesem Fall, der im 20. Jahrhundert zu verorten ist (Holmes spricht von den Polizeibeamten "seiner" Majestät), läuft der Meister zu alter Hochform auf. Aus kleinen Spuren und durch aus Zeitungen und Gesprächen gewonnenen Informationen deduziert Holmes sauber die Lösung dieses kniffligen und sehr durchdachten Falles.

Ein kleines Highlight ist auch das Gespräch Holmes mit dem "genialen Magier", in dem sie darüber philosophieren, dass in der Zukunft die Illusion wichtiger werde als die Realität und es möglicherweise eine Unterhaltungsindustrie mit elektronischen Produkten geben werde.

Am Ende stellt sich heraus, dass der Titel etwas ungenau ist, denn genau genommen gibt es in diesem Fall ZWEI geniale Magier...


Sherlock Holmes, Folge 14: Eine Frage der Identität
Sherlock Holmes, Folge 14: Eine Frage der Identität
Preis: EUR 6,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Anspruchsvolle Umsetzung, leider stört "Berta", 18. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Sachverhalt, mit dem Sherlock Holmes und Dr. Watson in dieser Folge konfrontiert werden, ist so ungewöhnlich wie dramatisch: Auf der Fahrt zur Hochzeit verschwindet der Bräutigam spurlos aus einer Kutsche. Doch allein durch das genaue Erfassen des von der völlig niedergeschlagenen Braut vorgetragenen Sachverhaltes, gezielter Nachfragen und dem Verfassen zweier Schreiben nebst - teilweise intensiver - Lektüre der Antworten gelingt es dem Meisterdetektiv, diesen scheinbar rätselhaften Fall zu lösen.

Abgesehen von kleineren Details hält sich die vorliegende Fassung erfreulich eng an der literarischen Vorlage. Die Hauptsprecher Joachim Tennstedt und Detlef Bierstedt überzeugen und befleißigen sich durchgängig eines gehobenen Sprachstils mit vortrefflicher Wortwahl, so dass man sich sogleich ins viktorianische London zurückversetzt fühlt. Die übrigen Sprecher sind überwiegend ebenfalls sehr gut gewählt, einzig mit Mrs. Hudson hat man - zumindest als eifriger TV-Seher - so seine Schwierigkeiten. Die Stimme von Regina Lemnitz ist (leider) durch ihre Synchronisation in "Two and a half Men" doch "verbrannt" - wenn Mrs. Hudson die Klientin oder einen Besucher ankündigt, erscheint vor dem geistigen Auge des Zuhörers nicht Mrs. Hudson, sondern Berta. Dafür muss die Produktion leider den Abzug eines Sterns in Kauf nehmen.


Die Hölle von Dien Bien Phu
Die Hölle von Dien Bien Phu
DVD ~ Donald Pleasence
Wird angeboten von the-dvd-house
Preis: EUR 4,29

4.0 von 5 Sternen Meisterwerk mit kleinen Schwächen, 4. August 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Die Hölle von Dien Bien Phu (DVD)
Der Film hält zunächst einmal mehr, als sein Titel verspricht, schildert er doch nicht nur die Schlacht von Dien Bien Phu, sondern liefert auch Hintergründe durch Szenen aus dem französischen Kommando in Hanoi und Szenen, welche die Situation insgesamt im Indochina des Frühjahrs 1954 vermitteln.
Geeignet ist er allerdings vor allem für Zuschauer, die sich mit dem Indochinakrieg allgemein und der Schlacht von Dien Bien Phu im Speziellen bereits etwas auseinandergesetzt haben. Wer nicht weiß, worum es sich bei den "Damen" Anne-Marie, Beatrice, Clodine, Dominique, Elaine, Francoise, Gabrielle, Huguette, Isabelle und Junon handelt, bekommt leicht Schwierigkeiten, die Entwicklung der Kampfhandlungen nachzuverfolgen.
Die Umsetzung der Schlacht selbst, der zermürbende Artilleriebeschuss durch die Vietminh, die technische Ausstattung mit Fluggerät und Fahrzeugen sowie die Uniformierung und Ausrüstung der Franzosen ist vorbildlich.
Eher schwach kommen allerdings die Toneffekte daher. Die "Einschläge" der feindlichen Artillerie erscheinen ohne eine Unterlegung mit dem typischen Heulen eines sich annähernden Artilleriegeschosses und soundtechnische Verstärkung der Explosion als das was sie pyrotechnisch sind - das ploppende Zünden kleiner Ladungen im Erdboden. Dies vermittelt trotz der herumspritzenden Erde eher schwach die Lage der eingeschlossenen Fallschirmjäger und Legionäre, denn die Zermürbung durch den ohrenbetäubenden Dauerbeschuss ist so nur schwer nachvollziehbar. Die fast ohne Lärm erfolgenden "Detonationen" auf den grünen Hügeln wirken so eher fast beschaulich.
Der Gesamteindruck ist jedoch excellent, so dass nicht mehr als ein Stern abzuziehen ist.


Sherlock Holmes - Die Neuen Fälle - Fall 12 : Der verhängnisvolle Schlüssel
Sherlock Holmes - Die Neuen Fälle - Fall 12 : Der verhängnisvolle Schlüssel
Preis: EUR 8,99

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Unterhaltung mit einem ungewöhnlichen Fall, 22. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wie so viele Fälle beginnt auch diese Folge in vertrauter Atmosphäre am Frühstückstisch in der Baker Street mit der Lektüre der Tageszeitung und der Morgenpost, die - wie sich noch herausstellen wird - beide Neuigkeiten bringen, die der Lösung dieses Falles nützlich sein werden.

Das Ansinnen des Bankiers Francis Bellamy, Holmes möge den versiertesten Safe-Knacker Londons ausfindig machen und zu ihm bringen, ruft zunächst bei allen Beteiligten nur Verwunderung oder Heiterkeit hervor. Doch allzu bald wird sich herausstellen, welche Machenschaften im Verborgenen liegen und der Meister muss einmal mehr alle seine Geisteskräfte aufbringen, um verborgene Pläne zu durchdringen und sogar einen Mord noch zu verhindern versuchen.

Die neueste Folge der "Neuen Fälle" überzeugt durch ihren Aufbau, der diesmal nicht das begangene Verbrechen an den Anfang stellt, sondern dessen Entwicklung darstellt. Christian Rode und Peter Groeger, die wie immer über jeden Zweifel erhaben sind, werden diesmal mit Andreas Mankopff (der schon bei "Im kalten Nebel der Themse" mit von der Partie war) und Lothar Blumhagen (bekannt u. a. als Synchronsprecher von Lord Brett Sinclair in "Die 2" und Jonathan Higgins in "Magnum") zwei hervorragende Sprecher zur Seite gestellt. Neben der spannenden Story machen kleine Details Freude, wie die Bezugnahme auf Folge 4 "Die gelbe und die blaue Flamme" auf die Watson im Pub mit der Bemerkung "Kommt jetzt wieder Ihr auditiver Wahrnehmungsquatsch?" anspielt.

Alles in allem ungetrübter Hörgenuss für Sherlock Holmes Fans. Wundern tut man sich ein wenig über die Cover-Darstellung. Man wusste, dass Holmes gelegentlich zur Exzentrik neigte, unbekannt war den Holmes-Enthusiasten bislang jedoch, dass der Meister den hinteren Schirm seines Deerstalkers entfernt hatte und somit quasi die Erfindung der Baseballkappe vorweggenommen hatte.

***SPOILER***
Rätselhaft bleibt auch die Identität der Person hinter Francis Bellamy rechts im Bild: Ali-Baba-Andrew kann es wegen des Schlüsselbundes nicht sein, da er bei der Besichtigung des Safes "seinen Kram" nicht dabei hatte, so dass der Schlüssel-Bund in der Hand der Person dies ausschließt. Letzteres Utensil könnte für Schlüssel-Eddy sprechen, aber als dieser in der Bank ist, trägt Francis Bellamy ja bereits Handschellen, was auf dem Bild nicht der Fall ist.


Sherlock Holmes : Die neuen Fälle - Fall 11 : Im Kalten Nebel Der Themse
Sherlock Holmes : Die neuen Fälle - Fall 11 : Im Kalten Nebel Der Themse
Preis: EUR 8,99

7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch ein Meister kann mal irren..., 27. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bei der Folge 11 der "neuen Fälle" handelt es sich wieder um eine der spannenden und dramatischen Kategorie, die damit in einer Reihe mit der "Gesellschaft des Schreckens" und dem "Eisigen Tod" steht. Auf die bei den beschaulicheren Folgen einleitenden Frühstückszenen in der Baker Street und eine lange Erklärung der Vorgeschichte wird verzichtet, vielmehr befindet sich der Hörer unmittelbar im dramatischen Geschehen auf der Themse.
Um eine Reihe von Mädchenmorden aufzuklären, auf welche der Meister dort eher zufällig bei der Bearbeitung eines Schmugglerfalles stößt, muss Holmes zu ungewöhnlichen Methoden greifen. So ermitteln Holmes und Dr. Watson incognito, indem sie sich als Beauftragte eines Immobilienaufkäufers ausgeben; zusätzlich platziert Holmes einen Kleinkriminellen, der auf Straferlass hofft, als Informanten und Aufpasser in dem Mädchenpensionat, aus dem die Opfer stammten. Doch der titelgebende Nebel liegt nicht nur über der Themse, sondern auch über dem rätselhaften Geschehen insgesamt. So kommt es, dass auch der Meister sich zunächst zu falschen Schlussfolgerungen hinreißen lässt. Wie es Holmes am Ende doch gelingt, die Nebelschwaden zu durchdringen und den wahren Täter zu identifizieren, schildert dieses äußerst spannende und kurzweilige Hörspiel.

Auch bei dieser Folge wissen die Sprecher voll und ganz zu überzeugen. Christian Rode und Peter Groeger sind wie immer vortrefflich. Daneben überzeugen vor allem der leider im April verstorbene Peter Schiff, der auch bereits in "Der eisige Tod" mitgewirkt hatte, und Andreas Mannkopff. Der Qualität der Sprecher entspricht auch die klangliche Ausstattung des Hörspiels. Insbesondere die Nebelatmosphäre wird akkustisch eindrucksvoll dargestellt.

Insgesamt ein überzeugendes und spannendes Holmes-Abenteuer, welches zudem in der letzten Szene, die dann doch an der Kaffeetafel in der Baker Street 221b spielt, eine überraschende Nachricht und spannende Überleitung zu einer der kommenden Folgen bereithält...


Sherlock Holmes, Folge 13: Der Bund der Rotschöpfe
Sherlock Holmes, Folge 13: Der Bund der Rotschöpfe
Preis: EUR 6,99

5.0 von 5 Sternen Hervorragende Umsetzung mit winzigem Manko, 19. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem "Skandal in Böhmen" (der Dank Holmes ja ausblieb) widmet sich Titania dem nächsten Fall der "Abenteuer des Sherlock Holmes". "Der Bund der Rotschöpfe", wie er bei Titania genannt wird, ist eine bemerkenswerte Institution und führt den Meister auf die Spur eines Meisterverbrechers.
Die Umsetzung der Romanvorlage ist vortrefflich, die viktorianische Atmosphäre wird akustisch hervorragend zum Leben erweckt und allen voran die Hauptsprecher Joachim Tennstedt und Detlef Bierstedt lassen Holmes und Dr. Watson in vortrefflicher Weise vor dem geistigen Auge des Zuhörers auferstehen. So ist es eine Freude, dem Meister beim Sortieren der Fakten, dem Deduzieren und der dramatischen Lösung zuhören zu dürfen. Auch die übrigen Sprechrollen sind exzellent besetzt. Alles in allem eine überaus gelungene Produktion, die Lust auf die bereits angekündigte "Frage der Identität" macht.

Ein kleines Detail, das in der Originalvorlage von Sir A. Conan Doyle enthalten ist und für die Deduktion des Meisters nicht unmaßgeblich ist, fehlt dem Holmes-Enthusiasten dann leider doch:
SPOILER
Warum unterlässt Jabez Wilson bei seiner ausführlichen Schilderung des Sachverhaltes ausgerechnet, zu erwähnen, dass sein Assistent so versessen auf das Fotographieren ist und sich ständig zum Filmentwickeln "wie ein Karnickel in seinem Loch" im Keller verkriecht, wo doch gerade dieser Hinweis Holmes auf die richtige Spur bringt und ihn veranlasst, bei dem - auf der CD enthaltenen - Besuch am Coburg-Square die Hosenbeine des betreffenden "Gentleman" einer näheren Inaugenscheinnahme zu unterziehen?


Sherlock Holmes, Folge 11: Das Zeichen der Vier
Sherlock Holmes, Folge 11: Das Zeichen der Vier
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Werkgetreue Umsetzung der Romanvorlage - geadelt durch "Mr.Sherlock-Holmes-himself", 6. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mit der Doppel-CD "Das Zeichen der Vier" setzt Titania seine erfolgreiche Sherlock-Holmes Reihe fort.
Da es sich bei der Vorlage um einen der vier Romane aus dem Kanon Arthur Conan Doyles handelt, ist statt der für die Umsetzung der Kurzgeschichten angemessenen kurzen Spieldauer einer oder - im Falle von "Der Vampir von Sussex / Das gefleckte Band / Der Fall Milverton / Der Teufelsfuß" einer halben - CD die Ausdehnung auf zwei CDs angemessen.
Die Handlung ist dabei so spannend umgesetzt, dass zu keinem Zeitpunkt Langeweile aufkommt. Die Hauptsprecher Joachim Tennstedt und Detlef Bierstedt harmonieren perfekt, wissen zu überzeugen und legen das Gespann Holmes / Watson in einer Art und Weise an, die an die TV-Interpretation durch Jeremy Brett und David Burke erinnert und damit den Originalvorgaben Conan Doyles sehr nahe kommt (während in den Maritim-Produktionen Peter Groeger den Dr. Watson eher an die Interpretation von Nigel Bruce anlehnt). "Geadelt" wird die Folge schließlich durch die Mitwirkung von Christian Rode, seines Zeichens "Sherlock Holmes" in der erfolgreichen Maritim-Serie, die erstmals den gesamten Canon auf CD gebracht hat.
Die neue Folge der Titania-Reihe ist so gut gelungen, dass zu wünschen ist, dass auch Titania sich nach und nach sämtlichen Holmes-Abenteuern annimmt.


Das umfassende Sherlock-Holmes-Handbuch
Das umfassende Sherlock-Holmes-Handbuch
von Zeus Weinstein
  Gebundene Ausgabe

3.0 von 5 Sternen Unentbehrliches Vademecum für Holmesianer, 24. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem die hervorragende und bibliophil gestaltete Ausgabe dieses unverzichtbaren Standardwerks von Zeus Weinstein aus dem Hafmannsverlag lange vergriffen ist, ist die Neuausgabe zu begrüßen.
Positiv hervorzuheben ist die Berücksichtigung auch neuerer Fernseh- und Filmproduktionen, die in der alten Ausgabe naturgemäß nicht enthalten sein konnten. So findet sich im Werk auch der Hinweis auf die (bei Drucklegung noch in Planung befindlichen) Holmes-Adaptionen mit Robert Downey Jr. und Benedict Cumberbatch.
Negativ ins Gewicht fallen natürlich die bereits in den Vorrezensionen erwähnten doppelten und fehlenden Seiten. Einen Stern Abzug muss das Werk dafür hinnehmen.
Noch mehr als eine Vollständigkeit bzw. Fehlerfreiheit vermisse ich in der nun vorliegenden Ausgabe allerdings das in der Originalausgabe enthaltene Meisterwerk Robert Gernhardts "Sherlock Holmes' übelster Fall." Diese Unterlassung kostet leider den zweiten Stern.


Sherlock Holmes 4: Im Dienste Ihrer Majestät
Sherlock Holmes 4: Im Dienste Ihrer Majestät

5.0 von 5 Sternen Sa-gen-haft, 18. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die vorliegende CD enthält die beiden Geschichten "Die Bruce-Partington-Pläne" (aus "Seine Abschiedsvorstellung") und "Das Musgrave-Ritual" (aus "Die Memoiren des Sherlock Holmes").
Die Umsetzung ist trotz der kurzen Spielzeit von ca. 25 Minuten pro Fall excellent gelungen. Sämtliche Details der schriftlichen Vorlage sind untergebracht, so dass es eine wahre Freude ist, dem hervorragenden Peter Pasetti beim Deduzieren auf Grundlage der geschilderten Fakten und Details zuzuhören. Auch die Nebensprecher agieren souverän und sind gut ausgewählt. Vervollständigt wird der rundum gelungene Gesamteindruck durch die stets treffenden Hintergrundgeräusche, die an jedem Schauplatz (ob im Restaurant, an Holmes Kamin, auf dem Bahnsteig oder im Zug) die korrekte Atmosphäre erzeugen.
Erfreulich auch, dass in den Europa-Umsetzungen der Geschichten sich Peter Pasetti - im Gegensatz zu den Produktionen des Bayerischen Rundfunks - nicht duzt.
Wer die CD bekommen kann, sollte zugreifen, solange sie noch erhältlich ist, denn eine Neuauflage scheint leider nicht geplant.


Sherlock Holmes 3: Der Geheime Marinevertrag
Sherlock Holmes 3: Der Geheime Marinevertrag
Wird angeboten von mario-mariani
Preis: EUR 37,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für Einsteiger, Hardliner und Peter-Pasetti-Fans, 16. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Vorhaben, zwei Sherlock-Holmes-Kurzgeschichten in 46 Minuten erzählen zu wollen, ist ambitioniert aber erstaunlich gut geglückt.
Trotz der notwendigen Kürzungen ist die Essenz der Fälle vorhanden. Leider ist die Geschichte jedoch schon vorbei, kaum dass man es sich gemütlich gemacht hat, in solchem Tempo wird die Handlung vorangetrieben. Zeit zum Miträtseln bleibt so nicht.
Unfreiwillig komisch wirkt die vollkommen verständnislose Verwendung britischer Begriffe: So diente in "Der Geheime Marinevertrag" der Pförtner des Außenministeriums nach Aussage von Mr. Phelps bei den "Goldstream Guards" statt bei den "Coldstream Guards" und in "Der Daumen des Ingenieurs" hält Colonel Stark den guten Victor Hatherley offenbar für einen Alkoholiker, bietet er ihm doch als Entlohnung statt "50 Guinees" stolze "50 Guinness".
Wegen der excellenten Leistung Peter Pasettis gibts es zwei Sterne, einen dazu für die Hörspiele selbst.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 26, 2015 11:57 AM CET


Seite: 1 | 2 | 3