Profil für Technikfreak > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Technikfreak
Top-Rezensenten Rang: 134.774
Hilfreiche Bewertungen: 177

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Technikfreak

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Medisana WL 450 Lichtwecker
Medisana WL 450 Lichtwecker
Preis: EUR 46,76

55 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mankos bei der Bedienung, 24. Dezember 2012
Rezension bezieht sich auf: Medisana WL 450 Lichtwecker (Badartikel)
Ich habe den Wecker zwar nicht hier gekauft, möchte aber meine Erfahrung mit dem Gerät hier posten.

Im Grossen und Ganzen bin ich mit dem Teil zufrieden. Bei der eigentlichen Hauptfunktion - Aufwachen durch simuliertem Sonnenaufgang - gibt's nichts zu meckern, das funktioniert gut.
30 Minuten vor der eingestellten Weckzeit beginnt die Lampe mit niedriger Helligkeit zu leuchten und steigert ihre Helligkeit bis zur eingestellten Maximalhelligkeit (20 Stufen). Zur Weckzeit kommt dann Audio hinzu, also je nach Einstellung einer von mehreren Naturwecktönen oder Radio.
Die Lampe ist bei max. Helligkeit wirklich sehr hell, trotz stromsparender LED-Technik. Irgendein Surren vom Netzteil ist nicht zu hören (war ein Problem bei einigen Philips Lampen).
Das Radio ist sehr einfach (kein RDS, keine Stationstasten), aber empfangsstark und rauscht nicht.
Der Ton ist - für meine Ansprüche - gut. Die Wecktöne sind eher schlecht, die Vogelstimmen gehen noch, den Rest kann man vergessen.
Die Möglichkeit, von eigener Musik geweckt zu werden, ist praktisch nicht gegeben. Zwar verfügt der Wecker über eine Line-In-Buchse, an die man einen MP3-Player anschließen könnte, aber dann müßte der Player ja beim Schlafengehen eingeschaltet werden und die ganze Nacht durchlaufen... das ist also unbrauchbar. Bei der nächsten Generation gibt es hoffentlich einen USB-Anschluß für Sticks oder einen SD-Kartenslot.

Das größte Manko ist aber die Bedienung des Weckers. Die Funktionstasten befinden sich rund um das Display verteilt und die Beschriftung ist im Dunkeln NICHT zu lesen - um die Lampe einzuschalten, muß man schon auswendig wissen, welche Taste zu drücken ist. Bei eingeschalteter Lampe kann man die Beschriftung übrigens auch nicht erkennen, weil man vom Licht geblendet wird. Besser wäre es, wenn Die Tasten durch die dimmbare Hintergrundbeleuchtung des Displays gleich mit-hintergrundbeleuchtet wären...

Großer Mist ist auch, dass man beim Drücken der Tasten mit der zweiten Hand das Gerät festhalten muß, sonst drückt man das ganze Gerät weg. Oben auf dem Gerät hat man eine große Taste mit Test- bzw Snooze-Funktion, die man prima ertasten und einhändig drücken kann. Ich wünschte, das wäre stattdessen einfach nur ein Schalter für Licht an/aus. Und am besten wäre es, wenn Medisana direkt daneben noch eine große Taste für "Wecker aus" gesetzt hätte, dann bräuchte man die frickeligen Tasten rund ums Display nur noch für seltene Einstellungen.

Noch ein Manko, aber das ist bei den Philips-Geräten genauso: Der Wecker hat keine Gangreserve! Bei Stromausfall sind alle Einstellungen weg. Ich verstehe nicht, warum sich die Hersteller ausgerechnet hier ein paar Cent Produktionskosten sparen.

Trotz der Mankos bin ich aber zufrieden, weil es in diesem Preissegment nichts besseres gibt. Die neue Philips-Generation, jetzt ebenfalls mit LEDs, ist gleich mindestens doppelt so teuer!


Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz
Severin PG 1511 Barbecue-Elektrogrill schwarz
Preis: EUR 25,62

122 von 132 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als Kontakt-Grills!, 21. April 2010
Nachdem mein bisheriger Grill (Severin PG 2790) seinen Geist aufgegeben hatte, mußte ein neuer Grill her. Ich habe mich also ins Internet begeben und jede Menge Testberichte und Meinungen gelesen. Hängengeblieben bin ich beim Twin Top Grill "WIK 9129", der bei der Stiftung Warentest Testsieger war und hier bei Amazon sehr gute Kundenbewertungen erhalten hat. Es ist ein sogenannter Kontaktgrill, d. h. die Heizspiralen liegen nicht frei, sondern sind in der gußeisernen Grillfläche integriert. Der Vorteil ist, daß so ein Grill wesentlich energieeffizienter ist, da die Hitze der Heizspiralen in die Grillplatte geleitet wird und von dort von dem aufliegenden Grillgut "abgesogen" wird. Ein weiterer Vorteil liegt darin, daß kleines Grillgut, wie z. B. Gemüse, nicht durchs Rost fallen kann und daß Fett nicht auf die Heizspirale tropfen kann (kann krebserregende Stoffe erzeugen).
Das Ganze funktioniert aber nur, wie man sich denken kann, bei "flachem" Grillgut, also Steaks, Kotletts etc. Ich wollte aber auch Würstchen, Hähnchenflügel, Spare Ribs grillen können und war skeptisch... habe es aber auf einen Versuch ankommen lassen wegen der guten Rezensionen.
Das Ergebnis meines Tests ist leider: Es geht nicht! Das nicht-flache Grillgut liegt nur auf kleinen Berührungsflächen auf; diese Flächen sind zu klein, um das ganze Grillgut durchzugaren, und an diesen Stellen wird's schnell schwarz. War mir eigentlich vorher schon klar... immerhin: Steaks etc. gelingen schnell und gut.

2. Versuch: Der Billig-Grill "Severin PG 1511", den habe ich für 15€ inclusive Versand (!!) bekommen. Genauso wie bei meinem vorherigen Grill mit offenliegenden Heizstäben gelingt hier alles wunderbar, egal ob flach oder krumm. Würstchen sind rundherum braun, und nur so mag ich sie. Allerdings geht viel Energie an die Luft verloren und die Reinigung ist zeitaufwändiger als beim Kontaktgrill. Ist mir aber wurscht, für mich zählt in erster Linie das Grillergebnis. Das Manko mit den eventuellen krebseregenden Stoffen ist natürlich da, aber ich bin Raucher... und sollte eher mit dem Rauchen aufhören bevor ich mir darum Gedanken mache.
Jetzt habe ich 2 Grills zuhause, und den Twin Top benutze ich nur, wenn absolut nichts "Krummes" gegrillt werden soll.

Witzigerweise habe ich gestern (20.04.2010) auf Kabel 1 einen Elektrogrill-Test mit 3 Grills gesehen. Warum witzig? Weil ich 2 der 3 Grills selber habe und ich genau weiß, was die Dinger können und was nicht - den Severin und den Twin Top. Der 3. Grill ist ein 220€ teurer Grill mit Ceran-Oberfläche.
Dem Severin wurde als Billig-Grill alles mögliche Negative attestiert und hat den letzten Platz gemacht. Angeblich würde er auf höchster Stufe nur 150° erreichen und somit würde Steak-Grillen zu lange dauern. Das kann ich nicht bestätigen. Vielleicht haben sie ein Montags-Modell erwischt. Mein Severin wird knallheiß, ich grille fast nie auf höchster Stufe, weil dann manches außen zu schnell dunkel und innen noch nicht durch ist.
Würstchen sind übrigens bei den beiden höherpreisigen Modellen überhaupt nicht gelungen, das ist in dem Fernsehbeitrag deutlich zu sehen, genauso wie auch in meinem Versuch. Kleine Flächen wo's braun ist, toll! Trotzdem wurde den beiden Grills für den Bewertungspunkt "Grillergebnis" ein "+" attestiert, der Severin bekam ein "-" wegen der angeblich zu geringen Temperatur.
Danke an dieser Stelle für die objektiven Bewertungen der "Grillexperten", die nach wer-weiß-wie-langer-Zeit die Käsewürstchen zwar nicht braun, aber immerhin heiß bekommen haben. Man sieht im Fernsehbeitrag, daß der Käse beim Zerschneiden der Würstchen weich geworden ist... aber nicht, daß die Tester die kaum braunen Würstchen auch gegessen haben. Ob die wohl geschmeckt hätten? Egal. Aber ich bin mittlerweise skeptisch bei solchen Fernseh-Tests und bei Tests der Stiftung Warentest schon lange, warum würde hier den Rahmen sprengen, es ist nur schade, daß man erst auf die Nase fallen muß, um schlauer zu sein.
Ich bin auch kein Severin-Mitarbeiter, jeder Grill mit offenliegenden Heizstäben kann dasselbe wie der PG 1511, ich bin nur vom Preis-Leistungsverhältnis des PG 1511 beeindruckt. Der Alaska-Grill meiner Freundin im selben Peissegment ist bei Weitem schlechter verarbeitet, der Grillrost biegt sich durch.

Fazit: Manchmal geht die Weiterentwicklung am gewünschten Ergebnis leider vorbei. Besonders bei Elektrogrills - die vermeintlich überholten Billig-Grills mit offenen Heizstäben sind immer noch die Allrounder, die alles können.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 8, 2011 11:05 AM MEST


Seite: 1