Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego NYNY
Profil für Erklärbär > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Erklärbär
Top-Rezensenten Rang: 763.383
Hilfreiche Bewertungen: 106

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Erklärbär

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Station Agent
Station Agent
DVD ~ Peter Dinklage
Wird angeboten von rekommandera
Preis: EUR 24,49

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Ich will nur, dass man mich allein lässt"... oder?, 6. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Station Agent (DVD)
Nach dem vierten oder fünften Mal, dass mir dieser Film nun einen Abend verschönert hat, möchte ich hier jetzt einfach mal eine dicke Empfehlung aussprechen!

In Station Agent geht es um einen Kleinwüchsigen, der in die Mitte von New Jerseys Nirgendwo zieht, um niemanden sehen zu müssen und vor allem nicht gesehen zu werden. Die kleine Bahnstation, die er erbt, ist für Finn der perfekte Ort, um sich der Einsamkeit und seinem einzigen Hobby hinzugeben: der Eisenbahn. Sein Pech ist, dass der entwaffnend liebenswerte Kubanoamerikaner Joe nebenan einen Kaffeestand betreibt und auf geradezu penetrante Art nicht locker lässt, bis Finn Joes Nähe akzeptiert. Auch die hochgradig tolpatschige Künstlerin Olivia gewinnt bald Finns Sympathie, auch wenn sie ihn bei ihren ersten zwei Begegnungen jeweils fast überfährt! Finn öffnet sich nach und nach aus seiner selbst gewählten Isolation, muss aber auch feststellen, dass diese Öffnung die Gefahr birgt, verletzt zu werden.

In der Hauptrolle überzeugt Peter Dinklage, dessen Talent zuletzt dank seiner führenden Rolle in der Serie Game of Thrones einem breiten TV-Publikum bekannt wurde und ihm einen Emmy einbrachte. Gegensätzlicher könnten beide Rollen jedoch kaum sein: Während Dinklage in "GoT" einen äußerst gesprächigen, eloquenten und meist selbstbewussten Zyniker spielt, der mit seiner Kleinwüchsigkeit offensiv umgeht, ist Finn ein zunächst sehr einsilbiger Mensch, der sich aus Angst, verletzt oder beleidigt zu werden, niemandem nähern will und starke Probleme hat es zuzulassen, dass andere sich ihm nähern. Neugierige Blicke perlen nur scheinbar an ihm ab, Komplimente machen ihn skeptisch oder er versteht sie nicht. Peter Dinklage verkörpert die Rolle sehr glaubhaft, da er nach eigener Aussage ebenfalls sehr unter seiner Kleinwüchsigkeit litt, bis ihm klar wurde, dass sie ihm nicht im Wege stehen darf. Auch die anderen Haupt- und Nebenrollen sind sehr gut besetzt und werden authentisch und einfühlsam gespielt. In einer Nebenrolle ist u.a. auch Michelle Williams zu sehen, die inzwischen in einer oberen Liga Hollywoods mitspielt und meiner Meinung nach jeden Film, in dem sie zu sehen ist, zu etwas Besonderem macht. Bei den Menschen in Station Agent handelt es sich in der Hauptsache um realistische, aber recht skurrile Charaktere, die aus dem Film jedoch keine echte Komödie machen, und das finde ich sehr sympathisch. Einzig die Filmmusik finde ich in diesem Zusammenang manchmal etwas unpassend, da sie bisweilen den Eindruck vermittelt, man habe es hier mit einer Komödie zu tun... Regie und Kamera setzen das Geschehen sehr gut in Szene.

Station Agent erzählt dem Zuschauer, wie schwierig aber auch wichtig es ist, andere Menschen in seinem Leben zuzulassen und seine Angst hinter sich zu lassen. Auch wenn an diesem Film nicht alles "feel good" ist, ist man am Ende in einer nachdenklichen, aber auf jeden Fall guten Stimmung, und was kann ein Film mehr leisten?


Fear and Loathing in Las Vegas
Fear and Loathing in Las Vegas
DVD ~ Johnny Depp
Wird angeboten von MedienSchätze
Preis: EUR 5,49

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Pure Geschmackssache -- meiner ist Fear and Loathing nicht, 15. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Fear and Loathing in Las Vegas (DVD)
Herausragende schauspielerische Leistungen von Johnny Depp und Benicio del Toro sowie eine sehr gute Regie können doch eigentlich nicht darüber hinwegtäuschen, dass Fear and Loathing in Las Vegas einiges fehlt, um bei allen Zuschauern als wirklich guter Film durchzugehen. Eine stringente Story wäre zum Beispiel sehr erfrischend gewesen, findet dieser Zuschauer. In kurzen Phasen des Films hatte ich Probleme, gegen Sekundenschlaf anzukämpfen.
Gerade bei Fear and Loathing werden mir wohl die meisten bei Folgendem zustimmen: Reine Geschmackssache! Meiner ist er nicht, aber ich kann andersherum gut verstehen, dass er für viele ein Kultfilm ist. Wahrscheinlich soll eben das Fehlen jeglicher Handlung die Irrungen und Wirrungen eines Drogenrauschs widerspiegeln, aber bei mir hat's nicht gezündet.
Ich habe keinerlei Erfahrung mit Drogen, weil ich schlichtweg kein Interesse daran habe. Trotzdem gibt es Filme, die sich um Drogenkonsum drehen und in deren Handlung ich mich wunderbar einfinden und einfühlen kann. Hier war es einfach nicht so. Klar sind die Trips und ihre irren Auswüchse unterhaltsam und wie gesagt ausgezeichnet gespielt und in Szene gesetzt, aber das war es dann auch. Mehr konnte ich nicht daraus ziehen.
Für mich wird Fear and Loathing also kein Kultfilm mehr, bekommt aber immerhin zwei Sterne, da wie gesagt genug Leute bei diesem Film ihre Sache gut gemacht und ein Stückchen sinnfreie Unterhaltung produziert haben.


The Unspeakable Chilly Gonzales
The Unspeakable Chilly Gonzales
Wird angeboten von Side Two
Preis: EUR 12,66

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen 40-Minuten-Egotrip mit epischem Arrangement, 11. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: The Unspeakable Chilly Gonzales (Audio CD)
Ich stand im Plattenladen meines Vertrauens und sah durch Zufall: Gonzales hat schon wieder was Neues! Er rappt wieder! Zu Orchestermusik!? Kann ja nur gut werden! Und ja: Es wurde gut.

Nachdem ich die letzten beiden Alben nach Testhören ausgelassen hatte, war ich sehr froh, dass die schnellen Reime aus Zeiten von The Entertainist oder Presidential Suite zurück sind. Dass Gonzos Innovationswut diesmal sogar so weit geht, dass er seinen "Anti-Rap" in epische Arrangements einbettet. Und dass das trotzdem zueinander passt. Auch beim musikalischen Stil wird gehörig variiert.

Trotzdem hinterlässt The Unspeakable einen zweifelnden Beigeschmack und eine nachdenkliche Stimmung. Muss man sich etwa Sorgen um Jason "Chilly Gonzales" Beck (wie er sich nunmehr im Booklet und einzelnen Versen selbst nennt) machen? Buchstäblich jeder Song ist ein Egotrip, in dem sich der Meister über sich und seine Stellung in der Musikwelt den Kopf zerbricht; in dem er seine Unzufriedenheit über das, was von ihm erwartet wird, kundtut; in dem er hinterfragt und grübelt. Man wird das Gefühl nicht los, dass Gonzo über seine letzten Versuche nach dem vergleichsweise erfolgreichen Solo Piano in eine Krise geraten ist.

Allein es ist nicht auszuschließen, dass auch dieser Eindruck nur wieder eine der Spielereien des ultimativen Entertainers ist. Und es bleibt zu hoffen, dass der ironische Esprit, der seiner Musik immer zugrunde lag und den man vor The Unspeakable stets gespürt hatte, nicht verschwunden ist und bald zurückkommt.

Ich warte ungeduldig auf Gonzales' kommende zweite Solo Piano Platte. Offenbar hört er auf sein Mikrofon:

Hello Microphone, it's me Jason
I know you prefer me on the piano, so be patient.
[...] One of these days I will
Shut up and play the piano!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 19, 2012 10:18 AM MEST


This New Century
This New Century
Preis: EUR 18,51

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen schöne Platte voller Hörproben, 11. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: This New Century (Audio CD)
Bei This New Century handelt es sich um eine schöne, leichtfüßige Platte, die einige kleine musikalische Schätze bereithält und dem Hörer fußwippend den Tag versüßen kann. In schneller Folge - zu einem guten Teil dauern die Songs nicht einmal zwei Minuten - spult Dan Reeder seine kleinen Ideen und musikalischen Verschrobenheiten ab, und wenn man nicht aufpasst, hat man beim einen oder anderen Lied vergessen zuzuhören.

Genau das macht es für mich aber auch ein wenig schwierig, mich auf die ganze Platte einzulassen: Die Songs wirken teilweise etwas unfertig; kaum wurde eine Idee in Form eines textlichen oder instrumentalen Elements etabliert und einmal wiederholt, ist das Lied schon wieder vorbei, und der Hörer bekommt den nächsten Vorgeschmack eines Songs, aus dem wieder nicht mehr wird als eine Hörprobe. Irgendwann verschwimmt bei mir alles ineinander, ich habe vergessen, welche Lieder ich im Einzelnen gehört habe, und es bleibt nur noch ein etwas beliebiger Gesamteindruck der Marke "wirklich nett" über.

Kurz: Dieses Album hat wirklich gute und originelle Ansätze, aus diesen müsste aber einfach noch ein bisschen mehr gemacht werden. Dennoch: Daumen eher rauf!


Rain Dogs
Rain Dogs
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Nach fast 30 Jahren noch immer innovativ und erfrischend!, 11. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Rain Dogs (Audio CD)
Obwohl ich schon lange wusste, dass Tom Waits ein Ausnahmekünstler und einer der wenigen ist, die sich tatsächlich nicht in eine musikalische Schublade stopfen lassen (statt das wie andere nur von sich selbst zu behaupten!), habe ich erst vor wenigen Wochen angefangen, mich ernsthaft mit seiner Musik zu beschäftigen. Nach umfangreicher Lektüre, womit am besten anzufangen wäre, habe ich mich für Rain Dogs entschieden. Kurz gesagt: Was für ein Glücksgriff!

Ich höre diese Platte 27 Jahre nach ihrem Erscheinen und denke: Das ist unglaublich innovativ! Das bricht mit Koventionen! Das ist großartig! Warum traut sich sowas sonst niemand? Es sagt schon viel über den Künstler hinter der Platte, aber auch über die zeitgenössische populäre Musik aus, wenn man ein Album, das fast so alt ist wie man selbst, für so innovativ und wegweisend hält und sich nachträglich wünscht, dass alle Musiker bei Zeiten mal ein bisschen mehr Tom Waits gehört hätten...

Zur Scheibe:
In meist recht kurzen Songs, die häufig just in einem Fade-out enden, wenn man sich gerade hineingehört hat, sucht man fast vergebens nach vorhersehbaren Harmonien und Akkorden, die der musikalischen Logik entsprechen. Aber auch die schrägen Töne, mit denen der Hörer zur Genüge konfrontiert wird, sind absolut stimmig in dieser kleinen Musikwelt. Auch nach einem dutzendmal Durchhören bietet die Platte so noch jede Menge Überraschungen. Ein paar etwas klassischere Blues-, Rock&Roll- bzw. Country-Nummern (Hang down Your Head, Gun Street Girl, Blind Love, Downtown Train), die deswegen aber auch nicht langweiliger sind, ändern da nichts am Gesamteindruck. Zumal die absolut außergewöhnliche Reibeisen-Stimme von Tom Waits, die das gesamte Spektrum zwischen aggressivem Bellen und herzzerreißendem Gesang abdeckt, jedem Song eine ganz individuelle Note verleiht.

Meine Lieblingssongs auf Rain Dogs sind eindeutig Jockey Full of Bourbon und Tango till They're Sore. Wie ich nachträglich festgestellt habe, sind eben das die zwei Titel, die Waits zum Soundtrack von Jim Jarmuschs Film Down by Law beigetragen hat (klare Empfehlung übrigens!). Schweiß, Alkohol, Blut, Sumpf - man kann es beim Hören der Musik schon fast riechen!


Das Kainsmal: Roman
Das Kainsmal: Roman
von Chuck Palahniuk
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen "Beiß mich", 12. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Das Kainsmal: Roman (Taschenbuch)
Buster "Rant" Casey ist tot. Soviel ist schon zu Beginn des Buchs Das Kainsmal klar. Und es scheint eine gute Sache zu sein, dass er tot ist, war er selbst doch für den Tod Zigtausender verantwortlich. Denn schon seit seiner frühesten Jugend, als er anfing sich absichtlich von wilden Tieren beißen zu lassen, trug er die Tollwut in sich und schien alles zu tun, damit andere sie auch bekämen. Und auch sonst ist er kein angenehmer Zeitgenosse: Buster lässt den Halloween-Spuk etwas zu real erscheinen, entwickelt unheimliche sensitive Fähigkeiten, sorgt praktisch im Alleingang für eine beispiellose Inflation in seinem Heimatnest und schließt sich, als er dieses verlässt, einer gefährlichen Subkultur an. Und hier endet seine Existenz.
In Das Kainsmal geht es aber um mehr als das: Es wird ein düsteres Bild einer möglichen nahen Zukunft gemalt. Es geht um Reglementierung und Überwachung der Gesellschaft; die radikalen Versuche der sozial Schwachen und der allgemein Gelangweilten, aus der Ödnis ihrer Existenz auszubrechen; die Kontrolle weniger über viele; die selbstgewählte Abhängigkeit von den Medien und ihren Wirkmechanismen; und nicht zuletzt auch um die Natur des Menschen.
Erzählt wird die Handlung im Stile einer Dokumentation mittels Augenzeugenberichten. Diese sind vom Autor mit voller Absicht teils widersprüchlich formuliert, sie greifen manchmal in der Handlung weit voraus, nehmen hier Bezug aufeinander, erzählen dort eine vollkommen andere Geschichte. Das ist ein Kunstgriff, der mir durchaus gefallen und der die Lesbarkeit des Romans nicht verschlechtert hat. Ich hätte mir hierbei allerdings manchmal stärkere sprachliche oder intellektuelle Unterschiede bei den erzählenden Personen gewünscht, z.B. sind allesamt fähig herumzuphilosophieren oder sich bunte Metaphern einfallen zu lassen. Und sie bewegen sich alle in etwa auf demselben sprachlichen Niveau, was allerdings auch an der Übersetzung des Romans liegen mag; ich kenne ihn nicht im Original.
Gegen Ende des Buchs nimmt der Gehalt der Science Fiction noch einmal deutlich zu, und das mag einige Leser zurecht irritieren. Mich hat es (wie der Rest des Romans) irritiert, aber auch interessiert. Das Kainsmal hat mich etwas ratlos zurückgelassen, aber gerade das beschert dem Buch in meiner Wertung den vierten Stern.


LaBrassBanda - Live im Circus Krone München
LaBrassBanda - Live im Circus Krone München
DVD ~ Marcus H. Rosenmüller
Wird angeboten von buecheroase_muenchen
Preis: EUR 14,75

36 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo gibt's hier den sechsten Stern?, 17. Juli 2010
Wenn Sie schon so weit sind, dass Sie diese Seite aufgerufen haben und diese Rezension lesen, dann verlieren Sie keine weitere Zeit! Bestellen Sie die DVD! Unverzüglich! Keine Widerrede! Keine Ausflüchte!!

Bevor Sie jetzt befürchten müssen, bevormundet und ein Opfer einer aggressiven Verkaufsstrategie zu werden, muss ich Ihnen erklären, dass ich gerade noch im direkten Affekt stehe, denn ich habe soeben zum ersten und bestimmt nicht letzten Male diese Konzert-DVD angesehen und bin so restlos begeistert, dass ich mich zunächst einmal sammeln muss.

LaBrassBanda spielen sich phasenweise in einen Rausch, jeder einzelne der fünf Musiker bekommt jede Menge Gelegenheit zum Glänzen, und der Funke springt zum Zirkus- und Heim-Publikum in einem Maße über, wie ich es noch nicht erlebt habe, so dass selbst bei einem Mundharmonikasolo (eines mir unbekannten Gastmusikers) noch anständig mitgerockt wird. Man merkt den Jungs den Spaß an der Sache in jeder Sekunde an und fühlt sich automatisch wie ein Teil der kochenden Menge im Zelt. Die zahlreichen Tempo- und Dynamikwechsel sind unglaublich kreativ und erfrischend und zudem mit fantastischer Präzision gespielt.

Vom Blute und vom Wohnort her ein "Saupreis", kann ich sogar über das durchgehend sprachliche und gesangliche Bayerisch wohlwollend hinwegsehen, wobei ich gestehen muss, aus diesem Grunde auch nicht alle Texte voll erfassen zu können. Macht nichts, gehört sich halt so für Blasmusik!

Auf der Suche nach dem sechsten Stern bin ich zwar nicht erfolgreich gewesen, aber der Überschwang meiner Bewertung sollte Ihnen schon verdeutlichen, dass es wirklich keinen Weg vorbei am Kauf dieser DVD gibt.


Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford
DVD ~ Brad Pitt
Wird angeboten von derallerletztekrieger
Preis: EUR 4,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nur Geduld, es lohnt sich!, 30. September 2009
Dieser Film erfordert eine Menge Zeit: Fast drei Stunden vergehen zwischen erster und letzter Spielsekunde, sehr langsam ist das Erzähltempo, sehr sperrig zu Beginn der Zugang zu Figuren und Handlung. Doch wer lang genug dranbleibt, wird belohnt - mit einfach fantastisch gefilmten Bildern, großartiger Schauspielkunst und einer Spannung, die sich kaum merklich immer weiter bis ins knisternd Bedrohliche steigert.
Casey Affleck als eigentlicher Hauptdarsteller zeigt eine wirklich glänzende Leistung und lässt vergessen, dass er noch einen weitaus untalentierteren Bruder hat, und er findet seinen rechtmäßigen Gegenpart in einem herausragenden Brad Pitt, dessen Darstellung des Jesse James unter die Haut geht und sehr eindringlich dessen Spagat zwischen Kriminellem und (tragischem) Helden zeigt.
Klare Kaufempfehlung für Leute mit langem Atem!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 11, 2011 11:41 PM MEST


Bad Monkeys: Roman
Bad Monkeys: Roman
von Matt Ruff
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,90

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz okay, aber etwas fade und abgedreht, 16. März 2008
Rezension bezieht sich auf: Bad Monkeys: Roman (Gebundene Ausgabe)
Mein Verhältnis zu Matt Ruff ist ein wenig zwiegespalten. Da gibt es einerseits die wirklich rundum gelungenen und mit nichts anderem als fünf Sternen zu bewertenden großen Würfe (Foll on the Hill & Ich und die anderen), und dann gab's da noch das Buch dazwischen - und nun das vierte, das leider ebenso wenig wie G.A.S. in derselben Liga mitzuspielen vermag wie die beiden erstgenannten Bücher.
Die Charaktere, von denen eigentlich nur die "Heldin" Jane etwas tiefer gehend vorgestellt wird, sind in ihrer Gesamtheit eher blass und im Falle Janes auch nicht so widersprüchlich gezeichnet, wie Ruff es gern gehabt hätte. Vergleicht man das mit den wunderbar bis ins Letzte konstruierten Charakteren von etwa Ich und die anderen, tritt schon ein deutlicher Qualitätsunterschied hervor.
Auch erzählerisch ist Matt Ruff der eine oder andere Patzer dazwischen geraten, wie etwa der Arzt, der in den einen Kapiteln häufiger Zwischenfragen stellt und in anderen wiederum gar nicht in Erscheinung tritt.
Dies alles trägt dazu bei, dass auch die Story zu großen Teilen eher dahinplätschert und hier und da den roten Faden vermissen lässt. Die schrägen Wendungen, die die letzten Abschnitte in Las Vegas mit sich bringen, sind für meinen Geschmack dann doch etwas zu abgedreht. Klar ist auch das Ende von Fool on the Hill an Abgedrehtheit kaum noch zu überbieten gewesen, aber da war zumindest auch eine ordentliche Prise Ironie deutlich zu spüren, während man danach bei Bad Monkeys vergeblich sucht.
Trotz all dieser Kritikpunkte ist auch Bad Monkeys meist solide geschrieben, erzählt eine recht interessante Geschichte mit überraschendem Ende und entführt für die Lesezeit aus dem Alltag, der dritte Stern ist mein Matt-Ruff-Bonus, den er sich (gespaltenes Verhältnis hin oder her) mit Fool on the Hill und Ich und die anderen ergaunert hat. Vorschusslorbeeren halten aber nicht ewig, und ich hoffe stark, dass noch genug Ideen für weitere tolle Bücher in Matt Ruffs Kopf schlummern.


F-Zero GX
F-Zero GX
Wird angeboten von maximus2014
Preis: EUR 46,36

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sicherlich eins der besten Cube-Spiele, ABER..., 17. Dezember 2007
Rezension bezieht sich auf: F-Zero GX (Videospiel)
... es ist verdammt schwer!!
Über die Vorzüge dieses Spiels muss ich wohl nicht mehr viel sagen: Speeeed, Grafik, Steuerung - alles perfekt! Der Wurm steckt allerdings im Schwierihkeitsgrad, denn der Story Mode ist auch für den geübten Spieler schlichtweg sehr (bzw. zu) schwer, und so hake ich in der Story noch immer in einem der Anfangskapitel fest, während ich ansonsten alles gewonnen und freigelegt habe, was es zu gewinnen und freizulegen gibt. Gegen schwer ist nichts einzuwenden, aber wenn es an unfair grenzt, bleibt in der Bewertung bei mir halt schon mal ein Stern auf der (Renn-)Strecke.
Aber nochmal: Bis auf diesen Makel ist das Spiel einfach nur genial und hätte ansonsten auch volle 5 Sterne verdient.


Seite: 1 | 2