Profil für Herbert Stein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Herbert Stein
Top-Rezensenten Rang: 3.538.859
Hilfreiche Bewertungen: 35

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Herbert Stein "Physiker" (Tübingen)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Gottes geheime Gedanken. Was uns westliche Physik und östliche Mystik über Gott und Geist, Urknall und Universum, Sinn und Sein sagen können. Ein philosophischer Exkurs an die Grenzen von Wissenschaft und Verstand
Gottes geheime Gedanken. Was uns westliche Physik und östliche Mystik über Gott und Geist, Urknall und Universum, Sinn und Sein sagen können. Ein philosophischer Exkurs an die Grenzen von Wissenschaft und Verstand
von Volker J. Becker
  Taschenbuch

35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle ungelösten Fragen unserer Welt !, 15. September 2006
Ein sehr fesselndes und interessantes Buch, in dem der Autor sich mit den ungelösten Problemen unseres Daseins auseinander setzt. Kernthema ist die Frage nach Gott und der Entstehung des Kosmos sowie der Sinn unserer Existenz. Meist wird wissenschaftlich fundiert argumentiert, es gibt aber auch Kapitel die etwas parapsychologisch anmuten. Natürlich können auch hier keine hundertprozentigen Beweise für ein Leben nach dem Tod oder der Existenz Gottes geliefert werden. Es sind aber jede Menge neue Gedanken verarbeitet worden, ältere, anderer Autoren aufgegriffen und überdacht, so das der nach Antworten Suchende einen deutlichen Schritt weiter kommt durch die Lektüre dieses Werkes. Im Ganzen auf kompetentem Niveau und trotzdem für Laien verständlich. Als Physiker muss ich leider Herrn Martens aus Karlsruhe widersprechen. Es ist bis heute nicht geklärt was den Kollaps der Wellenfunktion verursacht. Eine Maschine kann diesen Überlagerungszustand übernehmen und erst wenn sie von einem Bewusstsein abgelesen wird definiert sich das Teilchen. Auch das Messergebnis der Maschine muss erst von einem Menschen beobachtet werden. Im übrigen würde Herr Martens dann mehr wissen als die fähigsten Generationen von Physikern, wie Heisenberg, Schrödinger, Bohr, Everett, Neumann, Zeilinger u.a.!

Eigentlich sind heute die meisten führenden Physiker der Ansicht, dass das Bewusstsein mit der Materie zusammenhängt.

Darüber hinaus behauptet der Autor an keiner Stelle das Chaos nicht deterministisch entsteht. Man sollte dieses Buch schon aufmerksam und genau lesen, das ist es wert. Grüße, Herbert


Seite: 1