Profil für Jones > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jones
Top-Rezensenten Rang: 153.710
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jones

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Original HTC Sensation XE G14 G18 Lautstärke Taste Knopf Laut Leise silber chrom
Original HTC Sensation XE G14 G18 Lautstärke Taste Knopf Laut Leise silber chrom
Wird angeboten von NG-Mobile
Preis: EUR 5,45

5.0 von 5 Sternen Erfüllt seinen Zweck, 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Lautstärkewippe erfüllt vollkommen ihren Zweck, für den Einbau würde ich raten nach einer Anleitung zu googeln. Bei so einem kleinen Plastikteil ist es empfehlenswert nicht selbst erst mal herum zu probieren und es möglicherweise direkt zu beschädigen oder durch zu brechen. Der Vorgang ist auch nicht komplett intuitiv.


Grin&Bear SLIM FIT T-Shirt langarm Hemd, Grau, Größe M
Grin&Bear SLIM FIT T-Shirt langarm Hemd, Grau, Größe M
Wird angeboten von i-love-outlet
Preis: EUR 26,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Betont Figur, aber die Kapuze erfüllt keine Funktion., 2. Februar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Größe M passt bei sportlicher Figur, 185 cm 76 kg, allerdings ist die Kapuze reine Deko. Die Kapuze fällt so winzig aus, dass sie, über den Kopf gezogen, "Schulterzelte" aufstellt. Abgesehen davon sitzt das Shirt ziemlich gut und betont die Figur, man sollte sich allerdings bewusst sein dass es jetzt nicht wirklich warm hält. Es ist halt eher für mäßige Temperaturen geeignet, da der Stoff schon relativ dünn ist.


Volume Button Lautstärke Taste Leise für HTC Sensation G14
Volume Button Lautstärke Taste Leise für HTC Sensation G14
Wird angeboten von gsm-company
Preis: EUR 2,79

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tut was es soll, 18. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Musste Ersatz für die durchgebrochene Lautstärkewippe meines HTCs beschaffen. Dieser Button ist, soweit ich das erkennen kann, dem Original gleich. Das Einsetzen ist nicht direkt intuitiv, also würde ich raten vorsichtshalber nach einer Anleitung zu googlen, bevor es mit dem kleinen Plastikteil zu einem Unglück kommt.


Snugg iPod Nano 6G Premium Armband, für Apple iPod Nano Uhr Armbanduhr, Clip-On in schwarz
Snugg iPod Nano 6G Premium Armband, für Apple iPod Nano Uhr Armbanduhr, Clip-On in schwarz

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Artikel hält was er verspricht, 7. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Prinzip nicht schlecht. Hat das gleiche Armband von der Stange wie einige andere günstige iPod Nano Armbänder, lediglich die Halterung ist unterschiedlich.
Habe das Armband zurückgeschickt, da für mich der Kopfhöreranschluss bei diesem Modell ungünstig war. Falls man das Ding allein als Uhr nutzen möchte, sehe ich keine Probleme, allerdings steht beim Musik hören der Kopfhörerstecker ab und man bleibt gerne an Sachen hängen.

Ganz dickes Minus an den Verkäufer Adento für den Umtausch. Habe bisher weder den Artikel, noch mein Geld zurück erhalten.


Kenwood CLX-70-W All-In-One Audio System (CD-Player, Apple iPod/iPhone dock, USB 2.0, SD/SDHC-Kartenslot, 2x 20Watt) weiß
Kenwood CLX-70-W All-In-One Audio System (CD-Player, Apple iPod/iPhone dock, USB 2.0, SD/SDHC-Kartenslot, 2x 20Watt) weiß

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Elegante Micro-Anlage mit toller Bandbreite, 4. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Mehr zum Gerät folgt, sobald ich die Anlage mit iPod getestet habe: Ich hatte einen iPod Nano 1G, der leider nicht kompatibel war. Da Apple jedoch gerade die Nanos der ersten Generation zurückruft und wohl mittlerweile gegen 6Gs umtauscht, werde ich mehr schreiben, sobald der neue Nano eingetroffen ist.

+ Sehr guter Klang für Größe und Preisklasse
+ Viele Anschlussmöglichkeiten (USB, SD-Karten, Cinch-IN, Subwoofer-OUT, iPod-Dock)
+ Schöner Formfaktor
+ Sehr gut verarbeitet (wirkt wertig)
+ Platzsparend, da sehr dünn
+ Einfache Bedienung
+ Genau richtig für Schlafzimmer oder Küche

- Nicht alle iPod-Modelle werden unterstützt: iPod Classic erst ab 6G (der Name "Classic" scheint hier Definitionssache zu sein), iPod Nano ab 2G, iPhone 2G scheinbar nicht unterstützt und sonst nur noch iPod Touch (alle Gs), kein Shuffle, etc. (laut Handbuch)
- NTFS wird nicht unterstützt, weder bei USB- noch SD-Karten-Anschluss
- Fernbedienung sehr un-ergonomisch
- könnte ein bisschen mehr Bass können

FAZIT: Verdient definitiv im Verkaufsrang weiter oben zu stehen. Ich vergebe 5 Sterne jedoch nicht leichtfertig, sondern nur wenn Erwartungen übertroffen wurden. Trotzdem war ich hier kurz davor, da es sich um ein wirklich gutes Gerät handelt. Einzig die Fernbedienung und die iPod-Kompatibilität sehe ich wirklich als Abstriche.

Update:
Habe tatsächlich einen 6G Nano als Ersatzgerät bekommen und dieser funktioniert auch super mit der Anlage. Bass ist nicht wirklich die Stärke des Geräts aber das hätte ich auch nicht erwartet und ist so keine wirkliche Enttäuschung. Ich würde die Kenwood nicht als vollwertige Anlage fürs Wohnzimmer sehen, sondern eher als sehr gutes Gerät für Küche oder Schlafzimmer.


Razer Lycosa Gaming Keyboard USB mit Audio I/O und einem USB-Anschluss
Razer Lycosa Gaming Keyboard USB mit Audio I/O und einem USB-Anschluss

37 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schlichte Tastatur in edlem Design mit ein paar kleinen Macken, 15. Februar 2008
Habe die Lycosa jetzt seit einer Woche und bin im Großen und Ganzen zufrieden.
Habe vor der Tastatur eine Saitek Eclipse gehabt, die dann von einem Tag auf den Anderen den Geist aufgeben hat. Da ich beim Umtausch mein Geld für die Eclipse zurückbekommen habe hat mich die Lycosa nur 35 Euronen gekostet, sonst wäre mir der Preis, denke ich, auch ein bisschen teuer vorgekommen. Bei Razer bezahlt man eben wie bei so vielen Marken für den Namen und das Logo mit.
Beim Kauf habe ich nach einer schlichten Tastatur mit blauer Tastenbeleuchtung passend zu meiner Razer Copperhead Maus gesucht und genau das habe ich bekommen. Ich persönlich halte nichts von 120 Extratasten, da ich beim zocken höchstens n buyscript verwende und eigentlich keine Spiele spiele, bei denen mir Macros irgendwelche ersichtlichen Vorteile bringen würden. Die Verarbeitung des Keyboards ist super und dass das Teil einfach nur schick aussieht, steht glaube ich außer Frage.
Hier also mal ein paar Einzelheiten die mir aufgefallen sind:

Die flachen Tasten
Die Laptop-ähnlichen flachen Tasten sind für mich extrem gewöhnungsbedürftig, da dies meine erste "flache" Tastatur ist. Ich stelle langsam fest, in wie vielen Situationen ich blind nach irgendeiner Taste getastet habe und jetzt aufgrund fehlenden Widerstandes der Nachbartaste drüber hinweg rutsche; Ist mir gestern bei CSS beim Bombenentschärfen passiert - nicht lustig...
Allerdings habe ich beim Schreiben nicht die geringsten Probleme. Ich glaube der Aspekt ist reine Gewöhnungssache.

Die Gummibeschichtung
Das man bei dieser Tastatur aufgrund der Gummibeschichtung eher mal merkt, wenn man mit nem Fingernagel auf eine Taste trifft bereitete mir erst auch ein wenig Kopfzerbrechen, allerdings zeigen sich bei mir, nach einer Woche Benutzung keinerlei Abnutzungserscheinungen. Und wenn ich mir meine Copperhead mal ansehe, die eine ähnliche, wenn nicht sogar die gleiche Beschichtung (ist ja auch Razer) hat, sieht die nach 1 1/2 Jahren intensiver Benutzung kaum anders aus, als beim Kauf - fühlt sich allerdings ein bisschen anders an...

Die Beleuchtung
Ja es stimmt! Die Beleuchtung fällt ein bisschen schwach aus, allerdings nicht wenn man von oben drauf guckt. Wenn man die Beleuchtung über das Touchpad so eingestellt hat, dass nur WASD beleuchtet sind, haben diese 4 Tasten genau den richtigen Helligkeitsgrad. Hier besteht jedenfalls Verbesserungsbedarf.
Je nachdem in welchem Winkel man zu Tastatur sitzt, bzw. wie weit sie von einem weg liegt, fällt es dadurch schwer, die einzelnen Tasten zu lesen. Für mich stellt das kaum ein Problem dar, aber jemandem, der nur über 2-Finger-Suchsystem tippen kann, würde ich von dieser Tastatur eher abraten.

Das Touchpad
Wenn auch die Lautstärkeregelung über das Touchpad ein wenig Feingefühl erfordert, damit es einem bei zu langem drücken nicht das Trommelfell zerfetzt, (am besten nur kurz antippen) funktioniert es ansonsten super. Mit den Mediatasten hatte ich bisher nur ein paar Probleme - je nach Spiel funktionieren die nicht immer einwandfrei. Da ich diese Funktion allerdings meistens nur bei bereits eingeschaltetem Winamp benutze, hatte ich keine Schwierigkeiten mit dem bereits anderweitig erwähnten Problem, dass das jeweilige Spiel in die Taskleiste minimiert wird. iTunes ist mir für die Benutzung während des Spielens sowieso zu Prozessorlastig und der Windows Media Player ist von Microsoft, also bäh! (Und denjenigen die sich jetzt fragen "Und was ist mit dem Realplayer?" sage ich, dass der nur ein Haufen invasiver Software-Schrott ist!)

Extras
Auf der Rückseite besitzt die Lycosa 1 USB-Hub, sowie einen Kopfhörer- und einen Mic-Anschluss. Für den Preis hätte es ruhig ein USB Anschluss mehr sein können, aber was solls - für mich reicht es, da ich eh nur einen USB-Anschluss in Reichweite brauche, um von Zeit zu Zeit meinen Mp3-Player aufzuladen.

Das Klavierlack-look Problem
...wurde hier auch schon ein paarmal angesprochen, ist mir aber Schnuppe, denn welche Tastatur versifft bitteschön nicht mit der Zeit?

Das Driver Control Weissnichwas Interface
Das Interface der Lycosa scheint mir ziemlich einfach bedienbar zu sein; Ich sage "scheint", weil ich es bis jetzt nur dazu benutzt habe, um den Default-, also den voreingestellten Media Player von Windows Media Player auf Winamp umzustellen. Die Erstellung von Profilen und die Belegung von Tasten mit Macros scheint mir jedoch ziemlich einfach zu sein.

Wenn ihr also auf der Suche nach einer Tastatur mit einer Bazillion Extrafunktionen seid, geht und holt euch die G15 oder wie das Teil heisst - ich habe gehört, die soll nicht schlecht sein. Wenn ihr allerdings euren Schreibtisch unter lauter Tasten und Knöpfen und Schiebereglern und Displays noch wiedererkennen wollt und zudem dort noch ein Beispiel schlichten und edlen Designs entdecken wollt, kann ich die Razer Lycosa nur empfehlen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 17, 2008 8:00 PM CET


Seite: 1